|  |  |  | 

Fußball News vom: 23.01.2018 - 14:30

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten Eintracht Frankfurt Gladbach

Bundesliga Wetten 2017/18: Frankfurt – Gladbach Tipp & Quoten

In Wolfsburg hatte die Frankfurter Eintracht vor wenigen Tagen bereits den sechsten Auswärtssieg der Saison verbucht. An seinen letzten Erfolg in der Commerzbank-Arena dürfte sich das Team vor dem Heimspiel gegen Gladbach (Freitag, 20:30 Uhr) dagegen nur mehr mit einiger Mühe zurückerinnern können.

Bundesliga Wetten 2017/18: Frankfurt – Gladbach Tipp & Quoten
Frankfurt vs Gladbach (© Marius Becker / dpa / picturedesk.com)

Dabei haben sich ordnungsgemäß abgewickelte Auftritte am Main gleich in doppelter Hinsicht zu einer Rarität entwickelt: Wurde letztmals Anfang November ein Heim-Dreier (2:1 gegen Bremen) am Stadtwald eingefahren, ist es um die Bilanz gegen die Fohlen sogar ganz besonders schlecht bestellt.

Aus den letzten sieben daheim absolvierten Vergleichen gingen die Hessen lediglich anno 2014 als knapper 1:0-Sieger hervor, während die Borussia im entsprechenden Zeitraum gleich stolze vier Mal die Maximalausbeute an den Niederrhein entführte.

Beim Blick auf die kümmerliche Ausbeute der Stürmer ist die Ursache dieser Misere schnell ausgemacht: Da es in den jüngsten sechs Heimspielen gerade einmal zu einem Törchen gegen die Fohlen reichte, stellte sich der Griff nach dem Dreier fast immer als vergebliches Unterfangen heraus.

 


Unser Tipp für Bundesliga Wetten: Frankfurt gegen Gladbach endet remis

zur besten Unentschieden Quote bei Bet3000


 

Nur Haller trotzt der Offensiv-Flaute

Zu jenem negativen Trend scheint es nun bestens zu passen, dass die Eintracht auch aktuell daheim nicht allzu viel Torgefahr versprüht; die bis dato markierten 10 Treffer werden lediglich von Hamburg, Bremen und den Kölner Geißböcken unterboten.

An dieser lokalen Abschlussschwäche ist dann auch der schwache 16. Tabellenplatz in der Heim-Tabelle auszumachen – während die Mannschaft von Niko Kovac im Gesamt-Ranking mehr denn je zu den aussichtsreichen Anwärtern auf die Europapokal-Teilnahme zu zählen ist.

Angesichts dieses Stürmer-Bashings wirkt es reichlich paradox, dass der Klub derzeit dennoch einen formstarken Knipser in seinen Reihen weiß: Die von Sebastien Haller bereits erzielten acht Treffer hätten im Vorjahr selbst noch nach 34 Runden zum Sieg in der internen Torschützenliste gereicht.

Der Lauf des Franzosen kam dem Team auch im Verlauf der kurzen Hinrunde schon wiederholt zu Gute: Der 23-Jährige machte sowohl gegen Freiburg als auch in Wolfsburg mit dem Führungstreffer von sich reden – und trug damit maßgeblich zu den eroberten vier Zählern bei.

 

Bundesliga Quoten für Frankfurt gegen Gladbach

Drei Weg WetteSieg Eintracht FrankfurtUnentschiedenSieg MönchengladbachAnbieter
Tipico Fussball Wetten2,353,402,90Tipico
Bet365 Fussball Wetten2,303,403,00Bet365
Interwetten Fussball Wetten2,503,103,05Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten2,403,603,00Bet3000
Betway Fussball Wetten2,303,503,00Betway
Sunmaker Fussball Wetten2,353,453,00Sunmaker
Betfair Fussball Wetten2,453,402,90Betfair

* Quoten Stand vom 23.01.2018, 13:34 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Nach dem mauen Remis gegen den Sport-Club hatte bei Haller verständlicherweise jedoch erst der Triumph in Niedersachsen für vorzeigbare Laune gesorgt. Die besonders gewürdigte, geschlossene Mannschaftsleistung möchte der Angreifer nun aber auch einmal dem eigenen Anhang präsentieren:

“Wir waren in beiden Halbzeiten sehr stark und haben alle eine tolle Leistung auf den Rasen gebracht. Wir haben gezeigt, dass wir auswärts richtig gut sind. Daran wollen wir in den nächsten Wochen anknüpfen und auch zuhause mehr Spiele gewinnen.“

Droht dem besten Schützen der Eintracht am Freitag wieder die Rolle des offensiven Alleinunterhalters zuzufallen, ist aber doch zumindest mittelfristig Unterstützung in Sicht: Für die kommenden Tage hat Alexander Meier die Rückkehr in das Training anvisiert:

“Am 29. Januar werde ich erstmals wieder auf dem Rasen stehen. Ich kann es kaum erwarten. Ich freue mich sehr, dass ich nun doch so schnell auf den Platz zurückkehren kann und hoffe, dass ich noch mal wieder vor unseren Fans auflaufen kann.”

Derzeit spricht einiges dafür, dass sich die noch vagen Hoffnungen des Kapitäns bereits ziemlich bald erfüllen werden; im Verlauf des Monats März sollte dann schon irgendwann wieder ein Plätzchen im hessischen Kader für den einstigen Torgaranten aufzutreiben sein.

 


 

Die Fohlen punkteten zuletzt nur im Borussia-Park

Die besseren offensiven Argumente am Freitagabend hat zunächst einmal aber wohl die Gladbacher Borussia in petto, die bemerkenswerte 15 ihrer insgesamt zu Buche schlagenden 28 Saison-Treffer jenseits des Niederrheins erzielte.

Trotz dieses Torhungers kam bislang aber nur eine recht durchschnittlich anmutende Auswärts-Bilanz von 3 Siegen, 2 Remis und 4 Niederlagen herum: Dabei haben insbesondere die jüngsten Gastspiele die Statistiken mächtig gen Keller gedrückt.

Seit Mitte November im Berliner Olympiastadion letztmals ein Erfolg in der Fremde gelang, bekam die Truppe von Dieter Hecking nur noch Pleiten aufgebrummt: In Wolfsburg (0:3), Freiburg (0:1) und Köln (1:2) wurde eine Pflichtübung nach der anderen fahrlässig in den Sand gesetzt.

Besonders bitter mutete dabei freilich vor allem der Fehlschlag im Rhein-Derby an, mit dem das Team dem abgeschlagenen Effzeh noch einmal zu neuem Lebensmut verhalf. Der Frust über die späte Niederlage wurde mit dem 2:0 gegen den FC Augsburg jedoch umgehend heruntergespült.

 

Fact Frankfurt - Gladbach

 

Wettanbieter Prognose: Gladbach hat auswärts weiterhin Probleme

Auf den somit allenfalls bedingt gelungenen Start in die Rückrunde schien aber zumindest Max Eberl gedanklich bereits vorbereitet gewesen zu sein; in einem auf der vereinseigenen Homepage veröffentlichen Interview sah sich der Manager vollauf in seinen Erwartungen bestätigt:

„Die beiden Spiele haben für mich genau das bestätigt, was wir schon seit dem Sommer sagen. Diese Saison ist extrem kompliziert, weil man das Gefühl hat, dass jedes Spiel offen ist. In Köln waren wir die bessere Mannschaft, haben aber verloren. Gegen Augsburg haben wir verdient gewonnen.“

Aufgrund der engen Verhältnisse hält sich Eberl auch für die nahe Zukunft mit allzu optimistischen Prognosen bedeckt; gleichwohl legt dieser aber doch Wert darauf, dass sich die im Hinspiel gegen die Eintracht kassierte Schlappe nun nach Möglichkeit nicht auch in der Commerzbank-Arena wiederholt.

 

Falette vs Bobadilla - credits: Marius Becker / dpa / picturedesk.com

Das jüngste Duell zwischen Frankfurt und Gladbach endete mit einem 1:0-Auswärtssieg der Eintracht. (© Marius Becker / dpa / picturedesk.com)


 

Die Wettanbieter möchten den Gladbacher Verantwortlichen diesbezüglich aber lieber keine zu hochtrabenden Hoffnungen machen; trotz der eng erwarteten Leistungsdichte, wird ein Frankfurter Heim-Dreier noch als wahrscheinlichster Spielausgang angesehen.

 

“Ich weiß nicht, ob wir alle Heimspiele abgeben sollten. Vielleicht passt unser Spielstil besser zum Auswärtsspiel.”

– Den optimistisch stimmenden Annahmen der Buchmacher zum Trotz, würde Eintracht-Keeper Lukas Hradecky das anstehende Heimspiel offenbar am liebsten überspringen.

 

Nachdem die Eintracht als drittbeste Mannschaft in die zweite Saisonhälfte startete, scheint ein Tipp auf einen Heimsieg tatsächlich naheliegend zu sein – zumal sich die einstige Auswärtsstärke der Fohlen schon zuletzt verkrümelt hat.

Vor der Tippabgabe gilt es allerdings einzupreisen, dass auch den Adlerträgern offenbar ein kleiner Heim-Komplex zu schaffen macht. Geht es um die Wahl der Spielstätte, werden zum Auftakt des 20. Spieltags gewissermaßen also beide Mannschaften auf dem falschen Fuß erwischt.

 

Torwetten bei Tipico

Über/Unter-Torwetten zu Frankfurt – Gladbach: Jetzt wetten!


 

Bundesliga Wetten Tipp: Es fallen weniger als 2,5 Treffer

Wird eine handfeste Prognose von den jeweils zur Schau getragenen Schwachstellen erschwert, scheint zunächst einmal auch eine Torwette auf ganz dünnem Eis zu stehen: Schließlich haben die Fohlen einen starken Sturm zu bieten, während sich die Eintracht über ihre Abwehrstärke definiert.

Bei näherer Betrachtung zeichnet sich dann allerdings doch schon ziemlich deutlich eine sparsame Angelegenheit in Frankfurt ab: Immerhin hatten drei der letzten vier Heimspiele der Adlerträger die magische Marke von 2,5 Treffern verfehlt.

Die auswärts zuletzt schwächelnde Offensive der Borussia muss Zweifel wecken, ob Gladbach an diesem Trend etwas ändern kann – wie bereits erwähnt, kamen die Borussen bei ihren jüngsten drei Gastspielen nicht über einen einzigen Ehrentreffer hinaus.

Die direkte Duell-Bilanz weist eine entsprechende Über/Unter-Wette sogar als beinahe alternativlos aus. Waren die beiden vorjährigen Vergleiche komplett torlos über die Bühne gegangen, hatte den Adlerträgern im Herbst bereits ein goldener Treffer zum überraschenden Auswärtssieg gereicht.

Ähnliche Fußballnews