|  |  |  | 

Fußball News vom: 20.04.2015 - 14:29

bet365_banner_468x60_new

Bayern München Champions League Wetten FC Porto

Champions League 2014/15: FC Bayern – FC Porto Wettquoten & Tipp

Nicht einmal eine Woche ist es her, dass der FC Porto die Bayern auf heimischem Geläuf mit 3:1 vorgeführt hat. Aus Münchener Sicht gleicht das nunmehrige Rückspiel in der heimischen Allianz Arena (Dienstag, 20:45 Uhr) daher einer Herkulesaufgabe. Frei nach ihrem Leitspruch „Mia san Mia“ sind die Gastgeber aber dennoch guter Dinge.

Champions League 2014/15: FC Bayern – FC Porto Wettquoten & Tipp
Bayern Champions League-Rekordtorschütze Thomas Müller hat keine Angst vor dem Rückspiel gegen Porto.

„Man fühlt sich wie in Hollywood, wenn alle wegsterben und man muss dann in die Schlacht ziehen.“ In der ihm ureigenen Art und Weise zog Bayern-Spaßvogel Thomas Müller am Wochenende diesen humorigen Vergleich heran, um die eigene Situation vor dem ungemein schwierigen Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League zu beschreiben. Zu Recht – denn ausgerechnet bevor am Dienstagabend die alles entscheidende Schlacht ums Semifinale steigt, hat auch die bayerische Streitmacht einen schmerzhaften personellen Aderlass zu verkraften.

Schweinsteiger kehrt zurück

Folglich fallen für das „Alles oder Nichts-Spiel“ gegen Porto einmal mehr kaum ersetzbare Schlüsselspieler wie Arjen Robben, Franck Ribéry, Javi Martinez und David Alaba aus. Wie schon im völlig verkorksten Hinspiel stehen die wenigen verbliebenen Superstars um Robert Lewandowski, Mario Götze und Thomas Müller deshalb ganz besonders in der Pflicht.


Der fussballportal.de Tipp: Bayern München gewinnt gegen Porto

interwetten_logo_143x46

Wetten zu FC Bayern – Porto bei Interwetten


 

Dafür, dass der an der portugiesischen Atlantikküste erschreckend harmlosen Rest-Offensive diesmal mehr gelingt, soll nun unter anderem Bastian Schweinsteiger als Antreiber sorgen. Der jüngst an einer Sprunggelenksverletzung laborierende DFB-Kapitän steht am Dienstag, wie auch die am Samstag gegen Hoffenheim geschonten Defensivkräfte Alonso und Boateng und der wegen eines Magen-Darm-Virus fehlende Philipp Lahm, wieder im Kader. Überdies wird auch Juan Bernat wieder mit dabei sein. Der spanische Linksverteidiger musste in Sinsheim nach einem üblen Foul von Sebastian Rudy früh raus, scheint sich aber rechtzeitig erholt zu haben.

Breitbrüstige Bayern glauben weiter fest an ihre Chance

Wenngleich Coach Guardiola vor dem Spiel betonte, wie schwer das 1:3 aufzuholen sei, scheint er noch fest an den vierten Münchener Halbfinaleinzug in Serie zu glauben. Wie sonst ist zu erklären, dass der katalanische Coach direkt im Anschluss an den jüngsten Sieg im Kraichgau (2:0) sämtliche Bayern-Stars in der Kabine um sich scharte, um eine denkwürdige Motivationsrede zu halten. Diese beinhaltete laut Sebastian Rode ein Lob für den schwierigen Liga-Auswärtssieg und einen emotionalen Appell, an die Mannschaft und sich selbst zu glauben.

 

Drei Weg Wette Sieg Bayern MünchenUnentschiedenSieg FC PortoAnbieter
Tipico Fussball Wetten1,325,509,50Tipico
Bet365 Fussball Wetten1,365,509,00Bet365
Interwetten Fussball Wetten1,305,908,50Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten1,355,509,00Bet3000
Big Bet World Fussball Wetten1,315,508,50BigBetWorld

 

Jenen Glauben scheinen die selbstbewussten Münchener noch längst nicht verloren zu haben – zumindest mit Blick auf die jüngsten Aussagen einiger Führungsspieler. Während der erforderliche 2:0-Heimsieg für Thomas Müller keineswegs einem Fußballwunder gleichkäme, ist Kapitän Lahm sogar felsenfest davon überzeugt, dass er und seine Kollegen „das Halbfinale erreichen werden“.

Porto in München ohne Stamm-Außenverteidiger

Mit dem 3:1-Hinspielsieg im Gepäck hob freilich auch der FC Porto guter Dinge gen München ab. Dies gilt umso mehr, weil das Team von Julen Lopetegui am Wochenende ebenfalls ein Erfolgserlebnis zu verbuchen hatte, das im Schongang erzielt wurde. Denn beim jüngsten 1:0-Sieg über Ligarrivale Académica Coimbra saßen mit Ricardo Quaresma und Jackson Martinez die wohl besten Offensivleute auf der Bank.

Nach den bitteren Erfahrungen aus dem Hinspiel (Martinez erzielte zwei Treffer, Quaresma einen), gilt es diese beiden Offensivkräfte am Dienstag besonders zu beachten. Vor allem Quaresma, der in den jüngsten drei Pflichtspielen fünf Treffer erzielte, scheint derzeit seinen gefühlt „dritten Frühling“ zu erleben.

Ebenfalls am Spielfeldrand Platz nehmen mussten am Wochenende die beiden Außenverteidiger Danilo und Alex Sandro – dies jedoch nicht aus Schonungsgründen, sondern aufgrund ihrer sich im Hinspiel eingehandelten Gelb-Sperren, die ein Mitwirken in München unmöglich machen. Dafür darf Iván Marcano, der das Hinspiel verpasste, wieder auflaufen.

Ähnliche Fußballnews