|  |  |  | 

Fußball News vom: 24.01.2018 - 13:46

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten Schalke 04 VfB Stuttgart

Bundesliga Wetten 2017/18: Stuttgart – Schalke 04 Tipp & Quoten

Beim VfB Stuttgart wird es ungemütlich. Nach nur einem Sieg aus den letzten sieben Bundesliga-Spielen hilft wohl nur ein Heimsieg am Samstag (15:30 Uhr) gegen Schalke um etwaige Trainer-Diskussionen zu vermeiden. Helfen könnte dabei die Heimstärke.

Bundesliga Wetten 2017/18: Stuttgart – Schalke 04 Tipp & Quoten
Kann Schalkes Marko Pjaca auch am Samstag in Stuttgart jubeln? (© Guido Kirchner / dpa / picturedesk.com)

Laut Tabelle ist beim VfB Stuttgart grundsätzlich alles in Ordnung. Der Aufsteiger liegt auf Rang 14 und hat vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Dennoch brodelt es bei den Schwaben.

Die Angst, nach nur einem Jahr Bundesliga wieder in die Zweitklassigkeit abzudriften, geht um. Vor allem aufgrund teils katastrophaler Leistungen seit November – wie auch zuletzt bei der 2:3-Auswärtsniederlage beim FSV Mainz 05.

Nun soll am 20. Spieltag ein Sieg im Heimspiel gegen Schalke dafür sorgen, dass im Schwabenland nicht plötzlich Panik ausbricht.

Allerdings werden die „Königsblauen“ den Stuttgartern die drei Punkte keineswegs kampflos überlassen, da sie diese selber dringend benötigen, um nicht aus den Europapokalrängen zu fliegen.

 


Unser Tipp für Bundesliga Wetten: Stuttgart gegen Schalke endet remis

zur besten Unentschieden Quote bei Bet3000


 

Stuttgarts Offensiv-Probleme bringen Trainer Wolf in die Bredouille

Zu Hause ist der VfB Stuttgart jedoch eine Macht – und er wird es auch weiter sein müssen, will er in der nächsten Saison wieder gegen Bayern, Dortmund und Schalke spielen und nicht gegen Dresden, Bochum und Sandhausen.

Während Stuttgart in der Heimtabelle auf Rang 5 liegt (Sechs Siege und ein Remis aus den bisherigen 9 Heimspielen), liegen sie in der Auswärtstabelle auf dem letzten Platz – mit nur einem Punkt. Diesen gab es durch ein 1:1 Mitaufsteiger Hannover. Die anderen 9 Auswärtsspiele wurden allesamt verloren.

 

Bundesliga Quoten für Stuttgart – Schalke

Drei Weg WetteSieg StuttgartUnentschiedenSieg SchalkeAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,753,302,60Tipico
Bet365 Fussball Wetten2,623,302,60Bet365
Interwetten Fussball Wetten2,953,302,40Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten2,803,402,60Bet3000
Betway Fussball Wetten2,803,402,50Betway
Sunmaker Fussball Wetten2,753,252,50Sunmaker
Betfair Fussball Wetten2,803,402,62Betfair

* Quoten Stand vom 24.01.2018, 11:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Wie auch am vergangenen Wochenende bei Mainz 05. Mit einem 2:3 mussten die Schwaben die Heimreise antreten. Und mit der Erkenntnis, dass an diesem Tag rein gar nichts gestimmt hat. „Es gab einen deutlichen Unterschied, mit welcher Haltung die Mainzer in dieses Spiel gegangen sind“, kritisierte VfB-Coach Hannes Wolf die Einstellung seiner Profis.

Aber mittlerweile stehen nicht nur die Spieler in der Kritik, sondern auch der Trainer selbst. Stuttgarts Sportchef Michael Reschke ließ mit dem Satz „Wir müssen uns in dieser Woche zusammensetzen, um uns taktische und spielerische Änderungen zu überlegen“ aufhorchen.

 


 

Wolf wird schon längere Zeit vorgeworfen, dass er seine Matchpläne zu sehr an den Gegnern orientiere anstatt auf die eigene Stärken zu setzen. Dazu kommt seit Saisonbeginn die Debatte, wie viel Mut und Offensivgeist das Stuttgarter Spiel benötigt, um die Torausbeute zu vergrößern.

 
Nur 16 Tore erzielte der VfB in den bisherigen 19 Liga-Spielen – die drittwenigsten aller Bundesligisten. In der Fremde kam der VfB in zehn Spielen überhaupt erst auf sechs Treffer – keine Bundesliga-Mannschaft traf auswärts seltener als Stuttgart.
 

Im Winter wurde dafür Nationalstürmer Mario Gomez aus Wolfsburg (heim)geholt – aber trotzdem, so der Vorwurf an Wolf und sein Trainerteam, war auch in den ersten beiden Spielen der Rückrunde ist nicht erkennbar, welcher Plan hinter dem Offensivspiel des VfB steckt.

 
Auch deshalb hat der VfB vier seiner letzten fünf Bundesliga-Spiele verloren und steht in der Tabelle für diesem Zeitraum nur an vorletzter Stelle – also auf einem Abstiegsplatz. Nur der HSV holte in diesen fünf Partien noch weniger Punkte. Den einzigen Sieg in dieser Zeitspanne gab es beim 1:0-Heimsieg über Hertha BSC beim Rückrunden-Auftakt.
 

Einen „Heim-Dreier“ erwartet man beim VfB auch am Samstag gegen Schalke. Reschke fordert noch mehr: „Es geht auch darum, wieder die richtige Mentalität zu beweisen.“ Aufgrund der Auswärtsmisere sind die “Brustringträger” in den Heimspielen noch mehr gefordert zu punkten.

 

Schalke konnte nur eines der letzten sieben Liga-Spiele gewinnen

Eine Mentalitätsfrage wird am Samstag auch die Familie des FC Schalke 04 beantworten müssen.

Zum einen die Fans, die Leon Goretzka am letzten Wochenende im Heimspiel gegen Hannover für seinen Wechsel zum FC Bayern mit einem heftigen Pfeifkonzert die Meinung gegeigt haben und zum anderen die Mannschaft, die endlich wieder gewinnen sollte.

Schließlich haben die Schalker aus den letzten sieben Bundesliga-Spielen nur eines gewinnen können – das Heimspiel gegen Augsburg mit 3:2. Die Euphorie nach dem furiosen 4:4 in Dortmund überdeckte einige Unzulänglichkeiten in den letzten Wochen, in denen es insgesamt fünf Remis gab.

 

20180121_PD6058 (RM) Marko Pjaca Guido Kirchner / dpa / picturedesk.com

Foto: Schalkes Marko Pjaca esorgte am vergangenen Spieltag gegen Hannover für das Führungstor und zugleich für seinen erstes Schalke-Tor. Trifft der Kroate auch am Samstag beim VfB Stuttgart? (Credit: Guido Kirchner / dpa / picturedesk.com)


 

Und da es zum Rückrunden-Auftakt ein 1:3 bei RB Leipzig setzte, halten die Schalker durch das 1:1 gegen Hannover am vergangenen Spieltag nur bei einem Punkt nach zwei Rückrunden-Partien.

Nur weil Gladbach, Leipzig und Dortmund ebenfalls schwächeln, liegen die „Knappen“ noch auf Rang 3 in der Tabelle. Dieser Platz, der momentan die Teilnahme an der Champions League bringen würde, ist jedoch akut gefährdet, sollten die Schalker in Stuttgart abermals sieglos bleiben.

 
Nicht unmöglich, schließlich konnte Schalke keines der letzten vier Auswärtsspiele für sich entscheiden. Neben drei Remis setzte es zuletzt ein 1:3 in Leipzig. Der VfB hat wiederum vier der letzten sechs Heimspiele gewonnen. Im Falle einer Niederlage droht den „Königsblauen“ im schlimmsten Fall sogar Rang 7 – dann wäre wohl auch die „Hinrunden-Euphorie“ wieder weg.
 

Gegen Hannover waren die Schalker jedenfalls nah dran am „Dreier“, der den Sprung auf Rang 2 bedeutet hätte, aber vier Minuten vor Schluss kassierten sie noch den Ausgleich.

“Wenn wir das zweite Tor erzielt hätten, wäre der Deckel drauf gewesen. So haben wir leider zwei Punkte verloren. Deswegen sind wir natürlich enttäuscht“, erklärte Schalke-Coach Domenico Tedesco nach dem Spiel.

 

Wettanbieter sehen Schalke leicht im Vorteil

Für die Wettanbieter gehen die Schalker als ganz leichter Favorit in diese Begegnung. Die Stuttgarter müssen sich trotz ihrer respektablen Heimbilanz nur mit der Außenseiterrolle begnügen.

Vielleicht auch deshalb, da die Schalker die letzten beiden Gastspiele im Schwabenland für sich entschieden haben – 1:0 im September 2015 und gar 4:0 im Dezember 2014.

 


 

Und immerhin blieben die „Königsblauen“ in zwei Drittel der bisherigen neun Auswärtspartien dieser Bundesliga-Saison unbesiegt (3 Siege, 3 Remis). Die drei „Dreier“ wurden in Freiburg (1:0), in Berlin (2:1) und in Bremen (2:0) geholt.

Die Stuttgarter haben dagegen zwei der letzten drei Heimspiele verloren – 0:2 gegen Leverkusen und 0:1 gegen den FC Bayern. Mit einem glücklichen 1:0 gegen die Hertha kehrten sie zumindest zu Hause wieder auf die Siegerstraße zurück.

 
Da der VfB nicht gerade für Tor-Feuerwerke steht – in den bisherigen neun Stuttgart-Heimspielen fielen im Schnitt nur 1,7 Tore – und auch in 5 der bislang 9 Schalker Auswärtsspielen im Schnitt weniger als drei Treffer fielen, würde sich hier eine Torwette mit „Unter 2,5 Tore im Spiel“ anbieten. Gute Quoten dafür gibt es etwa bei Tipico.

Ähnliche Fußballnews