|  | 

Fußball News vom: 06.07.2016 - 13:10

bet365_banner_468x60_new

EM 2016 Wetten

Deutschland – Frankreich EM 2016 Tipp, Wetten & Quoten

Auf dem immer kürzer werdenden Weg zum EM-Titel scheint der Sprung ins Finale schon ein bisschen mehr als nur die halbe Miete zu sein. Folglich liegt vor dem Halbfinale gegen Frankreich (Donnerstag, 21:00 Uhr) wieder einmal der Duft eines vorgezogenen Endspiels in der Luft.

Deutschland – Frankreich EM 2016 Tipp, Wetten & Quoten
Drückt einer der beiden dem Halbfinale seinen Stempel auf? (Credit: IAN MACNICOL, FRANCK FIFE / AFP / picturedesk.com)

Schließlich prognostizieren die Wettanbieter bereits seit Jahr und Tag, dass der künftige Titelträger vor allem die Equipe Tricolore schlagen muss; auch aktuell werden die Erfolgschancen des Gastgebers noch minimal höher als die des amtierenden Weltmeisters eingeschätzt.

„Die Mannschaft“ stellte bei der WM in Brasilien allerdings schon einmal eindrucksvoll unter Beweis, dass sie der Heimvorteil eines Gegners nicht schrecken kann – das monumentale 7:1 gegen die Selecao hatte bekanntlich für eine der größten Sternstunden des deutschen Fußballs gesorgt.

Gleich eine ganze Gemengelage hat jedoch zur Folge, dass die Ausgangssituation dieses Mal etwas weniger vielversprechend erscheint: Dabei ist es wohl noch das kleinere Problem, dass der Gegner unmittelbar vor dem direkten Duell nunmehr allem Anschein nach so richtig warmgelaufen ist.

 


Der fussballportal.de Tipp: Deutschland gegen Frankreich endet remis (nach 90 Minuten)

Tipico Logo

Wetten zu Deutschland – Frankreich bei Tipico


 

Im Vergleich zur französischen 5:2-Gala gegen das entkräftete Island hatten die DFB-Kicker schließlich den deutlich denkwürdigeren Erfolg gefeiert. Dummerweise hat der Prestigesieg gegen die Italiener jedoch zur Folge, dass der Kader von Jogi Löw mittlerweile auf dem Zahnfleisch kriecht.

 

Der Weltmeister muss improvisieren

Infolge der Sperre von Mats Hummels sowie den Verletzungen von Sami Khedira und Mario Götze kam im Viertelfinale kein Mannschaftsteil ungeschoren davon – obendrein waren am Dienstag auch Höwedes und Schweinsteiger noch nicht in der Lage, am Mannschaftstraining teilzunehmen.

Wenngleich die medizinische Abteilung dieses Duo bis zum Anpfiff in Marseille wohl wieder fit bekommt, wirken die zu stopfenden Löcher noch immer bedrohlich groß; eine unerfreuliche Situation, auf die Jogi Löw jedoch mit der Gelassenheit eines Champions reagiert.

Bezüglich der erwogenen Maßnahmen ließ sich der Bundestrainer auf der Pressekonferenz aber freilich dennoch nicht in die Karten schauen, mit seiner freundlichen Unbestimmtheit rief er vielmehr Erinnerungen an die Kanzlerin wach: „Wir müssen Veränderungen vornehmen und werden Lösungen finden.“

 

Drei Weg Wette Sieg DeutschlandUnentschiedenSieg FrankreichAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,803,002,80Tipico
Bet365 Fussball Wetten3,003,002,80Bet365
Interwetten Fussball Wetten2,703,102,85Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten3,003,102,80Bet3000
Betway Fussball Wetten2,873,102,75Betway
Expekt Fussball Wetten2,853,102,60Expekt
Bwin Fussball Wetten2,853,102,80Bwin

 

Fest steht für den 56-Jährigen aber in jedem Falle, dass es für einen Sieg elf Leistungsträger in absoluter Topform braucht: „Spieler, die angeschlagen sind, lasse ich definitiv nicht spielen. Den Fehler habe ich einmal vor vielen Jahren gemacht, den Fehler mache ich nicht mehr.“

Ungeachtet des beredeten Schweigens kann jedoch angenommen werden, dass Julian Weigl im Halbfinale zu seinem ersten EM-Einsatz kommen wird; bei beiden denkbaren taktischen Varianten – Dreierkette oder dem klassischen 4-4-2 – dürfte der Youngster neben Toni Kroos zu finden sein.

 


„Er ist unglaublich sicher am Ball.“

– Jogi Löw weiß, was er von Julian Weigl im Halbfinale erwarten kann.


 

Als deutlich spannender erweist sich somit die Frage, wer gegebenenfalls für den verletzten Gomez in die Spitze rückt, der, zwischenzeitlich in Ungnade gefallen, in Frankreich wieder zum größten offensiven Hoffnungsträger aufgestiegen war.

 

Video: Zumindest Thomas Müller hat keine Angst vor dem gefährlichen, französischen Offensivtrio Griezmann-Giroud-Payet. (Quelle: YouTube/SPOX)


 

Springt Müller jetzt in die Bresche?

Die Aktien von Gomez stiegen auch deshalb, weil sich der gleichfalls als Torschütze eingeplante Thomas Müller diesbezüglich im bisherigen Verlauf der Endrunde als ein Totalausfall erwies; selbst im Elfmeterschießen gegen Italien versagten dem WM-Rekord-Knipser von 2010 zuletzt die Nerven.

20160704_PD12466 (RM) Thomas Müller & Antoine Griezmann - IAN MACNICOL, FRANCK FIFE / AFP / picturedesk.com

Die beiden Schlüsselspieler – Müller & Griezmann (Photocredit: IAN MACNICOL, FRANCK FIFE / AFP / picturedesk.com)

Über die ungewohnte Ladehemmung tröstet sich der Oberbayer bis auf weiteres mit der Feststellung hinweg, dass er dem Team auch an Tagen ohne „Riecher“ wertvolle Impulse verleihen kann: „Tore sind nicht mein Benzin, sondern der Speziallack auf einem Auto, der es noch besser aussehen lässt.“

Dass Müller das Thema Torlosigkeit trotz der demonstrativ zur Schau gestellten guten Laune bekümmert, blitzte aber dennoch zwischen den Zeilen durch; allmählich nerve es vor allem, zunehmend auf die 0-Tore-Bilanz reduziert zu werden: „Ein Tor würde mir gut tun, dann hätte ich Ruhe.“

Dabei ist es allerdings auch auf die besondere Qualität des kommenden Gegners zurückzuführen, dass die Offensivprobleme auf die Agenda rücken: Die bisher erzielten sieben Turnier-Törchen der DFB-Elf werden schließlich schon vom gefährlichen französischen Dreieck locker übertroffen.

Mit ihren insgesamt zehn Treffern führen Antoine Griezmann (4 Tore), Olivier Giroud (3) und Dimitri Payet (3) gemeinschaftlich die Torschützenliste der EM-Endrunde an; in einem Turnier der Abwehrschlachten stellt sich dieses Trio unbeeindruckt gegen den ausgerufenen Trend.

Vieles spricht dafür, dass Jogi Löw dieser Urgewalt erneut mit der bereits im Viertelfinale zum Einsatz gebrachten Dreierkette begegnen wird – immerhin wurde diese taktische Ausrichtung schon beim unter tragischen Umständen stattfindenden Freundschaftsspiel am 13. November 2015 erprobt.

 

deutschland-frankreich-em-2016-letzte-spiele-fbp

 

Neuer vertraut auf die eigenen Stärken

Anders als noch im Viertelfinale könnte diese taktische Anpassung an das System der Franzosen in diesem Fall aber durchaus als ein Eingeständnis der eigenen Unterlegenheit zu werten sein; nicht von ungefähr gab Oliver Bierhoff vorab zum Besten, dass er die Equipe am Donnerstag leicht im Vorteil sieht.

 


„So gut waren wir noch nie in der Breite aufgestellt, was die Qualität unserer Einzelspieler betrifft.“

– Oliver Bierhoff ist optimistisch, dass die zahlreichen Ausfälle zu kompensieren sind.


 

Doch obwohl der Gegner neben dem Heimvorteil und der zu erfüllenden nationalen Mission auch aus den jüngst vollzogenen Leistungssprung Kraft bezieht, fühlt sich der Teammanager der DFB-Auswahl am Ende aber dennoch bemüßigt, eine optimistische Miene zum bösen Spiel zu machen:

„Wir haben wirklich den schweren Weg vor uns, aber wir sind auch bereit, den zu gehen. Ich bin fest überzeugt, dass wir die Ausfälle kompensieren können.“

Diese Zuversicht wird auch von Manuel Neuer geteilt, der die Respektsbekundungen an den Gegner nicht als Zaudern verstanden wissen möchte: „Das heißt nicht, dass wir Angst haben. Wir wissen, dass wir bisher ein sehr gutes Turnier gespielt haben, gerade in der Defensive. Von daher wissen wir, dass wir sehr gut aufgestellt sind.“

 

Die 4 Duelle zwischen Deutschland und Frankerich bei Turnieren:
DatumBewerbTeamsErgebnis
04.07.2014WM ViertelfinaleFrankreich – Deutschland0:1
25.06.1986WM HalbfinaleFrankreich – Deutschland0:2
08.07.1982WM HalbfinaleDeutschland – Frankreich5:4 i.E.
28.06.1958WM Spiel um Platz 3Frankreich – Deutschland6:3

 

Die französischen Hausherren weisen eine mögliche Favoritenstellung im Stade Velodrome ohnehin mit Vehemenz zurück; so werden die jeweiligen Aufstiegschancen von Moussa Sissoko auf exakt 50:50 taxiert: Deutschland ist der Weltmeister. Sie haben starke Leistungen gezeigt, wie wir auch. Wir spielen aber zuhause, vor unseren Zuschauern.“

 

Die Grande Nation fordert Revanche

Dabei wird die Equipe Tricolore jedoch nicht nur vom Erfolgshunger der eigenen Anhänger angetrieben; schließlich gilt es auch eine bittere Wunde zu verschließen, die mittlerweile schon seit ziemlich exakt zwei Jahren schmerzt.

„Wir haben diese Niederlage nicht vergessen“, führt deshalb auch Sissoko den Viertelfinal-K.o. bei der Weltmeisterschaft in Brasilien als zusätzliche Motivation ins Feld – wenngleich der „Rachsüchtige“ bei dieser Enttäuschung persönlich gar nicht zugegen gewesen war.

In personeller Hinsicht scheinen „Les Bleus“ dabei bestens für die Revanche gewappnet zu sein: Während Joachim Löw unablässig Löcher stopft, kann sich sein Pendant Didier Deschamps über die strategisch günstige Rückkehr der gegen Island gesperrten N’golo Kanté und Adil Rami freuen.

Ähnliche Fußballnews

  • Portugal – Frankreich EM Finale 2016 Tipp, Wetten & Quoten

    Portugal – Frankreich EM Finale 2016 Tipp, Wetten & Quoten

    Nach dem Sieg gegen die deutsche Mannschaft scheint der EM-Titel für den französischen Gastgeber schon zum Greifen nahe zu sein: Im Finale gegen die Portugiesen (Sonntag, 21:00 Uhr) könnte es sich dennoch als ein Trugschluss erweisen, dass der größte Teil der Arbeit nunmehr erledigt ist.

  • Portugal oder Frankreich: wer wird Europameister 2016?

    Portugal oder Frankreich: wer wird Europameister 2016?

    Es ist soweit: In Saint-Denis steigt am Sonntag ab 21:00 Uhr das EM-Finale zwischen Portugal und Frankreich. Während die Portugiesen die Schmach von 2004 mit dem ersten Titelgewinn vergessen machen wollen, träumen die Franzosen vom dritten Turniersieg im eigenen Land.

  • Alle Wetten zu Portugal – Frankreich im Finale der EM 2016

    Alle Wetten zu Portugal – Frankreich im Finale der EM 2016

    Am Sonntag ist es endlich soweit und im Pariser Stade de France wird zwischen Frankreich und Portugal ausgefochten, wer sich zum Fußball-Europameister 2016 krönen darf. Klar, dass die Buchmacher bei dieser Entscheidung viele spannende Wettmöglichkeiten anbieten.