|  |  |  | 

Fußball News vom: 15.09.2014 - 18:27

bet365_banner_468x60_new

Arsenal Borussia Dortmund Champions League Wetten

Champions League 2014/15: Dortmund – Arsenal Wettquoten & Tipp

Mit einem souveränen Heimsieg über den SC Freiburg hat sich der BVB am vergangenen Samstag auf den Beginn der europäischen Spielzeit eingestimmt: Angesichts der freundlichen Harmlosigkeit des Sport-Clubs macht sich am Dienstagabend dennoch eine weitere Steigerung erforderlich, damit die beabsichtigte Revanche gegen den FC Arsenal nicht schon im Ansatz steckenbleibt.

Champions League 2014/15: Dortmund – Arsenal Wettquoten & Tipp
Kevin Großkreutz möchte gegen Arsenal seinen Nationalteamkollegen Lukas Podolski tunneln. - ©SID-IMAGES/SID-IMAGES/PIXATHLON/

Dem BVB liegen Gegner von der Insel

Zwar hatten es die Dortmunder selbst in der vorjährigen Gruppenphase dank eines 2:1-Erfolges im Emirates Stadium auf eine ausgeglichene Bilanz gegen die Gunners gebracht; die folgende 0:1-Niederlage im heimischen Signal Iduna Park lässt die Mannschaft von Jürgen Klopp bis zum heutigen Tage trotzdem nicht unberührt. Immerhin ließ Arsenal mit jenem Triumph nicht nur eine lange europäische Siegesserie im eigenen Wohnzimmer zu Ende gehen, überdies brachte Ramsey den Borussen mit seinem goldenen Kopfball überhaupt die allererste Heimniederlage gegen einen britischen Klub bei. In den vorangegangenen sieben Duellen wurden die jeweiligen Gäste aus der Premier League mit vier Siegen und drei Unentschieden nach Hause geschickt – eine stolze Serie, der sich die Westfalen nun natürlich auch gegen den amtierenden FA-Cup-Champion verpflichtet fühlen.

Der fussballportal.de Tipp: Dortmund gewinnt gegen Arsenal

mybet_143x146

tn_fussballportal_pfeil Wetten zu Borussia Dortmund – FC Arsenal bei Mybet

Ungeachtet des üblichen Prestigecharakters eines deutsch-englischen-Kräftemessens stellt sich bei den Dortmundern im Vorfeld allerdings noch nicht das bedingungslose Lampenfieber ein: Da die Gruppenphase bekanntermaßen ganz am Anfang steht, könnte die Mannschaft – wie die vorjährige Auftaktniederlage in Neapel belegt – vermutlich selbst einen neuerlichen Fehlschlag gegen die Gunners ohne größere Bauchschmerzen verkraften. Folglich scheint die Vorfreude den Erwartungen derzeit deutlich zu überwiegen; angesichts der zahlreichen Duelle in den vergangenen Jahren freut sich etwa Neven Subotic schlicht und ergreifend, bei dem bevorstehenden Familientreffen in der Innenverteidigung mit von der Partie zu sein: „Das sind mittlerweile ja alte Kollegen; eine ganz besondere Truppe mit vielen quirligen Spielern.“

Podolski bleibt wohl auch in Dortmund außen vor

Kevin Großkreutz hat sich derweil mit einer überzeugenden Leistung gegen den Sport-Club für weitere Einsatzminuten auf dem europäischen Parkett empfohlen; Jürgen Klopp muss das vereinsinterne Sorgenkind der vergangenen Monate jedoch vermutlich schon allein deshalb bringen, weil der 26-Jährige mit einem Nationalmannschaftskollegen ganz besondere Pläne hat: „Der Poldi kann sich auf was gefasst machen. Ich werde ihn am Dienstag tunneln.“ Dieses Vorhaben droht allerdings nicht nur an der bisweilen etwas limitierten Technik der Dortmunder Allrounders zu scheitern – anders als die gesetzten Özil und Kapitän Mertesacker, gehört das vorgesehene Opfer Lukas Podolski bei den Gunners derzeit nicht der Stammelf an.

tipico-logo-neu-55x22bet365_55x22interwetten_55x22bet-at-home_55x22bet3000-logo_schwarz_55x22sportingbet_55x22mybet_55x22betway_55x22
Drei Weg Wette TipicoBet365InterwettenBet-at-homeBet3000SportingbetMybetBetway
Sieg Dortmund2,052,052,002,002,052,002,052,05
Unentschieden3,603,753,303,403,503,403,603,50
Sieg Arsenal3,503,753,603,603,803,503,503,40


Während Großkreutz somit für den gewohnten Flachs verantwortlich ist, fühlt sich Sebastian Kehl als dienstältester Borusse erwartungsgemäß zu etwas staatsmännischeren Äußerungen berufen; obwohl die Formkurve der Mannschaft nach Überzeugung des 34-Jährigen mittlerweile deutlich nach oben zeigt, können doch selbst die jüngsten beiden Ligasiege allenfalls ein vielversprechender Anfang gewesen sein: „Die Tendenz bei uns ist auf jeden Fall steigend. Aber Arsenal wird sicher ein größerer Brocken als Freiburg. Die Siege in Augsburg und gegen Freiburg waren lediglich Pflichtaufgaben. Für uns war es wichtiger, Selbstvertrauen für Dienstag zu tanken, wenn London auf uns wartet.“

Die Gunners können auf eine stolze Serie verweisen

Als Übermut oder gar Überheblichkeit sollte die aktuelle Stimmungslage der Spieler aber ohnehin nicht missverstanden werden; vielmehr scheint sogar das sportliche Personal des BVB auf einer Euphoriewelle zu schwimmen, die seit der Verpflichtung des Fan-Lieblings Shinji Kagawa derzeit durch ganz Dortmund schwappt. Dessen starker Einstand am vergangenen Wochenende hat die Schwarz-Gelben selbst mit dem neuerlichen Ausfall von Marco Reus versöhnt: Da der Japaner mit der Premier League nach der Flucht aus England ohnehin noch eine Rechnung offen hat, ist der 25-Jährige nun natürlich auch gegen den Londoner Renommierklub gleich wieder für die Rolle des “Man oft the Match” prädestiniert.

Für den erhofften Auftaktsieg gilt es zunächst einmal jedoch die Gegenwehr der Gunners zu brechen, die sich beim jüngsten 2:2 gegen den englischen Meister Manchester City gleichfalls in aufstrebender Verfassung präsentierten. Wurde bei den ersten Auftritten der neuen Saison noch die offensive Durchschlagskraft vermisst, lässt nicht zuletzt der zunehmend besser zurechtkommende Alexis Sanchez die Aktien des FC Arsenal inzwischen deutlich steigen. Den unbedingten Willen, erneut beim Dauer-Rivalen zu überzeugen, drückte Jack Wilshere zudem bereits unmittelbar nach der Auslosung aus: „Das härteste Spiel der Champions-League-Gruppe wird das erste sein. Gegen den BVB ist es immer schwierig. Aber wir wollen in Dortmund ein Ausrufezeichen setzen.“ Da die Gäste saisonübergreifend schon seit 14 Partien ungeschlagen sind, ist ein solches Ausrufezeichen aus Sicht der Gastgeber aber eigentlich gar nicht mehr zwingend erforderlich.

champions-league-liveticker_400x400

Ähnliche Fußballnews

  • Wetten & Quoten Champions League Finale 2018: Real – Liverpool

    Wetten & Quoten Champions League Finale 2018: Real – Liverpool

    Von den im vorigen August gegen die TSG Hoffenheim bestrittenen Play-offs hat sich der FC Liverpool bis in das königliche Endspiel vorgekämpft: Für den ersten internationalen Titel seit 13 Jahren macht sich an diesem Samstag (Anpfiff um 20:45 Uhr) nun “nur” noch ein Sieg gegen Real Madrid erforderlich.

  • Wetten auf das Champions League Finale & Freiwette sichern

    Wetten auf das Champions League Finale & Freiwette sichern

    Am Samstagabend (20:45 Uhr) steht mit dem Champions League Finale 2018 zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool das absolute Highlight der Klubfußball-Saison auf dem Programm. Buchmacher Betway hält dazu für bestimmte Wetten auf den Showdown zusätzlich noch eine 10€-Freiwette bereit.

  • Bundesliga Wetten 2017/18: Hoffenheim – Dortmund Tipp & Quoten

    Bundesliga Wetten 2017/18: Hoffenheim – Dortmund Tipp & Quoten

    Für Hoffenheim und Dortmund geht es am letzten Spieltag um die Champions League. Beide können die “Königsklasse” erreichen, es ist aber auch möglich, dass einer der beiden Anwärter am Ende auf der Strecke bleibt. Eines ist jedenfalls klar: Wer gewinnt, ist dabei.