|  |  |  | 

Fußball News vom: 14.09.2017 - 17:44

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten Gladbach RB Leipzig

Bundesliga aktuell: RB Leipzig – Gladbach Tipp & Wettquoten

Nach dem heißersehnten CL-Debüt kehrt Leipzig am Samstag (18:30 Uhr) wieder in den Bundesligaalltag zurück. Dabei empfangen die Sachsen die Gladbacher Fohlen, für die die neue Saison bislang mehr schlecht als recht verlaufen ist.

Bundesliga aktuell: RB Leipzig – Gladbach Tipp & Wettquoten
Hasenhüttl hat mit Leipzig den dritten Liga-Sieg in Serie im Visier. (© Jan Woitas/ dpa)

Während sich RB Leipzig vom anfänglichen Ausrutscher gegen Schalke 04 (0:2) in der Bundesliga rasch erholt und anschließend zwei Siege eingefahren hat, zeigte die Formkurve der Gladbacher in den letzten Wochen deutlich nach unten.

Nachdem die Elf von Dieter Hecking mit einem 1:0-Sieg im Derby gegen den 1. FC Köln noch einen erfolgreichen Start in neue Saison hingelegt hatte, sollten ein weiteres Remis in Augsburg (2:2) sowie die jüngste 0:1-Heimpleite gegen Frankfurt die Stimmung schnell wieder in den Keller rasseln lassen.

Auch, weil es den Vereinsverantwortlichen durchaus bewusst ist, dass es für die Borussia in nächster Zeit nicht einfach werden wird.

Grund: Nach dem schwierigen Gastspiel in Leipzig steht in der Bundesliga eine Doppelrunde an, im Rahmen derer die Fohlen zuerst den Aufsteiger aus Stuttgart in Empfang nehmen und im Anschluss bei Borussia Dortmund gastieren werden.

 


Der fussballportal.de Tipp: Leipzig gewinnt gegen Gladbach

Wetten zu Leipzig – Gladbach bei Sunmaker


 

Fohlen müssen “zielstrebiger werden”

Ein dichtes Programm, welches sich nur mit einer deutlichen Leistungssteigerung erfolgreich bewältigen wird lassen.

Besonders in der Offensive erwiesen sich die Fohlen zuletzt gegen Frankfurt ausgesprochen lammfromm – ein Umstand, der auch beim Gladbach-Coach die Alarmglocken schrillen lässt.

 

Drei Weg WetteSieg LeipzigUnentschiedenSieg GladbachAnbieter
Tipico Fussball Wetten1,653,805,50Tipico
Bet365 Fussball Wetten1,573,806,00Bet365
Interwetten Fussball Wetten1,703,705,00Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten1,604,205,50Bet3000
Betway Fussball Wetten1,614,005,50Betway
Sunmaker Fussball Wetten1,583,955,60Sunmaker
Betfair Fussball Wetten1,574,006,00Betfair

 

„Gegen Frankfurt haben wir es nicht geschafft, die Lücke zu finden. Wir haben es im Strafraum immer noch mal mit einem Doppelpass versucht, mit zu vielen Schnörkeln gespielt. Das muss besser werden. Im Endeffekt geht es darum, dass der Ball im Tor landet“, erklärte der 53-Jährige nüchtern.

Denn klar sei auch: “Nur verteidigen, wird uns nicht helfen. Wir müssen die Räume schließen und im Spiel nach vorne konsequent sein. Wir brauchen das Kollektiv. Das ist gerade in Leipzig noch mehr gefordert als gegen andere Gegner.“

 


Seit Trainer Hecking in Gladbach die Zügel in der Hand hält, waren die Fohlen lediglich zweimal von einer Auswärtsreise ohne Punkte heimgekehrt.


 

Nicht anders sieht es Kapitän Lars Stindl, der für die Kritik seines Trainers vollstes Verständnis aufbrachte: „Es stimmt, dass wir im letzten Drittel durchschlagskräftiger und zielstrebiger werden müssen.“

 

Keita weiter fraglich

Wohl leichter gesagt als getan – umso mehr in Anbetracht der angespannten Personalsituation.

Neben Tobias Strobl (Kreuzbandriss), Ibrahima Traore (Muskelbündelriss) Josip Drmic (Knieverletzung) und Vincenzo Grifo (Kapselverletzung im Knie) muss nun auch Laszlo Benes, der während eines Testspiels einen Fußbruch erlitt, eine Pause einlegen.

Weitaus entspannter ist die Lage dagegen bei den Leipzigern, wo Stand jetzt lediglich hinter einem Einsatz von Naby Keita ein Fragezeichen steht.

Der Spielmacher der Leipziger hatte zuletzt mit Adduktorenproblemen zu kämpfen und deshalb das Champions League-Debüt seiner Mannschaft verpasst. Dennoch erreichten die Rasenballer gegen den Vorjahres-Halbfinalisten aus Monaco ein beachtliches 1:1-Unentschieden.

 

Ralph Hasenhüttl - credits: Jan Woitas/dpa-Zentralbild

Nach dem CL-Debüt wird es für Hasenhüttl und sein Team am Wochenende in der Meisterschaft wieder ernst. (Bild: Jan Woitas/dpa-Zentralbild)

 

Leipzig mit breiter Brust in den Ligaalltag zurück

Beachtlich auch deshalb, weil die Sachsen bei ihrem Debüt mit großer Nervosität zu kämpfen hatten.

“Die große Bühne war neu für uns. Es war ein mulmiges Gefühl, die eigene Nervosität hat uns schon ein bisschen zu schaffen gemacht”, musste Kapitän Willi Orban nach dem Spielende eingestehen.

 

Haben Sie gewusst, dass RB Leipzig alle seine bisherigen Saisontore in der zweiten Halbzeit erzielt hat? Sechs Treffer an der Zahl.

 

Ein bisschen mehr Mut hätte der Mannschaft gut getan, so der Innenverteidiger, der allerdings darauf hinwies, dass dies nur menschlich sei, „wir sind keine Roboter“.

Trainer Ralph Hasenhüttl sah deshalb auch keinen Grund, seiner Mannschaft irgendwelche Vorwürfe zu machen.

“Wir wollten punkten, und den Punkt nehmen wir mit. Allerdings wäre sicher auch mehr möglich gewesen. Wir haben einen guten ersten Champions-League-Auftritt gezeigt. Wir haben wenig zugelassen“, war der Österreicher sichtlich zufrieden.

 

Leipzig Gladbach Fakten

 

Nun gilt es allerdings, den Schalter wieder auf Ligabetrieb umzulegen. Nervosität sollte dort jedenfalls keine Rolle mehr spielen – erst recht, weil mit Hasenhüttl ohnehin ein Mann auf der Leipziger Trainerbank sitzt, der sich in seiner Karriere den Gladbachern noch kein einziges Mal geschlagen geben musste (zwei Siege und zwei Remis).

Ähnliche Fußballnews