|  |  |  | 

Fußball News vom: 16.03.2012 - 15:33

bet365_banner_468x60_new

Bayern München Bundesliga Wetten Hertha BSC

Hertha zittert vor den Bayern

Die Abgesänge auf den deutschen Rekordmeister sind deutlich zu früh erfolgt: Mit zwei echten Hausnummern gegen Hoffenheim und Basel meldete sich die Mannschaft von Jupp Heynckes in den letzten Tagen in eindrucksvollster Weise in Bundesliga und Königsklasse zurück. Noch steht jedoch der Beweis aus, dass der deutsche Rekordmeister auch jenseits der Allianz Arena brillieren kann: Knüpfen Ribery, Robben und Gomez in der Hauptstadt jedoch nur halbwegs an die jüngsten Auftritte an, steht der Hertha ein rabenschwarzer Spieltag bevor.

Hertha zittert vor den Bayern
Mario Gomez war zuletzt nicht zu halten. ©SID-IMAGES/Firo

Rehhagel übt sich in kontrolliertem Optimismus

Den Berlinern wurden in den vergangenen Monaten schließlich schon von weitaus irdischeren Gegnern klar die Grenzen aufgezeigt; auch der Heimsieg gegen Bremen täuscht nicht über das meist desolate Auftreten des Aufsteigers hinweg. In Köln zeigte die Mannschaft jedenfalls gleich wieder ihr hässliches Gesicht – auch in dem wichtigen Abstiegsendspiel drängte sich der Eindruck auf, als hätten die Herthaner mit ihrem Verein nicht viel zu tun.

Wenn das Team nun auch den Bayern nur halbherzig in die Parade fährt, droht ihm selbst im heimischen Olympiastadion der Untergang – schließlich haben die Gastgeber auch in besseren Tagen gegen die Süddeutschen in aller Regel nicht gut ausgehsehen. In den letzten 18 Duellen trugen die Berliner nur einen Sieg davon; wenn nicht ein kleines Wunder geschieht, wird diese Negativ-Bilanz nun weiter ausgebaut.

Jetzt bei Interwetten auf Hertha – Bayern München wetten!

Quote Tipp 1Quote Tipp 0
Quote Tipp 2
fussballwetten_logo_interwetten_tipp7,004,101,40
Quoten 2012-03-16Sieg Hertha BSC
UnentschiedenSieg Bayern München

Immerhin weiß Otto Rehhagel, was von ihm erwartet wird; mit guter Laune und Geheimtraining bereitet er sich und seine Spieler auf die aussichtslose Mission am späten Sonnabendnachmittag vor. Gegen die hochfavorisierten Münchener kann er endlich wieder an einem Abwehrriegel bauen: Lediglich der rotgesperrte Kobiaschwili fehlt bei der geplanten Umsetzung des griechischen Erfolgsrezepts.

Die Bayern gehen die Auswärtskrise an

Trotz des jüngstes Torrausches machen sich die Bayern zumindest insgeheim mit leisen Sorgen auf die Reise nach Berlin – schließlich war nach erfolgreichen Heimauftritten in der Vergangenheit schon mehrfach das Ende der Krise ausgerufen worden, bevor in der Fremde dann wieder nichts zusammenlief. Der Tabellenzweite tut daher gut daran, auch die Hertha nicht auf die leichte Schulter zu nehmen: Patzten die Münchener jetzt ausgerechnet in Berlin, dürfte ihnen der Spott des ganzes Landes sicher sein.

Nach der 14-Tore-Woche sollten die Bayern aber ausreichend gefestigt sein, um endlich auch einmal auswärts treffen zu können; nach vier Gastspielen in der Rückrunde blieb der Torzähler bislang bei mageren zwei Törchen stehen. Auch dank des unglaublichen Laufs von Mario Gomez wird in den kommenden Wochen jedoch vieles von ganz alleine gehen: Frank Ribery steht jedenfalls auch in Berlin als Vorlagengeber bereit.

Jetzt die Übersicht über alle Quoten der Bundesliga Spieltag 26 ansehen

Ähnliche Fußballnews