|  |  |  |  | 

Fußball News vom: 25.08.2016 - 12:25

bet365_banner_468x60_new

Fußball International Italien Juventus Turin Lazio Rom

Serie A 2016/17: Lazio Rom – Juventus Turin Tipp & Wettquoten

Im Top-Spiel des 2. Spieltages der Serie A empfängt am Samstag (Anpfiff um 18:00 Uhr) Lazio Rom den Vorjahresmeister Juventus Turin. Dabei kann Sami Khedira in Diensten der Bianconeri auf eine eindrucksvolle Serie verweisen.

Serie A 2016/17: Lazio Rom – Juventus Turin Tipp & Wettquoten
Mit Sami Khedira an Bord dürfte für Juve in der Serie A nichts schief gehen. ©MARCO BERTORELLO / AFP / picturedesk.com

Wenn der mittlerweile 29-Jährige nämlich auf dem Platz stand, hat der italienische Rekordmeister in der Serie A noch nie ein Spiel verloren. Und am ersten Spieltag bewies der gebürtige Schwabe gleich einmal seine starke Form, war er doch dafür hauptverantwortlich, dass Juventus der Saisonauftakt geglückt ist.

Beim 2:1-Erfolg über Fiorentina erzielte der Weltmeister in der 37. Minute den Führungstreffer der Alten Dame und war später auch an der Entstehung des Siegtreffers durch Gonzalo Higuain beteiligt. Für Higuain, der zunächst nur auf der Bank saß, war es nach seiner Einwechslung der perfekte Einstand bei seinem neuen Verein.

 

Hoffnungsträger Higuain

Immerhin blätterte Juve für den Argentinier satte 90 Millionen Euro auf den Tisch, um den 28-Jährigen vom SSC Neapel nach Turin zu lotsen. Mit Hilfe des Mittelstürmers wollen die Bianconeri nicht nur wie gewohnt den Meistertitel in der Serie A holen, sondern auch im Kampf um die Champions League Krone ein gewaltiges Wörtchen mitreden.
 


Der fussballportal.de Tipp: Juventus gewinnt gegen Lazio

Wetten zu Lazio – Juventus bei Bwin


 
Die Erwartungshaltung an Higuain ist dementsprechend groß. „Gonzalo ist nicht in Top-Form, aber er macht aus dem Nichts Tore“, wusste Juve-Coach Massimiliano Allegri nach der Partie gegen Florenz zu schätzen.

Nach dem Abgang von Superstar Paul Pogba, der für ca. 105 Millionen Euro zu Manchester United wechselte, könnten die Turiner einen treffsicheren Angreifer in Bestform dringend benötigen.

Zwar nicht unbedingt, um auch heuer wieder an der nationalen Spitze zu thronen, doch um in der Königsklasse entscheidend einzugreifen. Dafür wurde auch noch Miralem Pjanic vom AS Rom verpflichtet. Der 26-jährige zentrale Mittelfeldspieler kostete den Rekordmeister „lediglich“ 32 Millionen Euro.

 

Drei Weg Wette Sieg Lazio RomUnentschiedenSieg Juventus TurinAnbieter
Tipico Fussball Wetten4,703,501,80Tipico
Interwetten Fussball Wetten4,203,501,80Interwetten
Bet365 Fussball Wetten4,753,501,80Bet365
Bet3000 Fussball Wetten5,203,601,85Bet3000
Betway Fussball Wetten5,003,401,80Betway
Expekt Fussball Wetten4,603,301,72Expekt
Bwin Fussball Wetten4,503,401,80Bwin
Sunmaker Fussball Wetten5,003,451,76Sunmaker

 

 

Lemina mit gutem Debüt

Beim Auftakt gegen die Fiorentina wurde Pjanic noch nicht eingesetzt. Auf seiner Position setzte Allegri dagegen auf einen anderen Neuzugang. Mario Lemina, der um 9,5 Millionen Euro Ablöse von Olympique Marseille kam, fügte sich auch schon gut in der Mannschaft ein. Der 22-Jährige aus Gabun konnte mit seinem Debüt zufrieden sein und fühlt sich bei den Turinern wohl.

 


“Lazio gibt dir nie ein leichtes Spiel und die kommende Begegnung wird nicht anders sein.”

– Mario Lemina will Lazio Rom auf keinen Fall unterschätzen.


 

Gegen die Biancocelesti erwartet Lemina allerdings ein schweres Match. „Lazio gibt dir nie ein leichtes Spiel und die kommende Begegnung wird nicht anders sein“, sagte der zentrale Mittelfeldmann. Im Stadio Olimpico sind die Gäste laut Wettanbieter trotzdem Favorit.

Kein Wunder, denn die Römer konnten in den letzten knapp 13 Jahren keinen einzigen Heimsieg gegen die Alte Dame einfahren. Und die letzten vier Serie-A-Duelle (zwei daheim & zwei auswärts) gingen alle an den 32-fachen italienischen Meister mit einem Torverhältnis von insgesamt 10:0.

 

20160820_PD9200 (RM) Sami Khedira - MARCO BERTORELLO / AFP / picturedesk.com

Sami Khedira zeigte gegen Fiorentina sowohl kämpferisch als auch spielereich eine starke Leistung. (Photocredit: MARCO BERTORELLO / AFP / picturedesk.com)
 

Wird Immbobile in der Heimat wieder glücklich?

Die Biancocelesti, die in der vergangenen Saison schlussendlich auf dem achten Tabellenplatz landeten und damit die internationalen Startplätze verpassten, konnten sich auf dem Transfermarkt auch nicht wirklich besonders verstärken.

Als Königstransfer holte Lazio den in Dortmund und Sevilla nicht glücklich gewordenen Ciro Immobile (Ablöse von 8,5 Millionen Euro). Beim 4:3-Auftakterfolg bei Atlanta Bergamo konnte sich der 26-Jährige zwar ein Mal in die Schützenliste eintragen, doch allzu viel sollte Trainer Simone Inzaghi von seinem neuen Mittelstürmer für Samstag nicht erwarten.

Denn die Abwehr von Juventus wird deutlich schwieriger zu knacken sein, als die des 13. der abgelaufenen Serie-A-Saison. Und wenn schon das Spiel gegen die Alte Dame nicht viel Spannung verspricht, wird aus deutscher Sicht auf Seiten der Biancocelesti zumindest interessant sein, ob Moritz Leitner sein Debüt für Lazio feiern darf.

Ähnliche Fußballnews