|  |  | 

Fußball News vom: 25.06.2014 - 16:56

bet365_banner_468x60_new

WM 2014 Tipps WM 2014 Wetten

USA – Deutschland Wettquoten & Tipp WM 2014

Wieder einmal hat ein schwächerer zweiter Auftritt für ein Endspiel in der Vorrunde gesorgt; da die deutsche Nationalelf derartige Herausforderungen bislang jedoch noch immer zu meistern wusste, hat Philipp Lahm auch nach dem spektakulären 2:2 gegen Ghana nichts von seiner Zuversicht verloren. Dabei ist vor dem Duell gegen die USA ausgerechnet um den Kapitän eine unerwartete Personaldebatte entflammt – an der sich aber zumindest Jogi Löw nur mit größtem Widerwillen beteiligt.

USA – Deutschland Wettquoten & Tipp WM 2014
Lahm (l.) wird auch gegen die USA als Mittelfeldspieler auflaufen. - ©SID-IMAGES/SID-IMAGES/PIXATHLON/

Bringt Schweinsteiger die Ordnung zurück?

Der deutsche Bundestrainer hatte noch nicht einmal die recht widersprüchlichen Eindrücke des Punktgewinns gegen die „Black Stars“ verdaut, als bereits die Demontage seines zuvor unumstrittenen Leaders begann. Da sich Lahms Fehlerquote nach einem ohnehin nur mäßig gelungenen Auftritt gegen die Portugiesen am Samstagabend bedrohlich steigerte, kann es nicht überraschen, dass man sich derzeit in den Fernsehstudios und an den Stammtischen über die optimale Besetzung der »defensiven Sechs« die Köpfe wund diskutiert. Löw fiel es im ZDF-Interview allerdings sichtlich schwer, dieser leidenschaftlichen Anteilnahme auch positive Aspekte abzugewinnen: „Diejenigen, die nach dem Portugal-Spiel gesagt haben, wie gut die Lösung mit Philipp Lahm im Mittelfeld ist, die diskutieren jetzt nach einem schlechteren Spiel: Soll er nicht zurück auf die Außenverteidiger-Position?”

Der fussballportal.de Tipp: Deutschland gewinnt gegen USA

interwetten_logo_143x46

tn_fussballportal_pfeil Wetten zu USA – Deutschland bei Interwetten!

Allerdings fiel die schwächere Leistung von Lahm ohnehin nur deshalb ins Gewicht, weil mit Sami Khedira auch der unmittelbare Nebenmann einen gebrauchten Tag erwischte; schien die Rückkehr des Madrilenen in die Nationalelf nach monatelanger Verletzung zunächst überraschend reibungslos über die Bühne zu gehen, ließ ihn nun der Schlagabtausch mit den Afrikanern „körperlich ein bisschen an die Grenzen gekommen“, wie es Löw im Anschluss mit beinahe väterlicher Milde umschrieb. Doch obwohl der erstmals in Brasilien in das Vertrauen gezogene Bastian Schweinsteiger nach seiner Einwechslung die Fäden des deutschen Spiels deutlich besser in die Hand bekam, ließen die DFB-Verantwortlichen in gewohnter Weise offen, ob nun gegen die Soccer Boys von Beginn an mit einem Einsatz des Müncheners zu rechnen ist – erst am Donnerstag wird sich auch dieses die Startelf betreffende Geheimnis lüften.

Lahm startet erneut im Mittelfeld

Immerhin ist es durchaus vorstellbar, dass Löw auch noch mit weiteren Umstellungen auf den bedrohlichen Kontrollverlust gegen Ghana reagiert: Dabei dürfte allerdings wohl am allerwenigsten mit Veränderungen in der Viererkette zu rechnen sein. Da sich die Blessur von Jerome Boateng nach dem ersten Schreck als halb so wild erwies, darf sich Lahm im anstehenden Gruppen-Endspiel erneut in der defensiven Schaltzentrale versuchen, mit deren jüngsten Leistungen offenbar zumindest Hansi Flick weitgehend zufrieden war: “Wir sehen Philipp im Mittelfeld. Er gibt uns eine gute Ordnung und ein gutes Gleichgewicht. Unser Spiel im Mittelfeld greift so langsam.”

tipico-logo-neu-55x22 bet365_55x22 bet-at-home_55x22 interwetten_55x22 betway_55x22
Drei-Weg-Wette Tipico Bet365 Bet-at-home Interwetten Betway
Sieg USA 10,0 9,50 9,50 8,00 9,00
Unentschieden 3,20 3,30 3,10 3,00 3,20
Sieg Deutschland 1,55 1,61 1,55 1,65 1,60

Der Betroffene selbst ist ohnehin erfahren genug, die verständliche Kritik einzuordnen; obwohl sich das Turnier in Brasilien bislang nicht als jenes von Philipp Lahm erwies, sieht sich der Kapitän und seine Mitspieler doch für den anstehenden Schlagabtausch gerüstet: “Wenn wir unsere Leistung abrufen, sehe ich keine Gefahr, dass wir nach Hause fahren.” Bei Mats Hummels hört sich der Optimismus dagegen schon ein wenig augenzwinkernd an; offenbar hat den Dortmunder das europäische Favoritensterben gelehrt, dass man sich trotz des nur noch fehlenden Pünktchens am besten alle Optionen offen lässt: “Ich bin guter Dinge, dass wir in den nächsten Spielen den perfekten Weg finden werden. Es sind ja hoffentlich noch ein paar Partien.”

Bloß kein Unentschieden…

Mit weniger Flachs wird dagegen dem unterschwelligen Verdacht begegnet, dass mit den USA stillschweigend ein Unentschieden ausgehandelt werden könnte, welches beide Mannschaften auf sicheren Pfaden in die nächste Runde führen würde. Nicht zuletzt mit Verweis auf die „Schande von Gijon“ bei der WM 1982, als ein „Waffenstillstand“ zwischen Deutschland uns Österreich zu Lasten der Algerier ging, ist Hummels bewusst, dass sich eine derartige Übereinkunft von vornherein verbieten muss: „Es wäre grob unsportlich, sollte irgendwer solche Gedanken hegen, der auf dem Platz steht. Wir werden definitiv auf Sieg spielen. Alles andere wäre anderen Nationen gegenüber unfair.”

Aus Sicht des deutschen Trainerstabes dürfte ein solch öffentlich geschmähtes Remis ohnehin mehr Fluch als Segen sein, nachdem das jüngste Spiel zweifelsohne als ein Rückschritt zu bewerten ist, bringt nun schließlich nur eine erkennbare Steigerung gegen die USA den Glauben an den Titel zurück. Folglich geht es Flick dann auch keineswegs nur um die sportliche Fairness, wenn er den Auftritt einer DFB-Elf verspricht, die sich nicht mit weniger als einem Sieg zufriedengeben wird: “Die Playoffs haben für uns begonnen. Wir werden einen Teufel tun und uns auf einem Unentschieden ausruhen. Wir wollen das Spiel gewinnen. Und ich bin überzeugt, dass die Mannschaft die passende Antwort geben wird.”

Klinsmann peilt den Dreier an

Während Diskussionen über ein mögliches Unentschieden bei den Presskonferenzen der deutschen Nationalelf aufgrund der Geschehnisse vor drei Jahrzehnten fast automatisch auf der Tagesordnung stehen, findet es US-Coach Jürgen Klinsmann “schade, überzogen und fehl am Platz”, dass dieses Thema auch bei den öffentlichen Terminen seiner Auswahl zur Sprache kommt – schließlich sei sein aktuelles Team noch nie mit derartigen Verfehlungen auffällig geworden: “Mit Gijon haben wir als USA absolut nichts zu tun.” Und nachdem seine Mannschaft bislang überzeugte, sind die Soccer-Boys nun ohnehin auch gegen den dreimaligen Weltmeister ganz auf einen Sieg geeicht: „Da wird nichts komisch laufen. Beide wollen gewinnen und Gruppensieger werden. Das liegt in unserer DNA und auch in der von Deutschland.”

wm-2014-liveticker_deutschland-usa_400x400

Ähnliche Fußballnews

  • WM 2014 Spiel um Platz 3: Brasilien – Holland Wettquoten & Tipp

    WM 2014 Spiel um Platz 3: Brasilien – Holland Wettquoten & Tipp

    Waren die Flüge nach Rio de Janeiro längst gebucht, müssen die Teams aus Brasilien und der Niederlande das WM-Turnier nach ihren Halbfinal-Niederlagen nun bereits am Samstag im kleinen Finale zu Ende bringen. Dabei fällt es verständlicherweise beiden Lagern schwer, dem Spiel um Platz 3 mit Vorfreude entgegenzusehen – immerhin tröstet selbst ein Sieg in Brasilia niemanden über die entgangene Titelchance hinweg.

  • WM 2014 Finale: Deutschland – Argentinien Wettquoten & Tipp

    WM 2014 Finale: Deutschland – Argentinien Wettquoten & Tipp

    Es ist alles bereit! Die deutsche Mannschaft steht ganz nahe vor ihrem ganz großen Triumph. Am Sonntag (21:00 Uhr MESZ) trifft die Elf von Joachim Löw im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro im Finale der WM 2014 in Brasilien auf Argentinien. Nach der 7:1-Gala gegen den Gastgeber im Halbfinale wollen die Deutschen im Endspiel den Sack zu machen und den vierten WM-Titel erobern. Allerdings wartet mit Lionel Messi und Co. noch eine ganz harte Nuss.

  • WM 2014 Halbfinale: Holland – Argentinien Wettquoten & Tipp

    WM 2014 Halbfinale: Holland – Argentinien Wettquoten & Tipp

    Selbst wenn die holländische Torfabrik ausnahmsweise einmal in den Ausstand tritt, arten die Partien der Elftal noch immer verlässlich zu Nervenkrimis aus: Nachdem das Überraschungsteam aus Costa Rica zuletzt erst im Elfmeterschießen niedergerungen wurde, bekommt es der Vize-Weltmeister nun im Halbfinale nach der Überzeugung von Marc Wilmots aber nicht etwa mit einem zu fürchtenden Titelkandidaten, sondern nur mit einem „Team, wie jedem anderen“ zu tun.

  • WM 2014 Halbfinale: Brasilien – Deutschland Wettquoten & Tipp

    WM 2014 Halbfinale: Brasilien – Deutschland Wettquoten & Tipp

    Obwohl Brasilien im Halbfinale der Heim-WM steht und damit alle Chancen hat, den Traum vom sechsten WM-Titel zu realisieren, ist das Entsetzen bei den Südamerikanern groß. Und das hat weniger mit der wieder einmal spielerisch enttäuschenden Leistung beim knappen 2:1-Sieg im Viertelfinale gegen Kolumbien zu tun, sondern vielmehr mit der Verletzung von Hoffnungsträger Neymar. Schließlich war Neymar im bisherigen Turnvierverlauf so etwas wie die Lebensversicherung für die Brasilianer und hat letztlich großen Anteil daran, dass der Gastgeber überhaupt in die Runde der letzten Vier vorstoßen konnte.

  • WM 2014 Viertelfinale: Argentinien – Belgien Wettquoten & Tipp

    WM 2014 Viertelfinale: Argentinien – Belgien Wettquoten & Tipp

    Mit vier (knappen) Siegen in vier WM-Spielen konnte die belgische Mannschaft den Ruf des Geheimfavoriten bislang bei sämtlichen Turnier-Auftritten mit Leben erfüllen. Im Viertelfinale müssen sich die Roten Teufel nun aber erstmals mit einem Gegner messen, der – nach den Prognosen der Wettanbieter – zunächst als eine Nummer zu groß erscheint.