|  |  |  | 

Fußball News vom: 14.02.2018 - 13:58

bet365_banner_468x60_new

Bayer Leverkusen Bundesliga Wetten Hamburger SV

Bundesliga Wetten 2017/18: HSV – Leverkusen Tipp & Quoten

Zum dritten Mal in den letzten vier Liga-Spielen bekommt es der HSV mit einer Mannschaft aus den Top-5 zu tun – diesmal mit Bayer Leverkusen. Gegen die Werkself soll nun die Serie von neun sieglosen Bundesliga-Spielen in Folge endlich zu Ende gehen.

Bundesliga Wetten 2017/18: HSV – Leverkusen Tipp & Quoten
Gegen Bayer Leverkusen will der HSV den ersten Sieg in der Rückrunde landen. (© Elmar Kremser / dpa / picturedesk.com)

Nach zwei Unentschieden in Folge setzte es für den neuen HSV-Trainer Bernd Hollerbach am vergangenen Spieltag die erste Niederlage seiner noch kurzen Amtszeit. Bei Borussia Dortmund kassierten die Hamburger eine 0:2-Niederlage.

Dadurch verlängerte sich nicht nur die Sieglos-Serie der „Rothosen“ auf neun erfolglose Auftritte am Stück, sondern es verschlechterte sich auch die Situation in der Tabelle. Mittlerweile beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer bereits sechs Punkte.

Somit steht der HSV am 23. Spieltag im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen noch mehr unter Zugzwang.

Noch dazu ist auch Samstag-Gegner Bayer Leverkusen wieder etwas unter Druck geraten. Durch die Heim-Niederlage gegen Hertha BSC am letzten Spieltag rutschte die Werkself aus den Rängen für die Champions League.

 


Unser Tipp für Bundesliga Wetten: Leverkusen gewinnt beim HSV

zur besten Leverkusen Quote bei Tipico


 

Trotz besseren Leistungen gibt es keine Punkte

Weitaus besorgniserregender sieht allerdings die Situation beim Hamburger SV aus. Zwar boten die Hanseaten bei Borussia Dortmund eine mehr als ansprechende Leistung, aber mehr als einen feuchten Händedruck war für die HSV-Profis beim BVB nicht zu holen.

 
Somit sind die Hamburger nicht nur seit 9 Liga-Spielen sieglos – der letzte „Dreier“ gelang am 26. November mit einem 3:0-Heimsieg gegen Hoffenheim – sondern ist mit nur zwei Punkten und zwei Toren auch die schlechteste Mannschaft der bisherigen Rückrunde!
 

Somit stehen die Zeichen immer deutlicher auf Abstieg. Doch davon will man in der Hansestadt nichts wissen. Man gibt sich weiter kämpferisch. HSV-Sportchef Jens Todt: „Unsere Leistung entwickelt sich auch positiv.“

 

Bundesliga Quoten für HSV – Leverkusen

Drei Weg Wette Sieg HSV Unentschieden Sieg Leverkusen Anbieter
Tipico Fussball Wetten 3,70 3,40 2,05 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 3,50 3,40 2,05 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 3,80 3,40 2,00 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 4,00 3,50 2,05 Bet3000
Betway Fussball Wetten 3,80 3,50 2,00 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 3,85 3,40 2,00 Sunmaker
Betfair Fussball Wetten 3,90 3,50 2,00 Betfair

* Quoten Stand vom 14.2.2018, 12:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Das mag schon stimmen, schließlich wurde der HSV von Champions-League-Anwärter Dortmund nicht einmal ansatzweise aus dem Stadion geschossen – im Gegenteil: Die Hamburger setzten immer wieder Nadelstiche und hätten sich sogar einen Punkt verdient gehabt.

 
Allerdings erwies sich wieder einmal die mangelnde Fähigkeit Tore zu schießen als größtes Manko des HSV in dieser Saison. Während die Defensive mit erst 32 Gegentoren sogar Europapokal-Qualitäten besitzt, ist die Offensive mit erst 17 erzielten Toren alles andere als Bundesliga-reif. Keine andere Mannschaft im deutschen Oberhaus traf seltener als die Hamburger.
 

Todt: „Wir wollen es nicht schönreden: Die Situation ist für uns total gefährlich.“ Und wie. Der 15. Tabellenplatz, sprich der erste Nicht-Abstiegsplatz, ist schon 6 Punkte weg. Auf den Relegationsplatz – eigentlich eine Art „Stammplatz“ der Hamburger in den letzten Jahren – fehlen derzeit 3 Zähler.

 

„Wir wollen es nicht schönreden: Die Situation ist für uns total gefährlich.“

– HSV-Sportchef Jens Todt über die prekäre Lage der Hamburger.

 

Allerdings ist momentan auch der Spielplan kein Freund der Hamburger – nach den Spielen gegen Leipzig und Dortmund wartet nun mit Leverkusen wieder ein Duell mit einem Anwärter auf die Champions League.

Nach dem Remis in Leipzig wäre auch ein Punkt beim BVB gut gewesen für die Moral, denn nach dem Leverkusen-Spiel warten zwei „Endspiele“ auf die Hamburger: Zunächst in Bremen, dann zu Hause gegen Mainz.

 

20180210_PD14822 (RM) HSV Elmar Kremser / dpa Picture Alliance / picturedesk.com

Foto: Enttäuschung pur beim Hamburger SV. Seit 9 Liga-Spielen sind die “Rothosen”, die in den fünf Rückrunden-Spielen nur zwei Tore erzielen konnten, nun schon sieglos. Jetzt geht es gegen Bayer Leverkusen. (Credit: Elmar Kremser / dpa Picture Alliance / picturedesk.com)


 

HSV-Coach Bernd Hollerbach: „Wir haben in Dortmund ein sehr gutes Spiel gemacht. Auch fußballerisch waren wir viel besser als in den letzten beiden Spielen. Ich glaube, wenn wir so auftreten wie in Dortmund, werden wir unsere Punkte holen. Es ist in der Bundesliga immer alles eng. Wir haben jede Woche die Möglichkeit, drei Punkte zu holen.“

 

War die Niederlage gegen Hertha nur ein Ausrutscher – oder doch mehr?

Mit Bayer Leverkusen kommt nun aber eine Mannschaft in den Volkspark, die in den letzten 17 Bundesliga-Spieltagen nur zwei Mal verloren hat – zum Rückrunden-Auftakt gegen Bayern München und nun gegen Hertha BSC.

 
Gegen die „alte Dame“ boten die Leverkusener allerdings eine äußerst schlechte Leistung, die Jungstar Julian Brandt in Rage versetzte. Er sprach von einem „katastrophalen Spiel. Wenn wir eine Stunde weitergespielt hätten, dann hätten wir wahrscheinlich noch das dritte, vierte und fünfte Tor gefressen. Wir haben verdient verloren.“
 

Dabei blieb Bayer-Coach Heiko Herrlich die Erkenntnis, dass der zweite Anzug der Werkself nicht passte. Mit fünf Neuen gegenüber dem Viertelfinale im DFB-Pokal gegen Werder Bremen versuchte es Herrlich, aber die Rotation führte nicht zum gewünschten Erfolg.

Bis auf einen Kopfball von Linksverteidiger Retsos hatte Leverkusen kaum nennenswerte Szenen in der ersten Halbzeit – es fehlten schlicht die Ideen. ” Man hat deutlich gemerkt, dass uns die Frische fehlte – nicht unbedingt in den Beinen, sondern eher im Kopf”, betonte Herrlich.

 

Bild: Bei Tipico gibt es zum Bundesliga-Spiel zwischen dem HSV und Leverkusen eine Vielzahl an Spezialwetten.


 

Der Bayer-Trainer wollte die insgesamt fünfte Saison-Niederlage – allein vier davon gegen München und Berlin – aber nicht überbewerten. “Wir haben eine sehr junge Mannschaft und wissen, wo wir herkommen. Das dürfen wir nicht vergessen.”

 
Als problematischer als die zweite Niederlage in der Rückrunde dürfte für Bayer die derzeitige Ladehemmung von Stürmer Kevin Volland sein. Seit 422 Minuten wartet er nun schon auf seinen elften Liga-Treffer. Bei der Niederlage zum Rückrunden-Start gegen die Bayern erzielte Volland das zwischenzeitliche 1:2. Danach blieb er fünf Spiele in Serie ohne Treffer bzw. Vorlage.
 

“Es gibt auch mal eine Phase, da geht der Ball nicht rein. Klar müssen wir aufpassen, dass wir unsere Punkte holen, aber es ist kein Grund zur Beunruhigung“, so Volland. Aber auch er weiß, dass das Gastspiel in Hamburg keinesfalls ein Selbstläufer wird. „Wir haben letztes Jahr dort 0:1 verloren, und sie haben in Bernd Hollerbach einen neuen Trainer – da ist es immer schwer.“

 

Wettanbieter sehen Leverkusen im Vorteil

Die Wettanbieter schlagen sich bei ihren Bundesliga Wetten aber dennoch recht deutlich auf die Seite der Werkself, wie die Wettquoten zeigen.

Während der HSV zu Hause seit vier Liga-Spielen sieglos ist und in der Heimtabelle gar nur auf dem vorletzten Platz zu finden ist, ist Leverkusen die viertbeste Auswärtsmannschaft der Bundesliga.

Von den letzten fünf Gastspielen ging keines verloren – es gab drei Siege und zwei Remis. Unter anderem gewann Bayer dabei in Frankfurt (1:0) und gar 4:1 bei der TSG Hoffenheim.

 
Der letzte Sieg in der Hansestadt liegt aber schon fünf Jahre zurück. Im Mai 2013 siegte Leverkusen beim HSV mit 1:0. Die folgenden vier Auftritte in Hamburg brachten nur wenig Ertrag – und zwar nur einen Punkt beim 0:0 im Oktober 2015. Die anderen drei Auftritte in Hamburg wurden allesamt verloren – mit 1:2 und zuletzt zwei Mal mit 0:1.

Ähnliche Fußballnews

  • Bundesliga Wetten 2017/18: Frankfurt – Leipzig Tipp & Quoten

    Bundesliga Wetten 2017/18: Frankfurt – Leipzig Tipp & Quoten

    Das erste offizielle Montagsspiel in der Bundesliga-Geschichte ist zugleich das Spitzenspiel dieses Spieltages – der Vierte Eintracht Frankfurt empfängt den Zweiten RB Leipzig. Die Hessen haben die letzten beiden Heimspiele gewonnen, RB zuletzt beide Liga-Spiele.

  • Bundesliga Wetten 2017/18: Freiburg – Bremen Tipp & Quoten

    Bundesliga Wetten 2017/18: Freiburg – Bremen Tipp & Quoten

    Werden in der unteren Tabellenhälfte üblicherweise nur selten fußballerische Überflieger gesichtet, bekommt das Schwarzwald-Stadion beim anstehenden Schlagabtausch zwischen dem Sport-Club und Werder nun gleich zwei Exemplare dieser raren Spezies zu sehen.

  • Bundesliga Wetten 2017/18: Köln – Hannover Tipp & Quoten

    Bundesliga Wetten 2017/18: Köln – Hannover Tipp & Quoten

    Die absehbaren Niederlagen gegen Dortmund und Frankfurt hatten die Aufholjagd des 1. FC Köln gehörig ausgebremst. Vor dem Heimspiel gegen Hannover macht es jedoch Mut, dass der Rückstand zum Relegationsplatz noch immer „nur“ sieben Punkte beträgt.