|  | 

Fußball News vom: 07.06.2021 - 14:42

bet365_banner_468x60_new

EM 2021

Österreich – Nordmazedonien EM 2021 Tipp, Wetten & Quoten

Am Sonntagabend um 18:00 Uhr beginnt die EM 2021 auch für Österreich und Nordmazedonien, die in Bukarest aufeinandertreffen.

Österreich – Nordmazedonien EM 2021 Tipp, Wetten & Quoten
Gelingt Österreich der erste Sieg bei einer EM-Endrunde? (© IMAGO / ZUMA Wire)

Während Österreich zum dritten Mal bei einer EM-Endrunde mit dabei ist, ist die Teilnahme für die Nordmazedonier eine Premiere.

Auf einen Sieg bei einer EM-Endrunde warten aber noch beide Nationen, denn die Österreicher schieden bei ihren bisherigen beiden Teilnahmen 2008 und 2016 jeweils sieglos in der Vorrunde aus.

Das könnte sich diesmal ändern, denn die beiden Nationen sind bereits in der Qualifikation aufeinandergetroffen.

Dabei gewann die Mannschaft von Franco Foda 2019 beide Spiele. In Skopje setzten sich die Österreicher nach 0:1-Rückstand noch mit 4:1 durch, mit einem 2:1 im letzten Heimspiel in Wien wurde das EM-Ticket vorzeitig fixiert.

Die Buchmacher sehen die Österreicher aus diesem Grund auch in ihrem Auftaktspiel bei der Endrunde recht deutlich in der Favoritenrolle.

 


Der fussballportal.de Tipp: Österreich gewinnt gegen Nordmazedonien


zur besten Österreich Quote bei Bet3000


 

Endlich ein EM-Sieg für Österreich?

Allzu sicher sollten sich die Österreicher ihrer Sache allerdings nicht sein, denn die Mannschaft ist auch immer wieder für Aussetzer gut.

So kassierte die – zu diesem Zeitpunkt jedoch bereits fix qualifizierte Foda-Truppe – im letzten Qualifikationsspiel eine 0:1-Pleite beim bis dahin punktelosen Nachzügler Lettland.

 

WM-Quoten für Österreich – Nordmazedonien:

Drei Weg WetteSieg ÖsterreichUnentschiedenSieg NordmazedonienAnbieter
Bet365 Fussball Wetten1,534,006,50Bet365
Interwetten Fussball Wetten1,553,706,25Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten1,554,006,50Bet3000
Unibet Fussball Wetten1,534,057,25Unibet
Betway Fussball Wetten1,533,807,00Betway

* Quoten Stand vom 07.06.2021, 13:15 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

In der anschließenden Nations League verlor Österreich wiederum das Heimspiel gegen Rumänien mit 2:3, gewann allerdings alle Auswärtsspiele gegen Norwegen, Nordirland und die Rumänen. Damit gewann das ÖFB-Team auch die Nations League Gruppe und stieg in die Liga A auf.

Hingegen verlief der Auftakt zur WM Qualifikation im März 2021 nicht nach Wunsch. Nach einem 2:2-Remis in Schottland und einem 3:1-Heimsieg gegen die Färöer setzte es in Wien eine 0:4-Heimpleite gegen Dänemark.
 

Hat Österreich von 2016 gelernt?

Zuletzt hatten die Österreicher auch mit einigen Ausfällen zu kämpfen. Wenn Schlüsselspieler wie Marko Arnautovic, David Alaba, Martin Hinteregger, Konrad Laimer oder Julian Baumgartlinger ausfallen, gerät das Team doch zuweilen heftig ins Wanken.

 

David Alaba (© IMAGO / ZUMA Wire)

Bild: Anders als 2016 will Österreich im Auftaktspiel die Favoritenrolle nutzen.
(© IMAGO / ZUMA Wire)


 

Lehrgeld mussten die Österreicher auch bei der letzten EM in Frankreich zahlen. Als hoher Favorit gingen sie ins Spiel gegen Ungarn und gingen als Verlierer vom Platz. Auch damals waren einige Stammspieler nicht fit oder außer Form, aber der damalige Teamchef Marcel Koller wollte nicht auf sie verzichten.

Den einzigen Punkt holten die Österreicher ausgerechnet beim 0:0 gegen den späteren Europameister Portugal, denn auch das letzte Spiel gegen Island ging mit 1:2 verloren. Dabei gelang auch das einzige Tor durch den Schalker Alessandro Schöpf.

 

Überrascht Nordmazedonien erneut?

In der Qualifikation verpasste Nordmazedonien als Gruppendritter hinter Polen und Österreich die EM-Teilnahme. Aber über den Umweg Nations League konnte das Ticket doch noch gelöst werden.

 

2.20
Österreich – Nordmazedonien:
Beide Teams treffen

Bei Bet365

 

Im Playoff setzte sich Nordmazedonien zunächst gegen Kosovo mit 2:1 durch und gewann schließlich auch in Tiflis gegen Georgien am 12. November 2020 mit 1:0.

Kapitän und Italien-Legionär Goran Pandev erzielte den entscheidenden Treffer für die Mannschaft von Igor Angelovski.

 

Sensationssieg gegen Deutschland

Den Aufstieg in die Liga B der Nations League verpasste Nordmazedonien allerdings vier Tage später durch eine 0:1-Niederlage auf Zypern gegen Armenien.

Die WM-Qualifikation begann für die Angelovski-Truppe mit einer 2:3-Niederlage am 25. März 2021 in Rumänien. Danach trumpfte die Mannschaft aber groß auf und besiegte zunächst in Skopje Liechtenstein mit 5:0.

Die Topsensation war aber der 2:1-Erfolg in Duisburg über die DFB-Auswahl. Spätestens nach diesem Spiel sollte die Nordmazedonier niemand mehr unterschätzen.

Sowohl für Österreich als auch für Nordmazedonien hat das erste Spiel große Bedeutung. Der Sieger darf sich Chancen auf den Achtelfinaleinzug machen, für den Verlierer wird es in den weiteren Partien gegen die Ukraine und die Niederlande sicherlich nicht einfacher haben, zu Punkten zu kommen

 

Ähnliche Fußballnews