|  |  |  | 

Fußball News vom: 02.11.2017 - 13:21

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten Hannover 96 RB Leipzig

11. Spieltag: RB Leipzig – Hannover 96 Tipp & Wettquoten

RB Leipzig steht nach drei Niederlagen in Folge unter Druck. Am Samstag (15:30 Uhr) ist nun mit Hannover 96 der Überraschungs-Aufsteiger zu Gast, der sich bei einem Sieg bei den “Bullen” sogar auf Rang 2 in der Tabelle schieben könnte.

11. Spieltag: RB Leipzig – Hannover 96 Tipp & Wettquoten
Enttäuschung bei Stürmer Timo Werner und RB Leipzig nach drei Niederlagen in Folge. (© Hendrik Schmidt / dpa / picturedesk.com)

Nachdem es für RB Leipzig in den letzten Wochen ein Spitzenspiel nach dem anderen auf dem Spielplan stand, wartet nun am Samstagnachmittag bereits das nächste.

Auch wenn es Samstag-Gegner Hannover 96 vom Namen her nicht mit Borussia Dortmund, dem FC Bayern oder dem FC Porto aufnehmen kann, zählen die Niedersachsen zu den besten Mannschaften des bisherigen Fußball-Jahres.

In der Bundesliga liegen die 96er ganz überraschend an der vierten Stelle der Tabelle – nur einen Punkt hinter den drittplatzierten Leipzigern.

Mit einem Sieg würden sich die Hannoveraner nicht nur an den „Rasenballern“ vorbeischieben, sondern sie könnten – sollte Dortmund am Abend das Gipfeltreffen gegen den FC Bayern verlieren – sogar Platz 2 im Gesamt-Klassement erklimmen.

 


Der fussballportal.de Tipp: Leipzig gegen Hannover endet remis

Wetten zu RB Leipzig – Hannover 96 bei Bet3000


 

Hannover peilt den nächsten Coup an

Bei Hannover 96 hätte man sich vor Saisonbeginn so eine Situation – die Aussicht auf Rang 2 nach einem Drittel der Saison – wohl nicht einmal in den kühnsten Träumen vorstellen können.

Der Aufsteiger verfällt aber dennoch nicht in Euphorie. Im Gegenteil. Man ist bemüht, ruhig und demütig zu bleiben. „Der Klassenerhalt ist immer noch das oberste Ziel. Wir wollen so viele Punkte wie möglich holen. Das wird uns in der Rückrunde helfen”, sagt Stürmer Ihlas Bebou.

Der Angreifer, der im Sommer von Fortuna Düsseldorf kam, hat maßgeblichen Anteil daran, dass es derzeit so gut läuft bei den Niedersachsen. Oder besser gesagt: Wieder so gut läuft.

 

Drei Weg Wette Sieg Leipzig Unentschieden Sieg Hannover Anbieter
Tipico Fussball Wetten 1,50 4,30 6,50 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 1,44 4,50 7,50 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 1,50 4,20 6,50 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 1,50 4,80 6,50 Bet3000
Betway Fussball Wetten 1,50 4,50 7,00 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 1,46 4,45 6,80 Sunmaker
Betfair Fussball Wetten 1,47 4,75 6,50 Betfair

Quoten Stand vom 3.11.2017, 14:02 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.

 

Nach einem idealen Saisonstart mit drei Siegen aus den ersten vier Spielen und sechs Spielen ohne Niederlage, musste Hannover an Spieltag 7 und 8 zwei 1:2-Pleiten hinnehmen. Da es davor zwei Unentschieden gab, waren die 96er plötzlich vier Spiele in Folge sieglos. Es drohte der Absturz.

Erst mit dem Last-Minute-Sieg beim FC Augsburg konnten die Hannvoeraner diese Schwächephase beenden und sorgten am vergangenen Spieltag für den bis dato größten Coup: Sie besiegten Tabellenführer Borussia Dortmund mit 4:2.

Hannover-Coach Andre Breitenreiter hatte sich für die Borussen eine spezielle Taktik überlegt, die voll aufging. “Man hat gesehen, dass Dortmund Probleme mit langen Bällen hinter die Kette hat, das haben wir voll ausgenutzt“, strahlte 96-Verteidiger Marvin Bakalorz nach diesem Sieg.

 


Video: So bereitet sich Hannover 96 auf das samstägige Schlagerspiel gegen RB Leipzig vor. (Quelle: YouTube/Hannover 96)

 

Zusatz: “Wenn wir den Plan des Trainers voll umsetzen, ist es unheimlich schwer, uns zu schlagen.“ Das sollen am Samstag auch die Leipziger Bullen zu spüren bekommen, die von der Spielanlage recht ähnlich agieren wie der BVB.

Ob sich die „Rasenballer“ im Defensivverhalten aber ähnlich dilettantisch anstellen wie die Borussen, darf jedoch bezweifelt werden. Außerdem dürfte RB-Coach Ralph Hasenhüttl über mehrere taktische Varianten verfügen als der stur und eindimensional denkende Dortmund-Trainer Peter Bosz.

 
Dennoch macht sich Hannover große Hoffnungen auf den nächsten Coup, mit dem sie sich dann im Spitzenfeld festsetzen würden. Mit einem „Dreier“ in Leipzig hätten die Niedersachsen dann schon 21 Punkte auf ihrem Konto. Damit wäre der “halbe Klassenerhalt” bereits nach 11 Spieltagen fixiert.
 

Der Liga-Verbleib bleibt trotz des Höhenfluges das große Saisonziel in Hannover. „Jeder Punkt, den wir holen ist ein Punkt gegen den Abstieg“, so 96-Torhüter Philipp Tschauner, der erst neun Gegentore kassierte und damit ein wichtiger Teil der zweitbesten Defensive der Bundesliga ist.

 

Die “Bullen” sind physisch und psychisch ausgelaugt

Somit ist klar, dass das Duell mit dem groß aufspielenden Aufsteiger auch für RB Leipzig eine immens schwere Aufgabe wird. Eine weitere von vielen in den letzten zwei Wochen.

Es begann mit dem Duell bei Borussia Dortmund am 14. Oktober, das mit 3:2 gewonnen wurde. Danach folgte in der Champions League der 3:2-Heimsieg gegen den FC Porto, danach kam es zu den zwei Knaller-Partien gegen den FC Bayern im DFB-Pokal und in der Bundesliga, ehe es am Mittwoch wieder in der „Königsklasse“ gegen Porto ging.

 

20171025_PD9689 (RM) Timo Werner RB Leipzig Hendrik Schmidt / dpa / picturedesk.com

Foto: Gesenkte Köpfe bei Timo Werner und RB Leipzig. Die letzten drei Pflichtspiele haben die “Bullen” allesamt verloren – zwei Mal gegen den FC Bayern (DFB-Pokal und Bundesliga) und zuletzt in der Champions League gegen Porto. (Credit: Hendrik Schmidt / dpa / picturedesk.com)


 

Einzig das zwischenzeitliche Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart fiel nicht in die Kategorie „Spitzenspiel“. Dementsprechend ausgelaugt – physisch wie psychisch – dürften die „Rasenballer“ mittlerweile auch sein.

Vor allem die beiden Duelle mit dem FC Bayern kosteten viel Energie. Vor allem, da die Leipziger in beiden Partien sehr lange in Unterzahl spielen mussten – 65 Minuten plus Verlängerung im DFB-Pokal, dann drei Tage später wieder 76 Minuten.

Der körperliche Verschleiß hat sich auch in der CL-Partie in Porto bemerkbar gemacht. Es klappte nur sehr wenig – somit setzte es nach den zwei Niederlagen gegen die Bayern nun die dritte Pflichtspiel-Pleite hintereinander. Das gab es unter RB-Chefcoach Ralph Hasenhüttl bislang noch nicht.

 


 

“Wir haben drei verdammt harte Spiele hinter uns. Momentan bekommen wir nicht das, was wir uns eigentlich verdient haben“, so Hasenhüttl nach der Niederlage in Porto, bei der die Leipziger zwei Gegentore aus Standard-Situationen kassierten.

Nun wollen die „Rasenballer“ den Negativ-Trend stoppen und nach drei Niederlagen in Serie wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Vor allem auch hinsichtlich der Tabelle. Bei einer Niederlage gegen Hannover könnten die Leipziger – sollten alle vier hinter ihnen platzierten Klubs am 11. Spieltag gewinnen – im Gesamt-Klassement sogar auf Rang 7 fallen.

 

Leipzig ist zu Hause noch ungeschlagen

Die Wettanbieter gehen von so einem Szenario jedoch nicht aus. Für die Online-Buchmacher gehen die „Bullen“ als haushohe Favoriten in diese Begegnung, die am Samstag überhaupt zum ersten Mal stattfindet.

Auch wenn die „Rasenballer“ aufgrund des absolvierten Monsterprogrammes auf dem Zahnfleisch kriechen, spricht vor allem der Heimvorteil für sie. Von den bisherigen vier Liga-Heimpartien wurde keines verloren – drei Mal gingen sie als Sieger vom Platz.

Allerdings ist Hannover momentan die sechstbeste Auswärtsmannschaft im bisherigen Saisonverlauf. Von den bis dato fünf absolvierten Gastspielen wurde nur eines verloren (1:2 in Gladbach). Zwei endeten mit einem Remis, zwei wurden gewonnen – wie zuletzt mit 2:1 in Augsburg.

Ähnliche Fußballnews