|  | 

Fußball News vom: 01.07.2021 - 15:06

bet365_banner_468x60_new

EM 2021

Ukraine – England EM 2021 Tipp, Wetten & Quoten

Mit einem Sieg im letzten Viertelfinale am Samstagabend (21:00 Uhr) gegen den klaren Außenseiter Ukraine wollen die Engländer wieder nach Wembley zurückkehren.

Ukraine – England EM 2021 Tipp, Wetten & Quoten
England will ins Halbfinale. (© IMAGO / Xinhua)

Die englische Nationalmannschaft hat am Dienstag ihren Fluch gegen Deutschland besiegt und ist mit dem 2:0-Erfolg gegen die DFB-Auswahl ins Viertelfinale der Europameisterschaft 2021 eingezogen.

Für ihr Viertelfinalspiel am Samstagabend in Rom müssen sich die „Three Lions“ erstmals auf die Reise begeben und im Olympiastadion von Rom antreten. Bestreitet man auch diese Partie siegreich, würde es im Halbfinale und Finale wieder im heimischen Wembley-Stadion weitergehen.

Zuvor steht aber noch das Duell gegen die Ukraine an. Die Ost-Europäer haben sich in ihrem Achtelfinale gegen die Schweden durchgesetzt und mit dem Einzug in die Runde der letzten Acht schon einen historischen Erfolg gefeiert.

Wenig überraschend sind die Männer von Coach Shevchenko beim Ukraine vs. England Tipp auch die klaren Außenseiter der Wettanbieter.

 


Der fussballportal.de Tipp: England gewinnt gegen die Ukraine

 

zur besten England Quote bei Interwetten


 

Die Ukraine hat zum zweiten Mal in ihrer Geschichte ein Viertelfinale erreicht

Schon der Einzug der Ukraine ins Achtelfinale hing am seidenen Faden. Im Fernduell mit Finnland in der Tabelle der besten Gruppendritten machte am Ende nur ein einziges Tor den Unterschied.

Doch so durften die Ost-Europäer am späten Mittwochabend ihr Achtelfinale gegen Schweden bestreiten. Die „Zbirna“ hatten unter Coach Andriy Shevchenko auch immer wieder ihre Spielstärke bewiesen.

 

EM-Quoten für Ukraine – England:

Drei Weg WetteSieg UkraineUnentschiedenSieg EnglandAnbieter
Bet365 Fussball Wetten8,504,501,40Bet365
Interwetten Fussball Wetten7,754,301,45Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten8,504,501,45Bet3000
Unibet Fussball Wetten9,004,451,45Unibet
Betway Fussball Wetten8,504,201,42Betway

* Quoten Stand vom 02.07.2021, 10:15 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Gegen die Blagult war aber eine kämpferische Leistung gefragt. Zudem schafften es die Ukrainer mit einer etwas destruktiven Strategie die Schwächen im schwedischen Offensivspiel aufzudecken.

In der Verlängerung profitierte die Auswahl auch von einer Roten Karte von Schweden-Abwehrspieler Danielson und traf in der ersten Minute der Nachspielzeit zum 2:1-Sieg. Damit steht das Land zum zweiten Mal in einem Viertelfinale.

Die erste Runde der letzten Acht erreichten die Ukrainer bei der WM 2006. Dort schied man allerdings klar gegen den späteren Weltmeister Italien mit 0:3 wieder aus. In Topform ist Andriy Yarmolenko, der an fünf EM-Toren seiner Mannschaft beteiligt war.

 

England darf weiter vom ersten Titel seit 1966 träumen

Die erste Serie hat England gegen Deutschland gebrochen. Erstmals seit der WM 1966 konnten die Three Lions den Erzrivalen Deutschland wieder in einem K.o.-Spiel bei einem großen Turnier besiegen.

Nun soll auch die nächste Durststrecke beendet werden. Bei eben dieser WM 1966 konnten die Engländer ihren ersten und zugleich bis heute auch letzten großen Titel feiern. Prunkstück auf dem Weg zum EM-Titel 2021 ist bisher die Defensive.

Nach den ersten vier Spielen der EM sind die Three Lions noch ohne Gegentor. Das war zuvor bei einer EURO nur einer Mannschaft geglückt, Deutschland bei der Endrunde im Jahr 2016.

 

Kane England (© IMAGO / Xinhua)

Bild: Nach dem Sieg über Deutschland wollen die Engländer den EM-Titel. (© IMAGO / Xinhua)

 

Die Mannschaft von Trainer Gareth Southgate hatte im Klassiker gegen Deutschland keine wirkliche Klasseleistung gezeigt. Der Coach hatte aber sein System von Viererkette auf Dreierkette umgestellt.

Damit hatte die DFB-Auswahl so ihre Probleme. Vor allem im zweiten Durchgang traten die Hausherren offensiv kaum noch in Erscheinung. Den Unterschied machte dann aber die Qualität von Offensiv-Spielern wie Raheem Sterling, Jack Grealish oder Harry Kane.

So hat die FA-Auswahl in den letzten 15 EM-Partien nur eine Niederlage kassiert und ist seit 10 Länderspielen ungeschlagen. Zudem ist Man-City-Stürmer Sterling mit 15 Treffern in seinen jüngsten 20 Partien in Bestform.

 

Die Ukraine hat bisher erst einen Sieg gegen die Three Lions zu Buche stehen

In der Statistik finden sich sieben Duelle zwischen der Ukraine und England. Die Ost-Europäer konnten dabei nur eine einzige Partie gewinnen: In der Quali für die WM 2010 gab es einen 1:0-Heimsieg.

 

2.05
Ukraine – England:
England gewinnt zu Null

Bei Betway

* Quoten Stand vom 02.07.2021, 10:15 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Hinzu kommen zwei Remis und vier Siege für die Three Lions. Bei einer EM-Endrunde gab es bisher ein Aufeinandertreffen der beiden Nationen: Die Briten entschieden bei der WM 2012 das Gruppenspiel gegen die „Zbirna“ mit 1:0 für sich.

Die letzten beiden Begegnungen stammen aus der Qualifikation für die WM 2014. Hier endeten beide Vergleiche mit einer Punkteteilung (1:1, 0:0).

 

Die Ukrainer sind den Engländern in allen Mannschaftsteilen klar unterlegen

Mit Wettquoten im Schnitt von 1.44 sind die Engländer im vierten und letzten Viertelfinale am Samstagabend die klaren Favoriten der Buchmacher. Es lassen sich auch kaum Argumente finden, die gegen ein Weiterkommen der Briten sprechen.

Die Ukraine hat mit dem Einzug in die Runde der letzten Acht schon einen großen Erfolg gefeiert und alle Erwartungen übertroffen. Auf dem Papier müssten die Männer von Coach Shevchenko dem Gegner nun eigentlich in allen Belangen unterlegen sein.

Hoffnung macht höchstens die Tatsache, dass die Three Lions bisher keines ihrer drei EM-Viertelfinal-Spiele nach regulärer Spielzeit gewinnen konnten. Doch auch die Ukrainer haben ihr einziges Viertelfinale bei einem großen Turnier bisher verloren.

So müsste sich am Ende die Qualität der Engländer, vor allem in der Defensive aber auch im Angriff, auch wenn man dieses Mal nicht in London spielen darf, klar durchsetzen.

Ähnliche Fußballnews