|  |  |  | 

Fußball News vom: 29.05.2015 - 14:42

bet365_banner_468x60_new

Borussia Dortmund DFB Pokal Wetten VfL Wolfsburg

DFB-Pokal Finale: Dortmund – Wolfsburg Vorschau & Wettquoten

Während sich die Dortmunder mit der Europa-League-Qualifikation für die zunächst enttäuschend verlaufene Saison entschädigten, blicken die demnächst in der Königsklasse kickenden Wölfe schon jetzt auf das erfolgreichste Jahr seit der gewonnenen Meisterschaft zurück. Am Samstagabend wird nun aber erst in Endspiel um den DFB-Pokal darüber entschieden, welcher der beiden Klubs das zu Ende gehende Spieljahr tatsächlich in bester Erinnerung behält.

DFB-Pokal Finale: Dortmund – Wolfsburg Vorschau & Wettquoten
Letzter Auftritt als BVB-Coach: Jürgen Klopp. - ©SID-IMAGES/SID-IMAGES/FIRO/

Beim BVB sorgt der nunmehr endgültig anstehende Abgang von Jürgen Klopp jedoch dafür, dass mit dem Finale im Berliner Olympiastadion nicht nur einfach eine Saison beendet wird: Nach sieben Jahren in Dortmunder Diensten und 317 absolvierten Pflichtspielen nimmt der 47-Jährige am 30. Mai zum definitiv letzten Mal auf der Bank der Borussen Platz. Allerdings dürfte sicherlich kaum damit zu rechnen sein, dass der Kult-Trainer allzu langer in sitzender Position verharrt – den krönenden Triumph im Blick, wird der „Pöhler“ stattdessen wieder gewohnt engagiert durch die Coaching-Zone tigern.

Abschied auch für Kehl und Gündogan

Mit dem bereits am vergangenen Samstag emotional verabschiedeten Sebastian Kehl sowie Ilkay Gündogan tragen zudem auch zwei Dortmunder Spieler letztmals das schwarz-gelbe Trikot spazieren: Insbesondere das Karriereende des langjährigen Kapitäns scheint das Ende einer ganzen Ära auch auf dem Rasen zu verkünden.


Der fussballportal.de Tipp: Dortmund gewinnt gegen Wolfsburg

Sportwetten bei Interwetten

Wetten zu Dortmund – Wolfsburg bei Interwetten


 

Auch wenn unter den BVB-Anhängern durchaus Bereitschaft besteht, sich auf einen neuen Anfang mit Thomas Tuchel freudig einzulassen, wird das Pokal-Finale nun natürlich noch einmal ganz unter dem Eindruck der vergangenen Jahre über die Bühne gehen. Obwohl nur etwas mehr als 30.000 glückliche Fans in den Besitz einer Eintrittskarte gekommen sind, wird die deutsche Hauptstadt an diesem Wochenende vor einer westfälischen Invasion überrollt, die in Erwartung einer letzten großen Party an der Spree erscheint. Für die bis zu 130.000 anreisenden “Touristen” wurde vom Verein am Samstagabend eigens ein Public Viewing auf dem Tempelhofer Feld organisiert – angesichts dieser unglaublichen Zahl muss so mancher daheimgebliebene Kneipenwirt befürchten, dass ihm in Ermangelung von in Dortmund verbliebenen Anhängern die Einnahme des Jahres durch die Lappen geht.

 

Drei Weg Wette Sieg DortmundUnentschiedenSieg WolfsburgAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,303,503,00Tipico
Bet365 Fussball Wetten2,303,503,10Bet365
Interwetten Fussball Wetten2,403,203,05Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten2,303,603,10Bet3000
Big Bet World Fussball Wetten2,203,402,95BigBetWorld

 

Die enorme Reisefreudigkeit des Fans macht deutlich, für welch einen gelungenen Schlusspunkt die Final-Teilnahme im deutschen Wembley sorgt: Wenn man sich in Dortmund in etwas fernerer Zukunft an das goldene Fast-Jahrzehnt unter Jürgen Klopp zurückerinnert, dürften die wilden Pokal-Partys in Berlin vermutlich noch nostalgischere Gefühle als die beiden Meisterschaftsfeiern rund um den legendären Borsigplatz heraufbeschwören. Da der BVB bereits zum dritten Mal binnen von nur vier Jahren im Pokal-Endspiel steht, mutet das Olympiastadion schließlich beinahe schon wie das zweite Wohnzimmer der Borussen an: ein ausgemachter Lieblingsort, an dem aber zugegebenermaßen zumindest die Mannschaft zuletzt ein bisschen gefremdelt hat.

 

“Für Wolfsburg spricht die Platzierung in der Bundesliga, für uns spricht die größere Endspiel-Erfahrung.” – BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke

 

Wolfsburg will den ersten Pokaltitel

Nachdem der BVB mit dem historischen 5:2-Triumph über die Bayern im Mai 2012 auf dem Gipfel des deutschen Fußballs angekommen war, hatte im Vorjahr die etwa unglücklich zustande gekommene Revanche des Rekordmeisters hängende Köpfe im Dortmunder Lager nach sich gezogen. Ebenso enttäuschend ist dann auch das jüngste Gastspiel bei der Berliner Hertha zu Ende gegangen, als es im Duell der damaligen Kellerkinder einen weiteren Rückschlag für die taumelnden Gäste setzte. Zumindest in dieser Hinsicht haben allerdings auch die niedersächsischen Wölfe dem Vorjahresfinalisten nichts voraus: Obwohl die Mannschaft von Dieter Hecking den BVB in der Bundesliga mit einem Vorsprung von 23 Punkten geradezu deklassierte, hatte es auch für den VfL zuletzt eine überraschende 0:1-Schlappe in der Hauptstadt gesetzt.

 


Video: Der Weg nach Berlin ist geschafft. Der Beitrag im offiziellen BVB-YouTube-Channel macht Lust auf das Finale!
 

Im Gegensatz zu den Dortmundern fehlt dem frischgebackenen Vizemeister allerdings noch das Gespür dafür, dass das Olympiastadion auch für positive Schlagzeilen taugt; während der BVB von seinen bisherigen sechs Final-Teilnahmen immerhin drei Partien siegreich zu Ende brachte, schlägt für den VW-Klub bislang nur ein mit 0:3 verlorenes Endspiel (gegen Borussia Mönchengladbach) aus dem Jahr 1995 zu Buche. Nachdem die Wölfe jedoch bereits in den vergangenen beiden Spielzeiten mit jeweiligen Halbfinal-Teilnahmen ihre Anstrengungen im Pokal-Wettbewerb intensivierten, soll nun endlich der Pott die noch spärliche Titel-Sammlung ergänzen – diesbezüglich ist insbesondere auch Dieter Hecking mächtig ausgehungert, der in Fußball-Kreisen zwar als versierter Meister seines Fachs bewundert wird, auf seiner Visitenkarte aber dennoch noch keinen einzigen Titel zu stehen hat.

 

“Die Mannschaften sind vom Spielstil her ähnlich, groß überraschen können wir uns gegenseitig nicht.” – VfL-Coach Dieter Hecking

 

In dieser Hinsicht hat der drei Jahre jüngere Jürgen Klopp natürlich eine deutlich beeindruckende Vita vorzuweisen: Dank der zwei gewonnenen Meisterschaften, einem Pokalsieg und zwei Triumphen im nationalen Super-Cup zog der Coach bereits im vergangenen Sommer mit Ottmar Hitzfeld gleich, der bis zu diesem Zeitpunkt als der erfolgreichste Trainer der Dortmunder Vereinshistorie in den Geschichtsbüchern Erwähnung fand. Folglich benötigt Klopp nun nur noch diesen einen letzten Erfolg in Berlin, um seinen Herzens-Verein auch in statistischer Hinsicht als die unangefochtene Nummer 1 zu verlassen – dagegen würde eine Niederlage wohl die Tatsache besiegeln, dass der BVB den Rang des ersten Bayern-Jägers auf absehbare Zeit an den niedersächsischen Rivalen abtreten muss.

 

Der Weg ins Finale:

Borussia DortmundRundeVfL Wolfsburg
4:1 gegen Stuttgarter Kickers (A)1. Hauptrunde5:4 n.E. gegen Darmstadt 98 (A)
3:0 gegen FC St. Pauli (A)2. Hauptrunde4:1 gegen 1. FC Heidenheim (H)
2:0 gegen Dynamo Dresden (A)Achtelfinale2:0 gegen RB Leipzig (A)
3:2 n.V. gegen 1899 Hoffenheim (H)Viertelfinale1:0 gegen SC Freiburg (H)
3:1 n.E. gegen Bayern MünchenHalbfinale4:0 gegen Arminia Bielefeld (A)

 

Ähnliche Fußballnews

  • Finale DFB-Pokal: FC Bayern – Frankfurt Wettquoten & Tipp

    Finale DFB-Pokal: FC Bayern – Frankfurt Wettquoten & Tipp

    Showdown in Berlin! Am Samstag (20:00 Uhr) wird im Berliner Olympiastadion der DFB-Pokal vergeben. Die große Frage lautet: Holt sich der FC Bayern zum 19. Mal den Pott oder schafft Frankfurt nach der Finalniederlage im Vorjahr die große Überraschung?

  • Bundesliga Relegation Wetten: VfL Wolfsburg – Kiel Tipp & Quoten

    Bundesliga Relegation Wetten: VfL Wolfsburg – Kiel Tipp & Quoten

    Für den VfL Wolfsburg und Holstein Kiel geht die Saison in die Verlängerung – in der Relegation geht es für beide um den letzten verbleibenden Platz in der Bundesliga. Der VfL will im Hinspiel den Grundstein für den Klassenerhalt legen, die Kieler wollen ihren Sensationslauf fortsetzen.

  • Bundesliga Wetten 2017/18: Wolfsburg – 1. FC Köln Tipp & Quoten

    Bundesliga Wetten 2017/18: Wolfsburg – 1. FC Köln Tipp & Quoten

    Kann Wolfsburg seine allerletzte Chance nutzen? Die Fans des VfL Wolfsburg haben keine leichte Saison hinter sich. Die Niedersachsen stehen am Samstag (15:30 Uhr) auch am letzten Spieltag mit dem Rücken zur Wand. Gegen den 1. FC Köln muss unbedingt ein Sieg her, sonst droht gar der direkte Abstieg.

  • Bundesliga Wetten 2017/18: Hoffenheim – Dortmund Tipp & Quoten

    Bundesliga Wetten 2017/18: Hoffenheim – Dortmund Tipp & Quoten

    Für Hoffenheim und Dortmund geht es am letzten Spieltag um die Champions League. Beide können die “Königsklasse” erreichen, es ist aber auch möglich, dass einer der beiden Anwärter am Ende auf der Strecke bleibt. Eines ist jedenfalls klar: Wer gewinnt, ist dabei.