|  |  |  | 

Fußball News vom: 08.03.2017 - 11:21

bet365_banner_468x60_new

AS Rom Europa League Wetten Olympique Lyon

Europa League 2016/17: Olympique Lyon – AS Rom Vorschau & Quoten

Das Aufeinandertreffen zwischen Olympique Lyon und der AS Rom hat nicht nur Champions League-Charakter, sondern verspricht auch jede Menge Tore. Schließlich liegt die Stärke beider Teams im Offensivspiel, was auch die Zahlen eindrucksvoll belegen.

Europa League 2016/17: Olympique Lyon – AS Rom Vorschau & Quoten
Das Herzstück der Römer Offensive: Edin Dzeko - (© ANDREAS SOLARO/ AFP)

“Roma ist einer der stärksten Gegner im Wettbewerb. Wenn wir den Titel wollen, dann müssen wir die Besten schlagen“, so das Fazit von Lyon-Coach Bruno Genesio unmittelbar nach der Auslosung.

In der Tat: Mit den Römern erwischten die Franzosen im Achtelfinale der Europa League einen denkbar unangenehmen Gegner.

Doch auch auf italienischer Seite dürfte man sich wohl ein leichteres Los erhofft haben.

Schließlich haben die Franzosen im Europacup bislang einen starken Eindruck hinterlassen.

In der Champions League musste Olympique Lyon vor Jahresfrist als Gruppendritter zwar frühzeitig die Segeln streichen; mit acht Zählern fiel die Ausbeute in der Vorrunde aber mehr als beachtlich aus.
 
 

Lyon überzeugt im Europacup

Immerhin bekam es der ehemalige französische Serienmeister mit europäischen Hausnummern wie Juventus Turin oder dem Europa League-Abonnementsieger FC Sevilla zu tun.

Nun lässt sich freilich einwerfen, dass sechs der acht Punkte aus den beiden Begegnungen mit Underdog Dinamo Zagreb resultierten, ein Remis (1:1) in Turin sowie ein weiteres daheim gegen Sevilla (0:0) sind allerdings nicht zu verachten.

 


Der fussballportal.de Tipp: Lyon gegen Rom endet remis

Wetten zu Lyon – AS Rom bei Bwin


 

Auch in der Europa League vermochte die Genesio-Elf ein Ausrufezeichen zu setzen. In der Zwischenrunde deklassierte Lyon den niederländischen EL-Vertreter AZ Alkmaar mit einem Gesamtscore von 11:2 (4:1/7:1).

Da sich „Les Gones“ (die Kinder) in der Zwischenzeit auch auf nationaler Ebene äußerst torfreudig zeigten, stehen für Lyon in den letzten fünf Pflichtspielen sage und schreibe 21 Treffer zu Buche.


Das Hinspiel wird ohne deutsche Beteiligung über die Bühne gehen. Mit Antonio Rüdiger (AS Rom) ist schließlich der einzige Profi mit deutschem Pass aufgrund einer Sperre am Donnerstag zum Zuschauen verdammt.


 

Römischer Motor stottert

In Rom wird man damit allerdings kaum Eindruck schinden, gehört das Offensivspiel doch auch zu den großen Stärken der Giallorossi.
Allein in der Gruppenphase brachten die Römer den Ball ganze 16-mal im gegnerischen Tor unter.

Trefferreich ging es dann auch in der Zwischenrunde weiter, als sich die Römer auswärts bei Villarreal mit einem glatten 4:0-Erfolg durchsetzten.

Aufgrund des deutlichen Hinspiel-Sieges konnten sich die Italiener im Rückspiel sogar eine 0:1-Niederlage ohne weiteres erlauben.

 

Drei Weg WetteSieg LyonUnentschiedenSieg AS RomAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,453,502,80Tipico
Bet365 Fussball Wetten2,503,602,87Bet365
Interwetten Fussball Wetten2,403,302,95Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten2,503,703,00Bet3000
Betway Fussball Wetten2,503,402,80Betway
Sunmaker Fussball Wetten2,453,402,85Sunmaker
Bwin Fussball Wetten2,403,502,85Bwin

 

Seither ist im Spiel der Römer allerdings etwas der Wurm drin. Schließlich folgten im Anschluss noch zwei weitere Niederlagen gegen Lazio Rom (0:2) und Neapel (1:2).

Damit haben sich die Römer nicht nur aus dem Titelrennen endgültig verabschiedet; auch in der Coppa Italia stehen die Giallorossi aufgrund der Derby-Pleite im Rückspiel mit dem Rücken zur Wand.

 
Haben Sie gewusst? Das 1:2 gegen den SSC Neapel vom vergangenen Wochenende war Roms erste Heimniederlage nach davor 24 ungeschlagenen Spielen in Folge.
 

Insgesamt verbuchten die Hauptstädter damit drei Niederlagen in den letzten vier Pflichtspielen. Dabei dürfte es kein Zufall gewesen sein, dass während ebendieser drei verlorenen Spiele Roms Offensive ungewohnt handzahm agierte und nur einen Treffer verbuchte.

 

AS Rom mit guten Erinnerungen an Lyon

Die Buchmacher geben sich allerdings zuversichtlich, dass die Spalletti-Elf in der Europa League ein anderes Gesicht zeigen wird. Immerhin wird den Italienern von sämtlichen Wettanbietern schon jetzt der Aufstieg in Aussicht gestellt.

 

20170219_PD4867 (RM) Edin Dzeko; AFP PHOTO / ANDREAS SOLARO

Bild: Edin Dzeko führt mit acht Toren die Schützenliste der Europa League an. (© AFP PHOTO / ANDREAS SOLARO)


 

Im Hinspiel in Lyon erwarten die Buchmacher allerdings eine recht offene Angelegenheit. Zwar haben die Giallorossi ihre letzten fünf Europacup-Spiele nicht verloren (2 Siege, 3 Remis), gleichzeitig hat sich Lyon auf europäischer Ebene im neu errichteten Stade des Lumieres jedoch nur einmal geschlagen geben müssen. Den übrigen Partien entsprangen zwei Siege sowie ein Unentschieden.

Allerdings verbinden die Römer mit Lyon überaus gute Erinnerungen. Als die Italiener dort nämlich das letzte Mal zu Gast waren, sicherten sie sich mit einem 2:0-Triumph über die Hausherren den Einzug ins Viertelfinale der Champions League.

Ähnliche Fußballnews