|  |  |  | 

Fußball News vom: 26.06.2015 - 15:21

bet365_banner_468x60_new

Bayern München Bundesliga Wetten Hamburger SV

Bundesliga Spielplan 2015/16: Bayern zur Eröffnung gegen HSV

Die 53. Saison der deutschen Bundesliga öffnet mit einem Kracher die Spielzeit 2015/2016. Titelverteidiger und Rekordmeister FC Bayern München hat am Freitag, den 14. August (20:30 Uhr) den Hamburger SV zu Gast. Die Aufsteiger Ingolstadt und Darmstadt treffen auf Mainz bzw. Hannover.

Bundesliga Spielplan 2015/16: Bayern zur Eröffnung gegen HSV
Meister Bayern München trifft zum Eröffungsspiel der neuen Bundesliga-Saison auf den HSV. - ©SID-IMAGES/SID-IMAGES/FIRO/

Die Fans der Bundesliga können das Wochenende mit der Saisonplanung verbringen, denn seit Freitag steht der Spielplan für die 53. Spielzeit von Deutschlands höchster Profi-Liga fest. Bereits der 1. Spieltag, der vom 14. bis zum 16. August stattfindet, hat es in sich. Als Titelverteidiger hat der FC Bayern München die große Ehre, die neue Saison am Freitagabend zu eröffnen. Gegner wird der Hamburger SV sein, der erst in der Relegation mit einem knappen Sieg in der Verlängerung gegen den Karlsruher SC den Ligaverbleib geschafft hat.

 

Startet der HSV in München mit der nächsten Pleite?

Im Duell Meister gegen Fast-Absteiger sind die Rollen klar verteilt, die Münchner gehen als haushoher Favorit in das Duell mit den Rothosen. Für die Hamburger könnte die neue Saison bereits mit einer Klatsche starten: sieht man sich die jüngsten Ergebnisse in München an, dann könnte dem Bundesliga-Dino Angst und Bange werden. 0:8, 1:3, 2:9, 0:5, 0:6 stand es nach den letzten fünf Auftritten in der Allianz Arena. Den letzten Punktgewinn des HSV an der Isar gab es 2008.


Sportwetten bei Tipico

die Wetten zum aktuellen Bundesliga-Spieltag bei Tipico


Der ganz große Schlager findet allerdings nicht im Eröffnungsspiel statt, sondern später in Dortmund, wo der BVB im Borussia-Derby Mönchengladbach zu Gast hat. Mit großer Spannung wird das Bundesliga-Debüt von Thomas Tuchel als Nachfolger von Jürgen Klopp bei den Schwarz-Gelben erwartet. Lucien Favre und sein Team werden mit aller Macht versuchen, dagegen zu halten. Vizemeister Wolfsburg trifft auf die Frankfurter Eintracht, die mit Armin Veh einen neuen, alten Trainer hat.

 

Leverkusen gegen Hoffenheim, Schalke in Bremen

Bayer Leverkusen trifft am 1. Spieltag auf 1899 Hoffenheim und hofft auf einen ähnlich guten Start wie in der letzten Saison, als die Bayer-Elf an den ersten drei Spieltagen die Tabelle angeführt hat. Die Hoffenheimer hatten ebenfalls einen sehr guten Saisonstart und überstanden die ersten neun Spieltage ohne Niederlage. Besondere Spannung wird auch in Bremen herrschen, wenn André Breitenreiter seinen ersten Auftritt auf der Trainerbank von Schalke 04 hat. Viktor Skripnik und Werder wollen von Beginn an um die internationalen Startplätze kämpfen.

Der VfB Stuttgart will in der neuen Spielzeit mit dem Abstiegskampf nichts zu tun haben, daher wäre ein Sieg zum Liga-Auftakt gegen den 1. FC Köln ein erster Schritt. Auf die Geißböcke wartet die in der Regel ungleich schwierigere zweite Saison nach dem Aufstieg. Der FC Augsburg hat zum Saisonstart Hertha BSC zu Gast.

 

Wettquoten Bundesliga Meister 2015/2016

Interwetten
zu Bet365
zu Bet3000
zu Betway
zu Unibet
Interwetten Sportwetten
Bet365 Sportwetten
Bet3000 Sportwetten
Betway Sportwetten
Unibet Logo
Bayern
1,17
-
-
1,20
1,18
Dortmund
7,00
-
-
6,50
7,00
RB Leipzig
18,0
-
-
21,0
21,0
Leverkusen
50,0
-
-
51,0
51,0
Gladbach
55,0
-
-
67,0
67,0
Wolfsburg
110
-
-
201
151
Hoffenheim
180
-
-
351
151
Hertha BSC
200
-
-
301
151
Frankfurt
275
-
-
251
251
Schalke
375
-
-
201
251
1. FC Köln
700
-
-
501
401
VfB Stuttgart
700
-
-
501
1001
Freiburg
900
-
-
1001
501
Bremen
900
-
-
751
1001
Union Berlin
1200
-
-
2001
1001
Augsburg
1100
-
-
1501
1001
Mainz 05
1100
-
-
1501
1001
A. Bielefeld
1500
-
-
2001
1501

 

Liga-Neulinge mit schwierigen Erstrunden-Aufgaben

Auf die beiden Bundesliga-Aufsteiger aus Darmstadt und Ingolstadt wartet eine extrem schwierige Saison. Das hat zuletzt auch das Schicksal Paderborns gezeigt, das postwendend wieder in die 2. Liga hinunter musste. Zweitliga-Meister Ingolstadt wird in Mainz die erste Seite seiner Bundesliga-Geschichte aufschlagen. Im Gegensatz zu den Schanzern war der SV Darmstadt bereits im Oberhaus vertreten, spielte in den Jahren 1978 und 1981 allerdings nur jeweils eine Saison in der Bundesliga. Der Überraschungsaufsteiger hat bei seinem Comeback Hannover 96 zu Gast.

 


Video: So feierte der FC Ingolstadt den Aufstieg. In der Bundesliga warten 34 schwierige Aufgaben. (Quelle: YouTube/FC Ingolstadt)

 

Die Bundesliga hat den gesamten Rahmenspielplan am Freitag veröffentlicht. Die genauen Termine sind – abgesehen vom Eröffnungsspiel zwischen dem FC Bayern und dem HSV – noch nicht fixiert. Die Paarungen stehen allerdings alle fest. So steigt am 6. Spieltag das Duell Meister gegen Vizemeister, wenn die Münchner zuhause auf den VfL Wolfsburg treffen. Anfang Oktober wartet die Partie gegen Borussia Dortmund. Das Revierderby zwischen dem BVB und Schalke steigt am 12. Spieltag. Dies sind nur wenige Beispiele besonders interessanter Partien, die in der neuen Saison auf die Fans warten. Insgesamt hat die Bundesliga an ihren 34 Spieltagen 306 Partien zu bieten, die für Freud‘ und Leid, für Jubel und Trauer sorgen werden.

 

Bundesliga 2015/2016 – 1. Spieltag

Freitag (20:30 Uhr):
Bayern München – Hamburger SV

Samstag bzw. Sonntag (genaue Spieltermine folgen):
Borussia Dortmund – Borussia Mönchengladbach
Bayer 04 Leverkusen – TSG Hoffenheim
VfL Wolfsburg – Eintracht Frankfurt
VfB Stuttgart – 1. FC Köln
FC Augsburg – Hertha BSC
Werder Bremen – FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05 – FC Ingolstadt 04
SV Darmstadt 98 – Hannover 96

 

Ähnliche Fußballnews