|  |  |  | 

Fußball News vom: 12.09.2017 - 10:21

bet365_banner_468x60_new

AS Monaco Champions League Wetten RB Leipzig

Champions League 17/18: RB Leipzig – AS Monaco Wettquoten & Tipp

RB Leipzig betritt am Mittwoch (20:45) die große europäische Fußballbühne. Zum Debüt in der Champions League haben die “Rasenballer” den Halbfinalisten der Vorsaison zu Gast – AS Monaco. Bei den Monegassen ist aber fast nichts mehr wie es vor kurzem noch war.

Champions League 17/18: RB Leipzig – AS Monaco Wettquoten & Tipp
Trifft Leipzigs Werner auch gegen AS Monaco? (© Hendrik Schmidt / dpa / picturedesk.com)

Innerhalb von nur acht Jahren stürmte der 2009 als Rasenballsport Leipzig gegründete Klub im Eiltempo aus der fünftklassigen Oberliga bis in die Belle Etage des europäischen Klubfußballs.

In der „Königsklasse“ geben die „Bullen“ am Mittwoch ihr Debüt – und Gast dieser Premierenfeier wird AS Monaco sein.

Während die Leipziger erstmalig in der Champions League mitspielen dürfen, sind die Monegassen bereits zum achten Mal in der Gruppenphase dabei. Im Vorjahr stürmte der Klubs aus dem Fürstentum zur Überraschung aller sogar bis ins Halbfinale.

Davon träumt man insgeheim wohl auch in Leipzig, auch wenn es die Verantwortlichen nicht öffentlich zugeben wollen. Sie geben sich eher zurückhaltend: „Wir werden alles geben und wollen Deutschland würdig vertreten“, sagte RB-Trainer Ralph Hasenhüttl in vollster Bescheidenheit.

 


Der fussballportal.de Tipp: Leipzig gewinnt gegen Monaco

Wetten zu RB Leipzig – AS Monaco bei Betway


 

Reifeprüfung für Werner und Leipzig

Die „Generalprobe“ für den erstmaligen Auftritt in der europäischen Elite-Liga ist jedenfalls geglückt. Am 3. Spieltag in der Bundesliga feierte RB Leipzig einen 2:0-Erfolg beim HSV.

Auch am Spieltag zuvor gab es mit dem 4:1-Heimsieg über den SC Freiburg und somit fanden die Leipziger nach dem verpatzten Liga-Auftakt auf Schalke rechtzeitig vor dem wohl größten Ereignis der jungen Vereins-Historie wieder in die Erfolgsspur.

 

Drei Weg Wette Sieg RB LeipzigUnentschiedenSieg AS MonacoAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,303,403,10Tipico
Bet365 Fussball Wetten2,203,403,20Bet365
Interwetten Fussball Wetten2,503,302,85Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten2,303,503,10Bet3000
Betway Fussball Wetten2,303,403,10Betway
Sunmaker Fussball Wetten2,253,403,05Sunmaker
Betfair Fussball Wetten2,303,503,10Betfair

 

Vor allem Timo Werner lief an den letzten beiden Spieltagen zur Topform auf – im wahrsten Sinne des Wortes. Sein Treffer zum 2:0 beim Hamburger SV ging ein Vollsprint mit über 33 km/h voraus.

In der Liga hält der Jung-Nationalstürmer bereits bei drei Treffern, dazu kommen drei weitere Treffer für die Nationalmannschaft, wo er in der WM-Quali nicht nur in Tschechien die 1:0-Führung erzielte, sondern auch beim 6:0 gegen Norwegen einen Doppelpack schnürte.

Nun will und soll Werner auch auf der europäischen Bühne treffen. Hasenhüttl ist davon überzeugt, dass ihm das gelingen wird. Er schwärmt von seinem Top-Stürmer. „Er ist wie gemacht für unser Spiel – und auch noch enorm torgefährlich.“

 

20170408_PD12582 (RM) Timo Werner RB Leipzig Hendrik Schmidt / dpa / picturedesk.com

Foto: Timo Werner gibt die Richtung vor – in der Bundesliga und in der Nationalmannschaft traf der Jung-STürmer bereits je drei Mal, nun will er auch am Mittwoch bei seinem Champions-League-Debüt gegen AS Monaco treffen. (Credit: Hendrik Schmidt / dpa / picturedesk.com)


 

Hasenhüttl selbst weiß, wie es sich anfühlt in der Champions League zu spielen. Mit drei Klubs war ihm dies vergönnt. Zwei Mal mit Austria Wien (1992/93 und 1933/94 – jeweils aber nur in den Runden vor der Gruppenphase) und je ein Mal mit Casino Salzburg (1994/95), dem Vorgänger-Klub von RB Salzburg, und Mechelen (1997/98). Insgesamt kam er auf 17 CL-Einsätze und drei Tore (2x Austria, 1x Salzburg).

 
Mit Mechelen bekam es Hasenhüttl damals in der Gruppenphase sogar mit dem aktuellen Gegner zu tun – mit AS Monaco. Beide Duelle haben jedoch die Monegassen für sich entschieden. Somit bietet sich für Hasenhüttl spät aber doch die Möglichkeit zur Revanche.
 

Doch davon will er nichts wissen – er spricht viel mehr von „einer Reifeprüfung“ für seine Mannschaft, und warnt davor Monaco zu unterschätzen. „Monaco ist vergangene Saison weiter gekommen als Bayern und Dortmund. Da kann man sich ungefähr vorstellen, welche Qualität auf uns wartet”, so Hasenhüttl.

 

Monaco im Umbruch

Allerdings ist die aktuelle Monaco-Mannschaft mit jener aus der vergangenen Saison, die ganz Fußball-Europa in Staunen versetzte, kaum noch zu vergleichen.

Der Erfolgslauf der jungen Wilden aus dem Fürstentum, der im Gewinn der französischen Meisterschaft und dem Halbfinale in der Champions League gipfelte, weckte Begehrlichkeiten bei den ganz großen Klubs.

Vier Stammspieler aus der Erfolgs-Truppe der Vorsaison spielen jetzt nicht mehr für Monaco. Neben dem Abgang von Shooting-Star Kylian Mbappe zu PSG haben auch noch drei andere Eckpfeiler das Team verlassen – Linksverteidiger Benjamin Mendy und Rechtsaußen Bernardo Silva (beide Man City) sowie Tiemoue Bakayoko (Chelsea).

 


Video: Leipzig wird gewarnt sein – mit 6:1 fegte AS Monaco in der französischen Ligue 1 über Marseille hinweg. (Quelle: YouTube/AS Monaco)

 

Diesen Abgängen stehen insgesamt zehn Neuzugänge gegenüber, unter anderem mit Mittelfeld-Jungstar Youri Tielemans, Linksaußen Keita Balde und Mittelstürmer Steven Jovetic. Das Problem: Sie alle wirken teilweise noch wie Fremdkörper.

 
Icon DaumenIn den ersten vier Runden der Ligue 1 fiel dies noch nicht besonders auf – Monaco startete mit vier Siegen, darunter mit einem fulminanten 6:1-Heimsieg über Olympique Marseille. Doch am vergangenen Spieltag setzte es einen gewaltigen Dämpfer: 0:4 in Nizza.
 

Damit ging auch eine lange Serie zu Ende: 36 Mal hintereinander hatte Monaco – egal ob zu Hause oder auswärts – in einem Liga-Spiel immer mindestens ein Tor geschossen. „Wir müssen dieses Spiel schnell vergessen“, sagte AS-Trainer Leonardo Jardim nach der bitteren Pleite.

Vielleicht ist die Niederlage in Nizza auch ein gutes Omen – auch im Vorjahr ging Monaco beim „Nachbarn“ mit 0:4 unter wurde am Ende dennoch Meister.

 
Allerdings stöhnte Jardim nach der Nizza-Pleite auch über den schwachen Sturm. „Eine einzige Baustelle“, sei die Offensiv-Abteilung um Kaptiän Falcao, Linksaußen Thomas Lemar und Rechtsaußen Ronny Lopes gewesen. Jedoch erzielte Monaco in den anderen vier Liga-Partien der noch jungen Saison in Summe 14 Treffer, sieben davon gehen auf das Konto von Falcao.
 

Hinter dem kolumbianischen Altmeister fehlt es jedoch an Treffsicherheit – zweitbester Monaco-Torschütze in der Ligue 1 ist Abwehrchef Kamil Glik mit zwei Toren. Lemar ist sogar noch ohne Liga-Treffer nach fünf Spieltagen.

 

Monaco hat letzte Saison vier der acht CL-Auswärtsspiele verloren

Auf Leipzig, der insgesamt zwölfte Verein, der Deutschland in der Gruppenphase der „Königsklasse“ vertritt und zugleich das erste Team, das sein Europapokal-Debüt in der Gruppenphase feiert, wartet beim Debüt in der Elite-Liga jedenfalls Schwerstarbeit.

 
Dazu steht hinter dem Einsatz von Naby Keita, dem die Adduktoren Probleme bereiten, ein dickes Fragezeichen. Sein Ersatzmann wird womöglich Kevin Kampl sein. Der Slowene kann aufgrund seiner Zeit bei Bayer Leverkusen schon auf Champions-League-Erfahrung verweisen.
 

Die Wettanbieter schlagen sich im Duell zwischen dem deutschen Vize-Meister und dem französischen Titelträger ganz leicht auf die Seiten der Leipziger – und trauen den „Bullen“ beim Debüt auch gleich einen Sieg zu.

In der vergangenen Saison war Monaco als Gastmannschaft jedenfalls alles andere als unbesiegbar – vier der acht Auswärtsspiele haben die Fürstentum-Kicker verloren, unter anderem 0:3 bei Bayer Leverkusen.

Ähnliche Fußballnews

  • Wetten & Quoten Champions League Finale 2018: Real – Liverpool

    Wetten & Quoten Champions League Finale 2018: Real – Liverpool

    Von den im vorigen August gegen die TSG Hoffenheim bestrittenen Play-offs hat sich der FC Liverpool bis in das königliche Endspiel vorgekämpft: Für den ersten internationalen Titel seit 13 Jahren macht sich an diesem Samstag (Anpfiff um 20:45 Uhr) nun “nur” noch ein Sieg gegen Real Madrid erforderlich.

  • Wetten auf das Champions League Finale & Freiwette sichern

    Wetten auf das Champions League Finale & Freiwette sichern

    Am Samstagabend (20:45 Uhr) steht mit dem Champions League Finale 2018 zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool das absolute Highlight der Klubfußball-Saison auf dem Programm. Buchmacher Betway hält dazu für bestimmte Wetten auf den Showdown zusätzlich noch eine 10€-Freiwette bereit.