|  |  |  | 

Fußball News vom: 08.02.2018 - 16:58

bet365_banner_468x60_new

Borussia Dortmund Bundesliga Wetten Hamburger SV

Bundesliga Wetten 2017/18: Dortmund – HSV Tipp & Quoten

Beim 1. FC Köln konnte sich zuletzt endlich auch der BVB das erste richtige Erfolgserlebnis der Rückrunde verschaffen. Im anstehenden Heimspiel gegen den HSV haben es die Westfalen nun auch gegen das nächste Kellerkind auf Punkte abgesehen.

Bundesliga Wetten 2017/18: Dortmund – HSV Tipp & Quoten
Sowohl beim BVB als auch HSV überwiegen derzeit Kampf und Krampf. - © Jan Kuppert / dpa Picture Alliance /

Der Blick auf die letzten einschlägigen Vergleiche lässt für die Schwarz-Gelben sogar einen tiefenentspannten Samstagnachmittag erahnen:

Die jüngsten vier Duelle entschied der achtfache deutsche Meister „standortunabhängig“ allesamt mit drei Toren Differenz für sich.

Auch bei der neuerlichen Auseinandersetzung scheint den Gastgebern keine nennenswerte Gefahr von den Rothosen zu drohen. Da der letzte Sieg noch aus dem November datiert, schiebt der Dino den fünften Saisonsieg nun schon seit acht Spieltagen immer wieder auf.

Im benannten Zeitraum kamen für das Gründungsmitglied der Bundesliga gerade einmal vier Unentschieden herum: Selbst der kürzlich vermeldete Trainerwechsel konnte der Sieglosigkeit nicht das erhoffte schnelle Ende setzen.

 


Unser Tipp für Bundesliga Wetten: Dortmund gewinnt gegen den HSV

Interwetten Bundesliga Wetten

zur besten BVB-Quote bei Interwetten


 

Hamburg wartet auf den Aufschwung

Nach vier zuvor kassierten Niederlagen wurde der freie Fall mit Punktgewinnen gegen Leipzig und Hannover zwar etwas abgebremst; tabellarisch hat sich die Lage unter Bernd Hollerbach aber sogar noch einmal zusätzlich verkompliziert.

 

Dortmund - HSV Facts

 

Da die hanseatischen Leidensgenossen aus Bremen zunehmend Licht am Ende des Tunnels erblicken, wuchs der Rückstand zum Relegationsplatz seit der vor 14 Tagen erfolgten Entlassung von Markus Gisdol von einem auf drei Punkte an.

 

Bundesliga Quoten für BVB gegen HSV

Drei Weg Wette Sieg BVB Unentschieden Sieg HSV Anbieter
Tipico Fussball Wetten 1,35 5,20 8,50 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 1,33 5,25 9,00 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 1,40 4,80 7,50 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 1,35 5,50 9,00 Bet3000
Betway Fussball Wetten 1,33 5,50 8,50 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 1,32 5,20 9,25 Sunmaker
Betfair Fussball Wetten 1,33 5,00 9,50 Betfair

* Quoten Stand vom 08.02.2018, 15:16 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Bedrohlicher noch als die nackten Zahlen mutet allerdings das aktuelle Leistungsvermögen der Hamburger an, die sich auch nach dem Ziehen des wohl letzten Strohhalms noch immer wie ein künftiger Zweitligist präsentieren.

Nach dem etwas überraschenden Remis in Leipzig hatte der dürftige Auftritt gegen Hannover für umso größere Ernüchterung gesorgt. In spielerischer Hinsicht wurde der HSV von dem nicht als sonderlich auswärtsstark geltenden Aufsteiger scheinbar locker in die Tasche gesteckt.

 

„Vorher gab es vier Niederlagen in Serie. Dass man da nicht mit breiter Brust rausgeht, und den Gegner überrennt, ist auch klar.“

– Bernd Hollerbach vermochte es bislang nicht, den HSV-Spielern das benötigte Selbstvertrauen einzuimpfen.

 

Es ist anzunehmen, dass auch Hollerbach den hinfälligen Auftritt seiner Jungs mit angemessenem Grausen zur Kenntnis nahm. Öffentlich wurde von dem gebürtigen Würzburger erwartungsgemäß aber dennoch um Verständnis – und nicht zuletzt Geduld geworben:

 
„Natürlich müssen wir auch schauen, dass wir mehr Fußball spielen. Aber die Mannschaft hatte auch vorher schon das Problem, dass wir im letzten Drittel wenig Lösungen haben. Ich bin keiner, der die Hand auflegt und dann läuft’s von alleine. Wichtig ist die Moral – und die stimmt.“

 

Abstiegswetten: Der HSV bleibt ein ganz heißer Kandidat

Aller Wahrscheinlichkeit nach ist sogar sehr viel Geduld gefragt, bis sich irgendwann tatsächlich einmal die reelle Chance auf einen Sieg ergibt. Die anstehenden Prüfungen gegen Dortmund und Leverkusen dürfte kaum geeignet sein, um vor dem Endspiel in Bremen an Fahrt zu gewinnen.

Zwar hat namentlich der BVB in der laufenden Spielzeit schon so manchen unerwarteten Fehltritt eingebaut; momentan machen die Hamburger aber nicht den Eindruck, zum dankbaren Annehmen einer möglichen Einladung in der Lage zu sein.

Droht die notorisch darbende Offensivabteilung auch im Signal-Iduna-Park wieder einmal nur den Duft von belangloser Harmlosigkeit zu verströmen, ist es in Abwesenheit des gesperrten Papadopoulos zu allem Überfluss auch um die Defensive nicht zum Besten bestellt.


HSV Abstieg Quote

Steigt der HSV heuer erstmals ab? Zur Wette von Interwetten!


Als Ersatz kommt wohl lediglich Mavraj in Frage, den Hollerbach nach seinem Amtsantritt noch aus guten Gründen aussortierte – unter etwas glücklicheren Umständen könnte allerdings auch der zuletzt über Rückenbeschwerden klagende Jung am Wochenende wieder zur Verfügung stehen.

Geht es erst einmal um personelle Engpässe, fällt die Überleitung zum BVB traditionell ganz besonders leicht: Im aktuellen Fall haben die Westfalen etliche Ausfälle auf den offensiven Außenbahnen zu beklagen.

 



 

Zu dem langzeitverletzten Philipp haben sich in den vergangenen Tagen schließlich auch noch Yarmolenko und der junge Sancho gesellt, weshalb den verbliebenen Pulisic und Schürrle in den kommenden Wochen ein Stammplatz sicher ist.

Dies gilt jedoch freilich nur, sofern Peter Stöger nicht mit einem Systemwechsel auf die plötzlichen personellen Probleme reagiert. Die kürzlich zu vernehmenden Äußerungen des Trainers deuteten in jedem Falle schon einmal auf entsprechende Überlegungen hin:

 
“Man muss sich an das anpassen, was man zur Verfügung hat. Ich versuche, grundsätzlich so aufzustellen, dass die Jungs ihr Potenzial am besten abrufen können. Wenn eine Position nicht ausreichend besetzt ist, macht man etwas anders. Qualität ist ja da.”

 

Reus könnte erstmals wieder in den Kader rutschen

Alternativ würden die Karten natürlich auch bei einem kurzfristigen Comeback von Marco Reus noch einmal neu gemischt – Stöger möchte den verletzungsanfälligsten aller BVB-Stars aber vorsichtshalber dennoch nicht zu einer übereilten Rückkehr auf den Rasen überreden:

“Es geht ihm gut. Er möchte helfen. Mal schauen, wann es so weit ist. Das werden wir in Absprache mit der medizinischen Abteilung und natürlich auch mit ihm selbst entscheiden. Er kennt seinen Körper ja am besten.”

In Anbetracht der sich ankündigenden Pflichtübung gegen den HSV scheint eine übereilte Rückkehr von Reus aber auch gar nicht erforderlich zu sein; zumindest die Wettanbieter können sich beim besten Willen nicht vorstellen, dass gegen den Dino irgendetwas schiefgehen kann.

 

Statistik Dortmund - HSV

 

Nachdem bereits die letzten Vergleiche ausnahmslos einen Klassenunterschied offenbarten, drohen die Gäste nun vielmehr auf das nächste Debakel zuzusteuern: An der Marke von 9,0 kratzende Auswärtssieg-Quoten räumen den Norddeutschen allenfalls theoretische Chancen ein.

Mit Top-Werten von 5,4 erweist sich selbst ein Unentschieden noch immer als haushoch quotiert – weshalb sich eingefleischte Favoritentipper bei einem Sieg der Borussia mit der der Rückzahlung des 1,4-fachen Wetteinsatzes begnügen müssen.

Immerhin bieten jedoch die Handicapwetten die Möglichkeit, die Gewinnspanne etwas großzügiger zu gestalten…

 

Bundesliga Wetten Tipp: Sieg BVB mit Handicap 0:1

Unter Beachtung der letzten direkten Duelle scheint am Samstag schließlich auch eine Wette auf einen klaren Dortmunder Heimsieg naheliegend zu sein.

Diesbezüglich gilt allerdings einzuschränken, dass der BVB letztmals im September ein Bundesligaspiel mit mehr als einem Tor Vorsprung für sich entschied, während sich die Abwehr des HSV seit der Verpflichtung von Hollerbach wieder merklich stabiler präsentiert.

Trotz dieser eher ungünstigem Vorzeichen käme ein deutlicher Dortmunder Heimsieg nach unserer Überzeugung aber alles andere als überraschend: Schon allein der Traum-Einstand von Batshuayi scheint ein Versprechen zu sein, dass die Leidenszeit der knappen Resultate nunmehr zu Ende geht.

Ähnliche Fußballnews