|  | 

Fußball News vom: 02.08.2018 - 12:59

bet365_banner_468x60_new

Wett News

Welcher Bundesliga-Trainer fliegt zuerst? Das sagen die Wettanbieter!

Welchen Bundesliga-Trainer erwischt es zuerst? Diese Frage stellen sich auch einige Buchmacher, von denen entsprechende Wettmärkte zur Verfügung gestellt werden. Mögliche Kandidaten gibt es zuhauf – ein Überblick:

Welcher Bundesliga-Trainer fliegt zuerst? Das sagen die Wettanbieter!
Labbadia muss beim VfL liefern. (©Elmar Kremser / dpa / picturedesk.com)

Als Fußballtrainer in der Bundesliga lebt es sich gefährlich. Ehe man sich versieht, ist die erste anhaltende Krise da und schon wird alles infrage gestellt.

Nicht selten steht am Ende eine Entlassung, ist der Trainer doch das am einfachsten zu tauschende Glied in der Kette.

Auch die neue Saison wird wieder das eine oder andere Trainer-Opfer fordern.

Einer der Top-Kandidaten auf die erste Entlassung ist Bruno Labbadia, der beim notorischen Krisenklub VfL Wolfsburg das Zepter schwingt.

 

Buchmacher: Labbadia Favorit für ersten Rauswurf

Ging es in der Vorsaison für “Feuerwehrmann” Labbadia nur darum, die Kohlen aus dem Feuer zu holen und die Wölfe vor dem Abstieg zu bewahren, so liegt die Messlatte nun vor dem Saisonstart deutlich höher.

Bleibt der Erfolg wie in den vergangenen Jahren aus, ist nicht unbedingt mit allzu viel Nachsicht seitens der Klub-Verantwortlichen zu rechnen.

Frag nach bei Andries Jonker, der in der abgelaufenen Spielzeit der erste Trainer war, der seine Sachen packen musste.

 


Tipp für die erste Trainer-Entlassung: Bruno Labbadia

zur Trainerwette bei Bet-at-home


 

Gladbach und Bremen als heißes Trainerpflaster

Frühe Entlassungen gab es in den vergangenen Jahren auch in Bremen und Gladbach. Florian Kohfeldt und Dieter Hecking sollten also gewarnt sein. Letzterer war bereits in der abgelaufenen Saison in der Kritik gestanden, nachdem er mit den Fohlen nicht über Rang neun hinausgekommen war.

Läuft es abermals nicht nach Wunsch, könnte sich die Schlinge für Hecking enger ziehen.

 

Erste Trainerentlassung bei Bet-at-home

Jetzt bei Bet-at-home auf die erste Trainerentlassung in der Bundesliga wetten!

 

Etwas geduldiger dürfte man hingegen in Bremen sein. Immerhin hatte Kohfeldt die Werderaner zuletzt aus dem Tabellenkeller geholt und die Meisterschaft mit einem für Bremer Verhältnisse guten 9. Platz abgeschlossen.

In den vergangenen beiden Jahren hatten die Bremer mit dem Saisonstart allerdings stets ihre liebe Not. Ob Kohfeldt diesem Negativtrend entgegenwirken kann?

 

Breitenreiter mit Hannover vor schwerer Saison

Einen Negativtrend zu bekämpfen gilt es auch in Hannover. Dort steht Andre Breitenreiter vor der schwierigen Aufgabe, mit den Niedersachsen das verflixte zweite Jahr zu überstehen.

Nicht selten heißt es für Aufsteiger nämlich nach der zweiten Saison wieder Abschied nehmen.

Schafft es Breitenreiter nicht, das Ruder nach dem starken Leistungsabfall aus der vergangene Rückrunde wieder rumzureißen, kann es für die Niedersachsen und nicht zuletzt für ihn selbst schnell brenzlig werden.

 

8.00
Fliegt zuerst
Andre Breitenreiter

Bei Bet-at-home

* Quoten Stand vom 02.08.2018, 12:45 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.

 

Kann Hütter die hohen Erwartungen erfüllen?

Heikel ist die Situation auch für Sandro Schwarz in Mainz, wo den 05ern nach dem jüngsten Beinahe-Abstieg heuer abermals ein Kampf ums Überleben blüht. Aber auch Frankfurts neuer Head Coach Adi Hütter steht vor einer schweren Saison.

Schließlich gilt es nicht nur in die großen Fußstapfen von Niko Kovac zu treten, der mit dem Cup-Triumph die Erwartungshaltung in der Bankenmetropole in die Höhe getrieben hat. Auch muss Hütter eine Weg finden, die durch den Europacup entstehende Doppelbelastung zu kompensieren.

Andernfalls könnte ein ähnliches Schicksal wie in Köln drohen – samt frühzeitiger Entlassung.

Gefährdet sind freilich auch die übrigen Mittelständler-Trainer in Augsburg (Manuel Baum), Berlin (Pal Dardai) und in Stuttgart 8Tayfun Korkut) sowie jene der Aufsteiger aus Düsseldorf (Friedhelm Funkel) und Nürnberg (Michael Köllner).

 

Bei diesen Trainern winken Top-Quoten

Weniger Sorgen müssen sich dagegen Heiko Herrlich (Leverkusen), Julian Nagelsmann (Hoffenheim), Lucien Favre (Dortmund) und Domenico Tedesco (Schalke) machen.

Sie alle stehen bei Teams unter Vertrag, denen aufgrund ihrer Qualität eine gute Saison zuzutrauen ist. Bis es hier zu einer Trainerentlassung kommt, dauert es für gewöhnlich ein wenig.

 

50.0
Fliegt zuerst
Domenico Tedesco

Bei Bet-at-home

* Quoten Stand vom 02.08.2018, 12:45 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Auch Niko Kovac sitzt (vorerst) fest im Sattel.

Es müsste schon mit dem Teufel zugehen, dass der Kroate der erste entlassene Trainer dieser Bundesliga-Saison wird, immerhin übernahm er im Sommer nicht nur eine funktionierende Mannschaft, sondern zugleich den großen Dominator der vergangenen Jahre.

Ralf Rangnicks Doppelfunktion als Trainer und Sportchef wiederum ist bereits von Haus aus eine gute Ausgangslag, um möglichst lange das Amt des Übungsleiters zu bekleiden. Und auch die Ära Streich wird wohl kaum nach sieben langen Jahren als Cheftrainer des SC Freiburgs nun plötzlich ein jähes Ende nehmen.

 

Der Wettanbieter Bet-at-home im Test

Ähnliche Fußballnews