|  |  |  | 

Fußball News vom: 02.11.2017 - 15:14

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten SC Freiburg Schalke 04

11. Spieltag: SC Freiburg – Schalke 04 Tipp & Wettquoten

Dem SC Freiburg steht laut Eigenaussage “das Wasser bis zum Hals”. Nun kommt mit dem FC Schalke eine der formstärksten Mannschaften der letzten fünf Spieltage in den Breisgau. Hoffnung macht dem Sport-Club eigentlich nur die Heimbilanz.

11. Spieltag: SC Freiburg – Schalke 04 Tipp & Wettquoten
Schalke-Coach Domenico Tedesco war zuletzt mit seinem Team äußerst zufrieden. (© Guido Kirchner / dpa / picturedesk.com)

Beim Duell zwischen dem SC Freiburg und dem FC Schalke kommt es zum Aufeinandertreffen zweier Mannschaften, dessen Formkurven in der Bundesliga unterschiedlicher nicht sein könnten.

Hier die Freiburger, die von den letzten fünf Liga-Spielen nur eines gewonnen haben und sich im unteren Drittel der Tabelle befinden und dort die Schalker, die im selben Zeitraum nur einmal als Verlierer vom Platz gingen und als Tabellen-Fünfter oben mitmischen.

Die „Königsblauen“ könnten sogar noch besser platziert sein, hätten sie am vergangenen Spieltag gegen die Wolfsburger „Remis-Könige“ nicht noch das 1:1 kassiert.

Ein Punktgewinn über den man sich im Schwarzwald hingegen gefreut hätte, schließlich musste sich der Sport-Club in Stuttgart mit 0:3 geschlagen geben. Somit hängen die Freiburger weiter unten fest – nur einen Platz und einen Punkt vom Relegationsplatz entfernt.

 


Der fussballportal.de Tipp: Freiburg gegen Schalke endet remis

Wetten zu SC Freiburg – Schalke 04 bei Betfair


 

Freiburg hat keines der letzten neun Liga-Heimspiele verloren

Gut für den SC Freiburg, dass nun wieder ein Heimspiel ansteht. Denn zu Hause ist der Sport-Club kaum zu bezwingen.

Die letzte Heimpleite gab es Anfang April mit 2:5 gegen Werder Bremen. Somit haben die Breisgauer saisonübergreifend von den letzten neun Liga-Spielen vor heimischer Kulisse keines verloren. In dieser Spielzeit blieb der SCF in allen fünf Heimpartien unbesiegt.

Einziger Haken an dieser respektablen Serie: Nur eines dieser fünf Heimspiele konnte gewonnen werden – mit 3:2 gegen Hoffenheim. Die anderen vier endeten jeweils mit einem Unentschieden.

 

Drei Weg Wette Sieg Freiburg Unentschieden Sieg Schalke Anbieter
Tipico Fussball Wetten 3,50 3,50 2,05 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 3,60 3,30 2,05 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 3,30 3,35 2,20 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 3,80 3,50 2,05 Bet3000
Betway Fussball Wetten 3,75 3,50 2,00 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 3,65 3,40 2,00 Sunmaker
Betfair Fussball Wetten 3,75 3,50 2,05 Betfair

Quoten Stand vom 2.11.2017, 14:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.

 

Diese Punkteteilungen sind der eine Grund, warum Freiburg momentan unten festhängt. Der andere ist, dass auswärts fast nichts klappt. Vier von fünf Auswärtspartien haben die Breisgauer verloren, darunter zuletzt mit 0:3 in Stuttgart.

Eine Niederlage, die jedoch weniger aufgrund der mannschaftlichen Leistung, sondern vielmehr aufgrund einer Schiedsrichter-Entscheidung zustande kam. Bereits nach zwölf Minuten sah Verteidiger Caglar Söyüncü die Rote Karte.

Eine umstrittene Entscheidung, die erst auf Nachfrage beim Video-Schiedsrichter gefällt wurde. Damit war der Freiburger Matchplan früh über den Haufen geworfen worden und SCF-Coach Christian Streich klagte: „Es ist langsam ein bisschen absurd. Ich weiß nicht, warum sie das mit uns machen. Aber klar: Die Bundesliga ist ein großes Geschäft – und wir gehören nicht zu den Großen.”

 


Video: Freiburg-Coach Christian Streich nach der 0:3-Pleite beim VfB Stuttgart. (Quelle: YouTube/TIME 4 SPORT)

 

In Überzahl hatten die Stuttgarter gegen zehn demoralisierte Freiburger leichtes Spiel und siegten am Ende klar mit 3:0. Streich stellte danach fest: „Uns steht das Wasser bis zum Hals.“

Die Lage könnte sich am Samstag mit einer Niederlage noch weiter zuspitzen. Neben der Sperre von Söyüncü verschärft auch die Verletzung von Christian Günter die ohnehin prekäre Personalsituation in der Defensive. Robin Koch ist aktuell der einzige fitte Innverteidiger.

 

Schalke im Aufwind

Beim FC Schalke 04 sieht die Gefühlslage genau andersrum aus. Seit vier Liga-Spielen sind die „Königsblauen“ nun ungeschlagen, am vergangenen Spieltag gegen den VfL Wolfsburg fehlte nicht viel, um den dritten Liga-Sieg in Folge zu feiern.

Erst ein Elfmeter in der dritten Minute der Nachspielzeit brachte die „Knappen“ um den Heimsieg und am Ende ein 1:1. „Natürlich waren wir im ersten Moment geschockt und frustriert über den Ausgleich“, gestand Schalkes Mittelfeldspieler Max Meyer nach dem Abpfiff.

Vor allem, da sich die Schalker nicht selbst belohnt hatten. Besonders im ersten Durchgang spielten sie die Wolfsburger regelrecht an die Wand und ließen ihnen so gut wie keine Chance.

 

20171028_PD3633 (RM)  Domenico Tedesco Guido Kirchner / dpa / picturedesk.com

Foto: Schalke-Coch Domenico Tedesco kann mit der Leistung seiner Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf durchaus zufrieden sein. Doch nun wartet mit dem SC Freiburg eine knifflige Aufgabe für die “Knappen”. (Credit: Guido Kirchner / dpa / picturedesk.com)


 

Schalke-Coach Domenico Tedesco war vollends zufrieden mit den ersten 45 Minuten: „Wir haben mit die beste erste Halbzeit gespielt, seit dem ich auf Schalke bin. Wir haben das Spiel nicht nur kontrolliert, sondern haben in Ballbesitz auch mehr Torgefahr ausgestrahlt als in den Partien zuvor.“

Einziger Makel: Die Torchancen wurden nicht verwertet. Erst in der 43 Minute gelang durch einen von Nabil Bentaleb verwandelten Elfmeter der verdiente Führungstreffer. Nach der Pause fielen die Schalker zurück und nur durch Glück – weil Wolfsburgs Gomez beim Elfmeter ausrutschte und über das Tor schoss – blieben sie in Führung. Eben bis wenige Sekunden vor Schluss.

Tedesco: „Im zweiten Durchgang haben wir zu passiv agiert und hatten nicht mehr so viel Ballbesitz. Die Hausaufgaben nehmen wir mit.“ Das Gelernte soll nun am Samstag in Freiburg erfolgreich umgesetzt werden. Mit einem Sieg würden sich die Schalker in der Tabelle erstmal oben festsetzen.

 

Torflaute zwischen Freiburg und Schalke

Allerdings taten sich die Schalker in dieser Saison auswärts nicht gerade leicht. Von den bisherigen vier Partien in der Fremde wurden zwei verloren und zwei gewonnen. Den beiden „Zu Null“-Niederlagen in Hannover und Hoffenheim stehen zwei Siege in Bremen und Berlin gegenüber.

Die Wettanbieter gehen anhand der Siegquoten davon aus, dass die Schalker am Samstag den dritten „Auswärts-Dreier“ in dieser Bundesliga-Saison einfahren werden.

 


 

Allerdings haben die „Königsblauen“ von den letzten fünf Gastspielen im Schwarzwald drei verloren, die letzten beiden jeweils mit 0:2. Den bis dato letzten vollen Erfolg beim Sport-Club gelang den Schalkern im Mai 2014 mit einem 2:0.

Auffallend ist: In den letzten sechs Bundesliga-Duellen zwischen dem SC Freiburg und dem FC Schalke fielen nie mehr als zwei Treffer pro Spiel. Und in nur einer dieser sechs Begegnungen schossen beide Klubs zumindest ein Tor (beim 1:1 auf Schalke in der Vorsaison).

Ähnliche Fußballnews