|  |  |  | 

Fußball News vom: 26.04.2018 - 16:03

bet365_banner_468x60_new

Bayer Leverkusen Bundesliga Wetten VfB Stuttgart

Bundesliga Wetten 2017/18: Leverkusen – Stuttgart Tipp & Quoten

Mit dem vorwöchigen 2:0-Erfolg gegen Werder Bremen hatten die Stuttgarter den Klassenerhalt zuletzt auch mathematisch unter Dach und Fach gebracht. Gut so, in den noch ausstehenden Partien bekommt es der Aufsteiger schließlich mit durchweg unangenehmen Aufgaben zu tun.

Bundesliga Wetten 2017/18: Leverkusen – Stuttgart Tipp & Quoten
Setzt sich die Werkself am Samstag wieder gegen den VfB durch? (© Marijan Murat / dpa / picturedesk.com)

Bevor die Saison gegen Hoffenheim und den FC Bayern zu Ende geht, ist es auch um die Erfolgsaussichten in der BayArena (Samstag, 18:30 Uhr) nur mau bestellt: Bereits in den jüngsten acht Vergleichen rückte die Leverkusener Werkself gerade einmal einen lausigen Zähler an den VfB heraus.

Fast folgerichtig wurde von Bayer im Hinspiel dann auch Stuttgarts starker Lauf in der Mercedes-Benz-Arena gestoppt; bei der im Dezember kassierten 0:2-Schlappe flog den Schwaben erstmals seit der Bundesliga-Rückkehr wieder ein Heimspiel um die Ohren.

Auch beim anstehenden Wiedersehen sollte nun der Erfolgshunger bei den Werks-Kickern eigentlich das entscheidende Eckchen größer sein – für das ersehnte Comeback in der Champions League werden im Endspurt schließlich noch mindestens zwei Siege gebraucht.

 


Unser Tipp für Bundesliga Wetten: Leverkusen gewinnt gegen Stuttgart

zur besten Leverkusen Quote bei Interwetten


 

Bayer bangt plötzlich wieder um die Champions League

Dass die Aussicht auf königliche Festtage den Spielern jedoch nicht automatisch Beine macht, zeigte bereits das vorwöchige 0:4-Debakel in Dortmund auf; nach dem Pokal-K.o. gegen die Bayern (2:6) hatte das Team im Signal Iduna Park schon die zweite Klatsche innerhalb weniger Tage kassiert.

Wurde gegen den deutschen Rekordmeister wenigstens aber noch heftigste Gegenwehr geleistet, bekam das Sechs-Punkte-Spiel beim Tabellennachbarn einen merkwürdig blutarmen Auftritt der zuvor oftmals so stark auftrumpfenden Gäste zu sehen.

Folgerichtig führte es Kevin Volland deshalb auch nicht nur auf einen besonders guten Tag des BVB zurück, dass sich gegen die Schwarz-Gelben ein regelrechter Klassenunterschied offenbarte: “Es ist jedem bewusst, dass wir in den letzten drei Wochen mehr Herz zeigen müssen als gegen Dortmund.”

 

Bundesliga Quoten für Leverkusen gegen Stuttgart

Drei Weg Wette Sieg Bayer Leverkusen Unentschieden Sieg VfB Stuttgart Anbieter
Tipico Fussball Wetten 1,40 4,50 8,00 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 1,40 4,50 8,00 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 1,45 4,50 7,00 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 1,40 5,20 8,00 Bet3000
Betway Fussball Wetten 1,44 4,75 7,00 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 1,38 4,85 8,00 Sunmaker
Betfair Fussball Wetten 1,40 4,75 7,50 Betfair

* Quoten Stand vom 26.4.2018, 15:20 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen ständigen Anpassungen und können laufend geändert werden.
 

Dabei war es aber keineswegs nur auf den beklagten Mangel an Leidenschaft zurückzuführen, dass der Vorsprung auf den fünften Tabellenplatz auf nur mehr kümmerliche zwei Zähler schrumpfte – beim BVB waren die Rheinländer meilenweit von einem Auftritt in Bestbesetzung entfernt.

 

“Das ist kein Druck. Dass wir in dieser Situation sind, zeigt, dass wir bis jetzt eine gute Runde gespielt haben. Jetzt wäre es wundervoll, wenn wir die auch vergolden könnten.”

– Lars Bender fühlt sich und seine Werkself auch von der Pleite in Dortmund nicht unter Zugzwang gesetzt.

 

Wurde vor Wochenfrist vor allem die defensive Viererkette infolge zahlreicher Ausfälle mit einer ganz heißen Nadel zusammengestrickt, melden sich nun zum Heimspiel gegen den VfB Stuttgart wenigstens ein paar Leistungsträger im Kader zurück.

 

Ein Trio fehlt in jedem Fall…

Stellt nach abgesessener Gelbsperre etwa Kapitän Lars Bender am Samstagabend wieder seine Dienste zur Verfügung, wird von Trainer Heiko Herrlich zudem auch noch auf eine rechtzeitige Rückkehr der Wackelkandidaten Leno, Volland, Aranguiz und Sven Bender gehofft.

 


 

Da sich ein Einsatz des Quartetts jedoch wohl erst auf den letzten Drücker entscheiden wird, kalkulierte der Coach in der Vorbereitung sämtliche Eventualitäten mit ein: “Wir haben schon einen Plan, einen Plan B und einen Plan C. Je nachdem, ob die Angeschlagenen spielen können oder nicht.”

Mit Tah, Wendell und Pohjanpalo blieb bei diesen Planungen lediglich ein Trio gänzlich außen vor, mit dessen Rückkehr wohl selbst im besten aller Fälle erst anlässlich des gegen Hannover 96 zu absolvierenden Saisonfinales gerechnet werden kann.

Während sich Leverkusen entsprechend auch im vorletzten Heimspiel der Saison noch immer in einer merklich ausgedünnten Verfassung präsentiert, hat Gäste-Coach Tayfun Korkut am Wochenende mit Ausnahme von Andreas Beck aller Voraussicht nach alle Mann an Bord.

Rein personell sollte dem Vorhaben somit nichts im Wege stehen, der erfolgreichen Spielzeit noch das eine oder andere Sahnehäubchen aufzusetzen; selbst nach dem Erreichen des Klassenziels hat der Trainer schließlich noch immer eine Menge vor.

 

Fact Leverkusen - Stuttgart

 

“Es ändert sich nichts. Es geht um Punkte. Es geht darum, die Saison bestmöglich zu beenden. Es geht um viel für uns alle, für den Verein. Wir sind durchs Ziel durch und laufen jetzt noch eine Ehrenrunde – aber anständig. Mit festen Schritten. So, wie es sich für den Verein auch gehört”, sagte Korkut.

 

Wettanbieter Prognosen: Bayer bleibt auf Kurs

Trotz solcher Absichtsbekundungen scheint für die Schwaben in der Rest-Saison aber nicht mehr allzu viel drin zu sein; dass namentlich auch die Werkself über ganz besondere Stärken verfügt, ist Korkut dabei nicht zuletzt auch aus seiner eigenen kurzen Tätigkeit für die Rheinländer bestens bekannt:

“Leverkusen hat unheimlich viel Qualität – vor allem in der Offensive. Wir müssen zusammen als Mannschaft agieren: nicht nur defensiv gut stehen, sondern auch nach vorne versuchen, Akzente zu setzen. Es wird kein einfaches Spiel, aber wir werden vorbereitet sein.”

So richtig gut vorbereitet hatte sich der VfB allerdings schon in den vergangenen Wochen allenfalls noch sporadisch präsentiert; mit dem gegen Werder gefeierten Heimsieg wurde eine für die Rückrunde gänzlich untypische Durststrecke zum Abschluss gebracht.

 

Leverkusen vs Stuttgart - © Marijan Murat / dpa / picturedesk.com

Im Dezember setzte sich Leverkusen in Stuttgart mit 2:0 durch.
(© Marijan Murat / dpa / picturedesk.com)


 

“Wir werden weiter von Minute zu Minute denken. Daran wird sich auch in den letzten drei Spielen nichts ändern. Wir werden alles dafür tun, dass wir an unsere maximale Leistung herankommen, um auch in den kommenden drei Spielen erfolgreich zu sein.”

– Mit sämtlichen verbalen Mitteln setzt sich Tayfun Korkut gegen den fortan in Stuttgart drohenden Sommer-Fußball zu Wehr.

 

Obwohl es zuvor gegen Hamburg (1:1), Dortmund (0:3) und Hannover (1:1) lediglich zu zwei Unentschieden reichte, ist die Bilanz von Korkut aber noch immer exzellent: Der vorzeitige Klassenerhalt ist maßgeblich an den segensreichen Wirkungen des Trainerwechsels festzumachen.

Nachdem es im Signal Iduna Park den allerersten richtigen Rückschlag unter neuer Flagge setzte, gehen die Wettanbieter aber davon aus, dass die Kunst des Aufsteigers nun in Leverkusen schon wieder an ihre Grenzen stößt.

Favoritenquoten von 1,45 ahnen für die Werkself stattdessen ein Festhalten am eingeschlagenen Champions-League-Kurs voraus, während die Bookies ein hierfür eigentlich zu mageres Remis umso stattlicher mit teilweise gar über 5,0 quotieren.

 

Spezialwetten bei Interwetten

Spezialwetten zu Leverkusen – Stuttgart: Jetzt wetten!


 

Den 8-fachen Einsatz gibt’s zu guter Letzt zurück, wenn der VfB den Hausherren im anstehenden Topspiel sogar ein dreifaches Schnippchen schlagen kann – und damit ausgerechnet dem nächsten Gegner aus Hoffenheim die Tür zur Königsklasse offen hält.

 

Bundesliga Wett Tipp: Leverkusen macht es deutlich

Trotz aller anderslautenden Ankündigungen wird es den Stuttgartern aber wohl einige Probleme bereiten, die Spannung bis zur Sommerpause hochzuhalten: Schon die Auftritte der vergangenen Wochen deuteten auf zunehmende Verschleißerscheinungen bei den Schwaben hin.

 


 

Bekam folglich bereits das 0:3 in Dortmund ein chancenloses Gastspiel des VfB zu sehen, dürfte nun auch die Gegenwehr bei der rheinischen Tormaschine früher oder später hoffnungslos in sich zusammenbrechen.

In der zurückliegenden Englischen Woche war zuletzt zwar auch die Werkself selbst mehrfach böse eingeknickt; die beiden vorherigen 4:1-Erfolge gegen Hoffenheim und Leipzig machten aber deutlich, zu welch starken Leistungen die Mannschaft in ausgeruhtem Zustand im Stande ist.

Mit wieder weitgehend aufgeladenen Akkus sollte es deshalb nun auch den Schwaben rücksichtslos an den Kragen gehen – weshalb eine Handicapwette auf einen Sieg mit mindestens zwei Toren Vorsprung in unseren Augen sogar noch als vergleichsweise zurückhaltend erscheint.

Ähnliche Fußballnews