|  |  | 

Fußball News vom: 26.06.2017 - 15:52

bet365_banner_468x60_new

Fußball International Nationalmannschaft

U21 EM 2017: England – Deutschland Vorschau & Wettquoten

Bei der EM in Polen ist die deutsche U-21-Nationalmannschaft vor dem Halbfinale gegen England nur noch zwei Schritte vom ganz großen Wurf entfernt. Mit der Niederlage gegen Italien hat sich die Euphorie in der DFB-Auswahl aber dennoch zunächst einmal verflüchtigt.

U21 EM 2017: England – Deutschland Vorschau & Wettquoten
Führt Kapitän Maxi Arnold seine U21-Mannschaft ins Endspiel? (© Jan Woitas / dpa / picturedesk.com)

Mit der 0:1-Schlappe gegen die Squadra Azzurra flutschte der deutschen Nationalmannschaft noch in der Vorrunde den Nimbus der Unantastbarkeit durch die Finger; in der Qualifikation und zum Turnierauftakt hatte das Team zuvor ausschließliche volle Dreier eingesackt.

Somit war es auch auf den ungewohnten Geschmack der Niederlage zurückzuführen, dass der trotzdem verbuchte Einzug ins Halbfinale keine Freudentänze provozierte: Während sich die Italiener in den Armen lagen, schlich so mancher deutsche Spieler wie ein geprügelter Hund vom Platz.

Auch in den Katakomben war von einer verschämten Freude zunächst nichts zu spüren; stattdessen wusste der Bundestrainer zu berichten, dass die schonungslose Manöverkritik noch vor dem obligatorischen Gang unter die Dusche begann.

 


Der fussballportal.de Tipp: Deutschland gewinnt gegen England

Wetten zu England – Deutschland bei Interwetten


 

“Die Stimmung war durchaus gereizt. Weil meine Spieler sehr frustriert waren. Es ist schön, dass die Mannschaft selbstkritisch ist und nicht zufrieden, wie es gelaufen ist. Irgendwann wird sich das legen, weil wir letztendlich im Halbfinale stehen. Das zählt”, so .

 

Durchwachte Nächte in Polen

U21-Bundestrainer Stefan Kuntz selbst gelang es zwar mit etwas größerem Erfolg, sich in den zahlreich zu absolvierenden Interviews über das erreichte Etappenziel zu freuen; nach dem Abschalten sämtlicher Mikrofone machte dann aber auch dem 54-Jährigen ein schwerer Blues-Anfall zu schaffen:

“Das Einschlafen war eine Katastrophe. Ich habe irgendwann schon die Vögel zwitschern gehört, bin noch mal aufgestanden und habe eine Runde gedreht. Irgendwann hat es dann aber doch geklappt. Und dann bin ich mit sehr guter Laune aufgewacht”, so Kuntz.

 

Drei Weg WetteSieg EnglandUnentschiedenSieg DeutschlandAnbieter
Tipico Fussball Wetten3,003,302,35Tipico
Bet365 Fussball Wetten3,203,252,25Bet365
Interwetten Fussball Wetten3,103,202,30Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten3,103,402,40Bet3000
Betway Fussball Wetten3,303,302,25Betway
Sunmaker Fussball Wetten3,103,252,35Sunmaker
Betfair Fussball Wetten3,403,302,30Betfair

 

Zu der verbesserten Laune trug wohl auch die gewonnene Erkenntnis bei, dass die erste Pflichtspiel-Niederlage seiner DFB-Laufbahn möglicherweise noch zu etwas zu gebrauchen ist: „Eine solche Erfahrung kannst du nicht nachstellen. Mit diesem positiven Ausgang ist sie unbezahlbar für die Jungs.“

Trotz dieses Trosts sorgte es jedoch für Rätselraten, warum der Mannschaft bei der ersten echten Nagelprobe prompt die Düse ging; nach den Pflichtsiegen gegen Tschechien (2:0) und Dänemark (3:0) hatten die Azurblauen den ersten Gegner mit höheren Ansprüchen ins Rennen geschickt.

Max Meyer machte für das Versagen vor allem mentale Probleme verantwortlich.

 
Als vermeintlich souveräner Tabellenführer in das Spiel gestartet, hatte die DFB-Auswahl die große Bewährungsprobe offenbar nicht so richtig ernstgenommen: „Wir hatten immer im Hinterkopf, dass wir nicht unbedingt gewinnen müssen, und nach dem 0:2 fällt so eine junge Mannschaft in eine kleine Schockstarre, weil man plötzlich weiß, man kann alles verlieren.“

 

Für England geht das Turnier erst richtig los

Insofern sollte es ganz im Sinne der deutschen Auswahl sein, dass unmittelbar nach der unwürdigen Zitterpartie die K.-o.-Runde beginnt, in der sich bekanntlich selbst im Hinterkopf eine angezogene Handbremse verbietet.

Als noch vorteilhafter könnte es sich erweisen, dass der Turniermodus den jüngsten Fehltritt sogar belohnt: Während es für den Gruppensieger gegen den spanischen Top-Favoriten weitergeht, kommen die Nachwuchs-Adlerträger in der Vorschlussrunde vergleichsweise glimpflich davon.

 


„Wir konnten gegen Italien nur verlieren. Im Halbfinale müssen wir gewinnen, das wird ein komplett anderes Spiel.“

– Max Meyer geht davon aus, dass sich die jüngste Leistung als ein einmaliger Ausrutscher erweist.


 

Zwar ist auch die englische Auswahl absolut erwartungsgemäß bis in das Halbfinale vorgestoßen; ein solcher Erfolg wurde den Three Lions jedoch vor allem aufgrund der allenfalls durchschnittlich besetzten Vorrundengruppe zugetraut.

 
Während in den anderen beiden Quartetten mit Spanien und Portugal bzw. Deutschland und Italien jeweils zwei Hochkaräter aufeinanderprallten, bekam es das Mutterland des Fußballs lediglich mit den Vertretungen aus Schweden, der Slowakei und Polen zu tun.
 

Selbst gegen dieses Trio mussten sich die Engländer für den Gruppensieg jedoch gehörig strecken: Hielt zunächst Keeper Pickford ein glückliches Remis gegen den skandinavischen Titelverteidiger fest, machte sich danach auch für den Sieg gegen die Slowaken ein unvermuteter Kraftakt erforderlich.

 

Keine Angst vor dem Elfmeterschießen…

Dass es mit sieben Zählern letztlich aber doch halbwegs souverän zum Weiterkommen reichte, scheint mittlerweile ganz neue Begehrlichkeiten zu wecken – so meldet etwa der in Leicester unter Vertrag stehende Demarai Gray durch die Blume Ansprüche auf den Titel an.

Zwar hütet sich der Stürmer davor, das Kind bei seinem Namen zu benennen; eine Niederlage im Halbfinale scheint für den 20-Jährigen aber gleichwohl keine Option zu sein: „Unser Job ist noch nicht zu Ende. Wir werden jedem Team Probleme bereiten.”

 

20170618_PD14604 (RM) Maximilian Arnold U21 Jan Woitas / dpa / picturedesk.com

Foto: Deutschlands U21-Nationalmannschaft unter der Führung von Kapitän Maximilian Arnold will unbedingt ins EM-Endspiel. Dafür ist im Halbfinale ein Sieg über England notwendig. (Credit: Jan Woitas / dpa / picturedesk.com)


 

Dabei erklärt es sich von selbst, dass sich die Three Lions gerade für das anstehende Duell eine ganze Menge vorgenommen haben; gegen die DFB-Auswahl hatten die Engländer immerhin die einzige Niederlage der jüngeren Vergangenheit kassiert.

Rachegelüste dürfte zudem nicht nur der im März erlittene 0:1-Rückschlag provozieren; schließlich hat man auf der Insel auch noch immer auf dem Schirm, dass die letzte Final-Teilnahme im Jahr 2009 gegen Özil & Co kolossal mit 0:4 daneben ging.

Um dieses Mal einen besseren Schnitt zu machen, ließ Coach Aidy Boothroyd in der Vorbereitung nichts unversucht; laut Calum Chambers hat sich das Team im Training vor allem in der deutschen Paradedisziplin versucht: “Wir haben Elfmeter trainiert. Wenn es also dazu kommen sollte, sind wir bereit.”

Ähnliche Fußballnews

  • WM 2018 – alle Deutschland Spiele mit Wettquoten

    WM 2018 – alle Deutschland Spiele mit Wettquoten

    Deutschland geht als Titelverteidiger in die WM 2018 in Russland und hat ein ganz großes Ziel vor Augen: Zum ersten Mal seit 56 Jahren soll eine Mission Titelverteidigung erfolgreich zu Ende gebracht werden. Zuletzt hat das Brasilien 1962 geschafft.

  • Testspiel WM 2018: Österreich – Deutschland Vorschau & Wettquoten

    Testspiel WM 2018: Österreich – Deutschland Vorschau & Wettquoten

    Österreich gegen Deutschland! Am Samstag (18:00 Uhr) steigt in Klagenfurt das 40. Aufeinandertreffen der beiden ungleichen Nachbarn. Während die Alpenkicker die WM 2018 in Russland nur via Bildschirm verfolgen können, will die DFB-Auswahl den Titel erfolgreich verteidigen.

  • Testspiel WM 2018: Deutschland – Brasilien Vorschau & Wettquoten

    Testspiel WM 2018: Deutschland – Brasilien Vorschau & Wettquoten

    Nach dem 1:1 gegen Spanien setzt das DFB-Team seine WM-Vorbereitungen schon am Dienstag gegen Brasilien (20:45 Uhr) fort. Ungeachtet der näher rückenden Endrunde hat es die in der deutschen Hauptstadt erwartete Selecao zunächst einmal aber auf Vergangenheitsbewältigung abgesehen.

  • Länderspiel 2018: Griechenland – Schweiz Vorschau & Wett-Quoten

    Länderspiel 2018: Griechenland – Schweiz Vorschau & Wett-Quoten

    Reichliche vier Monate nach dem erfolgreich bewältigten Play-off steigt die Schweiz am Freitag (19:00 Uhr) in die konkreten WM-Vorbereitungen ein. Bei den sich als erster Sparringspartner zur Verfügung stellenden Griechen droht das sportliche Geschehen allerdings in den Hintergrund zu rücken.

  • Länderspiel 2018: Österreich – Slowenien Vorschau & Wett-Quoten

    Länderspiel 2018: Österreich – Slowenien Vorschau & Wett-Quoten

    Zweiter Auftritt von Ex-Lautern-Trainer Franco Foda als österreichischer Teamchef! Österreichs Nationalteam empfängt am Freitag (20:45 Uhr) Nachbar Slowenien und will auch im zweiten Spiel unter Koller-Nachfolger Foda einen Sieg einfahren. Beide Mannschaften stehen nach der verpatzen WM-Quali vor einem Neubeginn.