|  |  |  | 

Fußball News vom: 20.04.2016 - 09:18

bet365_banner_468x60_new

Borussia Dortmund DFB Pokal Wetten Hertha BSC

DFB-Pokal: Hertha BSC – Dortmund Vorschau & Wettquoten

Für Hertha BSC gilt das Halbfinale im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund als “Spiel des Jahres” – die Berliner wollen ihr erstes “echtes” Finale in ihrem Olympiastadion. Doch für den BVB ist der Pokal-Wettbewerb die letzte Chance auf einen Titel.

DFB-Pokal: Hertha BSC – Dortmund Vorschau & Wettquoten
Pal Dardai will unbedingt ins Pokal-Finale. - ©SID-IMAGES/SID-IMAGES/FIRO/firo Sportphoto/GES

Hertha BSC hat das Halbfinale im DFB-Pokal selbst zum „Spiel des Jahres“ auserkoren. Es bietet sich die große Chance das Finale in ihrem Olympiastadion zu erreichen.

Drei Mal erreichten die Hauptstädter bislang das Endspiel – 1977, 1979 und zuletzt 1993. Allerdings wurde in den ersten beiden Fällen die Schlussrunde noch nicht in Berlin, sondern in Hannover ausgetragen und beim dritten Mal, als Berlin mittlerweile fixer Finalort war, erreichten nicht die Profis das Finale, sondern die damaligen Amateure.

Gegen Borussia Dortmund soll das erste „richtige“ Finale erreicht werden. Und die Chancen stehen eigentlich ganz gut. Schließlich spielt Hertha die beste Bundesliga-Saison seit Jahren.

Allerdings kommt mit dem BVB der beste Zweite in der Bundesliga-Geschichte – eine Mannschaft, die im Jahr 2016 erst ein Spiel verloren hat.


Der fussballportal.de Tipp: Dortmund gewinnt gegen Hertha

Wetten zu Hertha – Dortmund bei Bet365


 

Hertha: Niederlage als “Weckruf” vor dem “Spiel des Jahres”

„Borussia ist der große Favorit“, sagt Trainer Pal Dardai, der in diesem „ganz besonderen Spiel“ zum 50. Mal auf der Trainerbank der Berliner sitzen wird. „Aber“, so führt er fort, „es ist eben nur ein Spiel und da kann man auch ein Wunder schaffen.“

Vor allem zu Hause vor über 76.000 Zuschauern. Viele Pokalspiele hatte die Hertha, die auf dem Weg in dieses Halbfinale mit Bielefeld, FSV Frankfurt, Nürnberg und Heidenheim nur Zweitligisten zugelost bekam, in den letzten Jahren vor eigenem Publikum nicht – seit dem Jahr 2000 konnte die “alte Dame” von 40 Pokalspielen nur vier im Olympiastadion austragen.

Herthas letztes Pokal-Heimspiel fand im Februar 2012 statt. Unter Trainer Michael Skibbe gab es ein unglückliches 0:2 gegen Mönchengladbach.

 

Drei Weg Wette Sieg Hertha BSCUnentschiedenSieg DortmundAnbieter
Tipico Fussball Wetten5,704,001,60Tipico
Bet365 Fussball Wetten5,503,801,61Bet365
Interwetten Fussball Wetten4,903,801,70Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten5,203,801,80Bet3000
Betway Fussball Wetten5,253,751,60Betway

 

Daran mag in Berlin aber niemand denken. Trotz der Schwächephase in der Bundesliga – drei Spiele ohne Sieg, dabei setzte es zwei Niederlagen – glauben die Berliner an den Finaleinzug.

Dardai sieht das 1:2 in Hoffenheim als „Weckruf“. Er sagt: „Die Jungs haben das Wochenende runter geschluckt und fleißig gearbeitet. Jetzt brauchen wir mentale Frische und dann geht es schon.”

In der fast über 70-jährigen DFB-Pokal-Geschichte gab es zwischen Hertha und Dortmund erst zwei Begegnungen – 1968 im Viertelfinale und 2008 in Runde 2. Beide Male hatte Dortmund Heimrecht, und beide Male setzte sich der BVB jeweils mit 2:1 durch, 2008 allerdings erst nach Verlängerung.

 

Dortmund will über Berlin nach Berlin

Das wollen die Dortmunder, die sich mit Siegen über Chemnitz, Paderborn, Augsburg und Stuttgart in die Runde der letzten vier gespielt haben, auch diesmal. Es ist ihre letzte Chance, eine überragende Saison mit etwas Zählbarem abzuschließen. Denn auch die beste Saison bringt letztlich wenig, wenn sie am Ende ungekrönt bleibt.

Drei Titelchancen hatte der BVB bis vor wenigen Wochen – der Meistertitel und die Europa League wurden verspielt. Bleibt der DFB-Pokal, um nicht ganz leer auszugehen.

 


Video: Mit einem 3:1 in Stuttgart spielte sich Dortmund ins Pokal-Halbfinale. (Quelle: YouTube/Sportschau)

 

Somit soll es über Berlin nach Berlin gehen. Doch der Tiefschlag an der Anfield Road, wo den Borussen das schon sicher geglaubte EL-Halbfinale wie ein nasses Stück Seife durch die Finger flutschte, ist noch immer nicht ganz verarbeitet. BVB-Coach Thomas Tuchel: “Es wäre heuchlerisch zu sagen, dass wir das schon verarbeitet haben – das wirkt halt, dagegen gibt es keine Medizin”.

Helfen würde allerdings ein Sieg über Hertha und das Erreichen des Pokal-Endspiels. Es wäre Finale Nummer acht für die Schwarz-Gelben – das dritte in Folge.

„Das Ziel ist das Ziel“, so Tuchel. Schaffen müssen sie das allerdings ohne ihren Top-Torjäger. Pierre-Emerick Aubameyang fällt aufgrund einer Knochenabsplitterung aus.

Ähnliche Fußballnews

  • Finale DFB-Pokal: FC Bayern – Frankfurt Wettquoten & Tipp

    Finale DFB-Pokal: FC Bayern – Frankfurt Wettquoten & Tipp

    Showdown in Berlin! Am Samstag (20:00 Uhr) wird im Berliner Olympiastadion der DFB-Pokal vergeben. Die große Frage lautet: Holt sich der FC Bayern zum 19. Mal den Pott oder schafft Frankfurt nach der Finalniederlage im Vorjahr die große Überraschung?

  • Bundesliga Wetten 2017/18: Hoffenheim – Dortmund Tipp & Quoten

    Bundesliga Wetten 2017/18: Hoffenheim – Dortmund Tipp & Quoten

    Für Hoffenheim und Dortmund geht es am letzten Spieltag um die Champions League. Beide können die “Königsklasse” erreichen, es ist aber auch möglich, dass einer der beiden Anwärter am Ende auf der Strecke bleibt. Eines ist jedenfalls klar: Wer gewinnt, ist dabei.

  • Bundesliga Wetten 2017/18: Dortmund – Mainz 05 Tipp & Quoten

    Bundesliga Wetten 2017/18: Dortmund – Mainz 05 Tipp & Quoten

    Brisantes Aufeinandertreffen in Dortmund! Am vorletzten Spieltag kann der BVB eine turbulente Saison vorzeitig zu einem positiven Abschluss bringen. Ein Sieg am Samstag (15.30 Uhr) gegen den 1. FSV Mainz und die Champions League ist sicher. Für die Rheinhessen geht es gegen den Abstieg.

  • Bundesliga Wetten 2017/18: Dortmund – Leverkusen Tipp & Quoten

    Bundesliga Wetten 2017/18: Dortmund – Leverkusen Tipp & Quoten

    Die am vergangenen Sonntag auf Schalke kassierte Derby-Schlappe verlangt den Dortmundern im samstäglichen Top-Spiel (18:30 Uhr) ein deutliches Lebenszeichen ab. Nach dem Halbfinal-K.o. im DFB-Pokal wird allerdings auch von der Leverkusener Werkself im Signal Iduna Park auf Trost gehofft.