|  |  |  | 

Fußball News vom: 08.09.2017 - 10:27

bet365_banner_468x60_new

Bayer Leverkusen Bundesliga Wetten Mainz 05

Bundesliga aktuell: FSV Mainz 05 – Leverkusen Tipp & Wettquoten

Das samstägliche Rhein-Derby zwischen Mainz und Leverkusen (15:30 Uhr) findet dieses Mal unter äußerst unerfreulichen Vorzeichen statt. Während der FSV weiterhin bei null Punkten steht, wartet auch die in der Opel Arena gastierende Werkself noch immer auf ihren ersten Sieg.

Bundesliga aktuell: FSV Mainz 05 – Leverkusen Tipp & Wettquoten
Karim Bellarabi & Fabian Frei (© Marius Becker / dpa / picturedesk.com)

Da es Bayer jedoch schon mit dem Rekordmeister (1:3) und der TSG Hoffenheim (2:2) zu tun bekam, mutet die Ausgangslage der Rheinhessen dennoch um einiges unangenehmer an – gegen die Liga-Neulinge aus Hannover und Stuttgart waren Erfolgserlebnisse schließlich fest eingeplant.

Die jeweils trotzdem kassierten 0:1-Niederlagen haben Sandro Schwarz den Einstand beim FSV gründlich verdorben. Im Verlauf der Länderspielpause brach infolge des Fehlstarts allerdings beileibe nicht nur der neue Trainer in hektischen Aktionismus aus.

In den letzten Tagen der mittlerweile beendeten Transferperiode wurde auch von Sportvorstand Rouven Schröder so manche Nacht durchwacht – der dann jedoch feststellen musste, dass das vorhandene Angebot nicht so recht zu den finanziellen Kapazitäten seiner Mainzer passt.

 


Der fussballportal.de Tipp: Leverkusen gewinnt gegen Mainz

Wetten zu Mainz – Leverkusen bei Bet3000


 

Über dem FSV braut sich einiges zusammen

Wie der Personalvorstand zerknirscht einräumen musste, stellte sich das hoffnungsvolle Warten auf die erhofften Sonderangebote als vergeblich heraus: „Jeder dachte, der Markt ist überhitzt, und am Ende wird es günstiger. Dieses Mal wurde kurz vor Schluss aber eher noch einer draufgesetzt.“

Dem händeringend auf Verstärkung wartenden Trainer blieb ob dieser Hiobsbotschaft gar nichts anderes übrig, als eine möglichst gute Miene zum bösen Spiel zu machen: „Bevor wir verrückte Dinge machen, arbeiten wir genau mit dieser Mannschaft weiter, die bereit ist, jeden Tag Feuer zu geben.“

Dabei scheint derzeit vor allem die Gefahr zu bestehen, dass dieses beschworene Feuer innerhalb kürzester Zeit außer Kontrolle gerät – gehen auch die anstehenden Prüfungen gegen Leverkusen, München und Hoffenheim daneben, wäre ein Flächenbrand zweifelsohne schon bittere Realität.

 

“Es ist ja nicht so, dass wir Fehler en masse machen. Es sind Kleinigkeiten, die uns um die Ergebnisse bringen.”

– Schenkt man den Worten des Trainers Glauben, dürften in Mainz zuletzt verdammt viele Kleinigkeiten zusammengekommen sein.

 

 

Drei Weg Wette Sieg 1. FSV Mainz 05 Unentschieden Sieg Bayer Leverkusen Anbieter
Tipico Fussball Wetten 2,90 3,40 2,40 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 2,90 3,25 2,45 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 2,65 3,30 2,65 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 2,90 3,50 2,50 Bet3000
Betway Fussball Wetten 2,87 3,40 2,40 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 2,90 3,40 2,40 Sunmaker
Betfair Fussball Wetten 2,87 3,40 2,45 Betfair

 

Um einen kompletten Absturz zum Saisonstart zu verhindern, muss die Mannschaft fortan also gegen eigentlich übermächtige Gegner die Kastanien aus dem Feuer holen. Folglich kann es nicht verwundern, dass Schröders Optimismus schon verdächtig nach einer Durchhalteparole klingt:

„Wir sind Stehaufmännchen und sagen: Jetzt erst recht! Wir brauchen keinen, der den Schädel nach unten nimmt. Es werden Phasen kommen, in denen es heißt: In diesem Spiel haben sie keine Chance – doch dann sind wir da.“

 

Gbamin steht vor der Rückkehr in den Mainzer Kader

Bis dato ist es der Mannschaft in jedem Falle nicht gelungen, sich für die eine oder andere Überraschung in den kommenden Hammer-Wochen zu empfehlen; insbesondere die orientierungslose Offensive ließ die viel zitierte Bundesligatauglichkeit bislang vermissen.

Auch bei dem in der spielfreien Woche absolvierten Testspiel gegen Würzburg wollte es nicht so recht gelingen, den Hebel entschlossen umzulegen. Zwar kamen gegen den Drittligisten endlich einmal die Stürmer zum Zug – das resultierende 2:2 mutete dennoch alles andere als labend an.

 

Bellarabi & Frei - credits: Marius Becker / dpa / picturedesk.com

Das jüngste Duell zwischen Karim Bellarabi (links) und Fabian Frei ging mit 2:0 an den Mainzer. (Bild: Marius Becker / dpa / picturedesk.com)


 

Immerhin war es jedoch eine gute Nachricht, dass gegen die Kickers die verletzt in die Saison gestarteten Gbamin und Berggreen ihre ersten Meter auf dem Rasen absolvierten – und der Defensivallrounder könnte sogar bereits eine Option für das anstehende Heimspiel sein.

Die in der Bundesliga notorisch darbende Offensive wird derweil wohl noch etwas länger auf die helfenden Füße von Emil Berggreen verzichten müssen, der zum Sammeln neuer Kräfte zunächst einmal in die U23-Auswahl „abgeschoben“ wird.

Während sich die Mainzer Hoffnungen gezwungenermaßen auf die Rückkehrer beziehen, legten die Leverkusener zuletzt nochmals kräftig nach. Für Lucas Alvario und Panagiotis Retsos wurden kurz vor dem Schließen des Transferfensters weitere 36,5 Millionen Euro lockergemacht.

 

Fact Mainz - Leverkusen

 

Einem umgehenden Einsatz des argentinischen Stürmers steht am Samstag wohl allenfalls die zu Wochenbeginn noch nicht eingetroffene Spielberechtigung im Weg – derweil dem jüngst für Griechenland kickenden Retsos vermutlich etwas mehr Zeit zur Eingewöhnung bleibt.

 

Lebenszeichen aus Leverkusen

Wenngleich selbstverständlich auch in Leverkusen jede Verstärkung willkommen ist, scheint hinsichtlich des Duos aber ohnehin keine allzu große Eile geboten zu sein; immerhin hatte sich die Mannschaft von Heiko Herrlich bereits vor der neuerlichen Blutauffrischung bewährt.

Nach dem überraschend widerspenstigen Gastspiel in der Allianz Arena konnte sich das Team auch nach dem Remis gegen Hoffenheim vor anerkennenden Schulterklopfern nur schwerlich retten. Abgesehen von der Torausbeute, hatte Bayer gegen den Vorjahresvierten einen überragenden Job gemacht.

 


 

Um die sportliche Wiedergeburt jedoch endgültig zu komplettieren, fehlt auch den Gästen noch immer ein Dreier zum großen Glück – weshalb dem Verein der nun anberaumte Abstecher nach Mainz möglicherweise äußerst gelegen kommt.

In der Opel-Arena hatten sich die Werks-Kicker schließlich schon in den vergangenen Jahren regelmäßig von ihrer besten Seite präsentiert; von drei der letzten vier Auswärts-Derbys waren die Leverkusener siegreich nach Hause zurückgekehrt.

Beim Projekt „Premieren-Sieg“ wird Bayer möglicherweise aber ein weiteres Mal auf die Dienste von Jonathan Tah verzichten müssen. Nachdem der Innenverteidiger bereits die Europameisterschaft der U21 angeschlagen verpasste, verlief auch der jüngste Abstecher zu den Junioren nicht nach Plan.

Die im Training erlittene Knieverletzung scheint allerdings nur eine kurze Pause nach sich zu ziehen. Dessen U21-Coach Stefan Kunz versuchte in jedem Falle, den Eindruck zu vermitteln, nicht für einen langfristigen Ausfall des defensiven Stabilisators verantwortlich zu sein:

“Es handelt sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme. In Absprache mit Jona, unseren Ärzten und Bayer Leverkusen sind wir zu dem Ergebnis gekommen, den Spieler zur Behandlung nach Hause zu schicken.“

Ähnliche Fußballnews