|  | 

Fußball News vom: 12.06.2015 - 16:07

bet365_banner_468x60_new

EM 2016 Wetten

EM 2016-Quali: Russland – Österreich Tipp & Wett-Quoten

13 Punkte und ein Torverhältnis von 10:2 nach fünf Partien – noch nie konnte die österreichische Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation eine so tolle Halbzeitbilanz ziehen. Selbst eine Niederlage am 6. Spieltag in Russland (Sonntag, 18:00 Uhr CET) wäre für die Koller-Elf daher kein Beinbruch.

EM 2016-Quali: Russland – Österreich Tipp & Wett-Quoten
Kapitän Christian Fuchs will mit aller Macht zur EM nach Frankreich. - ©SID-IMAGES/SID-IMAGES/AFP/

Gänzlich anders gestaltet sich die Lage bei den gastgebenden Russen. Nachdem aus den ersten fünf Partien nur vergleichsweise magere acht Zähler zu Buche schlagen, steht die Elf von Fabio Capello schon jetzt gehörig unter Zugzwang.

Schrammt die Sbornaja nämlich auch in der Heimstätte von Spartak Moskau – der 42.000 Zuschauer fassenden Otkritie Arena – an einem vollen Erfolg gegen das ÖFB-Team vorbei, drohen die beiden Fix-Startplätze für die Endrunde in Frankreich langsam aber sicher zu entgleiten. Dies wiederum käme mit Blick auf die hehren Ziele bei der Heim-WM einem Fiasko gleich.

Quoten und Statistik sprechen für einen russischen Dreier

Freilich fordern die russischen Fans aber auch Revanche für die herbstliche 0:1-Hinspielpleite, die durch das Goldtor von 1860-Angreifer Rubin Okotie besiegelt wurde. Die Chancen, dass die Wiedergutmachung in Moskau glückt, stehen aus Sicht der Wettanbieter allerdings gar nicht so schlecht (Quoten um 1,90).


Der fussballportal.de Tipp: Österreich gegen Russland endet remis

Sportwetten bei Bet365

Wetten zu Russland – Österreich bei Bet365


Wie der erhoffte Heimsieg gelingen soll, wollte Fabio Capello noch nicht verraten. Stattdessen zieht es der unter Beschuss stehende Starcoach vor, bis zur samstäglichen Pressekonferenz zu schweigen. Rein statistisch gesehen müssen sich seine Russen ohnehin keineswegs vor dem Tabellenführe aus der Alpenrepublik verstecken. Schließlich datiert die bislang letzte Quali-Heimpleite des Tabellendritten aus dem Jahr 2010 (0:1 gegen die Slowakei) und liegt damit bereits fast fünf Jahre zurück.

Tschertschessow: „Wir haben den Vorteil, dass wir daheim spielen“

Auch Stanislaw Tschertschessow, der von 1993-2002 insgesamt 239 Spiele für Dynamo Dresden und Wacker Innsbruck absolvierte, rechnet mit einem Dreier für die Sbornaja: „Ich denke, es wird ein gutes Spiel und wir werden siegen”, prognostiziert der Kult-Keeper in der Kronenzeitung.

 

Stanislaw-Tschertschessow-©SID-IMAGES-PIXATHLON
Stanislaw Tschertschessow – ©SID-IMAGES/SID-IMAGES/PIXATHLON/

 

Für die unerwartet starken Leistungen der Österreicher hat der Ex-Nationalkeeper eine einfache Erklärung: „Da hat das ÖFB- Ausbildungsprogramm eine Rolle gespielt. Außerdem hat Österreich einfach wieder eine gute Generation und viele Legionäre in Top- Ligen“, so Tschertschessow.

 

Drei Weg Wette Sieg RusslandUnentschiedenSieg ÖsterreichAnbieter
Tipico Fussball Wetten1,953,304,20Tipico
Bet365 Fussball Wetten1,833,404,50Bet365
Interwetten Fussball Wetten1,903,453,80Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten1,953,604,50Bet3000
Big Bet World Fussball Wetten1,903,304,45BigBetWorld

 

ÖFB auch ohne Alaba mit breiter Brust nach Moskau

Wohl auch aus den Gründen, die Tschertschessow anführt, steht die österreichische Nationalmannschaft derzeit so gut da wie lange nicht. Selbst der verletzungsbedingte Ausfall von Weltstar David Alaba scheint das wiedererstarkte „Team“ nicht daran zu hindern, mit breiter Brust nach Moskau zu fliegen.

Warum auch nicht? Schließlich war der Bayern-Akteur schon beim 1:0-Sieg im Herbst nicht mit von der Partie. Seinen Platz neben dem gesetzten Julian Baumgartlinger (Mainz 05) könnte der frischgebackene Leipziger Bulle Stefan Ilsanker oder Routinier Christoph Leitgeb (RB Salzburg) einnehmen. Auch Innverteidiger Aleksandar Dragovic (Dynamo Kiew) sei laut Trainer Marcel Koller eine Option.

 


Video: Rubin Okotie (1860 München) erzielte im Hinspiel das spielentscheidende 1:0.

 

Mit dem vorübergehenden Verlust seines Superstars scheint der ÖFB-Teamchef jedenfalls leben zu können: „Jetzt hat eben ein anderer die Chance, sich zu präsentieren. Gegen Russland wird es nicht auf den Einzelnen ankommen, sondern auf uns als Mannschaft“, so der Eidgenosse auf einer im Vorfeld einberufenen Pressekonferenz.

Der Respekt vor der „Sbornaja“ ist dennoch groß

Wenngleich die ÖFB-Auswahl geradewegs auf einen historischen Erfolg, nämlich die erste Direkt-Qualifikation für eine EM-Endrunde zusteuert, bleiben die Rot-Weiß-Roten bescheiden: „Die Russen werden alles probieren, um uns zu schlagen. Man hat schon beim Match in Wien gesehen, dass sie sehr gute Spieler haben, sehr kompakt und gut organisiert sind. Das wird eine harte Nuss“, zollt Koller dem nunmehrigen Gegner in den Salzburger Nachrichten Respekt.

 

„Dass nur einer von uns denkt, wir möchten dort ein Unentschieden halten – diese Frage stellt sich nicht.”

Respekt hin oder her – Marko Arnautovic will in Russland voll auf Sieg spielen.
 

Mitunter ist wohl auch diese unter Koller neu erlernte Eigenschaft, nach Erfolgserlebnissen auf dem Boden zu bleiben, ein Grund, warum Österreich nun schon seit knapp einem Jahr auf der Erfolgswelle surft. Unabhängig vom Resultat in Moskau sind sich deshalb auch die Experten einig: Österreich ist reif für die EM-Teilnahme!

 

Ähnliche Fußballnews

  • Portugal – Frankreich EM Finale 2016 Tipp, Wetten & Quoten

    Portugal – Frankreich EM Finale 2016 Tipp, Wetten & Quoten

    Nach dem Sieg gegen die deutsche Mannschaft scheint der EM-Titel für den französischen Gastgeber schon zum Greifen nahe zu sein: Im Finale gegen die Portugiesen (Sonntag, 21:00 Uhr) könnte es sich dennoch als ein Trugschluss erweisen, dass der größte Teil der Arbeit nunmehr erledigt ist.

  • Portugal oder Frankreich: wer wird Europameister 2016?

    Portugal oder Frankreich: wer wird Europameister 2016?

    Es ist soweit: In Saint-Denis steigt am Sonntag ab 21:00 Uhr das EM-Finale zwischen Portugal und Frankreich. Während die Portugiesen die Schmach von 2004 mit dem ersten Titelgewinn vergessen machen wollen, träumen die Franzosen vom dritten Turniersieg im eigenen Land.

  • Alle Wetten zu Portugal – Frankreich im Finale der EM 2016

    Alle Wetten zu Portugal – Frankreich im Finale der EM 2016

    Am Sonntag ist es endlich soweit und im Pariser Stade de France wird zwischen Frankreich und Portugal ausgefochten, wer sich zum Fußball-Europameister 2016 krönen darf. Klar, dass die Buchmacher bei dieser Entscheidung viele spannende Wettmöglichkeiten anbieten.