|  | 

Fußball News vom: 30.06.2018 - 16:29

bet365_banner_468x60_new

WM 2018 Wetten

Belgien – Japan WM 2018 Tipp, Wetten & Quoten

Mit drei Vorrundensiegen haben die Rode Duivels ihre Titelambitionen in Russland eindrucksvoll bekräftigt. Am Montag gehen die Wettanbieter nun auch im Achtelfinale von einem überzeugenden Arbeitsnachweis aus.

Belgien – Japan WM 2018 Tipp, Wetten & Quoten
Belgien setzt auf Stürmer Lukaku. (© KIRILL KUDRYAVTSEV / AFP / picturedesk.com)

Gegen die blauen Samurai werden die Belgier mit der deutlichsten Favoritenstellung der ersten K.-o.-Runde ausgestattet – der vermeintlich vorgezeichnete Aufstieg in das Viertelfinale ist lediglich mit circa 1,2 quotiert.

Mit der enorm nach oben geschraubten Fallhöhe scheint sich aber nicht jeder rote Teufel wohlzufühlen; so erinnert Coach Roberto Martinez daran, dass es auch die Partie in Rostow erst einmal zu spielen gilt: “Wir sind der Favorit, wenn man auf die Weltrangliste schaut, aber das hilft uns nicht.”

Um keine böse Überraschung zu riskieren, bereitete der Trainer seine Mannen gewohnt generalstabsmäßig vor; bei etlichen geheimen Trainingseinheiten wurden die eigenen Planungen vor den neugierigen Augen der Öffentlichkeit versteckt.

 


Der fussballportal.de Tipp: Belgien gewinnt gegen Japan*

zur besten Belgien Quote bei Interwetten


* nach regulärer Spielzeit
 

Lukaku gibt grünes Licht

Die Geheimniskrämerei sorgt insbesondere bezüglich der Frage für Spannung, mit welchem Personal der belgische Trainer im Achtelfinale seine Innenverteidigung ins Rennen schickt.

Die angeschlagen zur WM gereisten Vermaelen und Kompany hatten im weitgehend bedeutungslosen Duell gegen die Three Lions (1:0) zwar erfolgreich ihre ersten Gehversuche absolviert – nach wie vor bleibt aber offen, ob das Duo auch schon für ein Alles-oder-Nichts-Spiel taugt.

Die entsprechenden Zweifel wurden nicht zuletzt auch von Martinez selbst befeuert: “Medizinisch sind wir von ihrer Tauglichkeit überzeugt”, sagte der 44-Jährige auf der Pressekonferenz, “es geht um die Wettkampffitness.”

 

WM-Quoten für Belgien – Japan:

Drei Weg WetteSieg BelgienUnentschiedenSieg JapanAnbieter
Tipico Fussball Wetten1,354,7010,0Tipico
Bet365 Fussball Wetten1,365,0010,5Bet365
Interwetten Fussball Wetten1,404,509,00Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten1,405,0010,0Bet3000
Betway Fussball Wetten1,364,7511,0Betway
Sunmaker Fussball Wetten1,345,0010,25Sunmaker
Betfair Fussball Wetten1,365,0011,0Betfair
XTiP Fussball Wetten1,384,8510,08XTiP

* Nach regulärer Spielzeit. Quoten Stand vom 2.7.2018, 12:04 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Die natürlich noch fehlende Spielpraxis dürfte einem Einsatz im Zweifelsfalle aber wohl kaum im Wege stehen; beim 5:2 gegen die Adler von Karthago hatten sich die Vertreter Alderweireld und Boyata schließlich nicht unbedingt für höhere Aufgaben empfehlen können.

Mit offenen Karten wird von den Belgiern hingegen bezüglich der Personalie Romelu Lukaku gespielt, der infolge einer im zweiten Gruppenspiel erlittenen Knöchelverletzung gegen die Three Lions nicht zum Einsatz gekommen war.

Angesichts schmerzfrei bestrittener Trainingseinheiten wird der Stürmer am Montagabend wieder in der Startelf stehen; nach bereits zwei markierten Doppelpacks kann der 25-Jährige somit schon im Achtelfinale den Sprung an die Spitze der Torjägerliste anvisieren.

 

Japan arbeitet mit allen Tricks

Dabei haben die Japaner aber freilich nicht nur den Riecher des ManU-Stars zu fürchten; mit insgesamt neun Buden stellten sich die Belgier in den vergangenen beiden Wochen als torhungrigste Truppe der WM-Vorrunde heraus.

In der Gruppenphase hatten sich allerdings auch die in der Vorbereitung meist harmlos agierenden Japaner überraschend stürmisch präsentiert; vor allem gegen Kolumbien (2:1) und den Senegal (2:2) war die Mannschaft mit von Beginn an nach oben geklappten Visieren unterwegs.

 

WM-Quoten für Belgien – Japan: Wer kommt ins Viertelfinale?

Wer kommt weiter?
Belgien1.15
Japan5,50

Bei Bet3000

* Quoten Stand vom 2.7.2018, 12:08 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Dank der hier eingesammelten vier Zähler konnten sich die blauen Samurai zuletzt gegen Polen auf die bloße Besitzstandsverwahrung verlegt: Weil der 0:1-Rückstand gerade so eben zum Weiterkommen reichte, zeigte sich Japan in der Schlussphase gar nicht mehr am Ausgleich interessiert.

Insbesondere die Nachspielzeit rief unselige Assoziationen an die einstige „Schande von Gijon“ hervor; gegen die sich den Ball nur noch in der eigenen Hälfte zupassenden Japaner griff die knapp in Front liegende polnische Mannschaft gar nicht mehr in das Geschehen ein.

 

“Am Schluss sieht es natürlich nicht so gut aus. Das Publikum hat dann auch gepfiffen. Aber für uns ist das Wichtigste, dass wir weiter sind.”

– Nach dem Nichtangriffspakt nahm Gotoku Sakai den populären Standpunkt ein, dass der Zweck durchaus die gewählten Mittel heiligen kann.

 

Obwohl die anschließenden Äußerungen deutlich machten, dass auch den japanischen Spielern ob des Nichtangriffspakts unwohl war, hatten diese sich doch der „Richtlinienkompetenz“ von Trainer Akira Nishino gebeugt, der dann im Anschluss auch die gesamte Verantwortung auf seine Kappe nahm:

“Ich bin nicht glücklich darüber, aber es ist eine WM – und da passieren so Dinge eben. Sie waren loyal. Die Situation hat mich dazu gezwungen, die riskante Entscheidung zu treffen, sich auf das andere Spiel zu verlassen.”

 

Mit ausgeruhtem Personal ins Achtelfinale

Für Aufsehen hatte der Nationaltrainer am dritten Vorrundespieltag allerdings auch schon mit seiner Startaufstellung gesorgt. Obwohl der Aufstieg noch gar nicht besiegelt war, rotierten gleich sechs verdiente Leistungsträger der ersten beiden Partien auf die Bank.

Hätte sich der japanische Trainer im Falle des Scheiterns zweifelsohne zum Depp gemacht, wurde Nishino nach dem auf der letzten Rille bewerkstelligten Aufstieg unter anderem von Keisuke Honda für seinen weitsichtigen Wagemut gefeiert:

 

Romelu Lukaku Belgien (KIRILL KUDRYAVTSEV / AFP / picturedesk.com)

Bild: Vier Tore erzielte Romelu Lukaku in den ersten beiden WM-Spielen.
(© KIRILL KUDRYAVTSEV / AFP / picturedesk.com)


 

“Ich habe mit ihm gesprochen, warum er sechs Spieler austauscht, aber er wollte Risiko gehen. Er hat bereits an das nächste Spiel gedacht. Das war eine großartige Entscheidung. So etwas habe ich noch nicht gesehen.”

Mit der Schonung seiner Top-Stars hat der Trainer nun zumindest hinsichtlich der Physis für ein Stück weit Waffengleichheit im Achtelfinale gesorgt – schließlich war das letzte Gruppenspiel von den Belgiern gleich zur Gänze mit einer B-Elf bestritten worden.

 

WM Wettanbieter Prognose Belgien vs. Japan

Auch gegen einen ähnlich erholten Gegner wird von den Buchmachern im Achtelfinale aber natürlich noch immer auf die offenkundigen qualitativen Vorzüge der Belgier vertraut.

Ließ bereits die eingangs erwähnte Aufstiegsquote bezüglich des erwarteten Spielausgangs tief blicken, lässt sich auch mit einem Tipp auf einen belgischen Sieg innerhalb der regulären Spielzeit nur ein äußerst überschaubares Vermögen machen.

 

Gewinnt Belgien beide Spielhälften?
Ja2,85
Nein1.30

Bei Interwetten

* Quoten Stand vom 2.7.2018, 12:10 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Die klassische Dreiwege-Wette stellt im Höchstfall Quoten von rund 1,4 in Aussicht, sofern die Rode Duivels ihrer Favoritenstellung in der zu erwartenden Weise Rechnung tragen – während etliche Bookies einen glatten Sieg der blauen Samurai mit einer ebenso glatten 11,0 quotieren.

Immerhin scheint es aber zumindest denkbar, dass Japan in Rostow in die Nähe einer Verlängerung kommt: Mit maximalen Remis-Quoten von 4,8 wird ein Unentschieden nach 90 Minuten zwar nicht gerade als wahrscheinlich, aber eben auch nicht als gänzlich ausgeschlossen angesehen.

 

WM Wett Tipp Belgien vs. Japan: Rote Dominanz von A bis Z

Trotz dieser minimalen Einschränkung lassen sich die Prognosen der Wettanbieter aber doch auf den großen gemeinsamen Nenner bringen, dass eine weitere belgische Gala am Montag als ziemlich wahrscheinlich anzusehen ist.

Nach den bislang in Russland zum Besten gegebenen Kostproben sehen auch wie es wenig originell als naheliegend an, dass nun auch das qualitativ gleichfalls nicht der ersten Garde zuzurechnende Japan zum fröhlichen Abschuss freigegeben wird.

Da sich das Geschehen von der ersten bis zur letzten Minute vornehmlich in Richtung des asiatischen Tors bewegen dürfte, gehen wir davon aus, dass Belgien beide Halbzeiten für sich entscheidet – eine lukrative Spezialwette, mit der sich der Einsatz im Erfolgsfall knapp verdreifachen lässt.

 


 

Ähnliche Fußballnews

  • Frankreich – Kroatien WM 2018 Tipp, Wetten & Quoten

    Frankreich – Kroatien WM 2018 Tipp, Wetten & Quoten

    Frankreichs zweiter Streich oder kroatische Premiere? Mit großer Spannung wird am Sonntag (17:00 Uhr) das Finale der Fußball-WM in Russland erwartet. Im Moskauer Luschniki-Stadion greift Frankreich nach seinem zweiten Weltmeistertitel. Kroatien hat zum ersten Mal den Sprung in ein Endspiel geschafft.

  • Belgien – England WM 2018 Tipp, Wetten & Quoten

    Belgien – England WM 2018 Tipp, Wetten & Quoten

    Für Belgien und England sind die Träume vom großen Finale zwar geplatzt, das kleinen Finale bietet nun aber zumindest die Chance auf Wiedergutmachung. Fans und Tipper dürfen sich dabei auf ein Offensivspektakel einstellen.

  • 7 interessante Wetten zum WM-Finale Frankreich – Kroatien

    7 interessante Wetten zum WM-Finale Frankreich – Kroatien

    Brisanz pur! Die WM 2018 in Russland findet am Sonntag (17:00 Uhr) im Luschniki-Stadion von Moskau ihren Höhepunkt. Im Finale treffen Frankreich und Kroatien aufeinander. Dem Anlass entsprechend ziehen die Online-Bookies noch einmal alle Register und liefern ein schier unermessliches Angebot an WM Wetten.

  • Kroatien – England WM 2018 Tipp, Wetten & Quoten

    Kroatien – England WM 2018 Tipp, Wetten & Quoten

    Im zweiten Halbfinale der Fußball-WM 2018 stehen einander am Mittwoch (20:00 Uhr) im Moskauer Luschniki-Stadion Kroatien und England gegenüber. Der Sieger steht im Endspiel, das am Sonntag um 17:00 Uhr an gleicher Stelle angepfiffen wird.