|  |  | 

Fußball News vom: 21.02.2018 - 10:47

bet365_banner_468x60_new

AS Rom Champions League Wetten

Champions League 17/18: Schachtar Donezk – AS Rom Wettquoten & Tipp

Schachtar Donezk trifft im Achtelfinale auf die Roma – im letzten Duell, ebenfalls in der ersten K.o.-Runde der Champions League – konnten sich die Ukrainer mit einem Gesamtscore von 6:2 durchsetzen.

Champions League 17/18: Schachtar Donezk – AS Rom Wettquoten & Tipp
Kann Schachtar Donezk erneut von seiner Heimstärke profitieren? (© Efrem Lukatsky/AP/picturedesk.com)

Sowohl Schachtar Donezk als auch die Roma hatten es in der Gruppenphase mit starken Gruppengegner zu tun. Das Weiterkommen der beiden ist damit sicher eine der größeren Überraschungen in der bisherigen Champions League-Saison.

Der ukrainische Meister hatte es mit Premier League-Favoriten Manchester City, dem aktuellen Tabellenführer der Serie A, SSC Napoli, und dem holländischen Meister Feyenoord Rotterdam zu tun.

Doch die Mannschaft in den orangenen Trikots ließ sich nicht von jeglichen Vereins- und Spielernamen einschüchtern und feierte sowohl Heim-Siege gegen Napoli als auch gegen Manchester City.

Zwei Erfolge, mit denen wohl nur die wenigsten rechneten.
 

 


Unser Tipp für Champions League Wetten: Donezk gewinnt gegen die Roma

zur besten Donezk Quote bei Interwetten


 

Sichere Festung Charkiw

Die Ukrainer blieben damit in all ihren Heimspielen der Champions League-Gruppenphase ungeschlagen, aber feierten auch in der Ferne bei Feyenoord einen 2:1-Sieg.

Somit beendete Schachtar Donezk die Gruppenphase als Zweiter, schickte den SSC Napoli in die Europa League und musste nur den Favoriten des Turniers, Manchester City, den Vortritt lassen.

 

Champions League Quoten für Donezk – Roma

Drei Weg WetteSieg DonezkUnentschiedenSieg RomaAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,553,203,00Tipico
Bet365 Fussball Wetten2,553,303,00Bet365
Interwetten Fussball Wetten2,603,302,70Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten2,503,403,00Bet3000
Betway Fussball Wetten2,503,403,00Betway
Sunmaker Fussball Wetten2,503,253,00Sunmaker
Betfair Fussball Wetten2,553,403,00Betfair

* Quoten Stand vom 21.2.2018, 10:15 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Bezogen auf die Spiele der Champions League und Europa League ist die Brazil-Connection von Donezk bereits seit elf internationalen Heimspielen ungeschlagen. Auch keines der bisherigen Champions League-Achtelfinal-Heimspiele wurde verloren.

Das letzte Aufeinandertreffen von Donezk und der Roma, übrigens ebenfalls in der Runde der letzten 16 der Königsklasse, ist bereits sieben Jahre her.

Damals besigten die Ukrainer die Mannschaft aus der ewigen Stadt mit einem Gesamtscore von 6:2 und sorgten damit für das Ausscheiden des Teams von Claudio Ranieri.



Vor sieben Jahren konnten die „Hirnyky“ („die Minenarbeiter“) das Heimspiel klar mit 3:0 für sich entscheiden, zudem feierten im Stadio Olimpico bloß einen knappen 3:2-Sieg.

In der nächsten Runde war gegen den späteren Champions League-Sieger, dem FC Barcelona, Schluss. Aber selbst gegen die Katalanen musste man sich vor den heimischen Fans nur mit 0:1 geschlagen geben.

Einzig die lange Winterpause der Ukrainer könnte ein kleiner Vorteil für die Italiener sein, die quasi durchgespielt hatten. Doch ein 5:0-Sieg in der Vorwoche zum Start ins neue Jahr lässt erahnen, dass man putzmunter aus dem Winterschlaf erwacht und bereit für das Achtelfinale ist.

 

Finalmente Champions League

Auch das Weiterkommen der Roma war eine große Überraschung. In der Gruppenphase bekamen es die Italiener mit Vorjahres-Halbfinalist Atletico Madrid, dem amtierenden englischen Meister Chelsea sowie Qarabag Agdam zu tun.

Wenn es auch Letztere zu schlagen galt, waren die eingefahrenen Erfolge gegen Chelsea (ein Heimsieg und ein 3:3-Unentschieden) und Atletico (Unentschieden in Italien, Niederlage in Spanien) sehr überraschend, ebenso, dass die Italiener am Ende die Gruppensieger geworden sind.
 

20171206_PD6898 (RM) Efrem Lukatsky / AP / picturedesk.com

Foto: Schachtar Donezk hat bereits in der Gruppenphase seine Heimstärke unter Beweis gestellt. Ein Heimsieg wäre eine wichtig für das schwierige Rückspiel in Rom. (Credit: Efrem Lukatsky / AP / picturedesk.com)

Zwei Jahre ist das letzte CL-Achtelfinale der Römer her, damals schieden sie gegen Real Madrid mit einem Gesamtscore von 0:4 aus. Wie auch in der Saison 2010/11 war damit in der ersten K.o.-Runde bereits Schluss.

Dass die Roma unter den letzten Acht der Königsklasse stand, ist bereits ein volles Jahrzehnt her. Nun soll es gegen die ukrainischen Meister jedoch wieder gelingen.

Die Zeichen stehen gut, denn die Mannschaft von Eusebio di Francesco ist wieder in Form. Obwohl in der Serie A Napoli und Juve weit abgeschlagen die Tabelle anführen, ist die Roma derzeit auf Rang 3, einen Platz vor dem großen Rivalen Lazio, zu finden.

 

Bild: Im letzten Aufeinandertreffen der beiden fielen acht Tore. Das Hinspiel endete 3:0 für Donezk. Bei Betfair gibt es für einen Donezk-Sieg und mehr als 2,5 Tore eine Quote von 4,2.

 


 

Noch gerade rechtzeitig haben die Hauptstädter ihre Form wieder gefunden. Nach einer weihnachtlichen Formkrise mit 5 Spielen ohne Sieg gegen sehr starke Gegner (Juve, Atalanta, Inter, Sampdoria) hat man zuletzt gegen die abstiegsgefährdeten Hellas und Benevento wieder die Kurve gekratzt.

Auch vergangenes Wochenende gegen Udinese Calcio siegten die Wölfe in der Ferne mit 2:0, womit sie an die hervorragenden Ergebnisse vom Herbst anschließen konnten.

Ab September folgten zwei unglaubliche Serien der Roma: 4 Siege in Folge und eine 5 Siege in Folge, einzig von einer Niederlage unterbrochen. In Summe vom 3. bis zum 17. Spieltag bloß 3 Unentschieden und eine Niederlage – ansonsten konnten alle Spiele gewonnen werden.

 

Ukrainische Offensivpower oder italienische Effektivität?

Die Frage ist nur, ob die Elf von Eusebio di France clever genug auftreten kann, um das schwierige Spiel in der Ukraine zu bestehen. Wenn das überstanden ist, dann ist das wohl bereits mehr als die halbe Miete.

Schachtar Donezk verfügt mit Marlos, Facundo Ferreyra und Fred über drei großartige Spieler, die den Italienern mit schnellen Angriffen das Leben schwer machen werden.

Aber auch die Offensive der Italiener kann sich sehen lassen. Sie mag wohl nicht so viele Tore erzielen, wie die der Ukrainer, doch mit Edin Dzeko und Radja Nainggolan haben die Römer Spieler, die nicht nur vor dem Tor eiskalt sind.

 
Mit dem zuletzt großartig aufspielenden Cengiz Ünder haben die Wölfe zudem einen Spieler, der derzeit in Topform ist und in den letzten drei Spielen auf vier Tore und eine Vorlage kam.
 

Es wird ein sehr enges Spiel, doch die Spiele in Charkiw scheinen vielen Mannschaften nicht zu liegen. Auch die Roma wird sich, trotz all der tollen Leistungen, ebenso schwer tun. Ein Sieg der Ukrainer ist daher sehr wahrscheinlich.

Ähnliche Fußballnews

  • Wetten & Quoten Champions League Finale 2018: Real – Liverpool

    Wetten & Quoten Champions League Finale 2018: Real – Liverpool

    Von den im vorigen August gegen die TSG Hoffenheim bestrittenen Play-offs hat sich der FC Liverpool bis in das königliche Endspiel vorgekämpft: Für den ersten internationalen Titel seit 13 Jahren macht sich an diesem Samstag (Anpfiff um 20:45 Uhr) nun “nur” noch ein Sieg gegen Real Madrid erforderlich.

  • Wetten auf das Champions League Finale & Freiwette sichern

    Wetten auf das Champions League Finale & Freiwette sichern

    Am Samstagabend (20:45 Uhr) steht mit dem Champions League Finale 2018 zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool das absolute Highlight der Klubfußball-Saison auf dem Programm. Buchmacher Betway hält dazu für bestimmte Wetten auf den Showdown zusätzlich noch eine 10€-Freiwette bereit.

  • Champions League 17/18: Real – Bayern Wettquoten & Tipp

    Champions League 17/18: Real – Bayern Wettquoten & Tipp

    Nach der Heimniederlage gegen Real Madrid müssen die Bayern im Rückspiel an ihre Leistungsgrenze gehen, um das Finale doch noch zu erreichen. Die Madrilenen wollen jedoch den dritten Finaleinzug in Folge schaffen, um erneut ihren Titel zu verteidigen.