|  | 

Fußball News vom: 14.12.2017 - 17:10

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten

Bundesliga 2017/18, Spieltag 17: Vorschau, News & aktuelle Quoten

Vorschau, aktuelle News und Wettquoten für den 17. Spieltag der Bundesliga von 15. bis 17. Dezember 2017.

Bundesliga 2017/18, Spieltag 17: Vorschau, News & aktuelle Quoten
Vorschau und Wettquoten zum 17. Spieltag der Bundesliga 2017/18.

Bevor die Bundesliga in die diesmal recht kurze Winterpause geht, steht eine Woche vor Weihnachten noch der 17. Spieltag auf dem Programm. Den Herbstmeistertitel hat sich der FC Bayern bereits gesichert, aber der Kampf um die Plätze verspricht noch einige Spannung.

Die Ränge zwei bis acht sind nur durch vier Punkte getrennt und auch die Klubs im Mittelfeld der Tabelle wie Augsburg, Hannover und Hertha liegen nicht weit zurück. Unmittelbar dahinter beginnt jedoch bereits der Kampf um den Klassenerhalt. Denn die Punktedifferenz zwischen den Plätzen 12 und 17 beträgt nur fünf Zähler. Lediglich Schlusslicht Köln ist mit nur drei Punkten hoffnungslos abgeschlagen.

 

Der HSV erneut in der Abstiegszone

Als erster Bundesligaklub verabschiedet sich am Freitag der Hamburger SV in die Winterpause. Da die Rothosen auch nicht mehr im DFB-Pokal engagiert sind, wo Dienstag und Mittwoch noch die Achtelfinalspiele auf dem Programm stehen, geht es nach dem Spiel in Mönchengladbach direkt in den Winterurlaub.

Wie bereits in den vergangenen Saisonen muss der Bundesliga-Dino gegen den erstmaligen Abstieg aus der höchsten Spielklasse kämpfen. Um nicht auf einem Abstiegs- oder Relegationsplatz zu überwintern, brauchen die Hamburger im Borussia Park einen Sieg. Das erscheint zwar nicht sehr wahrscheinlich, aber bei den letzten beiden Gastspielen in Gladbach blieb der HSV ohne Gegentor (3:0 bzw. 0:0).
 


Die Wetten zum aktuellen Bundesliga Spieltag bei Betfair


 

Am Samstag um 15:30 Uhr kommt es bei der Begegnung zwischen Werder Bremen und Mainz 05 zu einem direkten Duell um einen Nicht-Abstiegsplatz. Die Bremer könnten mit einem Sieg erstmals seit dem 1. Spieltag die Abstiegszone verlassen. Allerdings konnten sie die letzten vier Heimspiele gegen die Mainzer nicht gewinnen. Bei einer Niederlage in Bremen würden die Mainzer auf einem der letzten drei Plätze überwintern.

 

Gelingt Köln 2017 doch noch ein Sieg?

Finster sieht es für den 1. FC Köln aus. Selbst wenn die Geißböcke im letzten Spiel des Jahres gegen Wolfsburg doch endlich den ersten Bundesligasieg landen sollten, ist der Rückstand auf die übrige Konkurrenz bereits überaus groß und selbst mit einer starken Aufholjagd im Frühjahr kaum noch wettzumachen.

Die Wolfsburger haben erst drei Saisonspiele verloren – wie der Tabellen-Zweite Schalke 04 – aber auch nur drei Partien gewonnen – wie der Vorletzte Werder Bremen. Das Gastspiel in Köln kann Aufschluss darüber geben, ob sich die Niedersachsen im Frühjahr mehr nach oben oder eher nach unten orientieren können.

 

Fact Koeln Wolfsburg

 

Der SC Freiburg ist seit vier Spielen ungeschlagen und konnte sich mit drei Siegen gegen Mainz (2:1) in Köln (4:3) und gegen Mönchengladbach (1:0) etwas von der Gefahrenzone absetzen. Im letzten Spiel des Jahres treten die Breisgauer in Augsburg an, wo sie aber bei bisher fünf Versuchen noch nie gewinnen konnten.

Eng könnte es im Kampf gegen den Abstieg noch für den VfB Stuttgart werden. Zwar zählen die Schwaben zu den besten Heimteams der Liga (5 Siege in 7 Spielen), aber gegen Meister und Tabellenführer Bayern München gab es zuletzt 12 Niederlagen in Folge und wahrscheinlich wird es auch diesmal zu keinem Punktgewinn reichen.

 

Der Kampf um Champions League und Europa League

In den weiteren Partien des Samstags geht es dagegen um die internationalen Startplätze. Die zweitplatzierten Schalker sind um 15:30 Uhr in Frankfurt zu Gast. Mit einem Heimsieg würde die Eintracht auf einem Tabellenrang überwintern, der in der nächsten Saison zur Teilnahme an der Europa League berechtigt. Schalke ist aber bereits seit zehn Spielen unbesiegt und möchte den Platz als bester Klub hinter den Bayern gerne verteidigen.

 

Dat.
Anstoß
Begegnung
Tipp 1
Tipp 0
Tipp 2
Anbieter
Link
Ergebnis
15.12.
20:30Mönchengladbach – Hamburger SV1,803,704,50Tipico Sportwetten
Tipico Info
3:1 (1:0)
16.12.
15:301. FC Köln – VfL Wolfsburg3,803,402,00Interwetten Sportwetten
Interwetten
1:0 (0:0)
16.12.
15:30Werder Bremen – 1. FSV Mainz 051,953,504,00Bet365 Sportwetten
Bet365 Info
2:2 (2:0)
16.12.
15:30Eintracht Frankfurt – Schalke 042,503,203,10Bet3000 Sportwetten
Bet3000 Info
2:2 (1:0)
16.12.
15:30FC Augsburg – SC Freiburg1,743,604,85Sunmaker Sportwetten
Sunmaker Info
3:3 (1:1)
16.12.
15:30VfB Stuttgart – Bayern München10,55,501,30Betfair Sportwetten
Betfair Info
0:1 (0:0)
16.12.
18:30Borussia Dortmund – 1899 Hoffenheim1,504,756,50Betway Sportwetten
Betway Info
2:1 (0:1)
17.12.
15:30Hannover 96 – Bayer Leverkusen4,204,001,85Bet3000 Sportwetten
Bet3000 Info
4:4 (3:2)
17.12.
18:00RB Leipzig – Hertha BSC1,583,956,00Sunmaker Sportwetten
Sunmaker Info
2:3 (0:2)

Quoten Stand vom 15.12.2017, 14:59 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich seitdem geändert haben.

 

Am Samstag um 18:30 Uhr steht die Heimpremiere von Peter Stöger als Trainer von Borussia Dortmund auf dem Programm. Nach dem geglückten Debüt mit dem 2:0-Sieg in Mainz wollen die Schwarz-Gelben nun kurz vor der Winterpause gegen Hoffenheim nachlegen und sich eine gute Ausgangsposition für die zweite Saisonhälfte schaffen.

 
RufzeichenDaheim hat der BVB seit dem 6:1-Sieg über Borussia Mönchengladbach am 23. September nicht mehr gewonnen. Seitdem kassierten die erfolgsverwöhnten Borussen in vier Heimspielen drei Niederlagen, wobei das einzige Remis – das 4:4 im Revierderby gegen Schalke nach 4:0-Führung – wohl die meisten Schmerzen bereitete.

 

Fällt Leipzig auch hinter Leverkusen zurück?

Bayer Leverkusen hat sich nach elf Spielen ohne Niederlage (davon sechs Siege) in der Tabelle bereits auf Platz vier nach vor gearbeitet und will diesen Rang auch am Sonntagnachmittag um 15:30 Uhr in Hannover verteidigen. Die Werkself hat zwar die ersten drei Auswärtsspiele in dieser Saison verloren, aber in allen acht Partien in fremden Stadien zumindest ein Tor erzielt.

Die 96er konnten von den letzten sechs Ligaspielen nur eines gewinnen (2:0 im jüngsten Heimspiel gegen Hoffenheim) und wollen nun in ihrem letzten Spiel des Jahres ungeschlagen bleiben. Damit könnten sie den Platz im Mittelfeld der Tabelle vorerst festigen.

 

Video: Im Berliner Olympiastadion verlor Hannover 96 am vergangenen Mittwoch gegen Hertha BSC mit 1:3. (Quelle: YouTube/Hannover 96)

 

Den Abschluss für 2017 in der Bundesliga bestreiten am Sonntag um 18:00 Uhr RB Leipzig und Hertha BSC. Für beide Klubs ist es auch tatsächlich das letzte Pflichtspiel des Jahres, da sie sich bereits aus dem DFB-Pokal verabschiedet haben.

Die Leipziger mussten in den letzten Wochen der großen Beanspruchung durch Bundesliga und Champions League etwas Tribut zollen und haben nach drei Spielen ohne Sieg den zweiten Tabellenplatz eingebüßt. Mit einem Sieg könnten sie sich den wieder zurückholen, falls Schalke in Frankfurt nicht gewinnt.

Hertha gelang am Mittwoch mit dem 3:1-Heimsieg über Hannover ein ganz wichtiger Erfolg, womit die Abstiegsgefahr zumindest vorerst nicht sonderlich akut ist. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren konnten die Berliner zuletzt aber auch auswärts öfter punkten. Die letzte Auswärtsniederlage gab es am 23. September mit 0:1 in Mainz.

 

Ähnliche Fußballnews