|  |  |  | 

Fußball News vom: 06.04.2018 - 12:23

bet365_banner_468x60_new

1899 Hoffenheim Bundesliga Wetten Eintracht Frankfurt

Bundesliga Wetten 2017/18: Frankfurt – Hoffenheim Tipp & Quoten

Auf Eintracht Frankfurt und die TSG Hoffenheim wartet am Sonntagabend (18:00 Uhr) ein richtungsweisendes Duell um einen internationalen Startplatz. Während die Hessen zuletzt etwas schwächelten, ist die TSG seit fünf Liga-Spielen ungeschlagen.

Bundesliga Wetten 2017/18: Frankfurt – Hoffenheim Tipp & Quoten
Jubelt Hoffenheims Serge Gnabry auch gegen Frankfurt? (© Uwe Anspach / dpa / picturedesk.com)

Vor einigen Wochen schien die TSG Hoffenheim schon aus dem Rennen für die internationalen Startplätze. Doch spätestens seit dem furiosen 6:0-Heimsieg gegen den 1. FC Köln mischen die 1899er wieder voll mit.

In der Tabelle liegt die TSG zwar „ nur“ auf Rang 7, aber der Rückstand ist nur noch minimal: Aktuell fehlen drei Zähler auf die Europa League und vier auf die Champions League.

Am 29. Spieltag wartet auf die Hoffenheimer nun ein richtungsweisendes Spiel – auswärts bei Eintracht Frankfurt. Die Hessen stellen ebenfalls Ansprüche auf einen Europapokal-Platz und befinden sich als Tabellen-Sechster knapp vor der TSG.

Doch im Gegensatz zu den formstarken Hoffenheimern, schwächelte Frankfurt zuletzt etwas, wie drei Niederlagen in den jüngsten fünf Liga-Spielen belegen.

 


Unser Tipp für Bundesliga Wetten: Frankfurt gegen Hoffenheim endet remis


zur besten Unentschieden Quote bei Bet3000


 

Hoffenheim seit Wochen in bestechender Form

Davon will man sich bei der TSG Hoffenheim jedoch nicht täuschen lassen. Die Kraichgauer sind sich der Schwere der anstehenden Aufgabe im Klaren – allerdings wissen sie auch, wie groß die Chance jetzt ist, doch noch einen Europapokalplatz zu ergattern.

Das sah vor ein paar Monaten noch ganz anders aus. Aufgrund einer Schwächephase im Winter – nur ein Sieg in sieben Liga-Spielen von Dezember bis Februar – dümpelten die 1899er lange Zeit nur im Mittelfeld der Bundesliga herum.

 

Bundesliga Quoten für Frankfurt – Hoffenheim

Drei Weg Wette Sieg Frankfurt Unentschieden Sieg Hoffenheim Anbieter
Tipico Fussball Wetten 2,55 3,40 2,70 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 2,50 3,40 2,80 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 2,60 3,25 2,75 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 2,50 3,50 2,90 Bet3000
Betway Fussball Wetten 2,50 3,40 2,80 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 2,50 3,35 2,80 Sunmaker
Betfair Fussball Wetten 2,60 3,40 2,70 Betfair

* Quoten Stand vom 6.4.2018, 8:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann kann sich erinnern: „Es war zeitweise auch kein großer Abstand nach unten. Da war der Trend nicht unser Freund – jetzt ist er es wieder. Es war wichtig, dass wir die Kurve bekommen haben.“

Und wie. Das Blatt hat sich gewendet, Hoffenheim ist wieder auf dem Vormarsch. Seit fünf Spielen ungeschlagen, drei Siege aus den vergangenen vier Partien – darunter der 6:0-Kantersieg gegen den 1. FC Köln am vergangenen Spieltag.

Dadurch sind Platz vier und die damit verbundene Teilnahme an der “Königsklasse” nur noch vier Zähler entfernt. Möglich ist dies auch, da die Konkurrenz – während die 1899er in den letzten Wochen fleißig Punkte sammelten – regelmäßig Federn ließ. TSG-Torhüter Oliver Baumann: „Ziel ist Platz 6. Dann schauen wir weiter. Wenn wir dann noch weiter nach oben kommen, umso schöner.“

 

20180331_PD2806 (RM)  Serge Gnabry Uwe Anspach / dpa / picturedesk.com

Foto: Hoffenheims Serge Gnabry bei seinem etwas gewöhnungsbedürftigen Torjubel. Zuletzt hatten Gnabry & Co. recht viele Tore zu feiern, wie etwa zuletzt beim 6:0 gegen den 1. FC Köln. (Credit: Uwe Anspach / dpa / picturedesk.com)


 

Nagelsmann sagt dazu: “Wenn vor uns jemand schwächelt, kommen wir vielleicht noch rein. Darum geht es. Wir wollen versuchen, die Saison so positiv wie möglich zu gestalten.“ Jetzt hat es die TSG am Sonntag in Frankfurt selbst in der Hand, einen direkten Konkurrenten zum Schwächeln zu bringen.

Da zudem Leipzig (Vierter) und Leverkusen (Fünfter) im direkten Duell aufeinandertreffen und sich gegenseitig Punkte wegnehmen, könnte die TSG mit einem „Dreier“ in Frankfurt den Fleischtöpfen wieder ganz nah kommen.

 
Helfen sollen dabei das Angreifer-Trio Serge Gnabry, Mark Uth und Andrej Kramaric. Die drei kommen zusammen auf 28 Liga-Tore und haben damit auf mehr als die Hälfte der insgesamt 52 Hoffenheim-Tore in dieser Bundesliga-Spielzeit erzielt.
 

Dagegen ist die Defensive in dieser Saison die Problemzone der TSG. Bereits 41 Gegentore musste Hoffenheim hinnehmen – die zweitmeisten von allen Mannschaften in der oberen Tabellenhälfte. Allerdings blieb die TSG in drei der letzten vier Liga-Spiele ohne Gegentor!

 

Frankfurt will einen großen Schritt Richtung Europa machen

Während Hoffenheim derzeit auf der Erfolgswelle schwimmt, kam Eintracht Frankfurt in den letzten Wochen etwas außer Tritt.

Die 1:2-Niederlage bei Werder Bremen war die dritte Pleite in den letzten fünf Liga-Spielen. Dadurch rutschten die Hessen in der Tabelle auf Rang 6 und laufen nun Gefahr einen Europapokal-Platz zu verlieren.

 
Wenig förderlich ist zudem die Diskussion um Trainer Niko Kovac. Seit Wochen wird kokettiert, dass der Erfolgs-Coach die Eintracht im Sommer Richtung Bayern München verlassen könnte. In Frankfurt wird nun befürchtet, dass sich diese Debatten negativ auf die Mannschaft und die restlichen Spiele auswirken könnte.
 

Frankfurt-Sportvorstand Fredi Bobic: „Wir wollen in dieser Saison noch was erreichen. Das lassen wir uns nicht kaputt machen!“ Schließlich sei der kommende Gegner Hoffenheim ein warnendes Beispiel. „Die hatten im Oktober auch wochenlang eine Dauer-Diskussion über ihren Trainer. Das war wie ein Flächenbrand und hat sie Punkte gekostet“, so Bobic, der volle Konzentration für dieses „6-Punkte-Spiel“ fordert.

 


Video: Ein Rückblick in den Mai 2015, als Frankfurt zuletzt gegen Hoffenheim gewonnen hat. (Quelle: YouTube/Eintracht Frankfurt)

 

Mit einem Heimsieg gegen die TSG könnten die Frankfurter einen Konkurrenten um weitere drei Punkte distanzieren – dann würde der Abstand zu Hoffenheim auf sechs Zähler anwachsen. Damit wäre auch der 6. Platz einigermaßen einzementiert.

 
Im Falle einer Heimniederlage würden die 1899er in der Tabelle an den Hessen vorbeiziehen und Frankfurt auf Rang 7 verdrängen. Zwar würde auch dieser Platz für die Europa League berechtigen, jedoch nur für die Qualifikation – und die wäre schon Ende Juli beginnen.
 

Das will man bei der Eintracht unbedingt vermeiden. Die 1:2-Pleite in Bremen ist abgehakt. „Die war bitter und ärgerlich – aber das ist schon wieder Geschichte“, so Kovac. „Jetzt zählt nur noch Hoffenheim.“

Allerdings gewann Frankfurt nur eins der letzten neun Bundesliga-Spiele gegen die Kraichgauer – im Mai 2015. Zwei der letzten drei Duelle endeten mit einem Unentschieden, wie auch in der Hinrunde in Hoffenheim (1:1) und wie in Frankfurt in der Vorsaison (0:0).

 

Bild: Wer schafft es in die Top-4 der Bundesliga – Frankfurt und/oder Hoffenheim? Bei Bet3000 gibt es dafür sehr gute Quoten.


 

 

Bundesliga Wetten: Frankfurt hat die letzten fünf Heimspiele alle gewonnen

Die Wettanbieter schieben die Eintracht in diesem richtungsweisenden Duell zweier Europapokal-Anwärter ganz leicht in die Favoritenrolle wie die Siegquoten bei den Bundesliga Wetten zeigen.

 
Das dürfte rein statistische Gründe haben. Die Frankfurter haben die letzten fünf Heimspiele allesamt gewonnen – mit einem Torverhältnis von 12:3. Bei den letzten beiden Heimsiegen blieben sie sogar ohne Gegentor. Es gab ein 1:0 gegen Hannover und zuletzt ein 3:0 gegen Mainz.
 

Hoffenheim dagegen hat nur eines der letzten fünf Auswärtsspiele gewinnen können. Mit 2:0 in Augsburg. Zudem gab es in dieser Zeitspanne in der Fremde auch noch zwei Niederlagen und zwei Unentschieden.

Überhaupt konnte die TSG in dieser Saison bei 14 Auftritten auf fremden Plätzen erst drei Mal gewinnen. Frankfurt kommt in den bisherigen 14 Heimpartien auf insgesamt sieben Heimsiege.

Ähnliche Fußballnews