|  | 

Fußball News vom: 28.03.2017 - 11:32

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten

Bundesliga 2016/17: Vorschau & aktuelle Wettquoten – Spieltag 26

Vorschau, aktuelle News und Wettquoten für den 26. Spieltag der Bundesliga von 31. März bis 2. April 2017.

Bundesliga 2016/17: Vorschau & aktuelle Wettquoten – Spieltag 26
Vorschau und Wettquoten zum 26. Spieltag der Bundesliga 2016/17.

Nach der länderspielbedingten Pause wird die Bundesliga ab dem 31. März wieder fortgesetzt. Am Freitagabend empfängt mit Hertha BSC die beste Heimmannschaft der Liga die TSG Hoffenheim. Vier der letzten fünf direkten Duelle hat Hoffenheim für sich entschieden.

Aktuell rangieren die beiden Klubs in der Tabelle unmittelbar hintereinander auf den Plätzen fünf und vier. Allerdings hat die Mannschaft von Julian Nagelsmann bereits fünf Zähler Vorsprung auf die Berliner, die daher im Kampf um einen möglichen Startplatz für die nächste Champions League unter Zugzwang stehen.

 

Augsburg immer mehr unter Druck

Einigermaßen entspannt kann dagegen der FC Bayern München in das bayrische Derby gegen den FC Augsburg gehen. Mit 13 Punkten Vorsprung auf die nächsten Verfolger ist dem Tabellenführer der 27. Meistertitel kaum noch zu nehmen.

Für den FCA, der im Mai 2015 bereits einmal in der Allianz-Arena gegen die Bayern gewinnen konnte, geht es dagegen um viel. Denn nach zuletzt mäßigen Resultaten beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz nur noch zwei Punkte. Ein Punktgewinn der Fuggerstädter in München wäre aber eine große Überraschung.

 


Die Wetten zum aktuellen Bundesliga Spieltag bei Sunmaker


 

Gleichzeitig mit dem Derby in München steht in Gelsenkirchen das deutlich prestigeträchtigere Revierderby zwischen dem FC Schalke und Borussia Dortmund auf dem Programm. Als Tabellendritter rangiert der BVB aktuell auf einem Champions-League-Rang, wobei auf den zweitplatzierten RB Leipzig nur noch drei Punkte fehlen. Allerdings liegt auch Hoffenheim nur einen Zähler dahinter.

Schalke wiederum will mit einem Heimsieg im Derby nicht nur den Erzrivalen nach vier sieglosen Duellen wieder bezwingen, sondern auch die Ambitionen auf einen internationalen Startplatz unterstreichen. Derzeit beträgt der Rückstand auf Platz sechs vier Punkte.

 
History90. Revierderby in der Bundesliga zwischen Schalke und Dortmund. Mit 32:30-Siegen liegt der BVB in der Gesamtbilanz knapp voran. Gleichzeitig ist es das 150. Pflichtspiel zwischen den beiden Revierrivalen. In dieser Bilanz hat derzeit noch Schalke mit 58:51-Siegen die Nase vorn
 

Den sechsten Tabellenplatz hat aktuell der 1. FC Köln inne, der ebenfalls am Samstagnachmittag beim Hamburger SV antritt. Die Geißböcke stehen damit erstmals seit 25 Jahren wieder vor der Teilnahme an einem internationalen Bewerb.

Dagegen droht dem HSV weiterhin der erstmalige Abstieg aus der Bundesliga. Obwohl die Formkurve zuletzt deutlich nach oben zeigte, liegen die Hanseaten weiterhin auf dem Relegationsplatz. Mit einem Heimsieg könnten die Hamburger aber wohl den einen oder anderen Konkurrenten überholen.

 

Fact HSV - Köln

 

Vier Siege in den letzten fünf Spielen feierte der SV Werder Bremen. Dennoch schweben die Grün-Weißen weiterhin in Abstiegsgefahr, in der Tabelle beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz lediglich zwei Punkte.

Daher sind die Bremer auch im Auswärtsspiel beim SC Freiburg angehalten, zu gewinnen oder zumindest einen Punkt zu holen. Aber auch die Breisgauer haben nichts zu verschenken, die Chancen auf einen Europa-League-Startplatz sind weiterhin intakt. Allerdings hat Bremen sechs der letzten acht Auswärtsspiele in Freiburg gewonnen.

 

Gegen den Letzten will Leipzig wieder siegen

Lange Zeit war RB Leipzig das einzige Team, das dem FC Bayern auf dem Weg zum Meistertitel noch im Weg stand. Zuletzt konnte der Aufsteiger aber das hohe Niveau nicht mehr halten. Mit 13 Punkten Rückstand ist der Titel kein Thema, aber die Chancen auf einen Startplatz in der Champions League stehen weiterhin gut.

Mit einem Sieg im Heimspiel gegen Darmstadt 98 könnten die Sachsen nach zwei Niederlagen ohne Torerfolg wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Die Lilien haben bisher alle 12 Auswärtsspiele in dieser Saison verloren, am Abstieg führt damit wohl kein Weg mehr vorbei.

 

Dat.
Anstoß
Begegnung
Tipp 1
Tipp 0
Tipp 2
Anbieter
Link
Ergebnis
31.03.
20:30
Hertha BSC – 1899 Hoffenheim
2,80
3,20
2,60
Tipico Sportwetten
zu Tipico
1:3 (1:1)
01.04.
15:30
Bayern München – FC Augsburg
1,11
9,00
24,0
Interwetten Sportwetten
Interwetten
6:0 (2:0)
01.04.
15:30
Schalke 04 – Borussia Dortmund
3,75
3,60
2,00
Bet365 Sportwetten
zu Bet365
1:1 (0:0)
01.04.
15:30
Hamburger SV – 1. FC Köln
2,40
3,30
3,40
Bet3000 Sportwetten
zu Bet3000
2:1 (1:1)
01.04.
15:30
SC Freiburg – Werder Bremen
2,25
3,40
3,20
Betway Sportwetten
zu Betway
2:5 (0:2)
01.04.
15:30
RB Leipzig – SV Darmstadt 98
1,33
5,00
9,75
Sunmaker Sportwetten
Sunmaker
4:0 (1:0)
01.04.
18:30
Eintracht Frankfurt – Mönchengladbach
2,65
3,30
2,70
Bwin Sportwetten
zu Bwin
0:0 (0:0)
02.04.
15:30
FC Ingolstadt – 1. FSV Mainz 05
2,10
3,30
3,80
Bet365 Sportwetten
zu Bet365
2:1 (1:0)
02.04.
17:30
Bayer Leverkusen – VfL Wolfsburg
1,80
3,50
4,75
Betway Sportwetten
zu Betway
3:3 (1:0)

 

Schlechter als Darmstadt 98 ist in der Rückrunde bisher nur Eintracht Frankfurt. Mit dem 0:0 im Heimspiel gegen den Hamburger SV holten die Frankfurter zuletzt nach fünf Niederlagen zumindest wieder einen Punkt, die Europacup-Ambitionen wurden durch die Serie an Misserfolgen aber mittlerweile deutlich gedämpft.

Am Samstagabend haben die Hessen die Mannschaft von Borussia Mönchengladbach zu Gast, die zuletzt ebenfalls wenig erfolgreich agierte. Allerdings sind die Gladbacher trotz der beiden jüngsten Niederlagen das drittbeste Team der Rückrunde. Mit einem Sieg in Frankfurt würde die Borussia bis auf einen Punkt an die Eintracht herankommen.

 
AufschwungBorussia Mönchengladbach hat vier der letzten sechs Auswärtsspiele in Frankfurt gewonnen. Im gleichen Zeitraum gelang der Eintracht nur ein einziger Heimsieg (1:0 am 26. März 2014). Das jüngste Duell in Frankfurt endete mit einem 5:1-Auswärtserfolg der Gladbacher.
 

Abstiegskampf am Sonntag

Ganz im Zeichen des Kampfes um den Klassenerhalt stehen die beiden Sonntagsspiele in der Bundesliga. Zunächst empfängt um 15:30 Uhr der FC Ingolstadt den 1. FSV Mainz 05. Der Rückstand der Schanzer auf den Relegationsplatz ist in den letzten Wochen auf acht Punkte angewachsen.

Daher zählt für Ingolstadt jetzt nur ein Sieg, um doch noch einmal heran zu kommen. Die Mainzer haben zwar zehn Punkte mehr auf dem Konto, der Vorsprung auf Platz 16 beträgt allerdings nur noch zwei Zähler, sodass im Falle einer Niederlage ein Rückfall auf den Relegationsrang droht.

 

Video: Enttäuschung bei den Spielern von Ingolstadt nach der knappen Niederlage in Dortmund, die den Rückstand auf die Konkurrenz weiter anwachsen ließ. (Quelle: YouTube/Die Schanzer)

 

Das kann Bayer Leverkusen zwar vorerst nicht passieren, aber auch der Werksklub darf sich keine weitere Niederlage leisten, um nicht doch noch in Abstiegsnöte zu geraten. Um 17:30 Uhr ist der VW-Klub aus Wolfsburg, der tatsächlich in Abstiegsgefahr schwebt, zu Gast.

Allerdings haben die Niedersachsen mittlerweile den Ernst der Lage erkannt und wichtige Punkte gesammelt. Tore von Mario Gomez sorgten sowohl für einen 1:0-Auswärtssieg in Leipzig als auch für einen 1:0-Heimerfolg gegen Darmstadt.

 
BalanceVon den bisherigen 39 Bundesliga-Duellen zwischen Bayer Leverkusen und dem VfL Wolfsburg endete noch keines mit einem 0:0. Insgesamt gab es lediglich fünf Mal ein Remis, nur eines in den letzten 17 Begegnungen. In der Gesamtbilanz liegt Leverkusen mit 19:15-Siegen voran.
 

Ähnliche Fußballnews