|  |  | 

Fußball News vom: 21.03.2017 - 13:04

bet365_banner_468x60_new

Fußball International Nationalmannschaft

Länderspiel 2017: Deutschland – England Vorschau & Wett-Quoten

Am Mittwochabend (20:45 Uhr) meldet sich die deutsche Nationalelf erneut mit einem Test gegen England aus der langen Winterpause zurück. Nachdem das vorjährige Debüt in Berlin mit 2:3 verloren ging, wird nun im Dortmunder Signal Iduna Park eine Revanche anvisiert.

Länderspiel 2017: Deutschland – England Vorschau & Wett-Quoten
Lukas Podolski (rechts vorne) gibt sein Abschiedsspiel - (© Arne Dedert / dpa / picturedesk.com)

Dabei scheint es statistisch gesehen keine gute Idee zu sein, die Three Lions vor heimischer Kulisse zum freundschaftlichen Vergleich zu bitten: In den letzten sechs entsprechenden Duellen hatte sich stets der jeweilige Gast den Sieg geschnappt.

Vor zwölf Monaten holten die Engländer eigens einen zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand auf, um diese Serie fortzusetzen. Die in den letzten 30 Minuten vom Stapel gelassene Aufholjagd schien dem Weltmeister von 1966 ein großartiges EM-Jahr zu prophezeien.

Dass sich für den damals verantwortlichen Roy Hodgson mittlerweile aber bereits der Nach-Nachfolger auf der Bank platziert, dient als eindrucksvoller Beleg, dass in der Folgezeit stattdessen wieder einmal eine ganze Menge schiefgegangen ist.

 


Der fussballportal.de Tipp: Deutschland gewinnt gegen England

Wetten zu Deutschland – England bei Interwetten


 

Die Three Lions nehmen den nächsten Anlauf

Aus sportlicher Sicht entwickelte sich bekanntlich vor allem die Endrunde in Frankreich zu einer Farce; mit der Achtelfinal-Niederlage gegen Island hatte sich das Mutterland des Fußballs auf denkbar unwürdige Weise von der EM-Bühne getrollt.

So allmählich hilft jedoch die Vorfreude auf die kommende Weltmeisterschaft dabei, die aus dieser Blamage resultierenden Schmerzen zu betäuben. Als noch ungeschlagener Tabellenführer der Qualifikationsgruppe F befinden sich die Engländer voll auf Kurs.

Im Sommer 2018 soll es dann vermutlich auch die unverbrauchte Jugend richten: Da mit Ward-Prowse, Redmond (beide Southampton) und Keane (Burnley) gleich drei Debütanten die Reise nach Dortmund in Angriff nehmen, treibt Gareth Southgate die Modernisierung der Nationalelf weiter voran.

Für den fälligen Schnitt wird ungerührt auch die altgedienteste Prominenz aussortiert. Obwohl der langjährige Kapitän Wayne Rooney dem Nationalcoach vorab seine Bereitschaft signalisierte, ist der Rekordnationalspieler nicht beim Doppel gegen Deutschland und Litauen dabei.

 

Drei Weg WetteSieg DeutschlandUnentschiedenSieg EnglandAnbieter
Tipico Fussball Wetten1,703,804,70Tipico
Bet365 Fussball Wetten1,723,905,25Bet365
Interwetten Fussball Wetten1,803,504,50Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten1,703,804,80Bet3000
Betway Fussball Wetten1,753,805,00Betway
Sunmaker Fussball Wetten1,713,804,85Sunmaker
Bwin Fussball Wetten1,753,905,00Bwin

 

Diese Nichtberücksichtigung lässt besonders tief blicken, weil mit Daniel Sturridge und Harry Kane auch zwei höher im Kurs stehende Offensivkräfte nicht zur Verfügung stehen – weshalb sich nun der bereits 34-Jährige Defoe auf ein unverhofftes Comeback in der englischen Nationalelf freuen darf.

Für den erst 31-Jährigen Rooney ist es dabei besonders bitter, dass Southgate anlässlich der Würdigung von Defoe noch nicht einmal prinzipielle Scheu vor dem Alter zeigt: “Seine Torbilanz spricht für sich selbst. Er ist ein Finisher und stolz darauf, für England zu spielen. Alter sollte keine Hürde sein, nominiert zu werden.”

 

Podolski feiert seinen Abschied

Von den natürlichen Alterungsprozessen bleibt bedauerlicherweise auch die deutsche Nationalmannschaft nicht verschont – weshalb mit Lukas Podolski ein weiterer ruhmreicher Vertreter der Weltmeister-Generation gegen die Three Lions seine Abschiedsvorstellung gibt.

Dabei erinnert der gebürtige Pole selbst daran, dass die Krönung in Rio nur das konsequente Ende einer langen Reise markierte, auf der es aus dem tränenreichen Tal des Rumpel-Fußballs trotz vieler Rückschläge bis auf den obersten Gipfel ging:

“Ich habe die gesamte Entwicklung mitgemacht, der Weg nach Rio begann viel früher. 2006 haben wir uns aufgemacht, acht Jahre danach waren wir am Ziel. Jogi Löw hat diese Mannschaft kerzengerade entwickelt.”

 


Lukas Podolski mit Fans - Arne Dedert / dpa / picturedesk.com

Gegen England können die Fans zum letzten Mal mit Lukas Podolski im DFB-Dress jubeln.
(Credit: Arne Dedert / dpa / picturedesk.com)


 

Diese bewunderte Geradlinigkeit lässt sich passenderweise gerade am Beispiel von Lukas Podolski sehr gut nachvollziehen; immerhin hielt der Bundestrainer auch noch zu jenen Zeiten an dem Stürmer fest, als dessen Karriere längst zum Stillstand gekommen war.

 


“Begriffe wie Star, Kapitän oder Führungsspieler waren nie ein Thema für mich.”

– Auch während seiner Profi-Karriere ist Lukas Podolski vor allem ein „Kölner Jong“ geblieben.


 

Mit dem 129-fachen Nationalspieler geht Joachim Löw am Mittwochabend somit gewissermaßen ein langjähriges Maskottchen verloren, dem er das letztmals garantierte Rampenlicht von Herzen gönnt:

“Es ist toll, dass Lukas in diesem fantastischen Rahmen verabschiedet wird. Er erhält damit einen würdigen Abgang, und den hat er sich verdient. Spiele gegen England sind absolute Klassiker, dazu noch vor den großartigen Fans in Dortmund. Ich gehe davon aus, dass es sehr stimmungsvoll werden wird.”

 

Werner gehört die Zukunft

Während Podolski in seinem Abschiedsspiel natürlich mit einer Startelfgarantie ausgestattet ist, wird die erste Auswahl vermutlich auch noch von einigen anderen ungewohnten Gesichtern ergänzt – in den Tests lebt Löw seine Lust am Experimentieren schließlich gern hemmungslos aus.

 


 

Folglich bekommt der Vergleich mit den Three Lions vermutlich bereits das 87. Debüt seiner Amtszeit zu sehen. Der erwartungsgemäß in den Kader berufene Timo Werner hofft darauf, bereits im Signal Iduna Park seine ersten Meter im Deutschland-Dress abzuspulen.

Löw scheint diesen ersten Gehversuchen des Leipziger Torjägers bereits voller Ungeduld entgegenzufiebern; bei seinen Schwärmereien scheut der Bundestrainer nicht einmal davor zurück, dem öffentlich nicht ganz unumstrittenen Knipser das „Potential zur Weltklasse“ zu attestieren:

“Werner ist ein junger und interessanter Spieler mit guter Perspektive. Er ist sehr variabel und hat in dieser Saison konstant auf hohem Niveau gespielt. Ich freue mich darauf, ihn in unserem Kreis begrüßen und beobachten zu können.”

Dass der nachnominierte Kevin Trapp den mit Wadenproblemen kämpfenden Manuel Neuer ersetzt, lässt sogar noch eine weitere Premiere als denkbar erscheinen. Deutlich wahrscheinlicher ist es jedoch, dass entweder ter Stegen oder Leno die Vertretung zwischen den Pfosten übernimmt.

Abgesehen von dem kurzfristig zurückziehenden Neuer geht der Jahresauftakt auch ohne die Langzeitverletzten Marco Reus, Ilkay Gündogan und Mario Götze vonstatten – dafür ist etwas überraschend der noch am Wochenende pausierende Mesut Özil mit von der Partie.

Ähnliche Fußballnews

  • WM 2018 – alle Deutschland Spiele mit Wettquoten

    WM 2018 – alle Deutschland Spiele mit Wettquoten

    Deutschland geht als Titelverteidiger in die WM 2018 in Russland und hat ein ganz großes Ziel vor Augen: Zum ersten Mal seit 56 Jahren soll eine Mission Titelverteidigung erfolgreich zu Ende gebracht werden. Zuletzt hat das Brasilien 1962 geschafft.

  • Testspiel WM 2018: Österreich – Deutschland Vorschau & Wettquoten

    Testspiel WM 2018: Österreich – Deutschland Vorschau & Wettquoten

    Österreich gegen Deutschland! Am Samstag (18:00 Uhr) steigt in Klagenfurt das 40. Aufeinandertreffen der beiden ungleichen Nachbarn. Während die Alpenkicker die WM 2018 in Russland nur via Bildschirm verfolgen können, will die DFB-Auswahl den Titel erfolgreich verteidigen.

  • Testspiel WM 2018: Deutschland – Brasilien Vorschau & Wettquoten

    Testspiel WM 2018: Deutschland – Brasilien Vorschau & Wettquoten

    Nach dem 1:1 gegen Spanien setzt das DFB-Team seine WM-Vorbereitungen schon am Dienstag gegen Brasilien (20:45 Uhr) fort. Ungeachtet der näher rückenden Endrunde hat es die in der deutschen Hauptstadt erwartete Selecao zunächst einmal aber auf Vergangenheitsbewältigung abgesehen.

  • Länderspiel 2018: Griechenland – Schweiz Vorschau & Wett-Quoten

    Länderspiel 2018: Griechenland – Schweiz Vorschau & Wett-Quoten

    Reichliche vier Monate nach dem erfolgreich bewältigten Play-off steigt die Schweiz am Freitag (19:00 Uhr) in die konkreten WM-Vorbereitungen ein. Bei den sich als erster Sparringspartner zur Verfügung stellenden Griechen droht das sportliche Geschehen allerdings in den Hintergrund zu rücken.

  • Länderspiel 2018: Österreich – Slowenien Vorschau & Wett-Quoten

    Länderspiel 2018: Österreich – Slowenien Vorschau & Wett-Quoten

    Zweiter Auftritt von Ex-Lautern-Trainer Franco Foda als österreichischer Teamchef! Österreichs Nationalteam empfängt am Freitag (20:45 Uhr) Nachbar Slowenien und will auch im zweiten Spiel unter Koller-Nachfolger Foda einen Sieg einfahren. Beide Mannschaften stehen nach der verpatzen WM-Quali vor einem Neubeginn.