|  | 

Fußball News vom: 13.07.2018 - 10:38

bet365_banner_468x60_new

Wett News

Wimbledon 2018 Quoten: Kerbers Chancen im Finale gegen Williams

Im Gegensatz zu den deutschen Fußballern hat Angelique Kerber in diesem Sommer auf Rasen die Chance auf einen Titelgewinn. Dafür müsste sie am Samstag das Finale gegen Serena Williams gewinnen, die in Wimbledon seit 2015 unbesiegt ist…

Wimbledon 2018 Quoten: Kerbers Chancen im Finale gegen Williams
Triumphiert Angelique Kerber am heiligen Rasen von WImbledon? (© Tim Ireland / AP / picturedesk.com)

Am Samstagnachmittag wird in Wimbledon auf jeden Fall ein neues Kapitel Tennis-Geschichte geschrieben – entweder von Serena Williams oder von Angelique Kerber.

Gewinnt Williams das Finale, dann wäre dies ihr insgesamt 24 Grand-Slam-Titel im Einzel und sie würde mit der bisherigen Rekordhalterin Margret Smith Court gleichziehen. Die Australierin gewann zwischen 1960 und 1973 zwei Dutzend Major-Turniere – so viele wie keine andere.

Sollte jedoch Kerber dieses Endspiel – das am Samstag ab 15 Uhr auch im ZDF zu sehen ist – für sich entscheiden, wäre dies der erste deutsche Wimbledon-Triumph im Einzel seit Steffi Graf 1996.

Bereits 2016 hätte die Kielerin die Chance gehabt, in die Fußstapfen der „Gräfin“ zu treten, doch damals verlor Kerber das Finale. Gegen Serena Williams. Jetzt bietet sich plötzlich die Möglichkeit zur Revanche.

 


Der fussballportal.de Tipp: Serena Williams gewinnt gegen Angelique Kerber

zur besten Williams Quote bei Interwetten


 

Kerbers “Auferstehung”

Kerber war nach ihrem Zwei-Satz-Sieg im Halbfinale gegen Jelena Ostapenko sichtlich zufrieden und strahlte bis über beide Ohren: “Es ist so ein großartiges Gefühl, wieder im Finale zu sein. Ich bin wirklich glücklich und stolz, dass ich wieder in einem Grand-Slam-Finale bin.“

Und ausgerechnet in Wimbledon, dem größten, wichtigsten, prestigeträchtigsten Schauplatz der Tennis-Branche, erlebt Kerbers Wiederauferstehung ihren Höhepunkt.

 

Wimbledon 2018 Quoten für Finale Kerber – Williams:

Drei Weg WetteSieg KerberSieg WilliamsAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,551,50Tipico
Bet365 Fussball Wetten2,751,50Bet365
Interwetten Fussball Wetten2,701,50Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten2,601,45Bet3000
Betway Fussball Wetten2,601,50Betway
Sunmaker Fussball Wetten2,701,48Sunmaker
Betfair Fussball Wetten2,621,53Betfair
XTiP Fussball WettenXTiP

* Quoten Stand vom 14.07.2018, 12:45 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Als “brutalen Absturz” hatte die große Blondine ihr dunkles Jahr 2017 beschrieben – mit den vielen Enttäuschungen in den Grand-Slam-Bewerben (zwei Mal Achtelfinale, zwei Mal aus in Runde 1) und dem Fall aus den Top-10 der Weltrangliste.

Doch seit Jahresbeginn läuft es bei Kerber wieder, wie das Halbfinale bei den Australian Open sowie das Viertelfinale in Roland Garros belegen – und jetzt steht sie sogar wieder im Endspiel. “Es ist schon eine große Befriedigung, wie ich das alles gedreht habe”, sagte Kerber schon vor ihrem Halbfinale.

 

Wieviele Sätze gibt es im Finale?
Über 2,52.40
Unter 2,51.50

Bei Tipico

* Quoten Stand vom 14.7.2018, 12:46 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Dass sie nun wieder in der Lage ist, bis zum Schluss um die Siegestrophäe mitzuspielen zeigte sich in diesem Semifinal-Spiel. Die Lettin setzte Kerber immer wieder unter Druck, wie 30 Winner belegten. Doch Kerber wartete geduldig auf ihre Chancen und nützte diese eiskalt.

Letztlich gewann sie gegen Ostapenko ziemlich glatt in zwei Sätzen und hat nun zum zweiten Mal nach 2016 die Chance, das Turnier auf dem heiligen Rasen von Wimbledon zu gewinnen.

Die Tennis-Legende Billie Jean King ist davon überzeugt, dass Kerber der Coup gelingen kann: “Ich traue ihr zu, es in diesem Jahr zu schaffen – Angie wirkt sehr überzeugend.“

 

Williams: In Wimbledon mit 20 Match-Siegen in Folge…

Allerdings wartet nun im Endspiel die wohl schwierigste Aufgabe: Serena Williams.

 
Die Jung-Mama hat in Wimbledon bereits sieben Mal gewonnen – zuletzt 2016 (gegen Kerber) – und peilt nun Historisches an: Es wäre ihr insgesamt 24. Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier – so viele hat bislang nur die Australierin Margret Smith Court geschafft.Zudem wäre es für Williams der erste Major-Triumph als Mutter.
 

Auch dieses Kunststück haben nicht viele vor ihr geschafft. In Wimbledon ist dies zuletzt Evonne Goolagong-Cawley 1980 gelungen. „Damit würde für mich ein Traum in Erfüllung gehen“, strahlte Serena nach ihrem Halbfinal-Sieg gegen Julia Görges.

 

20180712_PD3507 (RM) Tim Ireland / AP / picturedesk.com Angelique Kerber Wimbledon

Bild: Zum zweiten Mal nach 2016 steht Angelique Kerber im Finale von Wimbledon – und wie vor zwei Jahren trifft sie im Endspiel auf Serena Williams. Kann Kerber diesmal gewinnen? (© Tim Ireland / AP / picturedesk.com)


 

Damit verhinderte Williams nicht nur das erste Grand-Slam-Endspiel für Görges, sondern auch das erste rein deutsche Damen-Endspiel in Wimbledon seit 1931.

Doch das störte Williams natürlich nicht. Sie ließ sich lieber zu ihrem insgesamt 30. Major-Endspiel gratulieren und staunte schließlich auch etwas über sich selbst: „Damit hätte ich gar nicht gerechnet.“

Bescheidenheit zählt normalerweise nicht zu den bekanntesten Eigenschaften der egozentrischen Diva, die erst das vierte Turnier nach ihrer Baby-Pause bestreitet. Bei den French Open vor einigen Wochen zog sie im Achtelfinale noch den Kürzeren, hier am heiligen Rasen fühlt sie sich aber pudelwohl.

 

Wer gewinnt den 1. Satz?
Kerber2.37
Williams1.53

Bei Bet365

* Quoten Stand vom 14.7.2018, 12:47 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Und es ist, als wäre sie nie weg gewesen…

 
Da die ehemalige Nummer 1 im Vorjahr das Turnier verpasste, ist sie im Rasen-Mekka von Wimbledon schon seit drei Jahren unbesiegt – aufgrund ihrer Titel-Triumphe von 2015 und 2016 hält sie auf dem heiligen Grün nun schon bei 20 Match-Siegen in Folge!
 

Mit Match-Sieg Nummer 21 würde sie in ihrem insgesamt zehnten Wimbledon-Finale den achten Titelgewinn fixieren. Das heißt im Umkehrschluss: Nur zwei Mal hat sie ein Endspiel auf dem heiligen Rasen verloren – 2004 gegen Maria Scharapowa und 2008 gegen Schwester Venus.

 

Die Wettanbieter sehen Serena Williams deutlich in der Favoritenrolle

Kerber möchte Williams die dritte Finalniederlage in Wimbledon zufügen, doch dies wird ein hartes Stück Arbeit.

Nur zwei der bisherigen acht Duelle konnte sie gegen die US-Amerikanerin gewinnen. Hoffnung könnte ihr machen, dass sie schon einmal ein Grand-Slam-Endspiel gegen Williams gewonnen hat: 2016 bei den Australian Open.

 

2.20
Serena Williams
gewinnt das Finale 2:0

Bei Betway

* Quoten Stand vom 14.7.2018, 12:47 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Dennoch sehen die Wettanbieter die Deutsche nur als Außenseiterin. Williams geht gemäß den Siegquoten als haushohe Favoritin in dieses Finale. Während es für die US-Amerikanerin nur Siegquoten von etwa 1,50 gibt, ist ein Kerber-Sieg mit Quoten von etwa 2,70 „dotiert“.

Gemäß den Satzwetten gehen die Online-Buchmacher sogar davon aus, dass Williams dieses Finale glatt in zwei Sätzen gewinnen wird…

Für Freunde des Sportwettens, die sich auf keine Siegerin festlegen wollen oder können, gibt es zu so einem Match natürlich sehr viele Zusatzwetten – wie beispielsweise “Über/unter 21,5 Games im Match” oder, ob das Finale über zwei oder drei Sätzen gespielt wird.

Ähnliche Fußballnews