|  |  |  | 

Fußball News vom: 04.05.2012 - 11:50

bet365_banner_468x60_new

1899 Hoffenheim Bundesliga Wetten Hertha BSC

Babbel entscheidet Herthas Schicksal

Kurz vor der Winterpause haben sich die Wege von Hertha und Markus Babbel im heftigen Streit getrennt – am Sonnabend könnte für den mittlerweile in Hoffenheim gelandeten Coach nun der Tag der Rache gekommen sein.

Babbel entscheidet Herthas Schicksal
Babbel gastiert mit seinen 1899 beim Ex-Klub in Berlin- ©SID-IMAGES/AFP/DANIEL ROLAND

Familienabend statt Trainingslager

Holen die 1899er in Berlin mindestens einen Punkt, werden die Gastgeber auf direktem Wege in die Zweite Bundesliga geschickt; nur mit einem Sieg können die Hauptstädter zumindest die theoretische Chance auf den Relegationsplatz wahren. Angesichts von Babbels Äußerungen kamen im Vorfeld allerdings keine Zweifel auf, dass dem Gästetrainer der Abstieg seines Ex-Vereins eine persönliche Herzensangelegenheit ist: Mit markigen Worten forderte er seine im tabellarischen Niemandsland herumdümpelnde Truppe auf, den Herthanern vor heimischem Publikum den Gnadenstoß zu versetzen.

Während die eigentliche Konzentration der Kraichgauer angesichts der Verpflichtungen von Wiese und Derdiyok jedoch bereits auf die kommende Spielzeit gerichtet ist, steht dem unverwüstlichen Otto Rehhagel am Sonnabend unter Umständen bereits der letzte Arbeitstag bevor: Wird der Sprung auf den Relegationsplatz verpasst, hat der dann endgültig gescheitere Altmeister mit seiner überraschenden Reaktivierung weder sich noch seiner “Herzensangelegenheit” einen Gefallen getan.

Jetzt bei Tipico auf Hertha BSC – Hoffenheim wetten!

Quote Tipp 1Quote Tipp 0Quote Tipp 2
fussballwetten_logo_tipico_tipp1,954,003,50
Quoten 2012-05-07Sieg Hertha BSC
UnentschiedenSieg Hoffenheim

Um dem Abstieg aber vielleicht doch noch im letzten Augenblick von der Schippe springen zu können, wird von Rehhagel zunächst noch einmal der Mannschaftsgeist in den Fokus gerückt: Nachdem sich das Trainingslager vor dem Gastspiel auf Schalke als gänzlich wirkungslos erwiesen hat, soll nun mit einem harmonischen Familienabend das gewünschte Ergebnis erzwungen werden.

„…alles geben und alles tun“

Vor dem letzten Spiel des Jahres werden jedoch mitnichten nur die Spielerfrauen ins blau-weiße Boot geholt: Mit einem auf der eigenen Homepage veröffentlichten Brief bemüht sich das Team zudem, einen Schulterschluss mit den zwischen Entsetzen und Enttäuschung schwankenden Fans herbeizuführen.

Kapitän Kobiaschwili kündigte im Namen der Mannschaft an, sich gegen die 1899er mit aller Macht gegen den Abstieg stemmen zu wollen – nachdem dem Team in bedrängtester Lage zuletzt jedoch noch nicht einmal gegen den Tabellenletzten aus Kaiserslautern eine halbwegs brauchbare Vorstellung gelang, dürften solche Ankündigungen mit größter Vorsicht zu genießen sein.

Während die Großzahl der Anhänger die Hoffnung auf eine Rettung längst verloren hat, kann sich die Mannschaft aber immerhin noch des Vertrauens der Wettanbieter erfreuen; die Quoten deuten eindeutig darauf hin, dass der überlebenswichtige Dreier im Bereich des Möglichen ist.

Angesichts der großen Bedeutung der Partie für die Hausherren verwundert diese Favoritenstellung nicht – zumal sich auch die Hoffenheimer zuletzt in ausbaufähiger Verfassung präsentierten: Nach den beiden Niederlagen gegen Leverkusen und Nürnberg schwingt sich Babbel somit am Ende vielleicht doch noch unfreiwillig zum Retter der Berliner auf.

Jetzt die Übersicht über alle Quoten am Bundesliga Spieltag 34 ansehen

Ähnliche Fußballnews