|  |  |  | 

Fußball News vom: 03.04.2018 - 15:11

bet365_banner_468x60_new

AS Rom Champions League Wetten FC Barcelona

Champions League 17/18: FC Barcelona – AS Roma Wettquoten & Tipp

In den beiden vorjährigen Ausgaben der europäischen Königsklasse kam der FC Barcelona jeweils nicht über die Teilnahme am Viertelfinale hinaus: Gegen die zunächst im Camp Nou gastierende Roma (Mittwoch, 20:45 Uhr) sollte ein unseliger Hattrick nun allerdings ohne Schwierigkeiten zu vermeiden sein.

Champions League 17/18: FC Barcelona – AS Roma Wettquoten & Tipp
Edin Dzeko vs Lionel Messi (© FILIPPO MONTEFORTE, LLUIS GENE / AFP / picturedesk.com)

Immerhin wurden die Giallorossi bereits bei ihrem bislang letzten Abstecher nach Katalonien zu einem hilflosen Spielball degradiert; für das Team aus der Ewigen Stadt schlug vor reichlichen zwei Jahren nach schlimmen 90 Minuten eine demütigende 1:6-Schlappe zu Buche.

Die atemberaubende Bilanz der Blaugrana lässt die AS Roma nun wohl auch bei der Neuauflage allenfalls auf eine erträgliche Begrenzung des Schadens hoffen: Sowohl in La Liga als auch in der Champions League kam Barca in der laufenden Saison bis dato ohne jede Niederlage davon.

Nach 30 punkteträchtigen Spieltagen wird von den Gastgebern mehr denn je eine perfekte Spielzeit in der Primera Division anvisiert – und auch die vier bislang in der Königsklasse absolvierten Heimspiele entschied das Team allesamt mit einer Differenz von mindestens zwei Toren Vorsprung für sich.

 


Unser Tipp für Champions League Wetten: FC Barcelona gewinnt gegen AS Roma

zur besten FC Barcelona Quote bei Bet365


 

Messi steht für neuerliche Heldentaten bereit

Dabei ist es aber zugegebenermaßen nur einem wild entschlossenen Endspurt zu verdanken, dass die blütenweiße Weste auch die jüngst absolvierte Generalprobe überstand: Beim FCB-Herausforderer aus Sevilla sah die Elf von Ernesto Valverde kurz vor Schluss schon wie der sichere Verlierer aus.

Schlug gegen erstaunlich überlegene Andalusier nach 87 Spielminuten jedoch noch ein durchaus verdientes 0:2 zu Buche, ließ sich der verständlicherweise konsternierende Hausherr auf den allerletzten Metern doch noch zwei der gedanklich bereits fest verbuchten drei Zähler entreißen.

Nachdem Suarez mit dem Anschlusstreffer die Aufholjagd eröffnete, blieb es nur eine Zeigerumdrehung später keinem Geringeren als Lionel Messi vorbehalten, den Spielverlauf mit dem Ausgleich ein Stück weit auf den Kopf zu stellen.

Dabei war für den in der Länderspielpause noch angeschlagen ausgefallenen Argentinier eigentlich gar keine tragende Rolle in Sevilla vorgesehen; nach seiner Einwechslung sollte sich “La Pulga” lediglich etwas Spielpraxis für das nun zu absolvierende Viertelfinale verschaffen.

 

Champions League Quoten für Barcelona – Roma

Drei Weg WetteSieg FC BarcelonaUnentschiedenSieg AS RomaAnbieter
Tipico Fussball Wetten1,226,5013,0Tipico
Bet365 Fussball Wetten1,256,7513,0Bet365
Interwetten Fussball Wetten1,256,0011,0Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten1,227,0013,0Bet3000
Betway Fussball Wetten1,256,5013,0Betway
Sunmaker Fussball Wetten1,226,4014,25Sunmaker
Betfair Fussball Wetten1,227,0015,0Betfair

* Quoten Stand vom 3.4.2018, 14:11 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

 

“Messi war noch nicht richtig fit, aber ich wollte ihn spielen lassen, damit er in den Rhythmus kommt.”

– Ernesto Valverde bekam am letzten Wochenende die nur selten abgefragten Joker-Qualitäten seines Superstars zu sehen.

 

Mit seinem späten Geniestreich hat sich Messi natürlich nur umso eindrucksvoller für die gegen die Roma zu bewältigende Prüfung gewappnet gezeigt – und dies ist möglicherweise noch nicht einmal die einzige Personalie, die am Mittwochabend für die Katalanen spricht.

 

Nainggolan lässt Romas Aktien weiter sinken

Nach einer dreiwöchigen Verletzungspause scheint darüber hinaus auch Sergio Busquets pünktlich für ein Comeback bereitzustehen; nach seinem Zehenbruch wurde der spanische Nationalspieler bereits am Montag wieder im Kreis seiner Kollegen gesichtet.

Während das ohnehin haushoch favorisierte Barcelona somit von sich auffüllenden Reihen profitiert, schlagen sich die erstmals seit einem Jahrzehnt wieder im Viertelfinale stehenden Giallorossi gleich mit mehreren Sorgenkindern herum.

Dabei steht bereits fest, dass der an einer Zerrung leidende Shootingstar Cengiz Ünder das pikante Stelldichein bei seinem möglichen künftigen Arbeitgeber verpassen wird: Mittlerweile hat Barca auch offiziell bestätigt, brennend an den Diensten des 20-Jährigen interessiert zu sein.

 


 

Als wohl noch schmerzlicher dürfte sich für die Gäste aber der drohende Ausfall ihres Antreibers Radja Nainggolan erweisen, der beim am Wochenende in Bologna abgerissenen Gastspiel bereits nach wenigen Minuten angeschlagen den Platz verließ.

Mit der folgenden Abwesenheit des Belgiers könnte es dann unter anderem auch in Zusammenhang zu bringen sein, dass sich die königliche Generalprobe ganz und gar nicht wunschgemäß gestaltete – beim resultierenden 1:1 sprang auch die Roma erst spät einer drohenden Pleite von der Schippe.

Vor allem mit ihrer enttäuschenden Leistung haben es die Giallorossi versäumt, schon einmal eine Kampfansage auf die Iberische Halbinsel vorauszuschicken: Ohne ein deutliche Steigerung steht dem Team im Camp Nou erneut ein ganz schwerer Gang bevor.

 

Wettanbieter prognostizieren einen Klassenunterschied

Gleichwohl kann die Elf von Coach Eusebio die Francesco darauf verweisen, in den wichtigen Momenten dann eben doch immer wieder zu solchen Leistungssprüngen in der Lage zu sein – dank des regelmäßigen Agierens am Limit sprang schon in der Vorrunde der überraschende Gruppensieg heraus.

Weniger glorreich hatte sich der Tabellendritte der Serie A hingegen durch das königliche Achtelfinale gequält. Nach einem 1:2 bei Schachtar Donezk kam die Roma im Rückspiel nur mit Hilfe der Auswärtstorregel durch.

 

Edin Dzeko vs Lionel Messi - © FILIPPO MONTEFORTE, LLUIS GENE / AFP / picturedesk.com

Während Edin Dzeko in der aktuellen Champions League Saison bislang vier Tore erzielte, traf Lionel Messi sechs Mal. (© FILIPPO MONTEFORTE, LLUIS GENE / AFP / picturedesk.com)


 

Dabei war es für die Italiener aber alles andere als typisch, dass es in der Ukraine überhaupt eine Niederlage zu beklagen gab: In der nationalen Serie A ist die Mannschaft schließlich zu den verlässlichsten Punktejägern jenseits des sicheren Heimathafens Platz zu zählen.

Mit ihrer Auswärtsstärke trugen die Giallorossi kürzlich nicht zuletzt auch zum Sturz des vormaligen Tabellenführers aus Neapel bei – bei ihren insgesamt absolvierten 15 Auswärtsspielen musste sich das Team bei der Alten Dame lediglich dem Titelverteidiger beugen.

Eben diese kurz vor Weihnachten in Turin kassierte Niederlage dürfte nun aber wohl auch für die mindestens ebenso schwere Prüfung in Barcelona kein gutes Omen sein; zumal in der laufenden Saison schon einmal ein Abstecher nach Spanien danebenging.

Mit einem 2:0-Erfolg tröstete sich das in der Gruppenphase ansonsten restlos enttäuschende Atletico ein Bisschen über das Vorrunden-Aus hinweg: Auch infolge dieses misslungenen Auftritts blickt Rom in der Königsklasse aktuell auf einen Negativlauf von zwei Auswärts-Schlappen am Stück zurück.

Es kommt nicht sonderlich überraschend, dass die Buchmacher bei den bislang unschlagbaren Katalanen nun gleich die nächste Niederlage im Anflug sehen; Barca-Quoten von knapp über 1,2 scheinen einen offenen Schlagabtausch von vornherein kategorisch auszuschließen.

 


Champions-League Tipico Handicapwetten Barcelona - Roma

Barcelona vs. Roma: Zu den Handicapwetten von Tipico!


 

“Nach der Gruppenauslosung waren wir auch schon ausgeschieden und wurden am Ende Erster.”

– Romas Coach Eusebio die Francesco lässt sich von den düsteren Prognosen offiziell nicht irritieren.

 

Auch die weiteren Prognosen lassen kaum erahnen, dass sich in Barcelona die übrig gebliebene Elite Europas duelliert: Sowohl von den für ein Remis (ca. 7,0) als auch für einen Auswärtssieg (bis zu 15,0) in Aussicht gestellten Quoten wird die Roma als ein weitgehend hoffnungsloser Fall enttarnt.

 

Champions League Wett Tipp: Barca lässt nichts anbrennen

Dank der sich recht eindeutig gestaltenden Vorzeichen lässt sich die zunächst einmal knauserig anmutende Favoritenquote noch ein gehöriges Stück aufpolieren – immerhin scheint am Mittwoch auch ein Tipp auf einen deutlichen Heimsieg alles andere als weit hergeholt zu sein.

Wenngleich Barca im Vorjahr gegen Juventus ins Straucheln kam, war auf dominante Heimspiele gegen italienische Herausforderer doch so gut wie immer Verlass: In den letzten zwölf Partien gegen Gäste aus der Serie A blieb die Blaugrana komplett ungeschlagen (9 Siege, 3 Remis).

Gegen eine zuletzt nicht ganz so überzeugende Roma sollte diese Serie nun im Normalfall ohne Mühe auszubauen sein. Für den von uns prognostizierten Sieg mit mindestens drei Toren Vorsprung gibt’s bei den einschlägigen Handicapwetten dann prompt den rund 2,5-fachen Wetteinsatz zurück.

 

Ähnliche Fußballnews

  • Wetten & Quoten Champions League Finale 2018: Real – Liverpool

    Wetten & Quoten Champions League Finale 2018: Real – Liverpool

    Von den im vorigen August gegen die TSG Hoffenheim bestrittenen Play-offs hat sich der FC Liverpool bis in das königliche Endspiel vorgekämpft: Für den ersten internationalen Titel seit 13 Jahren macht sich an diesem Samstag (Anpfiff um 20:45 Uhr) nun “nur” noch ein Sieg gegen Real Madrid erforderlich.

  • Wetten auf das Champions League Finale & Freiwette sichern

    Wetten auf das Champions League Finale & Freiwette sichern

    Am Samstagabend (20:45 Uhr) steht mit dem Champions League Finale 2018 zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool das absolute Highlight der Klubfußball-Saison auf dem Programm. Buchmacher Betway hält dazu für bestimmte Wetten auf den Showdown zusätzlich noch eine 10€-Freiwette bereit.

  • Champions League 17/18: Real – Bayern Wettquoten & Tipp

    Champions League 17/18: Real – Bayern Wettquoten & Tipp

    Nach der Heimniederlage gegen Real Madrid müssen die Bayern im Rückspiel an ihre Leistungsgrenze gehen, um das Finale doch noch zu erreichen. Die Madrilenen wollen jedoch den dritten Finaleinzug in Folge schaffen, um erneut ihren Titel zu verteidigen.