|  |  |  | 

Fußball News vom: 16.11.2017 - 13:14

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten SC Freiburg VfL Wolfsburg

12. Spieltag: Wolfsburg – Freiburg Tipp & Wettquoten

Der VfL Wolfsburg hat die letzten sieben Bundesliga-Spiele allesamt unentschieden gespielt. Zu Hause sind die “Wölfe” überhaupt noch sieglos. Nun kommt am Samstag (15:30 Uhr) der SC Freiburg in die Auto-Stadt, das bislang zweitschwächste Auswärtsteam.

12. Spieltag: Wolfsburg – Freiburg Tipp & Wettquoten
Stürmer Nils Petersen ist die große Hoffnung des SC Freiburg in Wolfsburg. (© Patrick Seeger / dpa / picturedesk.com)

Der VfL Wolfsburg ist gemessen an den vergangenen sieben Spieltagen die konstanteste Mannschaft in der Bundesliga. Mit sieben Unentschieden in Folge verläuft die Formkurve der „Wölfe“ ohne jegliche Ausschläge nach oben oder unten.

Der Vorteil dieser Serie: Die bislang letzte Niederlage in der Meisterschaft gab es Mitte September in Stuttgart. Der Nachteil dieses mühsamen Pünktchen-Sammelns: Die Wolfsburger kommen in der Tabelle einfach nicht vom Fleck. Derzeit liegen sie auf Platz 14.

Nur drei Zähler beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz, auf dem mit dem SC Freiburg der kommende Gegner rangiert. Zwar ist das Torverhältnis der Breisgauer zu schlecht um die Wölfe einzuholen, aber punktemäßig gleichziehen können sie mit einem Sieg dennoch.

Um das zu verhindern wollen die Wolfsburger am 12. Spieltag endlich wieder gewinnen.

 


Der fussballportal.de Tipp: Wolfsburg gewinnt gegen Freiburg

Wetten zu VfL Wolfsburg – SC Freiburg bei Interwetten


 

Wolfsburg will endlich die Remis-Serie beenden

Seitdem Martin Schmidt im September das Traineramt beim VfL Wolfsburg übernommen hat, wartet er noch auf seinen ersten Sieg als „Wölfe“-Coach. Mit den sieben Remis in Folge stellte er jedenfalls einen Vereinsrekord auf.

 
Erfreut ist der Schweizer darüber aber nicht: „Zum Rekord muss man mir nicht gratulieren. Wir haben in den letzten sieben Bundesliga-Spielen sieben Punkte geholt. Das ist für unseren Fußball zu wenig.“ Andererseits: Nur zwei Niederlagen nach elf Spieltagen bedeuten für Wolfsburg die Einstellung des Vereinsrekords.
 

Zuletzt gab es zu Hause ein turbulentes 3:3 gegen Hertha BSC – und das, obwohl Schmidt mit Mario Gomez, Divock Origi, Yunus Malli und Daniel Didavi gleich vier offensive Schwergewichte auf den Rasen schickte. Trotz zwischenzeitlichem 2:1- und 3:2-Vorsprung wurden die VW-Kicker von der „alten Dame“ kurz vor Schluss aber doch ausgebremst und es reichte somit wieder nicht zu einem Sieg.

 

Drei Weg Wette Sieg WolfsburgUnentschiedenSieg FreiburgAnbieter
Tipico Fussball Wetten1,653,805,30Tipico
Bet365 Fussball Wetten1,613,755,50Bet365
Interwetten Fussball Wetten1,703,705,00Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten1,654,005,50Bet3000
Betway Fussball Wetten1,664,005,00Betway
Sunmaker Fussball Wetten1,643,755,25Sunmaker
Betfair Fussball Wetten1,663,905,50Betfair

Quoten Stand vom 13.11.2017, 9:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.

 

Den bislang letzten und aktuell einzigen in dieser Bundesliga-Spielzeit gab es für den VfL am 2. Spieltag mit einem 1:0 bei Eintracht Frankfurt. Seitdem warten die Niedersachsen auf einen weiteren „Dreier“.

Auch deshalb, weil die Wolfsburger in den letzten drei Liga-Spielen drei Elfmeter vergaben. Nachdem gegen Hoffenheim zunächst Maximilian Arnold versemmelte, patzte zuletzt zwei Mal in hintereinander Mario Gomez – zuerst gegen Schalke und am vergangenen Spieltag gegen die Hertha.

Aber nicht nur aufgrund der Fehlschüsse vom Punkt ist der VfL weiterhin sieglos, sondern auch, aufgrund der miesen Chancenverwertung. Gegen die Hertha blieben wieder einmal hochkarätige Einschussmöglichkeiten ungenützt.

 


Video: Der VfL Wolfsburg nutzte die Länderspielpause zu einem Testspiel gegen Twente Enschede. (Quelle: YouTube/VfL Wolfsburg)

 

Gegen den SC Freiburg soll diese Remis-Serie nun zu Ende gehen. “Die Unentschieden-Serie nervt mich richtig. Jetzt dürfen wir aber den Kopf nicht in den Sand stecken und alles schlecht reden.”Seinem Trainer geht es ähnlich, deshalb verspricht Schmidt: „Wir werden immer auf Sieg spielen. Wir spielen nicht, um am Ende mit einem Unentschieden zufrieden zu sein.”

Drei Punkte sind auch notwendig, damit der „Punkte-Fahrplan“ von Schmidt bis zur Winterpause eingehalten werden kann. Er fordert noch neun Punkte bis Weihnachten.

„Ein Schnitt von 1,5 Punkten bis zu Winterpause – daran kann man das Team schon messen“, betont der Coach, dessen Mannschaft noch Spiele gegen Freiburg, in Augsburg, gegen Gladbach, in Hamburg, gegen Leipzig und in Köln auf dem Spielplan stehen hat.

 

Noch eine Schwächung für die Freiburger Offensive

Aber nicht nur in Wolfsburg besteht die Notwendigkeit zu punkten, sondern auch beim SC Freiburg. Aktuell hält der Sport-Club bei acht Punkten und liegt damit auf Tabellenplatz 16.

Auf dem Relegationsplatz, dem Schleudersitz zur 2. Bundesliga, fühlen sich die Breisgauer aber überhaupt nicht wohl – deshalb soll es am Samstag nicht die dritte Liga-Pleite in Folge geben.

Am vergangenen Spieltag verloren die Freiburger zu Hause gegen den FC Schalke. Ein unglückliches Gegentor besiegelte die fünfte Niederlage im elften Liga-Spiel. Von Hektik oder Angst ist im Breisgau aufgrund dieser Tabellen-Situation nichts zu spüren.

 

20171104_PD12497 (RM) Nils Petersen Patrick Seeger / dpa / picturedesk.com

Foto: Für den SC Freiburg und Stürmer Nils Petersen ist es bislang eine schwierige Saison. Neben vielen Verletzungen kam zuletzt auch noch Pech mit dem Videoassistent dazu. In Wolfsburg soll dennoch der erste Auswärtssieg her. (Credit: Patrick Seeger / dpa / picturedesk.com)


 

Im Gegenteil: Kapitän Julian Schuster spricht von einer guten Stimmung in der Mannschaft. Dabei dürfte die Stimmungslage vor der Länderspielpause kurzfristig umgeschlagen haben, als die Nachricht kam, dass Stürmer Florian Niederlechner mit einem Kniescheibenbruch bis zum Saisonende ausfällt.

Niederlechner erzielte mit seinen zwei Treffern ein Drittel aller Freiburger Bundesliga-Tore in dieser Saison.

Ein herber Verlust für die ohnehin schon schwächelnde Offensive der Breisgauer, die im bisherigen Saisonverlauf erst sechs Tore erzielen konnten. Nur die zwei in der Tabelle hinter ihnen platzierten Klubs – Bremen und Köln – haben mit vier Treffern noch weniger erzielt.

 


 

Ein Grund für die fehlende Offensiv-Power dürfte aber auch eine Systemumstellung sein. Der SCF agiert statt im gewohnten 4-4-2 nun immer öfter mit fünf Verteidigern. “So ein neues System braucht Zeit, aber ich glaube, dass wir es bisher gut umgesetzt haben. Die Mannschaft interpretiert es jetzt von Spiel zu Spiel besser”, sagt Stürmer Nils Petersen.

 

Wolfsburg ist zu Hause sieglos, Freiburg auswärts noch ohne “Dreier”

Ob Freiburg mit diesem System am Samstag in Wolfsburg drei Punkte einfahren wird? Die bisherigen Auftritte in der Fremde geben hierfür nur wenig Hoffnung.

 
Aus den sechs Auswärtsspielen in dieser Saison holte der SC Freiburg nur einen Punkt – diesen beim 0:0 bei Werder Bremen. Die anderen fünf Gastspiele gingen, teils deutlich verloren. So kommt der Sport-Club auf ein Auswärts-Torverhältnis von 1:16.
 

Auf der anderen Seite haben die Wolfsburger keines der bisherigen sechs Liga-Heimspiele für sich entscheiden können, die letzten fünf Partien vor heimischem Publikum endeten allesamt mit einem Unentschieden.

In der Vorsaison konnten die Freiburger in Wolfsburg allerdings mit 1:0 gewinnen. Die Wettanbieter gehen aber nicht von einer Wiederholung aus, für sie sind die „Wölfe“ ganz klar in der Favoritenrolle für diese Begegnung. Das waren sie aber auch in der Vorsaison…

Ähnliche Fußballnews