|  |  |  | 

Fußball News vom: 29.03.2018 - 13:46

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten Hannover 96 RB Leipzig

Bundesliga Wetten 2017/18: Hannover 96 – RB Leipzig Tipp & Quoten

Hatten sich die Vertretungen aus Hannover und Leipzig beim im November in der Red Bull Arena ausgetragenen Hinspiel noch als absolute Top-Teams im obersten Tabellendrittel duelliert, nahm die späte 1:2-Niederlage bereits den folgenden Absturz der Niedersachsen vorweg.

Bundesliga Wetten 2017/18: Hannover 96 – RB Leipzig Tipp & Quoten
Yussuf Poulsen (re.) vs Salif Sane (© Jan Woitas / dpa / picturedesk.com)

Nach vier in Serie kassierten Pleiten ist der einstmals so stark in die Saison gestartete Aufsteiger vor der Länderspielpause erstmals in das unterste Drittel abgerutscht: Ginge es nach den 96ern, könnte die laufende Spielzeit also liebend gerne schon an diesem Wochenende zu Ende gehen.

Da es in Wirklichkeit aber noch sieben Spieltage zu überstehen gilt, beginnen zunehmend erste Abstiegssorgen den Himmel über der HDI-Arena zu verfinstern; schließlich ist der Vorsprung auf den Relegationsplatz mittlerweile auf nur noch vermeintlich beruhigende sieben Zähler geschrumpft.

Eine nicht ganz unwahrscheinliche Niederlage gegen die favorisierten Sachsen droht das Polster schon an diesem Samstag noch ein bisschen weiter abzuschmelzen – und spätestens dann dürften sich die Niedersachsen an das unselige Frühjahr 2016 erinnert fühlen.

 


Unser Tipp für Bundesliga Wetten: Leipzig gewinnt gegen Hannover

zur besten Leipzig Quote bei Sunmaker


 

Endspiel-Wochen für die Roten

Bereits vor zwei Jahren hatte ein sich über fünf Spieltage erstreckender Pleiten-Lauf den zum Saisonende zu beklagenden Abstieg eingeläutet. Dieses Mal steht nun zu allem Überfluss sogar zu befürchten, dass es die Mannschaft nicht bloß bei fünf geschossenen Fahrkarten bewenden lässt.

Auch unmittelbar nach dem Duell gegen den amtierenden Vizemeister bekommen es die Roten nämlich mit durchweg schwerer Kost zu tun; die nacheinander zum Tanz bittenden Teams aus Bremen, Stuttgart und München sind allesamt zu den besten sechs Klubs der Rückrunde zu zählen.

Um nicht vollständig auf die schiefe Ebene zu geraten, steht außer Frage, dass der Bundesliga-Rückkehrer in diesen anspruchsvollen Prüfungen dringend etwas reißen muss – wofür André Breitenreiter seine Mannen aber durchaus gewappnet sieht.

Immerhin kann der Trainer darauf verweisen, dass es im Zuge der jüngsten Niederlagen so gut wie nie einen gravierenden Leistungsunterschied zu beklagen gab; bei vier der fünf seit dem Jahreswechsel schon kassierten Pleiten hatte es knappste 0:1-Fehlschläge gesetzt.

 

Bundesliga Quoten für Hannover gegen Leipzig

Drei Weg WetteSieg Hannover 96UnentschiedenSieg RB LeipzigAnbieter
Tipico Fussball Wetten3,603,702,00Tipico
Bet365 Fussball Wetten3,903,601,95Bet365
Interwetten Fussball Wetten3,803,402,00Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten3,803,702,00Bet3000
Betway Fussball Wetten3,753,751,95Betway
Sunmaker Fussball Wetten3,753,552,00Sunmaker
Betfair Fussball Wetten3,903,701,95Betfair

* Quoten Stand vom 29.03.2018, 12:38 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Die Erkenntnis, dass somit oftmals nur Nuancen zu einem besseren Abschneiden fehlten, nahm Breitenreiter jüngst auch aus Dortmund mit. Beim Tabellendrittel hatte sein in der Schlussphase stark aufkommendes Team bis zum Schlusspfiff an einem Punktgewinn geschnuppert.

Nach der abermaligen 0:1-Niederlage konnte nach der Überzeugung des Trainers von krisenhaften Anzeichen deshalb nun wirklich keine Rede sein: “Meine Mannschaft hat sich sehr mutig verkauft. Diese Leistung macht sehr, sehr viel Mut.”

 

Hannover hat zu viele “Nullen”

Als gefühlten Erfolg hatte im Anschluss auch Philipp Tschauner das nächste Kapitel der Durststrecke vermarktet, der seine Vorderleute mit dem BVB sogar auf Augenhöhe sah: “Man hat gesehen, dass wir uns vor keiner Mannschaft verstecken müssen. Mit dieser Leidenschaft kommen die Punkte von allein.”

Bei allen verständlichen Bemühungen, das zunehmend bedrohlich zündelnde Feuer kleinzuhalten, hatte letztlich aber auch die Partie im Signal Iduna Park wieder einmal die zentrale Schwachstelle der 96er entlarvt, die es nun schon seit Monaten am nötigen Killer-Instinkt vermissen lassen.

 

Poulsen vs Sane - © Marius Becker / dpa / picturedesk.com

Beim 2:1-Heimsieg Leipzigs gegen Hannover im November erzielte Yussuf Poulsen (re.) das zwischenzeitliche Ausgleichstor. (© Jan Woitas / dpa / picturedesk.com)


 

Hatte Hannover im Zuge der jüngsten vier Niederlagen lediglich einen Ehrentreffer erzielt, fällt auch der etwas längerfristige Trend mit sechs in den letzten neun Ligaspielen bejubelten Toren alles andere als berauschend aus.

Umso dankbarer wurde von den Roten die Nachricht zur Kenntnis genommen, dass gegen RB Leipzig wohl wieder auf Martin Harnik zurückgegriffen werden kann. Der mit sechs Buden zweitbeste Torschütze der Gastgeber hatte das jüngste Match in Dortmund noch verletzungsbedingt verpasst.

Sogar von einer Art Wunderheilung können derweil die sächsischen Besucher berichten: Der gegen den FC Bayern nach zehn Minuten mit einem Bänderriss ausgewechselte Sabitzer dürfte aller Voraussicht nach schon am Wochenende wieder dem Kader angehören.

Damit haben sich die Prophezeiungen von Ralph Hasenhüttl erfüllt, der den Beschwerden seines Landsmanns bereits unmittelbar nach dem 2:1 gegen den Rekordmeister keine sonderlich große Bedeutung beigemessen hatte: “Ich finde nicht, dass der Knöchel so schlimm aussah. Marcel ist ein harter Hund, steckt einiges weg. Ich hoffe, dass er gegen Hannover wieder eine Alternative ist.”

 


 

Die große Hasenhüttl-Wette: Wohin verschlägt es den RB-Coach?

Während sich der Leipziger Trainer somit in medizinischen Fragen erfolgreich als Hellseher betätigte, wird von der interessierten Öffentlichkeit mit noch deutlich größerem Eifer über die Zukunft des Vizemeister-Machers spekuliert.

Nachdem sich der FC Bayern von Thomas Tuchel einen Korb abholte, macht es den Anschein, als hätte der Österreicher bezüglich seines künftigen Arbeitgebers die freie Wahl. Angeblich zeigen sich die Münchner und der BVB gleichermaßen an den Diensten des 50-Jährigen interessiert.

Seinen Marktwert trieb Hasenhüttl unlängst nicht zuletzt auch mit dem Coup gegen den Tabellenführer in die Höhe; nach etwas holprigen Wochen meldeten sich dessen Mannen ausgerechnet in der wohl anspruchsvollsten Prüfung der Rückrunde in der Spur zurück.

Haben sich die Roten Bullen mit Hilfe dieser drei Bonus-Punkte wieder bis auf zwei Zähler an die Startplätze zur Königsklasse herangekämpft, könnte sich das Match in Hannover nun aber erst als eigentliche Reifeprüfung des Europa-Legaue-Viertelfinalisten erweisen.

 

Fact Hannover - Leipzig

 

 

“Ich hoffe natürlich, dass wir uns wieder direkt für die Champions League qualifizieren. Jetzt haben wir zum ersten Mal internationale Luft geschnuppert, das will man natürlich nur allzu ungern missen nächste Saison.”

– Der bis zum Saisonende ausfallende Marcel Halstenberg drückt seinem Team natürlich auch bei seinem Ex-Klub beide Daumen.

 

Schon zuletzt waren die Leipziger schließlich mit Vorliebe bei den vermeintlichen Pflichtübungen ausgerutscht; absurde Punktverluste gegen Teams wie Köln (1:2) oder den HSV (1:1) haben überhaupt erst dazu geführt, dass um eine neuerliche Top-4-Platzierung gezittert werden muss.

 

Wettanbieter Prognose: RB bezwingt den “Bayern-Fluch”

Angesichts der gegen defensiv ausgerichtete Gegner zu konstatierenden Probleme droht sich nun auch der Trip in die HDI-Arena zu einer haarigen Angelegenheit zu entwickeln; zumal bereits das folgende Highlight gegen Olympique Marseille eine hundertprozentige Fokussierung stört.

Von den Buchmachern wird derweil der Standpunkt vertreten, dass eine gegen die Bayern siegreiche Mannschaft wohl kaum bei schwächelnden Niedersachsen untergehen kann – weshalb den Prognosen mit einer Quote von ca. 2,0 eine recht deutliche Favoritenstellung entspringt.

 

Torwetten bei Sunmaker

Torwetten zu Hannover – Leipzig: Jetzt wetten!


 

Diesen hohen Erwartungen liegt allerdings mit der Erfahrung überkreuz, dass sich dreifache Punktgewinne gegen den Rekordmeister fast immer als Pyrrhussiege erweisen: Von den vorherigen acht München-Bezwingern entschied kein Team den unmittelbar folgenden Auftritt für sich.

Zeigen sich nun auch die Sachsen nicht gegen diesen rätselhaften Fluch immun, springen für ein Remis oder einen befreienden Sieg der Hausherren ähnlich hohe Gewinne heraus.

 

Bundesliga Wett Tipp: Leipzig tut sich wieder einmal schwer

Die von den Bookies prognostizierten guten Erfolgsaussichten von RB dürfte sich in erster Linie auf die gegnerische Ladehemmung stützen: Schließlich müssen die 96er wohl wieder einmal das Zielwasser verschütten, damit es für die Bullen zu einem Auswärts-Dreier reicht.

Im bisherigen Verlauf der zweiten Saisonhälfte war es den Sachsen bis dato noch nie gelungen, gegen ein Team aus dem untersten Tabellendrittel mehr als einen Treffer zu erzielen – weshalb den Vergleichen mit Freiburg, Hamburg und Köln dann auch kein einziger Sieg entsprungen war.

Bleibt zunächst einmal aber offen, ob der Gast eine weitere Nullnummer von 96 überhaupt als Steilvorlage zu nutzen weiß, scheint sich dafür aber umso deutlicher abzuzeichnen, dass im anstehenden Kräftemessen kaum mit mehr als zwei Treffern gerechnet werden sollte (Über/Unter-Wette).

 

Ähnliche Fußballnews