|  |  | 

Fußball News vom: 01.07.2017 - 08:15

bet365_banner_468x60_new

Fußball International Nationalmannschaft

Confed Cup Finale 2017: Chile – Deutschland Vorschau & Wettquoten

Die deutsche Perspektivelf schindet beim Confed Cup in Russland weiter mächtig in Eindruck. Nach einem 4:1-Halbfinalsieg über den Weltranglisten-17. Mexiko steht sie im Finale von St. Petersburg – und trifft dort am Sonntag (20 Uhr, ARD) auf einen alten Bekannten!

Confed Cup Finale 2017: Chile – Deutschland Vorschau & Wettquoten
Das Endspiel zwischen Chile und Deutschland verspricht einen Fight der Extraklasse. - © AFP PHOTO/Roman Kruchinin

Obwohl der 4:1-Halbfinaltriumph gegen Mexiko in seiner Höhe nicht ganz dem Spielverlauf entsprach, steht Deutschland verdient im Endspiel um den Confed Cup.

Maßgeblich an diesem Erfolg beteiligt war Leon Goretzka.

Der “FIFA Man of the Match” brachte sein blutjunges Team (Durchschnittsalter: 23,8 Jahre) mit einem frühen Dopppelschlag bereits in den ersten zehn Minuten auf die Siegerstraße und war auch danach an vielen gefährlichen Situationen beteiligt.

Für die weiteren Treffer sorgten nach rund einer Stunde Timo Werner sowie Joker Amin Younes, der in der Schlussminute der regulären Spielzeit die richtige Antwort auf Marco Fabians Traumtor zum zwischenzeitlichen 1:3 aus Sicht der Mexikaner fand.

 
 

Endspiel-Wiedersehen mit Vidal & Co.

Damit steht zum ersten Mal in der rund 24-Jährigen Geschichte des Confed Cup eine deutsche Auswahl im Finale. Dort wartet nun mit Doppel-Südamerikameister Chile (2015, 2016) eine denkbar harte Nuss.

 


Der fussballportal.de Tipp: Chile gegen Deutschland endet remis

Wetten zu Chile – Deutschland bei Tipico


 

Mit dieser durften Joachim Löws “Junge Wilde” jedoch immerhin bereits am Donnerstag vor einer Woche in der Gruppenphase Bekanntschaft machen.

Resultat damals: Ein leistungsgerechtes 1:1-Unentschieden, bei dem die schwarz-rot-goldene “Experimentier-Elf” dem immensen Druck der Chilenen über weite Strecken der Partie gut Stand gehalten hat.

 

AFP PHOTO / Roman Kruchinin - 20170622_PD11438

Bild: Wie beim Duell in der Gruppenphase (im Bild: r. Arturo Vidal, m. Lars Stindl, l. Charles Aranguiz) dürfte es zwischen Chile und Deutschland nun auch im Endspiel mit harten Bandagen zur Sache gehen. (Credit: AFP PHOTO/Roman Kruchinin)


 

Vorsicht Deutschland, “La Roja” ist jetzt gewarnt!

Klar ist aber auch: Das neuerliche Aufeinandertreffen am Sonntag ist ein Endspiel und findet folglich unter ganz anderen Voraussetzungen als vor einer guten Woche statt. Kam die Konkurrenzfähigkeit der deutschen B-Elf für die Chilenen damals womöglich noch etwas überraschend, dürfte dies nun beileibe nicht mehr der Fall sein.


Davon zeugen nicht zuletzt auch die Prognosen der Wettanbieter, die beide Teams vor Wochenfrist noch nahezu auf Augenhöhe gesehen hatten, nun allerdings den Weltmeister leicht favorisieren:

Demnach wäre ein deutsche Erfolg nach 90 Minuten nur für Quoten um 2,50 gut, wohingegen ein chilenischer Sieg innerhalb der regulären Spielzeit mancherorts bereits mit mehr als dreifachen Einsätzen verrechnet würde.


 

Drei Weg WetteSieg ChileUnentschiedenSieg DeutschlandAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,903,402,40Tipico
Bet365 Fussball Wetten3,003,302,40Bet365
Interwetten Fussball Wetten3,003,102,50Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten3,003,302,50Bet3000
Betway Fussball Wetten2,883,302,50Betway
Sunmaker Fussball Wetten3,003,252,40Sunmaker
Betfair Fussball Wetten3,003,302,45Betfair

 

Hinzu kommt, dass die Chilenen in ihrem Halbfinale gegen Europameister Portugal zwar über die volle Distanz von 120 Minuten inklusive Elfmeterschießen (Endresultat: 3:0 i.E.) gefordert wurden, dafür jedoch einen Tag mehr Pause hatten.

Ein Umstand, der ihrer laufintensiven und emotionsgeladenen Herangehensweise sicherlich entgegenkommen dürfte. Zumal die DFB-Auswahl von ihrem Quartier in Sotschi bis zum Endspiel in St. Petersburg obendrein eine mehrstündige Flugreise auf sich nehmen muss.

 

Was spricht noch für die Chilenen?

Die schlagendsten Trümpfe der Mannschaft von Juan Antonio Pizzi liegen aber freilich immer noch auf dem Platz.

Nicht nur, dass die Südamerikaner in dieser Formation schon seit Jahren zusammenspielen; sie sind auch durch einen enormen Siegeswillen miteinander verbunden und treten auf wie eine echte Gemeinschaft – die jedoch einer klaren Hierarchie folgt.

 

Video: Letzten Endes war es ihr unbedingte Siegeswille, der die Chilenen im Halbfinale über triumphieren ließ. (Quelle: YouTube/ZDFsport)


 

So gibt es auf der einen Seite zahllose “Arbeitsbienen”, die in der Defensive schuften, und auf der anderen Seite das Superstar-Duo Alexis Sanchez/Arturo Vidal, das genau davon profitiert und sich vermehrt auf die Offensive konzentrieren kann.


Dass es auf diese beiden Herrschaften besonders Acht zu geben gilt, muss der DFB-Elf aber wohl ohnehin niemand mehr sagen. Die Erfahrungen aus dem ersten Duell, in dem Sanchez den chilenischen Treffer erzielte und Vidal einmal mehr überall auf dem Rasen zu finden war, sollten diesbezüglich Warnung genug sein.


 

Deutschland mit gesundem Optimismus

Dieser Meinung ist offenbar auch Keeper Marc-André ter Stegen, der beteuert: “Wir kennen Chile, haben schon gegen sie gespielt, wissen um ihre Stärken und sind vorbereitet.”

Daraus lässt sich folgern: Die DFB-Auswahl begegnet dem Südamerikameister zwar mit Respekt, traut sich aber dennoch zu, nun im Finale auch den letzten Schritt hin zum ersten Confed Cup-Titel der Verbandgeschichte gehen zu können.

 
Auch, weil sich im Laufe des Turniers eine echte Siegermentalität herausgebildet hat. Der “enorme Entwicklungsschritt”, den Teamchef Joachim Löw seiner neu zusammengewürfelten Elf attestiert, macht sich aber auch auf anderen Ebenen bemerkbar.
 

Man nehme nur den zur Schau gestellten und von allen Seiten immer wieder hervorgehobenen Teamgeist. Nicht zu vergessen die Tatsache, dass die deutsche Perspektivelf mittlerweile einen Kombinationsfußball präsentiert, der den Pass-Stafetten der etablierten Kräfte beachtlich nahe kommt.

 

 

Laut Statistik kann es nur einen Sieger geben

Positiv dürfte den vierfachen Weltmeister darüber hinaus die Länderspielbilanz gegen den Südamerika-Champion stimmen: Von bislang acht Auseinandersetzungen konnte die DFB-Auswahl schließlich nicht weniger als fünf für sich entscheiden.

Demgegenüber stehen nur zwei chilenische Siege, von denen der jüngste jedoch bereits knapp 29 Jahre zurückliegt (2:1 am 18. Dezember 1968), sowie das Remis von vor einer Woche.

Ähnliche Fußballnews

  • WM 2018 – alle Deutschland Spiele mit Wettquoten

    WM 2018 – alle Deutschland Spiele mit Wettquoten

    Deutschland geht als Titelverteidiger in die WM 2018 in Russland und hat ein ganz großes Ziel vor Augen: Zum ersten Mal seit 56 Jahren soll eine Mission Titelverteidigung erfolgreich zu Ende gebracht werden. Zuletzt hat das Brasilien 1962 geschafft.

  • Testspiel WM 2018: Österreich – Deutschland Vorschau & Wettquoten

    Testspiel WM 2018: Österreich – Deutschland Vorschau & Wettquoten

    Österreich gegen Deutschland! Am Samstag (18:00 Uhr) steigt in Klagenfurt das 40. Aufeinandertreffen der beiden ungleichen Nachbarn. Während die Alpenkicker die WM 2018 in Russland nur via Bildschirm verfolgen können, will die DFB-Auswahl den Titel erfolgreich verteidigen.

  • Testspiel WM 2018: Deutschland – Brasilien Vorschau & Wettquoten

    Testspiel WM 2018: Deutschland – Brasilien Vorschau & Wettquoten

    Nach dem 1:1 gegen Spanien setzt das DFB-Team seine WM-Vorbereitungen schon am Dienstag gegen Brasilien (20:45 Uhr) fort. Ungeachtet der näher rückenden Endrunde hat es die in der deutschen Hauptstadt erwartete Selecao zunächst einmal aber auf Vergangenheitsbewältigung abgesehen.

  • Länderspiel 2018: Griechenland – Schweiz Vorschau & Wett-Quoten

    Länderspiel 2018: Griechenland – Schweiz Vorschau & Wett-Quoten

    Reichliche vier Monate nach dem erfolgreich bewältigten Play-off steigt die Schweiz am Freitag (19:00 Uhr) in die konkreten WM-Vorbereitungen ein. Bei den sich als erster Sparringspartner zur Verfügung stellenden Griechen droht das sportliche Geschehen allerdings in den Hintergrund zu rücken.

  • Länderspiel 2018: Österreich – Slowenien Vorschau & Wett-Quoten

    Länderspiel 2018: Österreich – Slowenien Vorschau & Wett-Quoten

    Zweiter Auftritt von Ex-Lautern-Trainer Franco Foda als österreichischer Teamchef! Österreichs Nationalteam empfängt am Freitag (20:45 Uhr) Nachbar Slowenien und will auch im zweiten Spiel unter Koller-Nachfolger Foda einen Sieg einfahren. Beide Mannschaften stehen nach der verpatzen WM-Quali vor einem Neubeginn.