|  |  |  | 

Fußball News vom: 25.09.2013 - 15:06

bet365_banner_468x60_new

DFB Pokal Wetten SC Freiburg VfB Stuttgart

DFB-Pokal 2013/14: Freiburg – Stuttgart Vorschau, Tipp & Quoten

Kräftig wird in Freiburg und Stuttgart derzeit daran gearbeitet, dass Baden-Württemberg-Derby als einen Dauerbrenner zu etablieren. Nachdem sich die beiden Mannschaften schon im vorjährigen Halbfinale gegenüberstanden, wird den damals unterlegenen Breisgauern nun bereits in der 2. Runde des laufenden Pokalwettbewerbes die Gelegenheit zur Revanche geboten.

DFB-Pokal 2013/14: Freiburg – Stuttgart Vorschau, Tipp & Quoten
Wie im Frühjahr spielen Freiburg und Stuttgart im Pokal gegeneinander - ©SID-IMAGES/FIRO/

In Freiburg ist Geduld gefragt

Bei Christian Streich rufen die Erinnerungen an das letzte Pokal-Aufeinandertreffen jedoch vor allem wehmütige Gefühle hervor. Als sich sein Team im April denkbar knapp mit 1:2 in der Mercedes-Benz-Arena geschlagen geben musste, stand der kleine Sport-Club immerhin im Zenit seiner Schaffenskraft. Die hervorragende Bundesliga-Saison wurde bereits durch den erstmaligen Vorstoß in die Vorschlussrunde in kaum für möglich gehaltener Weise gekrönt – da konnte es der 48-Jährige dann auch mühelos verschmerzen, dass es für seine Mannschaft in der Landeshauptstadt nichts zu holen gab: „Die Stuttgarter waren an diesem Tag besser, nicht viel, aber ein bisschen, und deshalb haben sie gewonnen.“

Der fussballportal.de Tipp: Stuttgart gewinnt gegen Freiburg

fussballwetten_logo_bet365_tipp

tn_fussballportal_pfeil jetzt bei Bet365 auf Freiburg – Stuttgart wetten!

Knappe fünf Monate später sind die Freiburger längst im Begriff, die Zeche für den damaligen Höhenflug zu bezahlen: Mit etlichen abgewanderten Leistungsträgern hat sich seit der Sommerpause schließlich auch der Erfolg ein neues Zuhause gesucht. Nach sechs gespielten Partien befinden sich die Gastgeber in der Bundesliga auf einem direkten Abstiegsplatz; noch nicht einmal ein Sieg war dem Sport-Club bislang in der Meisterschaft vergönnt. Die prekäre Lage hat nun zur Folge, dass die beiden Pokalwettbewerbe zunehmend zur Randnotiz geraten – wenngleich Streich den zusätzlichen Pflichtspielen durchaus auch positive Aspekte abgewinnt: „Die Bundesliga hat Priorität, aber wir sind über jeden Wettbewerb froh, in dem wir dabei sind. Wichtig ist, dass sich die Mannschaft bestmöglich einspielen und sich Selbstvertrauen holen kann. Die Jungs haben Freude daran, dass wir alle drei, vier Tage spielen und sie werden auch morgen alles geben.”

Ein wenig wird die Vorfreude allerdings durch den misslichen Umstand getrübt, dass dem für die Rekordablösesumme von 4 Millionen Euro verpflichteten Vladimir Darida noch immer eine Zerrung des Syndesmosebandes zu schaffen macht; neben dem künftigen Spielgestalter fallen am Mittwochabend zudem auch die verletzten Mujdza, Hedenstad und Terrazzino aus. Die englischen Wochen fordern somit schon ihren Tribut, bevor sie so richtig begonnen haben – solche schlechten Nachrichten hindern jedoch zumindest Julian Schuster nicht daran, sich auf baden.fm auf das heiße Prestigeduell zu freuen: „Natürlich wollen wir am Mittwoch eine Runde weiter kommen. Der DFB-Pokal ist immer etwas ganz Besonderes, so wie ein Derby auch, und ein Derby-Sieg würde uns gerade in unserer momentanen Situation sicher sehr helfen, aber vor allem wäre es auch etwas Schönes für unsere Fans”

tipico-logo-neu-55x22bet365_55x22bet-at-home_55x22mybet_55x22interwetten_55x22betsafe_55x22
Drei Weg Wette TipicoBet365Bet-at-homeMybetInterwettenBetsafe
Sieg SC Freiburg2,652,502,602,802,602,40
Unentschieden3,503,403,253,503,203,25
Sieg VfB Stuttgart2,552,702,502,502,602,60

Schneider kürt Stuttgart zum Favoriten

Die größere Zuversicht ist wenig überraschend dennoch aufseiten der Gäste zu finden; dass Thomas Schneider seit seinem Amtsantritt noch kein Pflichtspiel verlor, hat insbesondere dem vormaligen Jugendcoach eine richtig breite Brust verschafft. So prognostizierte dieser zwar artig einen “heißen Tanz und ein enges Spiel gegen einen Gegner, der sehr kompakt auftritt, meist im Mittelfeldpressing agiert, die Räume gut verdichtet und dann schnell umschaltet” – trotzdem hat Schneider offensichtlich keine Probleme damit, im Derby die Rolle des Favoriten zu übernehmen: “Ich bin überzeugt, dass wir das Spiel gewinnen können, weil wir die entsprechende Qualität haben, und es wäre sicher eher eine Überraschung, wenn wir ausscheiden.”

Bezüglich ihres Kaders sind allerdings auch die Schwaben nicht gänzlich sorgenfrei. Beim jüngsten 1:1 gegen Eintracht Frankfurt handelte sich mit Sven Ulreich schließlich ausgerechnet „Mister Zuverlässig“ eine kurze Verletzungspause ein. Unerwartet schnell könnte es sich für die Stuttgarter somit bezahlt machen, dass in der Sommerpause auch für die Vertretung eine Spitzenkraft verpflichtet wurde: Nachdem Thorsten Kirschbaum in den vergangenen Jahren bei Energie Cottbus verlässlich seine Arbeit verrichte, wird er nun von seinem neuen Trainer bedenkenlos in das kalte Pokal-Wasser geworfen: “Wir haben absolutes Vertrauen. Er hat hier schon eine gute Entwicklung gemacht und ist auf einem absoluten Toplevel”.

dfb-pokal-liveticker_400x400

Ähnliche Fußballnews