|  |  | 

Fußball News vom: 14.08.2014 - 14:34

bet365_banner_468x60_new

Borussia Dortmund DFB Pokal Wetten

DFB-Pokal: Stuttgarter Kickers – Dortmund Vorschau & Wettquoten

Als frischgebackener Supercup-Sieger reist Borussia Dortmund zur Erstrundenpartie im DFB-Pokal nach Stuttgart. In der Mercedes Benz Arena hofft am Samstag (15:30 Uhr) jedoch nicht der VfB, sondern dessen traditionsreicher Stadtrivale Stuttgarter Kickers, dem Vorjahresfinalisten ein Bein stellen zu können.

DFB-Pokal: Stuttgarter Kickers – Dortmund Vorschau & Wettquoten
Ciro Immobile strebt gegen die Kickers seinen ersten Pflichtspieltreffer für den BVB an. - ©SID-IMAGES/SID-IMAGES/FIRO

Die Kickers zurück auf der großen Fußball-Bühne

Nach den erfolgreichen Zeiten Ende der Achtziger und Anfang der Neunziger Jahre (Pokalfinale 1987, Bundesliga-Zugehörigkeit 1988/89 und 1991/92) erlebten die beliebten Kickers aus dem Stuttgarter Stadtteil Degerloch einen tiefen Fall. Bis ins Jahr 2001 zumindest noch Teil der 2. Bundesliga, setzte sich der Absturz dann zum Ende der Nullerjahre bis hinab in die Niederungen der Regionalliga fort. Erst der Wiederaufstieg in die Dritte Liga im Jahr 2012 gab den Kickers wieder Hoffnung, an die Erfolge vergangener Zeiten anknüpfen zu können. Dass es mit dem schwäbischen Traditionsverein nun aber endlich wieder aufwärts geht, zeigt unter anderem auch die Renovierung des parallel zum sportlichen Niedergang baufällig gewordenen GAZI-Stadions. Ab Frühjahr 2015 können die nach wie vor zahlreichen Fans der Kickers ihren Klub wieder im eigenen Drittliga-tauglichen Stadion anfeuern.

Der fussballportal.de Tipp: Dortmund gewinnt gegen Stuttgarter Kickers

interwetten_logo_143x46

tn_fussballportal_pfeil Fussball Wetten zu Stuttgarter Kickers – BVB bei Interwetten!

Obwohl einstweilen das Reutlinger Stadion an der Kreuzeiche zur interimistischen Spielstätte auserkoren wurde, ziehen die Stuttgarter für den Pokal-Kracher gegen Dortmund in die hochmoderne Mercedes Benz Arena um. Weil die Degerlocher nämlich noch immer die Massen mobilisieren und schon jetzt 30.000 Karten für den samstäglichen Pokalfight verkauft haben, wäre das überschaubare Stadion in der Nachbarstadt schlichtweg zu klein gewesen.

Trainer Horst Steffen hofft, dass sein Team um Kapitän Vincenzo Marchese den enormen Fanzuspruch für sich nutzt, um den BVB zu ärgern oder gar zum zweiten Mal nach 1999 aus dem nationalen Pokalbewerb zu befördern. Damals preschte der Klub, dessen traditionell erfolgreiche Jugendabteilung Superstars wie Jürgen Klinsmann, Guido Buchwald oder die kroatische Legende Robert Prosinecki durchliefen, bis ins Halbfinale (1:2 n.V. gegen Werder Bremen) vor.

tipico-logo-neu-55x22bet365_55x22interwetten_55x22bet-at-home_55x22bet3000-logo_schwarz_55x22netbet_logo55x22betway_55x22
Drei Weg Wette TipicoBet365InterwettenBet-at-homeBet3000NetbetBetway
Sieg Stuttgarter Kickers11,015,015,013,017,016,012,0
Unentschieden6,808,007,006,608,007,508,50
Sieg Borussia Dortmund1,201,141,151,161,171,111,12

Der BVB nach dem Supercup-Sieg wieder obenauf

Mussten sich die Dortmunder Profis nach der herben 0:4-Testspielklatsche gegen den FC Liverpool noch einiges an Kritik gefallen lassen, ließen sie nur wenige Tage später mit dem Supercup-Triumph über den bayerischen Erzrivalen (2:0) eine eindrucksvolle Antwort folgen. „Heute konnte ich unseren Fußball wiedererkennen“, freute sich auch Jürgen Klopp über die Leistungssteigerung seiner Schützlinge. Vor dem Pokalfight in Stuttgart bringen den Dortmunder Erfolgscoach deshalb lediglich noch die zahlreichen Wehwehchen seiner Spieler ins Grübeln: „Oli Kirch hat einen Schlag auf den Spann abbekommen. Dort ist ein kleiner Riss. Marcel Schmelzer hat Adduktorenprobleme. Das kann eng werden für Stuttgart. Sokratis läuft auch nicht rund.“

Dass eine Erstrunden-Schlappe im Pokal aber dennoch absolut unentschuldbar wäre, verrät allein ein Blick in die Vereinskassen beider Klubs. Während die chronisch klammen Stuttgarter seit Jahren erfolgreich der drohenden Insolvenz von der Schippe springen, gab der mittlerweile wieder kerngesunde BVB erst am Donnerstag bekannt, zum dritten Mal hintereinander einen zweistelligen Millionenbetrag als Jahresgewinn erwirtschaftet zu haben. Auch wenn die Schwarz-Gelben in Stuttgart noch ohne die im Trainingsrückstand befindlichen Stars Roman Weidenfeller, Mats Hummels, Jakub Blaczykowski , Ilkay Gündogan und Marco Reus auskommen müssen, gehen sie deshalb nicht nur aus Sicht der Wettanbieter als haushoher Favorit in die Begegnung.

dfb-pokal-liveticker_400x400

Ähnliche Fußballnews

  • Finale DFB-Pokal: FC Bayern – Frankfurt Wettquoten & Tipp

    Finale DFB-Pokal: FC Bayern – Frankfurt Wettquoten & Tipp

    Showdown in Berlin! Am Samstag (20:00 Uhr) wird im Berliner Olympiastadion der DFB-Pokal vergeben. Die große Frage lautet: Holt sich der FC Bayern zum 19. Mal den Pott oder schafft Frankfurt nach der Finalniederlage im Vorjahr die große Überraschung?

  • Bundesliga Wetten 2017/18: Hoffenheim – Dortmund Tipp & Quoten

    Bundesliga Wetten 2017/18: Hoffenheim – Dortmund Tipp & Quoten

    Für Hoffenheim und Dortmund geht es am letzten Spieltag um die Champions League. Beide können die “Königsklasse” erreichen, es ist aber auch möglich, dass einer der beiden Anwärter am Ende auf der Strecke bleibt. Eines ist jedenfalls klar: Wer gewinnt, ist dabei.

  • Bundesliga Wetten 2017/18: Dortmund – Mainz 05 Tipp & Quoten

    Bundesliga Wetten 2017/18: Dortmund – Mainz 05 Tipp & Quoten

    Brisantes Aufeinandertreffen in Dortmund! Am vorletzten Spieltag kann der BVB eine turbulente Saison vorzeitig zu einem positiven Abschluss bringen. Ein Sieg am Samstag (15.30 Uhr) gegen den 1. FSV Mainz und die Champions League ist sicher. Für die Rheinhessen geht es gegen den Abstieg.

  • Bundesliga Wetten 2017/18: Dortmund – Leverkusen Tipp & Quoten

    Bundesliga Wetten 2017/18: Dortmund – Leverkusen Tipp & Quoten

    Die am vergangenen Sonntag auf Schalke kassierte Derby-Schlappe verlangt den Dortmundern im samstäglichen Top-Spiel (18:30 Uhr) ein deutliches Lebenszeichen ab. Nach dem Halbfinal-K.o. im DFB-Pokal wird allerdings auch von der Leverkusener Werkself im Signal Iduna Park auf Trost gehofft.