|  |  |  | 

Fußball News vom: 23.01.2018 - 13:07

bet365_banner_468x60_new

1899 Hoffenheim Bayern München Bundesliga Wetten

Bundesliga Wetten 2017/18: FC Bayern – TSG Hoffenheim Tipp & Quoten

Bei der TSG Hoffenheim macht nach nur zwei Siegen aus den letzten acht Bundesliga-Spielen sogar schon das böse “K”-Wort die Runde. Und nun geht es am Samstag (15:30 Uhr) auch noch zum heimstarken FC Bayern. Nicht nur die Wettanbieter sehen schwarz…

Bundesliga Wetten 2017/18: FC Bayern – TSG Hoffenheim Tipp & Quoten
Hoffenheim in der Krise - nur zwei Siege aus den letzten acht Liga-Spielen. (© Elmar Kremser / dpa / picturedesk.com)

Während der FC Bayern mit zwei klaren Siegen standesgemäß in die Rückrunde gestartet ist und an der Spitze der Tabelle einsam seine Kreise zieht, herrscht im Lager der TSG Hoffenheim etwas Ratlosigkeit.

Im Gegensatz zum Tabellenführer haben die Kraichgauer mit einer veritablen Krise zu kämpfen. Aus den letzten fünf Liga-Spielen gab es nur einen Sieg und von den ersten beiden Partien in der Rückrunde konnte keines gewonnen werden.

Dadurch sind die 1899er sogar schon aus den Europapokal-Rängen geflogen und ins Tabellen-Mittelfeld abgestürzt. Vor dem 20. Spieltag liegt die TSG nur noch auf Rang 9.

Sollte nun auch am Samstag (15:30 Uhr) beim FC Bayern verloren werden, droht sogar der Fall in die zweite Tabellen-Hälfte.

 


Unser Tipp für Bundesliga Wetten: Bayern gewinnt gegen Hoffenheim

zur besten Bayern Quote bei Betway


 

Hoffenheims Krise – zu wenig Tore, zu wenig Punkte

Dies würde man bei der TSG Hoffenheim gerne vermeiden – im Wissen, wie schwer es ist in München zu punkten.

Noch dazu, wenn die 1899er selbst nicht in Topform sind. Die Bilanz der letzten 13 Liga-Spiele: Drei Siege, vier Unentschieden und sechs Niederlagen. Das macht in Summe 13 Zähler bei einem Torverhältnis von 18:22.

 

Bundesliga Quoten für Bayern – Hoffenheim

Drei Weg WetteSieg BayernUnentschiedenSieg HoffenheimAnbieter
Tipico Fussball Wetten1,177,5015,0Tipico
Bet365 Fussball Wetten1,167,6013,0Bet365
Interwetten Fussball Wetten1,207,0013,5Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten1,208,0013,0Bet3000
Betway Fussball Wetten1,227,0011,0Betway
Sunmaker Fussball Wetten1,167,0014,0Sunmaker
Betfair Fussball Wetten1,147,504,00Betfair

* Quoten Stand vom 18.01.2018, 11:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Insgesamt hat Hoffenheim in der laufenden Saison bereits sechs Liga-Spiele verloren. Zum Vergleich: In der gesamten Vorsaison hat Hoffenheim nur vier Liga-Spiele verloren und nach 19 Spieltagen überhaupt nur eines!

 
Lagen die Hoffenheimer in der vergangenen Saison nach 19 Spieltagen mit 34 Punkten auf Rang 5, stehen sie nun mit 27 Zählern auf Rang 9. Heißt: Hoffenheim hat jetzt sieben Punkte weniger und fünf Niederlagen mehr als zum selben Zeitpunkt der Vorsaison.
 

Harte Zeiten sind das auch für Hoffenheims „Wunder-Trainer“ Julian Nagelsmann, der nun erstmals mit einer Krise zu kämpfen hat. Die verschärfte sich mit der 1:4-Heimpleite gegen Bayer Leverkusen. Dabei war die Leistung gegen die Werkself durchaus ansprechend, der Qualitätsunterschied keinesfalls so hoch, wie es das Ergebnis aussagt.

Nagelsmann: „Leverkusen gehört zu den Top-drei-Teams in der Bundesliga. Es kann mir aber keiner erzählen, dass sie in den ersten 55 Minuten besser waren als wir. “Die schießen zwei Mal aufs Tor – und zwei Mal rein. Am Ende ist dies der Qualitätsunterschied zwischen Platz zwei und Platz neun.”

 

20171216_PD10179 (RM)  Hoffenheim Spieler Elmar Kremser / dpa Picture Alliance / picturedesk.com

Foto: Ratlosigkeit in Hoffenheim – auch bei Andrej Kramaric und Adam Szalai. Die TSG konnte nur eines der letzten fünf Liga-Spiele gewinnen und kam in diesem Zeitraum lediglich auf vier Treffer. Und nun geht es zum FC Bayern… (Credit: Elmar Kremser / dpa / picturedesk.com)


 

Das letzte Mal als Hoffenheim in der Tabelle auf dem 9. Platz zu finden war, war am 25. September 2016. Seit damals zählte die TSG immer zu den Top-Teams der Liga. Nun also nicht mehr. Der Hauptgrund für diesen Fall ins Tabellen-Mittelfeld ist die Sturm-Flaute.

 
Sandro Wagner wechselte zu Samstag-Gegner Bayern München, Andrej Kramaric hat Ladehemmung, Mark Uth seinen Rhythmus verloren und Adam Szalai ist mehr verletzt als einsatzfähig. In den letzten fünf Liga-Spielen gab es nur vier Hoffenheimer Tor-Jubel – nur der HSV, Stuttgart und Wolfsburg schossen in diesem Zeitraum weniger Tore.
 

Generell ist Hoffenheim in sämtlichen Zeitspannen nur in der unteren Tabellenhälfte zu finden.

Gemessen an den letzten fünf Spieltagen sind sie das viertschlechteste Team der Bundesliga, in der Tabelle der letzten 10 Spieltage stehen sie auf Rang 13 und im Klassement aus den letzten 15 Spieltagen weist die TSG nur auf Platz 11 auf.

 

Der FC Bayern ist zu Hause eine Macht

Bayern München steht in all diesen Zwischenbilanzen immer an der Spitze – wie auch in der Gesamt-Tabelle.

Mit dem 4:2-Arbeitssieg gegen Werder Bremen konnten die Münchener – da die Verfolger reihenweise patzen und sich gegenseitig Punkte wegnehmen – ihre Führung auf Rang 2 sogar noch ausbauen. Aktuell beträgt der Vorsprung 13 Zähler.

Dennoch ist beim amtierenden Meister nicht alles Gold was glänzt. Die Leistung gegen Werder lässt den Schluss zu, dass die Bayern noch nicht an ihrer Leistungsgrenze angekommen sind. Das merkte auch Bayern-Coach Jupp Heynckes an: „Wir haben zu behäbig aus der Defensive heraus gespielt.“

 


Video: Thomas Müller schoss bisher 100 Bundesliga-Tore für den FC Bayern München – und ein paar richtig schöne waren auch dabei… (Quelle: YouTube/FC Bayern München)

 

Einzig den „Doppelpackern“ Thomas Müller und Robert Lewandowski haben es die Bayern zu verdanken, dass es den achten Sieg im neunten Heimspiel dieser Saison zu bejubeln gab. Einzig beim 2:2 gegen Wolfsburg gaben die Bayern in dieser Saison vor heimischer Kulisse Punkte ab.

 
Während Lewandowski das Kunststück vollbrachte, in jedem der bisherigen Liga-Heimspiele zumindest ein Tor zu erzielen, durfte Thomas Müller ein Jubiläum feiern – er erzielte sein 100. Liga-Tor für den FC Bayern. Nur Gerd Müller (365), Karl-Heinz Rummenigge (162), Roland Wohlfahrt (119) und Dieter Hoeneß (102) liegen in der Bestenliste vor Bayerns Nummer 13.
 

Lewandowski könnte der nächste in diesem elitären Klub sein, er hält derzeit bei 94 Bundesliga-Toren für die Bayern. Trifft er auch gegen Hoffenheim? Die Spezialwette “Lewandowski trifft und Bayern gewinnt” hat beim deutschen Wettanbieter Tipico für das Hoffenheim-Spiel die Quote 1,50! Bei einem Müller-Tor und einem Bayern-Sieg würde es das 2,10-fache des Wetteinsatzes geben!

Während Müller und Lewandowski schön langsam wieder zur Hochform auflaufen und damit schon ganz leicht an die Saison 2015/2016 erinnern, als sie gemeinsam 50 Tore erzielten, bleibt für Neuzugang Sandro Wagner derzeit nur ein Platz auf der gut gepolsterten Ersatzbank.

 

Bayern Wetten Heimspiele Tipico

Verliert der FC Bayern kein Bundesliga-Heimspiel? Jetzt bei Tipico wetten!


 

Nur auf zwei Kurzeinsätze brachte er es in den ersten beiden Rückrunden-Spielen. Nach 12 Minuten gegen Leverkusen folgten 13 gegen Werder. Ob er nun im Spiel gegen seinen Ex-Klub Hoffenheim mehr Einsatzzeit bekommt – und vielleicht sogar sein erstes Tor für die Bayern erzielt?

Große Bedeutung misst Wagner dem Treffen mit seinen ehemaligen Kollegen allerdings nicht bei. „Ehrlich gesagt ist es nicht so besonders. Ich habe ja schon den einen oder anderen Ex-Verein, das heißt übertrieben gesagt: Ich spiele quasi fast jede Woche gegen einen Ex-Verein.“ Aber nicht nur Wagner trifft am Samstag auf seinen Ex-Klub, sondern auch Niklas Süle und Sebastian Rudy.

 

Auf einen Heimsieg der Bayern wetten? Dann macht Handicap durchaus Sinn

Die Wettanbieter prophezeien den drei Ex-Hoffenheimern jedenfalls ein schönes Wiedersehen mit ihrem vorherigen Arbeitgeber – gemäß den Wettquoten gehen die Bayern als haushoher Favorit in dieses Duell.

Ein simpler Siegertipp ist mit Quoten mit knapp über 1,15 alles andere als lukrativ – somit bräuchte es schon einen Tipp auf einen Handicap-Sieg der Bayern, um den Gewinn ein bisschen in die Höhe zu pushen. Aber wie oft haben die Bayern in dieser Saison zu Hause mit zwei Toren Unterschiede gewonnen?

 
Sieben ihrer bisherigen acht Heimsiege feierten die Bayern mit mindestens einer Zwei-Tore-Differenz. Neben dem 4:2 gegen Bremen am vergangenen Spieltag gab es noch ein 3:1 (Hannover), ein 3:0 (Augsburg), ein 2:0 (RB Leipzig), ein 5:0 (Freiburg), ein 4:0 (Mainz) und zum Saisonstart ein 3:1 gegen Leverkusen.

 


 

Interessant: Ausgerechnet gegen den 1. FC Köln, den abgeschlagenen Tabellenletzten, gab es mit 1:0 den bislang knappsten Heimsieg in dieser Saison.

Auf der anderen Seite konnte Hoffenheim von den bisherigen neun Liga-Auswärtsspielen nur zwei für sich entscheiden – aber keines der letzten vier. Und auch in München konnte die TSG bislang noch nicht siegen. Bei den bisherigen neun Gastspielen in München gab es sieben Niederlagen und zwei Remis.

Ähnliche Fußballnews