|  |  |  | 

Fußball News vom: 10.12.2013 - 16:37

bet365_banner_468x60_new

Champions League Wetten FC Basel Schalke 04

CL Spieltag 6: Schalke 04 – FC Basel Vorschau, Tipp & Wettquoten

Mit den Niederlagen gegen Hoffenheim und in Gladbach nahm die „Woche der Wahrheit“ für den FC Schalke bislang einen geradezu katastrophalen Verlauf: Nun hat die Mannschaft nur noch einen letzten Pfeil im Köcher, um nicht bereits zur Winterpause vor den Scherben der Saison zu stehen. Im finalen Champions-League-Gruppenspiel gegen den FC Basel hilft den Knappen nur ein Sieg, um sich wenigstens in der Königsklasse in das kommende Frühjahr retten zu können.

CL Spieltag 6: Schalke 04 – FC Basel Vorschau, Tipp & Wettquoten
Schalke braucht nicht nur die Unterstützung der Fans, sondern auch einen Sieg gegen Basel - ©SID-IMAGES/PIXATHLON/

Schalke blickt auf ein ernüchterndes Halbjahr zurück

Zum Schicksalspiel für Trainer Jens Keller scheint das Duell mit dem Schweizer Meister dagegen nicht mehr zu taugen: Da die Königsblauen in der zu Ende gehenden Hinrunde in allen drei Wettbewerben unter den Erwartungen blieben, dürfte sich am Mittwoch schließlich allenfalls entscheiden, wie geordnet der Machtwechsel auf Schalke über die Bühne geht. Müsste im Falle eines Abstieges in die Europa League mit einem ähnlichen Schnellschuss wie vor zwölf Monaten bei Huub Stevens gerechnet werden, darf Keller bei einem Sieg möglicherweise noch weiterwurschteln, bis ein vielversprechender Nachfolger für den Trainer-Posten gefunden ist – allerspätestens im kommenden Sommer wird dann in Gelsenkirchen das Kapitel des 43-Jährigen jedoch wohl unweigerlich geschlossen.

Der fussballportal.de Tipp: Schalke gewinnt gegen Basel

bet-at-home_143x46

tn_fussballportal_pfeil jetzt bei Bet-at-Home auf Schalke – Basel wetten!


Schließlich lässt sich nicht übersehen, dass Keller in seiner nunmehr seit zwölf Monaten währenden Amtszeit nie so richtig im Verein angekommen ist: Abgesehen von seinem Förderer Horst Heldt, schien kaum jemand von den Qualitäten des vor ein paar Jahren bereits in Stuttgart gescheiterten Trainers überzeugt gewesen zu sein. Angesichts des von Beginn an fehlenden Rückhalts war es somit schon äußerst respektabel, dass es die vermeintliche Übergangslösung überhaupt so lange auf dem Schleudersitz ausgehalten hat: Hielten Keller dabei einerseits die Siege in den „Endspielen“ gegen Freiburg und PAOK Saloniki am Leben, war seine Weiterbeschäftigung nicht zuletzt auch darauf zurückzuführen, dass sich Armin Veh im vergangenen Sommer nicht aus Frankfurt weglocken ließ.

Draxler verweist auf den Hinspiel-Erfolg

Da sich die Tätigkeit Kellers bereits mehr oder weniger gemächlich dem Ende entgegen zu neigen beginnt, wird von den ersten Spielern offensichtlich längst mit der Begutachtung des Nachlasses begonnen. So entspricht es zwar unzweifelhaft der Wahrheit, wenn Julian Draxler im aktuellen „kicker“ die seit eh und je zu beklagende Launenhaftigkeit der Mannschaft moniert; ein stabil im Sattel sitzender Trainer würde sich solch öffentlich vorgetragene Kritik wohl dennoch nur äußerst ungern gefallen lassen: „Im Prinzip kriegen wir das hier ja schon seit Jahren nicht in den Griff, über lange Zeiträume konstant zu agieren. Wir zeigen immer wieder, dass wir es eigentlich können. Aber kaum haben wir einen Schritt nach vorne gemacht, folgt häufig ein Rückschlag. Das ist auf Dauer sehr frustrierend.”

Dessen ungeachtet weiß natürlich auch der junge Draxler, dass es nun gegen den FC Basel ganz einfach keinen weiteren Rückschlag geben darf; vor dem entscheidenden Heimspiel macht sich der 20-Jährige nun vornehmlich mit der Erinnerung an den 1:0-Erfolg im ersten Aufeinandertreffen Mut: “Wir haben sie auch im Hinspiel besiegt und gezeigt, dass wir es können.” Darüber hinaus bemüht sich die sportliche Leitung von Keller bis Heldt, nach der als ungerecht empfundenen Niederlage im Borussia-Park eine Art Wagenburg-Mentalität innerhalb der Mannschaft zu initiieren: Wurde vor allem Schiedsrichter Felix Zwayer für die Pleite in Gladbach verantwortlich gemacht, soll nun der FC Basel den gerechten Zorn der Knappen zu spüren bekommen.

tipico-logo-neu-55x22bet365_55x22bet-at-home_55x22mybet_55x22interwetten_55x22betsafe_55x22
Drei Weg Wette TipicoBet365Bet-at-homeMybetInterwettenBetsafe
Sieg FC Schalke 041,751,701,701,701,751,67
Unentschieden3,804,003,603,753,703,75
Sieg FC Basel4,805,254,805,004,205,15

Fährmann wittert seine Chance

Allerdings bringt auch die kritische Situation bei den Königsblauen derzeit ein paar Krisengewinner hervor – zu diesen ist vor allem Ralf Fährmann zu zählen, der den wiedergenesenen Hildebrand erst einmal als Nummer 1 abgelöst zu haben scheint. Am vergangenen Wochenende hatte sich Fährmann mit einer ordentlichen Leistung für weitere Einsätze empfohlen; der Bewährungschance auf der großen europäischen Bühne wird von diesem auf schalke04.de nun mit besonderer Vorfreude entgegengefiebert: „Wir wissen, welche Stärken der Gegner hat. Die Baseler haben zwei Spiele gegen Chelsea gewonnen. Wir werden sie auf keinen Fall unterschätzen. Basel ist eine sehr gute Mannschaft, technisch und spielerisch stark. Aber unsere Qualität macht mir Mut. Wir wissen, was wir können. Und wenn jeder abruft, was in ihm steckt, dann werden wir auch siegen. Wir sind motiviert bis in die Haarspitzen. Wir werden allen zeigen, dass wir gewillt sind, das Spiel zu gewinnen.“

Der Gast aus Basel übt sich derweil in Zuversicht, Kapital aus der Schalker Krise schlagen zu können: Immerhin konnte die Truppe von Murat Yakin bereits mit den beiden Triumphen gegen den FC Chelsea den Beweis erbringen, dass sie auch gegen favorisierte Vereine zu erfolgreichen Auftritten in der Lage ist. Marco Streller hat in den bisherigen Partien sogar erkannt, dass sich sein Team gegen qualitativ hochwertigere Mannschaften oft etwas leichter tut: “Wenn die Gegner sehr tief stehen, haben wir Mühe, Lösungen zu finden”. Angesichts der besseren Ausgangsposition will Streller noch nicht einmal darin einen Nachteil erkennen, dass das Gruppen-Finale in der prall gefüllten Veltins-Arena über die Bühne geht – die Erwartungshaltung der Zuschauer setzt schließlich allein die Hausherren unter Druck: “Wenn es den Schalkern am Anfang nicht läuft, kann der Heimvorteil für sie zum Nachteil werden”.

cl-liveticker_neutral_400x400

Ähnliche Fußballnews

  • Wetten & Quoten Champions League Finale 2018: Real – Liverpool

    Wetten & Quoten Champions League Finale 2018: Real – Liverpool

    Von den im vorigen August gegen die TSG Hoffenheim bestrittenen Play-offs hat sich der FC Liverpool bis in das königliche Endspiel vorgekämpft: Für den ersten internationalen Titel seit 13 Jahren macht sich an diesem Samstag (Anpfiff um 20:45 Uhr) nun “nur” noch ein Sieg gegen Real Madrid erforderlich.

  • Wetten auf das Champions League Finale & Freiwette sichern

    Wetten auf das Champions League Finale & Freiwette sichern

    Am Samstagabend (20:45 Uhr) steht mit dem Champions League Finale 2018 zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool das absolute Highlight der Klubfußball-Saison auf dem Programm. Buchmacher Betway hält dazu für bestimmte Wetten auf den Showdown zusätzlich noch eine 10€-Freiwette bereit.

  • Champions League 17/18: Real – Bayern Wettquoten & Tipp

    Champions League 17/18: Real – Bayern Wettquoten & Tipp

    Nach der Heimniederlage gegen Real Madrid müssen die Bayern im Rückspiel an ihre Leistungsgrenze gehen, um das Finale doch noch zu erreichen. Die Madrilenen wollen jedoch den dritten Finaleinzug in Folge schaffen, um erneut ihren Titel zu verteidigen.