|  |  |  | 

Fußball News vom: 06.01.2017 - 09:53

bet365_banner_468x60_new

FC Barcelona Fußball International Spanien

Primera División: Villarreal – Barcelona Vorschau & Wettquoten

Von einer Schonfrist für den FC Barcelona kann in den ersten Tagen des neuen Jahres wahrlich keine Rede sein. Hatte die Copa del Rey die Katalanen am Donnerstag bereits nach Bilbao geführt, geht es dann am Wochenende in der Meisterschaft sogar noch ein bisschen anspruchsvoller weiter.

Primera División: Villarreal – Barcelona Vorschau & Wettquoten
Barcas Topstar Neymar hofft auf einen Sieg. (© Alberto Saiz / AP / picturedesk.com)

In Villarreal bekommt es die Blaugrana schließlich mit einem echten Spitzenteam zu tun, das sich nach dem im Vorjahr eroberten vierten Tabellenrang nun erneut auf dem Qualifikationsplatz zur Champions League platziert.

Seine Qualitäten stellte das gelbe U-Boot bislang zudem mit besonderer Vorliebe in den nationalen Topspielen unter Beweis; in den bisherigen vier Begegnungen gegen die anderen Top-6-Teams kam die Mannschaft von Fran Escriba ohne Niederlage davon.

Wurde dem an der Spitze thronenden weißen Ballett etwa bereits im September ein Pünktchen im Bernabeu-Stadion abgetrotzt, dürfte dem Lokalrivalen Atletico nach der vor einem knappen Monat im El Madrigal erlittenen 0:3-Schlappe noch immer gehörig der Schädel brummen.

 


Der fussballportal.de Tipp: FC Barcelona gewinnt gegen Villarreal

Wetten zu Villarreal – FC Barcelona bei Bwin


 

Stolperfalle Madrigal

Allerdings waren die Rojiblancos beileibe nicht das erste Team, das der Heimstärke des FC Villarreal zum Opfer fiel; angesichts der eingefahrenen sechs Siege und einem torlosen Remis gegen Sevilla kamen die Südspanier etwas überraschend lediglich gegen den Aufsteiger aus Alaves zu kurz.

Beim letzten Aufeinandertreffen hatten sich die Gastgeber zudem auch gegen den FC Barcelona entschlossen gegen eine drohende Niederlage gestemmt. Nachdem es im März 2016 mit einem 0:2-Rückstand in die Kabinen gegangen war, wurde in der zweiten Halbzeit eine erfolgreiche Aufholjagd gestartet.

Die vielfach bewährte Heimstärke lässt es das gelbe U-Boot dann auch verschmerzen, dass dem ersten Auftritt des neuen Jahres nicht der gewünschte Erfolg entsprang: Trotz der in San Sebastian erlittenen 1:3-Schlappe wittert Villarreal im demnächst anstehenden Achtelfinal-Rückspiel des Cup-Wettbewerbes noch immer seine Chance.

 

Drei Weg Wette Sieg Villarreal Unentschieden Sieg FC Barcelona Anbieter
Tipico Fussball Wetten 6,00 4,50 1,52 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 6,00 4,33 1,50 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 6,20 4,00 1,55 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 6,50 4,80 1,55 Bet3000
Betway Fussball Wetten 6,00 4,33 1,53 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 6,15 4,55 1,50 Sunmaker
Bwin Fussball Wetten 6,00 4,40 1,48 Bwin

 

Angesichts der frühzeitigen Häufung an Bewährungsproben stellen sich jedoch die Ausfälle einiger Schlüsselspieler als eine ernsthafte Belastung heraus – an den ersten Saisoneinsatz des verhinderten Knipsers Soldado ist wohl frühestens in einem reichlichen Monat zu denken.

Darüber hinaus könnte die Mini-Winterpause auch für Kapitän Soriano zu knapp bemessen gewesen sein, um den schmerzenden Knöchel wieder hinzukriegen; überdies steht am Sonntag die Mitwirkung der gleichfalls angeschlagenen Ruiz und Cheryshev auf der Kippe.

Sollten sämtliche Spieler den Trip ins Baskenland heil überstehen, kann der FC Barcelona in personeller Hinsicht dagegen aus dem Vollen schöpfen. Dafür machen aber allem Anschein nach ausgerechnet Coach Luis Enrique ernsthafte Ermüdungsanzeichen zu schaffen.

 


20160320_PD4626 (RM) Neymar © Alberto Saiz / AP / picturedesk.com

Neymar traf im letzten Duell mit Villarreal per Foulelfmeter. Ist der Brasilianer am Sonntag zum Start der Frühjahrssaison wieder erfolgreich? (© Alberto Saiz / AP / picturedesk.com)


 

Enrique ist urlaubsreif

Den im Sommer auslaufenden Vertrag würde der Verein nach offiziellen Angaben zwar liebend gern verlängern; nach zweieinhalb Jahren auf der Trainerbank ziert sich der 46-Jährige jedoch zunächst ein bisschen, auch noch eine vierte Saison bei den Katalanen dranzuhängen.

In den spanischen Medien legte sich Enrique lediglich darauf fest, dass für ihn ein Wechsel zu einem anderen Verein nicht in Frage kommt; nach ein paar Spielzeiten beim FC Barcelona hatten aber auch schon ganz andere Trainer erst einmal ein erholsames Sabbatjahr gebraucht.

 


“Der Job kostet mich viel Kraft – und dies ist in jedem Falle ein Faktor, wenn ich an die nächsten Spielzeiten denke. Ich weiß nur, dass ich entweder in Barcelona bleibe oder eine Pause mache.”

– Auch Luis Enrique macht die mangelhaft ausgeprägte Work-Life-Balance bei der Blaugrana zunehmend zu schaffen.


 

Während eine endgültige Entscheidung jedoch erst für den April angekündigt wurde, diskutieren sich etliche Experten bereits jetzt über eine mögliche Nachfolgeregelung die Köpfe heiß; angesichts der unter anderem genannten Ronald Koeman und Jorge Sampaoli scheint hier kein Vorschlag zu weit hergeholt zu sein.

Aufgrund der sich im vergangenen Herbst häufenden enttäuschenden Auftritte haben aber auch viele Anhänger offenbar nur darauf gewartet, das Erbe von Enrique aufzuteilen: Dabei machte es zuletzt den Eindruck, dass Barca auch in dieser Saison einmal mehr rechtzeitig die Kurve kriegt.

Vor allem mit dem Comeback von Iniesta kehrte die zwischenzeitlich verlorengegangene Struktur in das Angriffsspiel zurück; seit der bedeutungslosen 1:3-Schlappe in Manchester hat sich der Titelverteidiger längst wieder zu einer Serie von zehn ungeschlagenen Spielen aufgeschwungen.

 


Video: Dieses Video macht deutlich, warum Andres Iniesta so wichtig für das Spiel des FC Barcelona ist. (Quelle: YouTube/Henrik Lehmann)

 

Kickt Villarreal die Katalanen aus dem Rennen?

Spätestens der glanzvolle 4:1-Sieg bei Espanyol wurde kurz vor dem Jahreswechsel dann überdies auch als eine Wiedergeburt der Spielkultur gefeiert; abgesehen von Iniesta hatten im Derby auch der bestens aufgelegte Messi sowie der kalt vollstreckende Suarez brilliert.

Solange sich Real Madrid an der Spitze jedoch keine Blöße gibt, zaubert der FC Barcelona auch weiterhin nur für die Galerie. Wird ein Dreier gegen das schwächelnde Valencia im Nachholspiel vorausgesetzt, eilen die Königlichen nach wie vor mit einem beträchtlichen Vorsprung von sechs Zählern voraus.

Nach 38 ungeschlagenen Auftritten in Serie dürfte kaum damit zu rechnen sein, dass der Spitzenreiter in den kommenden Monaten noch allzu viele Punkte liegen lässt: Alles andere als ein Sieg in Villarreal käme für Barca deshalb einer kleinen sportlichen Katastrophe gleich.

Ähnliche Fußballnews

  • Champions League 17/18: Barcelona – Juventus Wettquoten & Tipp

    Champions League 17/18: Barcelona – Juventus Wettquoten & Tipp

    Der FC Barcelona und Juventus Turin sind perfekt in die Saison gestartet und jeweils Tabellenführer in ihren Ligen. Nun treffen sie in der Champions League in der Gruppe D am 1. Spieltag aufeinander. Letzte Saison im Viertelfinale hatte Juve das bessere Ende für sich.

  • Premier League 2017/18: Man City – FC Liverpool Tipp & Wettquoten

    Premier League 2017/18: Man City – FC Liverpool Tipp & Wettquoten

    Nach der Länderspielpause wartet die Premier League gleich wieder mit einem äußerst attraktiven Leckerli auf: Anlässlich des Gastspiels bei Manchester City (Samstag, 13:30 Uhr) wird den Reds die Gelegenheit geboten, die jüngst abgefeierten Festspiel-Wochen in die Verlängerung zu schicken.

  • Premier League 2017/18: FC Liverpool – Arsenal Tipp & Wettquoten

    Premier League 2017/18: FC Liverpool – Arsenal Tipp & Wettquoten

    Der FC Liverpool kommt unter Jürgen Klopp immer besser in Schwung. In der heimischen Premier League gehört der Traditionsverein zum engeren Kreis der Titelkandidaten und konnte sich in der Champions-League-Qualifikation gegen Hoffenheim letztlich problemlos für die Gruppenhase der Königsklasse qualifizieren.

  • Vorschau Primera Division 17/18: Meister & Absteiger – Wettquoten

    Vorschau Primera Division 17/18: Meister & Absteiger – Wettquoten

    Am selben Wochenende wie die Bundesliga nimmt auch Spaniens Elite-Liga wieder an Fahrt auf. Im Rennen um den Titel sind wie gewohnt die beiden Top-Klubs Real Madrid und FC Barcelona zu finden. Der Abstand zur Konkurrenz dürfte über die Sommerpause noch größer geworden sein.