|  |  |  | 

Fußball News vom: 30.03.2018 - 10:20

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten Eintracht Frankfurt Werder Bremen

Bundesliga Wetten 2017/18: Bremen – Frankfurt Tipp & Quoten

So sind beide Mannschaften nicht nur in der zweiten Saisonhälfte zu den Top-6-Vertretungen zu zählen, auch in der inoffiziellen Florian-Kohfeldt-Tabelle ordnen sich die Kontrahenten jeweils auf den internationalen Startplätzen ein. Seit der Trainer der Gastgeber nach dem 10. Spieltag seinen Vorgänger Alexander Nouri erlöste, ging es mit den Norddeutschen kontinuierlich bergauf. Gleichwohl dauerte es bis

Bundesliga Wetten 2017/18: Bremen – Frankfurt Tipp & Quoten
Florian Kohfeldt will sich mit seinen Spieler für die 1:2-Niederlage bei seinem Trainerdebüt revanchieren. (© Thomas Eisenhuth / dpa / picturedesk.com)

So sind beide Mannschaften nicht nur in der zweiten Saisonhälfte zu den Top-6-Vertretungen zu zählen, auch in der inoffiziellen Florian-Kohfeldt-Tabelle ordnen sich die Kontrahenten jeweils auf den internationalen Startplätzen ein.

Seit der Trainer der Gastgeber nach dem 10. Spieltag seinen Vorgänger Alexander Nouri erlöste, ging es mit den Norddeutschen kontinuierlich bergauf.

Gleichwohl dauerte es bis zum Frühjahr, bis die Altlasten des Fehlstarts auch weithin sichtbar abgetragen werden konnten.

Erst mit dem aktuellen Lauf von vier ungeschlagenen Spielen (3 Siege, 1 Remis) setzten sich die Gastgeber ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle ab; dank dieser Serie hat sich das Team innerhalb kürzester Zeit ein solides Polster von acht Zählern auf den Relegationsplatz verschafft.

 


Unser Tipp für Bundesliga Wetten: Bremen gegen Frankfurt endet remis

zur besten Remis Quote bei Bet3000


 

In Bremen zittert nur noch Kohfeldt

Obwohl die Wegstrecke bis zum möglicherweise für die Europa League ausreichenden Tabellenrang 7 mittlerweile kürzer als jene in die 2. Bundesliga erscheint, wird vom Erfolgscoach allerdings auch weiterhin der ausschließliche Fokus auf den Klassenerhalt gesetzt:

“Tabellarisch ist es immer noch eine extrem gefährliche Situation. Solange nichts entschieden ist, werde ich das Thema nicht beiseiteschieben und dafür sorgen, dass es die Mannschaft auch nicht tut. Wir sind definitiv nicht gerettet. Das ist unser erstes Ziel. Alles andere ist Humbug.”

 

Bundesliga Quoten für Werder gegen Frankfurt

Drei Weg Wette Sieg Werder Unentschieden Sieg Frankfurt Anbieter
Tipico Fussball Wetten 2,00 3,30 2,90 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 2,37 3,25 3,10 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 2,50 3,30 2,85 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 2,40 3,40 3,20 Bet3000
Betway Fussball Wetten 2,30 3,30 3,20 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 2,35 3,25 3,15 Sunmaker
Betfair Fussball Wetten 2,40 3,30 3,20 Betfair

* Quoten Stand vom 30.03.2018, 08:43 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Die anhaltende Nervosität von Kohfeldt ist möglicherweise dem strammen Restprogramm geschuldet. Bevor es unter anderem noch gegen die Top-Teams aus Leipzig, Dortmund und Leverkusen geht, wird auch mit der Eintracht eine echte Spitzenmannschaft empfangen:

„Es ist eine herausfordernde Aufgabe. Frankfurt spielt und punktet vor allem sehr konstant. Sie sind keine Mannschaft, die von Phasen gelebt hat. Sie spielen ein sehr hohes Pressing, sind sehr aggressiv, was ein Markenzeichen von ihnen ist.“

Bei allem gebotenen Respekt sollten sich die Bremer aber eigentlich schon allein dank des ihnen zufallenden Heimvorteils in weitgehender Sicherheit wiegen können – seit dem Trainerwechsel haben die Grün-Weißen schließlich noch keine Niederlage vor der eigenen Anhängerschaft kassiert.

 


Video: Die “Best Moments” von Ishak Belfodil bei Werder Bremen. (Quelle: YouTube/Werder Bremen)

 

Mit in der Bundesliga verbuchten fünf Siegen und drei Unentschieden wurde das Weserstadion zu einer vor der Erstürmung gefeiten Festung ausgebaut; zumal die im Pokal gegen Hoffenheim und Freiburg gefeierten Erfolg die Bilanz noch einmal zusätzlich aufpolieren.

 

“Wichtig ist, sehr geduldig zu spielen und keine Zweikämpfe zuzulassen, um ihnen wenig Räume zum Umschalten zu geben. Der Plan ist, dass wir gewinnen wollen.”

– Bremens Trainer Kohfeldt hat sich einen vorhersehbaren „Plan“ für das anstehende Heimspiel zurechtgelegt.

 

Nicht zuletzt dank dieser Heimstärke scheint man innerhalb der Mannschaft bereits deutlich weniger Zweifel am Klassenerhalt zu hegen, folgerichtig gab der Verein in der Länderspielpause langfristige Vertragsverlängerungen mit Bartels und Bargfrede bekannt.

 

Delaney vs Abraham - © Thomas Eisenhuth / dpa / picturedesk.com

Bereits beim Hinspiel, dem Trainerdebüt von Florian Kohfeldt, sah man beim 2:1-Sieg der Eintracht viel Einsatz. (© Thomas Eisenhuth / dpa / picturedesk.com)


 

Frankfurt schwächelt plötzlich in der Fremde

Von angeschlagenen Spielern wie Johansson wurde die spielfreie Woche zudem zum Auskurieren ihrer Blessuren genutzt. In der unmittelbaren Vorbereitung auf das Heimspiel wurde vom Trainer somit nur noch der kürzlich blinddarmoperierte Gondorf als Wackelkandidat ausgemacht:

„Wir müssen bei ihm abwarten, wie sein Körper auf die nächsten Einheiten reagiert. Bei allen anderen, abgesehen von den Langzeitverletzten, gehe ich davon aus, dass sie uns am Sonntag zur Verfügung stehen.“

Die gastierenden Hessen bekamen in den letzten Tagen dagegen ein paar bittere personelle Pillen zu schlucken; so kehrte etwa der Mexikaner Salcedo mit einem Schlüsselbeinbruch von der knappen Länderspiel-Niederlage gegen Kroatien (0:1) zurück.

 


Obendrein ließ der Verein verlautbaren, dass sich die Ausfallzeit des bereits seit der 22. Runde fehlenden Mascarell noch einmal deutlich strecken wird. Dessen ursprünglich diagnostizierte Prellung hat sich demnach als eine langwierige Fissur im Mittelfuß herauskristallisiert.

Selbst derartige Hiobsbotschaften können das sonnige Gemüt der Adlerträger derzeit aber freilich überhaupt nicht trüben; mit dem besten Punkteschnitt seit Einführung der 3-Punkte-Regel haben sich die Frankfurter längst zum Anwärter auf die Champions League gemausert.

Das mittlerweile vorhandene Selbstvertrauen hat unter anderem zum Ende der verbalen Leisetreterei geführt. So verkündete Marco Russ auf der vereinseigenen Homepage, dass sein Team im Kampf um die europäischen Fleischtöpfe keineswegs klein beizugeben gedenkt:

„Wenn man die ganze Saison dort oben steht, will man nicht auf Platz acht oder neun landen. Dann wäre die ganze harte Arbeit umsonst gewesen. Wir haben eine Riesenchance, die wollen wir nicht einfach aus der Hand geben.“



 

Wettanbieter Prognose: Daheim bleibt Werder unantastbar

Für dieses große Ziel hat es der 32-Jährige natürlich auch an der Weser auf weitere wichtige Punkte abgesehen – wenngleich der Abwehrspieler mit Blick auf die gegnerische Heimbilanz um die besondere Schwere der wartenden Aufgabe weiß:

„Das wird ein zweikampfbetontes und intensives Spiel. Bremen hat stetig gepunktet, sich freigewurschtelt. Werder Bremen ist heimstark, hat zuhause kaum Punkte abgegeben zuletzt. Es wird sehr schwer – aber auch mal wieder Zeit, dass wir mal wieder auswärts punkten.“

Tatsächlich ging den lange so auswärtsstarken Hessen zuletzt zunehmend der gewohnte Punch in der Fremde ab; nach den unlängst in Augsburg (0:3), Stuttgart (0:1) und Dortmund (2:3) erlittenen Niederlagen macht der Mannschaft aktuell ein seit drei Spiel währender Null-Punkte-Lauf zu schaffen.

 

Torwetten bei Sunmaker

Torwetten zu Werder – Frankfurt: Jetzt wetten!


 

 

“Wir werden noch mal alles auf null setzen, um dann mit voller Kraft und Konzentration in die nächsten Wochen gehen zu können.”

– Eintracht-Coach Niko Kovac hat die Länderspielpause nicht zuletzt auch zur mentalen Kräftigung genutzt.

 

Mit einer starken Vorstellung hatte die Eintracht gleichwohl schon im Signal-Iduna-Park nur um Sekundenbruchteile eine Trendwende verpasst – die nach der moralischen Stärkung dafür nun eben mit einiger Verspätung in der Hansestadt erfolgen soll.

Von den Wettanbietern können sich die Gäste für dieses Vorhaben allerdings keinen zusätzlichen Rückenwind erhoffen; mit einer maximalen Favoritenquote von 2,4 wird der Bremer Heimstärke von den Buchmachern augenscheinlich die etwas größere Bedeutung beigemessen.

Dank dieser Prioritätensetzung ließe sich mit einem dreifachen Coup der Adlerträger der 3,3-fache Wetteinsatz verdienen, während bei einer Punkteteilung sogar noch einmal mit einem zusätzlichen Zehntel gerechnet werden kann.

 


 

Bundesliga Wett Tipp: Es fallen mindesten drei Treffer

Unabhängig vom tatsächlichen Spielausgang dürfen sich die Zuschauer von dem gefühlten Spitzenspiel am Ostersonntag wohl ein richtiges Fußballfest versprechen. So hatte die Spielphilosophie von Kohfeldt schon zuletzt in schöner Regelmäßigkeit für vergnügliche Nachmittage gesorgt.

Zwar haftete den zwischenzeitlich eingestreuten Sechs-Punkte-Spielen gegen Freiburg (0:1) und den HSV (1:0) der Charakter etwas unansehnlicher harter Arbeit ab – ansonsten wurden aber in jedem seit Februar absolvierten Pflichtspiel mindestens drei Treffer gezählt.

Da die Eintracht in ihren jüngsten drei Auswärtsspielen sieben Tore kassierte, dürfte nun wohl auch am 28. Spieltag nicht mit dem Ende des Hurra-Fußballs zu rechnen sein; mit einer Über-Unter-Wette auf mindestens 2,5 Treffer liegt man nach unserer Vermutung deshalb sicherlich nicht komplett falsch.

 

Ähnliche Fußballnews