|  | 

Fußball News vom: 14.07.2017 - 12:27

bet365_banner_468x60_new

Fussballwetten

Telekom Cup mit dem FC Bayern: Wer gewinnt? – Tipp & Wettquoten

Erstes Highlight! Die Bundesligisten schwitzen für die neue Saison und schon kurz nachdem die Vorbereitung gestartet ist, steht eine erste große Prüfung an. Borussia Mönchengladbach lädt am Samstag zum Telekom Cup, an dem heuer neben den “Fohlen” Werder Bremen, 1899 Hoffenheim und der FC Bayern teilnehmen.

Telekom Cup mit dem FC Bayern: Wer gewinnt? – Tipp & Wettquoten
Bayerns Neuer: James Rodriguez (links). (© Frank Hoermann / dpa Picture Alliance / picturedesk.com)

Der Telekom Cup hat sich seinen fixen Platz in der Vorbereitung längst verdient. Zum insgesamt neunten Mal wird das “Blitzturnier”, das innerhalb eines einzigen Tages vier Top-Spiele bietet, ausgetragen. Die Spielzeit beträgt 45 Minuten. Steht es unentschieden, dann folgt sofort ein Elfmeterschießen, um den Sieger zu ermitteln.

 

Borussen peilen “Heimsieg” an

Borussia Mönchengladbach, das zum dritten Mal als Gastgeber fungiert, will sich am Samstag mit Gastgeschenken zurückhalten und sich bei seinem fünften Antreten endlich den Sieg holen. Platz zwei 2013 war bislang das höchste der Gefühle. Die Borussen treffen im Halbfinale (14:00 Uhr) auf Werder Bremen.

 


Der fussballportal.de Tipp: Bayern München gewinnt den Telekom Cup

Wetten zum Telekom Cup 2017 bei Interwetten


 

Die Generalprobe ist nicht unbedingt nach Wunsch verlaufen. Die “Fohlen” kamen gegen den belgischen Erstligisten KAS Eupen über ein 2:2 nicht hinaus. “In der zweiten Halbzeit hätte es auch 3:2 oder 4:2 für uns stehen können. Es war ein Auf und Ab – das bringt ein Vorbereitungsspiel meistens mit sich”, wollte Hecking das Ergebnis der Testpartie aber auch nicht überbewerten.

Gegen Werder Bremen wird sich die Borussia aller Voraussicht nach besser eingespielt präsentieren. Die Fans können sich viele Tore erhoffen, denn in den letzten vier Heimspielen gegen die Bremer in der Bundesliga gelangen Gladbach jeweils mindestens vier Treffer. Beim Telekom Cup wird allerdings nur eine Halbzeit gespielt. Ganz so viele Tore dürften es also nicht werden.

 

Drei Weg WetteSieg GladbachUnentschiedenSieg BremenAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,352,703,50Tipico
Bet365 Fussball Wetten2,372,753,00Bet365
Interwetten Fussball Wetten2,502,803,10Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten2,502,903,50Bet3000
Betway Fussball Wetten2,402,753,40Betway
Sunmaker Fussball WettenSunmaker
Betfair Fussball WettenBetfair

 

Bremen will weiße Weste behalten

Werder Bremen hat beim Telekom Cup eine 100-prozentige Erfolgsquote zu verteidigen. Der SVW nahm bislang ein Mal teil und konnte 2012 auch gleich gewinnen. Die Mannschaft von Trainer Alexander Nouri hat ein Trainingslager im Zillertal hinter sich, das allerdings von einem schweren Zwischenfall überschattet wurde.

Im Testspiel gegen Ajax Amsterdam erlitt Abdelhak Nouri ein Herzkreislaufversagen und musste wiederbelebt werden. Der Nachwuchsspieler hat dabei schwere, bleibende Schäden am Gehirn davongetragen.

 

Video: Der erste Test von Borussia Mönchengladbach verlief noch ein wenig holprig. Gegen den Regionalligisten Wuppertaler SV gab es dennoch einen 1:0-Erfolg. Mit den Bremern wartet aber ein ganz anderes Kaliber. (Quelle: YouTube/Borussia Mönchengladbach)

 
Nichtsdestotrotz muss sich Werder, das seine Anteilnahme ausgedrückt hat, wieder auf das Sportliche konzentrieren. Die Norddeutschen müssen sich im Spiel gegen Gladbach mit der Rolle des Außenseiters zufrieden geben. Laut Meinung der Wettanbieter sollten sich die “Fohlen” knapp durchsetzen können.

 

Bayern gegen Hoffenheim klarer Favorit

Weitaus eindeutiger ist die Ausgangslage beim zweiten Halbfinale (15:15 Uhr), in dem der FC Bayern München auf 1899 Hoffenheim trifft. Der Titelverteidiger geht als haushoher Favorit in das Duell mit dem Vierten der abgelaufenen Bundesliga. Die Münchner haben zuletzt mit ihrem angekündigten “Granatentransfer” für Schlagzeilen gesorgt.

 

20170713_PD1806 (RM) James Rodriguez FC Bayern © Frank Hoermann / dpa Picture Alliance / picturedesk.com

James Rodriguez, die neue “Granate” des FC Bayern, befindet sich bereits mitten im Training und könnte am Samstag beim Telekom Cup seine Premiere im Bayern-Dress feiern. (© Frank Hoermann / dpa Picture Alliance / picturedesk.com)

 
James Rodriguez wechselte – zunächst auf zweijähriger Leihbasis – von Real Madrid an die Säbener Straße und könnte bereits beim Telekom Cup zum ersten Mal im Dress des FC Bayern auflaufen. Gespannt dürfen die Fans aber vor allem auf den Rekordtransfer Corentin Tolisso sein. Der FCB ließ sich die Dienste des Franzosen über 40 Millionen Euro kosten.

Die Bayern sind für die neue Saison also gut gerüstet, beim Telekom Cup soll es einen ersten ernsthaften Aufgalopp des deutschen Rekord- und Serienmeisters geben. Das Ziel der Münchner beim Vorbereitungsturnier in Gladbach ist klar: nach den Erfolgen 2013, 2014 und im Januar 2017 soll Titel Nummer vier geschafft werden.

 

TSG vor Telekom-Cup-Premiere

Als erste Hürde wartet die TSG 1899 Hoffenheim, die die vergangene Bundesliga-Saison sensationell auf Platz vier abschließen konnte und erstmals die Chance auf die Champions League hat. Die Sinsheimer feiern auch beim Telekom Cup ihre Premiere und treffen dabei gleich auf ein ganz großes Kaliber.

Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann konstatiert dem Telekom Cup, ein sehr attraktiver Wettbewerb zu sein, “weil ich ein Freund davon bin gegen gute Gegner zu testen.” Einen besseren Gegner als den FCB gibt es in Deutschland nicht, dennoch hat die TSG Grund zum Optimismus.

 

Drei Weg WetteSieg FC BayernUnentschiedenSieg HoffenheimAnbieter
Tipico Fussball Wetten1,703,105,80Tipico
Bet365 Fussball Wetten1,663,105,25Bet365
Interwetten Fussball Wetten1,803,105,00Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten1,803,406,00Bet3000
Betway Fussball Wetten1,803,304,75Betway
Sunmaker Fussball WettenSunmaker
Betfair Fussball WettenBetfair

 

 

Saisonduelle gegen Konkurrenz geben Hofnung

In der vergangenen Spielzeit der Bundesliga blieb 1899 gegen die Bayern ungeschlagen, schaffte auswärts ein Remis und gewann zuhause. Auch gegen Bremen und Gladbach gab es jeweils ein Remis und einen Sieg. Dementsprechend zuversichtlich sieht die TSG ihrem ersten Auftritt beim Telekom Cup entgegen.

Die Online-Bookies sind alles andere als optimistisch und haben die Sinsheimer in der Rolle des krassen Underdogs besetzt. Es sieht ganz danach aus, als würde Hoffenheim im Spiel um Platz drei (16:30 Uhr) antreten müssen. Sicher ist das allerdings nicht, die Chance auf eine Finalteilnahme (17:45 Uhr) besteht auch gegen den FC Bayern.

 


Alle Telekom Cup-Sieger auf einen Blick:
JahrSiegerFinalgegnerResultat
2009Hamburger SVVfB Stuttgart3:0
2010FC Schalke 04FC Bayern München3:1
2011Borussia DortmundHamburger SV2:0
2012SV Werder BremenBorussia Dortmund3:3 (5:4 i.E.)
2013FC Bayern MünchenBorussia Mönchengladbach5:1
2014FC Bayern MünchenVfL Wolfsburg3:0
2015Hamburger SVFC Augsburg2:1
2016Turnier aus Termingründen abgesagt
Januar 2017FC Bayern MünchenMainz 052:1

 

Ähnliche Fußballnews