|  |  |  | 

Fußball News vom: 20.12.2017 - 13:20

bet365_banner_468x60_new

Bayern München Borussia Dortmund DFB Pokal Wetten

Achtelfinale DFB-Pokal: Bayern – Dortmund Wettquoten & Vorschau

Der DFB-Pokal hat bereits im Achtelfinale einen ganz großen Knaller zu bieten. Der FC Bayern München trifft am Mittwochabend (20:45 Uhr) auf Borussia Dortmund und will seinen “Heimfluch” gegen den BVB endlich loswerden. Es droht die dritte Pokalpleite gegen den BVB in der Allianz Arena in Serie.

Achtelfinale DFB-Pokal: Bayern – Dortmund Wettquoten & Vorschau
Dortmunds Sokratis gegen Bayerns James Rodriguez. (© Ina Fassbender / dpa / picturedesk.com)

Ein Pokalheimspiel gegen den BVB ist für den FC Bayern München in der jüngeren Vergangenheit ein großes Problem gewesen. Sowohl unter Pep Guardiola als auch unter Carlo Ancelotti schieden die Münchner aus dem DFB-Pokal aus, wenn die Schwarz-Gelben in der Allianz Arena zu Gast waren. Dies soll sich am Mittwoch ändern.

 

Zwei Heimpleiten in Folge sind genug

Im April 2015 lieferten sich die beiden Erzrivalen einen erbitterten Pokalfight, der erst im Elfmeterschießen entschieden wurde. Mit Schrecken musste der damalige Bayern-Trainer Guardiola mitansehen, wie alle seine Spieler scheiterten, der BVB zog mit einem 2:0 im Elfmetschießen ins Finale ein.

 


Der fussballportal.de Tipp: Bayern München gewinnt gegen Dortmund

Wetten zu FC Bayern München – Borussia Dortmund bei Bet365


 

Zwei Jahre später, wieder im Halbfinale, zog der FC Bayern (unter Ancelotti, Anm.) neuerlich in der heimischen Allianz Arena gegen die Borussen den Kürzeren. Diesmal musste sich der Rekordtitelträger bereits nach der regulären Spielzeit mit 2:3 geschlagen geben.

 

Heynckes: “BVB ein mehr als ernst zu nehmender Gegner”

Die dritte Heimpleite in Serie wäre ein großer Rückschlag für die Ambitionen des FC Bayern, der nach der Ancelotti-Entlassung unter Jupp Heynckes wieder zu alter Stärke gefunden hat. Der 72-Jährige saß bereits beim letzten Aufeinandertreffen mit dem BVB Anfang November in der Bundesliga auf der FCB-Bank.

Die Münchner feierten im Dortmunder Signal Iduna Park einen souveränen und eindeutigen 3:1-Auswärtserfolg. Seit damals hat sich beim BVB aber einiges getan, Peter Stöger hat Peter Bosz ersetzt und den BVB-Negativlauf beendet.

 


Video: Arjen Robben wird im Pokalduell mit dem BVB nicht spielen. Dies gab Jupp Heynckes bei der Pressekonferenz vor der Knallerpartie gegen die Dortmunder bekannt. (Quelle: YouTube/FC Bayern Munich)

 
Dortmund habe sich “wieder konsolidiert. Umso gefährlicher ist die Mannschaft jetzt”, betonte Heynckes, “das ist ein mehr als ernst zu nehmender Gegner, eine Mannschaft, die mit großen Ambitionen in die Allianz Arena kommt”, warnte Heynckes vor den wiedererstarkten Borussen.

Personell fehlt neben Manuel Neuer und Thiago auch Dortmund-Spezialist Arjen Robben. Der Niederländer hat in 21 Pflichtspielen gegen den BVB elf Tore erzielt, soviel wie gegen keinen anderen Verein. Heynckes will aber nicht riskieren, “dass er sich wieder verletzt.”

 

Aubameyang könnte Verletztenliste noch einmal erweitern

Weitaus mehr Personalsorgen machen Borussia Dortmund zu schaffen. Peter Stöger, der erst vor zehn Tagen als Nachfolger des entlassenen Peter Bosz präsentiert wurde, hat eine lange Verletztenliste (u.a. Marco Reus, Mario Götze, Maximilian Philipp oder Lukasz Piszczek) geerbt, die sogar noch erweitert werden könnte.

 

Drei Weg WetteSieg FC BayernUnentschiedenSieg DortmundAnbieter
Tipico Fussball Wetten1,425,007,00Tipico
Bet365 Fussball Wetten1,405,006,50Bet365
Interwetten Fussball Wetten1,604,005,50Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten1,454,207,00Bet3000
Betway Fussball Wetten1,445,006,50Betway
Sunmaker Fussball Wetten1,404,956,75Sunmaker
Betfair Fussball Wetten1,405,006,50Betfair

* Nach regulärer Spielzeit. Quoten Stand vom 20.12.2017, 11:48 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Ein Einsatz von Top-Torschütze Pierre-Emerick Aubameyang ist fraglich. Der Gabuner trat zwar die Reise nach München an, über einen Einsatz wird wohl erst unmittelbar vor Spielbeginn entschieden. Dortmunds treffsicherster Spieler hatte zuletzt mit leichten Muskelproblemen zu kämpfen.

Für Stöger, der vor zwei Wochen noch Trainer des 1. FC Köln war, ist das Pokalduell mit den Bayern eine ganz besondere Partie. “Für mich persönlich ist das ein echtes Highlight. Ein Pokalspiel zum Ende des Jahres mit Dortmund gegen Bayern toppt das Ganze”, wird der Österreicher auf der BVB-Homepage zitiert.

 

20171104_PD5087 (RM) Sokratis BVB Rodriguez FC Bayern © Ina Fassbender / dpa / picturedesk.com

Bild oben: Duell der Erzrivalen! Der FC Bayern will unter allen Umständen das dritte Pokalaus gegen Borussia Dortmund vor eigenem Publikum in Folge vermeiden. Im letzten Aufeinandertreffen hat sich der FCB auswärts in Dortmund klar mit 3:1 durchsetzen können.
(© Ina Fassbender / dpa / picturedesk.com)

 

Sokratis: Bayern “sind zwar Favorit, aber …”

Die Ausgangsposition ist klar: Die Wettanbieter sehen die Borussen mehr als eindeutig in der Rolle des Außenseiters, doch gerade darin könnte die Chance bestehen. “Wir haben im Pokal bei den Bayern in den vergangenen Jahren immer ganz gut ausgehen. Sie sind zwar Favorit, aber in einem Spiel ist immer alles möglich”, betonte Sokratis.

Das haben die Schwarz-Gelben bei ihren beiden letzten Pokalauftritten in München bewiesen. Zwischen den beiden Erfolgen in der Allianz Arena gab es allerdings 2016 in Berlin eine bittere 4:3-Finalniederlage nach Elfmeterschießen. Die Gesamtbilanz spricht auch gegen den BVB. Dortmund ist sechs Mal an den Bayern gescheitert, vier Mal gelang der Aufstieg bzw. der Finalsieg.

Es wäre eine große Überraschung, wenn es den Borussen zum dritten Mal in Folge gelingt, die Bayern vor deren eigenen Fans aus den DFB-Pokal zu werfen. Stöger vertritt zwar die Meinung, dass der FCB nicht mehr so souverän agieren würde, aber der Rekordmeister ist bekannt dafür, dann, wenn es darauf ankommt, zur Stelle zu sein.
 

Ähnliche Fußballnews