|  |  |  | 

Fußball News vom: 22.09.2017 - 13:23

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten Eintracht Frankfurt RB Leipzig

6. Spieltag: RB Leipzig – Eintracht Frankfurt Tipp & Wettquoten

Spätestens seit der sieglosen Englischen Woche ist klar: Vizemeister RB Leipzig hat im zweiten Bundesligajahr mit deutlich stärkerem Gegenwind als noch in der Premierensaison zu kämpfen. Wie die Bullen mit der neuen Situation umgehen, wird sich am Samstag gegen Eintracht Frankfurt zeigen.

6. Spieltag: RB Leipzig – Eintracht Frankfurt Tipp & Wettquoten
Hasenhüttl und seine Mannen sind bereits seit drei Spielen sieglos. (© Matthias Schrader/ AP Photo/ picturedesk.com)

Wie von vielen Experten erwartet, haben die vergangenen beiden Englischen Wochen dem Champions League-Neuling aus Leipzig mächtig zugesetzt.

Bezeichnend hierfür ist, neben einer wettbewerbsübergreifenden Sieglos-Serie von drei Partien, insbesondere jene Tatsache, dass die Bullen nach fünf Liga-Spieltagen bereits zwei Niederlagen auf dem Konto haben.

Zum Vergleich: So viele Schlappen standen für die Sachsen im Vorjahr erst am 21. Dezember zu Buche…

Doch lernbegierig wie Leipziger sind, wollen sie nun auch aus dieser Erfahrung positive Schlüsse ziehen – und sich diese am besten schon im bevorstehenden Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt zunutze machen.

 


Der fussballportal.de Tipp: Leipzig gegen Frankfurt endet remis

Wetten zu Leipzig – Frankfurt bei Bet365


 

Hasenhüttl will weiter rotieren

An seinem Rotationsprinzip will Trainer Ralph Hasenhüttl dabei weiter festhalten. Obwohl auch er registriert haben dürfte, dass die Bullen damit zuletzt nicht immer gut gefahren sind.

Doch das ist dem Österreicher erstmal egal. Begründung: In Englischen Wochen seien derartige Personalrochaden “alternativlos”. Zumal seiner Meinung nach vermutlich “alles wunderbar” gewesen wäre, wenn sein Team am Dienstag in Augsburg gewonnen hätte.

 

Ralph Hasenhüttl - 20170920_PD1356 - Matthias Schrader/ AP Photo/ picturedesk.com

Bild: Will mit seiner Mannschaft wieder in die Erfolgsspur zurück: Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttl. (Credit: AP Photo/Matthias Schrader)


 

Dass dies nicht gelungen ist, führt Hasenhüttl ohnedies weniger auf die vorgenommenen Rotationsmaßnahmen, als vielmehr die Schläfrigkeit seiner Spieler zurück.

Vor allem in der ersten Hälfte, so der RB-Coach weiter, sei ihm die Herangehensweise seiner Truppe “ein bisschen zu wenig emotional” gewesen. Oder um es mit den Worten von Mittelfeldmann Diego Demme zu sagen: “Wir verpennen es einfach.”

 

Orban fordert “eine Reaktion”

Aufgrund der sich häufenden Konzentrationsmängel mussten die Bullen zuletzt auch ungewohnt viele Gegentreffer hinnehmen – rückblickend auf die jüngsten drei Pflichtpartien sogar vier an der Zahl.

 

Drei Weg WetteSieg RB LeipzigUnentschiedenSieg E. FrankfurtAnbieter
Tipico Fussball Wetten1,653,805,20Tipico
Bet365 Fussball Wetten1,703,805,00Bet365
Interwetten Fussball Wetten1,653,805,30Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten1,704,005,00Bet3000
Betway Fussball Wetten1,703,805,00Betway
Sunmaker Fussball Wetten1,663,855,15Sunmaker
Betfair Fussball Wetten1,663,905,50Betfair

 

An diesem Umstand wiederum hat insbesondere Kapitän und Abwehrchef Willi Orban schwer zu knabbern. Nicht zuletzt deshalb, so der 23-Jährige, sei es nun gegen Frankfurt von höchster Priorität, “endlich mal wieder zu Null zu spielen”.

“Das muss unser Anspruch sein”, fordert der frühere Lauterer, der zugleich aber auch die Offensivkräfte in die Pflicht, im Spiel nach vorne wieder “zwingender” zu werden und sich “mehr Chancen zu erspielen”.

 


 

Auch, um vor den Fans in der heimischen Red Bull Arena “eine klare Reaktion” zu zeigen. Bewerkstelligen müssen die Leipziger dies allerdings weiterhin ohne ihren Dreh- und Angelpunkt, Naby Keita.

 
Der Guinneer sitzt gegen die Eintracht das letzte von insgesamt drei Spielen Sperre ab, zu der er nach einer Unsportlichkeit im vorletzten Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach verdonnert worden war.
 

Zudem nicht dabei: Lukas Klostermann, der nach überstandenem Kreuzbandriss aufgrund der hohen Belastungen in der vergangenen Woche eine Pause bekommt.

Die französischen Toptalente Jean-Kevin Augustin (Probleme mit dem Zehengelenk) und Dayot Upamecano (muskuläre Beschwerden) könnten ihre Blessuren dagegen bis Samstag ausgestanden haben. Ob sie zum Einsatz kommen, wird sich jedoch erst wenige Stunden vor dem Anpfiff zeigen.

 

Frankfurt freut sich auf das nächste Auswärtsspiel

Fest steht allerdings schon jetzt, dass die Bullen gegen die Gäste vom Main trotz ihrer positiven Bilanz (ein Sieg, ein Remis) auf der Hut sein sollten. Denn: Überraschend fühlen sich die früher so heimstarken Frankfurter nun plötzlich in der Fremde pudelwohl.

Starke sieben Punkte stehen für die SGE nach bislang drei Auswärtsduellen zu Buche, rückblickend auf die beiden bisherigen Heimspiele dagegen noch kein einziger…

 


“Wir wissen auch nicht, warum das ist.”

– Die neue Auswärtsstärke erscheint laut Timothy Chandler sogar den Frankfurtern selbst rätselhaft


 

Angesichts dieser Ausbeute kommt das Gastspiel im Osten der Republik nun also alles andere als ungelegen. Auch, weil das Selbstvertrauen durch den Dreier in Köln (1:0) am vergangenen Mittwoch sicherlich weiter gewachsen ist.

Dabei darf allerdings nicht vergessen werden, dass der Sieg gegen den FC nicht nur der zum wiederholten Male starken Abwehrleistung, sondern in großen Teilen der tatkräftigen Mithilfe des Schiedsrichtergespanns zu verdanken war.

Schließlich ging dem Elfmeter, der zum spielentscheidenden 1:0 durch Sturm-Neuzugang Sebastien Haller geführt hatte, eine krasse Fehlentscheidung des Videoschiedsrichters voraus.

 


 

Doch damit nicht genug: Denn schlussendlich waren die Frankfurter sogar doppelt im Glück, weil dem Kölner Gegner kurz darauf kurioserweise auch noch ein absolut berechtigter Strafstoß verweigert wurde.

“Aber so ist das im Fußball”, sagt Trainer Niko Kovac, der darin ein Stück weit ausgleichende Gerechtigkeit sieht. Immerhin, so der Kroate, wären im bisherigen Saisonverlauf auch seine Schützlinge schon das eine oder andere Mal benachteiligt worden.

 

Ähnliche Fußballnews