|  |  |  | 

Fußball News vom: 07.12.2017 - 13:03

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten Hamburger SV VfL Wolfsburg

15. Spieltag: HSV – Wolfsburg Tipp & Wettquoten

Der Hamburger SV steht weiterhin unter Zugzwang – der Relegationsplatz ist nur zwei Punkte entfernt. Nun kommt am Samstag (15:30 Uhr) der VfL Wolfsburg in den Volkspark, der von den letzten zehn Bundesliga-Spielen nur eines verloren hat.

15. Spieltag: HSV – Wolfsburg Tipp & Wettquoten
Die HSV-Youngsters Jung und Arp sollen es gegen Wolfsburg richten. (© Elmar Kremser / dpa / picturedesk.com)

Bei diesem Gegner werden beim Hamburger SV wohl schöne Erinnerungen wach.

Am letzten Spieltag der vergangenen Saison war der VfL Wolfsburg in Hamburg zu Gast und die „Rothosen“ fixierten mit einem 2:1-Sieg am letzten Drücker den Klassenerhalt – und die „Wölfe“ mussten in die Relegation.

Ganz so dramatisch sind die Voraussetzungen am 15. Spieltag allerdings nicht – aber wieder steckt der HSV ganz tief im Schlamassel. In der Tabelle liegen die Hanseaten nur auf Rang 15 – lediglich zwei Punkte beträgt das Guthaben auf den Relegationsplatz.

Für die Wolfsburger sieht die Ausgangslage diesmal etwas besser aus als im Mai. Aktuell liegen die VW-Kicker auf Platz 11 und haben fünf Zähler Vorsprung auf den „Schleudersitz“ zur zweiten Bundesliga.

 


Der fussballportal.de Tipp: HSV gegen Wolfsburg endet remis

Wetten zu HSV – VfL Wolfsburg bei Interwetten


 

Wolfsburg ist heiß auf Revanche

Ausruhen will man sich bei beim VfL Wolfsburg deshalb allerdings nicht – im Gegenteil: Man will sich weiter von der Gefahrenzone absetzen.

Am vergangenen Spieltag siegten die Wolfsburger überraschend klar gegen Borussia Mönchengladbach. Am Ende stand es 3:0 auf der Anzeigetafel. Mann des Spiels war wieder einmal Daniel Didavi.

Mit fünf Toren und sechs Assists ist er der Top-Scorer der „Wölfe“ – insgesamt ist er an fast 60 Prozent der Wolfsburger Tore beteiligt. Und auch gegen Gladbach traf er wieder. „Schön, dass es so gut für mich läuft, wichtiger ist aber, dass wir da unten rauskommen.“

 

Drei Weg Wette Sieg Hamburg Unentschieden Sieg Wolfsburg Anbieter
Tipico Fussball Wetten 2,45 3,40 2,80 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 2,50 3,30 2,87 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 2,60 3,60 2,70 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 2,60 3,40 2,90 Bet3000
Betway Fussball Wetten 2,50 3,50 3,00 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 2,50 3,25 2,85 Sunmaker
Betfair Fussball Wetten 2,50 3,40 2,87 Betfair

Quoten Stand vom 7.12.2017, 12:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.

 

Deshalb fordert er auch: Wir müssen jetzt weitermachen und uns nicht zu viel loben lassen, sondern seriös bleiben und so weiter arbeiten. Wir müssen das konstant Woche für Woche hinkriegen und dann sieht man ja, dass Wolfsburg schwer zu schlagen ist.“

Mit einer Leistung wie im Heimspiel gegen die Gladbacher Borussia sollte für die Niedersachsen auch in Hamburg etwas zu holen sein. Bei einem Sieg würde sogar ein einstelliger Tabellenplatz winken. Das wäre die beste Saison-Platzierung des VfL. Letztmals war Wolfsburg vor über einem Jahr besser als Platz 10.

Wie man dorthin kommt weiß VfL-Coach Martin Schmidt: “Es braucht noch zwei bis drei Siege, damit wir ins gesicherte Mittelfeld reinkommen.“

 


Video: Wolfsburg Maximilian Arnold im klubinternen Interview vor dem Gastspiel beim HSV. (Quelle: YouTube/VfL Wolfsburg)

 

Den ersten davon soll es gegen die Hamburger geben. Noch dazu wäre es eine gute Möglichkeit sich für die Niederlage am letzten Spieltag der Vorsaison zu revanchieren. Denn dadurch mussten die Wolfsburger in die Relegation.

Zusammen mit dem neuen Traum-Duo „Didalli“ – Yunus Malli und Daniel Didavi – soll das klappen. Schmidt lässt die beiden Spielmacher zusammen ran – und es machte sich bezahlt. In den letzten vier Spielen traf Malli vier Mal und zusammen sind „Didalli“ nun an 14 der insgesamt 20 VfL-Saisontore beteiligt.

 

Der HSV will sich vom Abgrund entfernen

Auf dieses kongeniale Duo wird man auch beim Hamburger SV vorbereitet sein. Für die Hanseaten ist das Wolfsburg-Spiel von immenser Bedeutung – schließlich ist der Relegationsplatz nur zwei Punkte entfernt.

Dass die Hamburger keinen größeren Abstand auf Rang 16 haben, haben sie sich selbst zuzuschreiben. Am vergangenen Spieltag waren sie beim Tabellen-16. Freiburg zu Gast und kamen nur zu einem trostlosen 0:0.

“Für uns war es vor allem wichtig, nach fünf Auswärts-Niederlagen einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Das tut uns gut”, sagte HSV-Coach Markus Gisdol nach der Nullnummer im Breisgau.

 

20171126_PD13414 (RM)  Jung Arp HSV Elmar Kremser / dpa Picture Alliance / picturedesk.com

Foto: Auf die Youngsters Gideon Jung und Jann-Fiete Arp hoff man beim HSV auch gegen den VfL Wolfsburg. Beiden haben in den letzten beiden zwei Heimspielen getroffen – Jung gegen Hoffenheim, Arp gegen Stuttgart. (Credit: Elmar Kremser / dpa / picturedesk.com)


 

Ein Punkt, der die Hamburger zwar einigermaßen zufrieden nach Hause fahren ließ, ihnen aber auch nicht wirklich viel Luft im Abstiegskampf verschaffte. Die Chance sich etwas von der Abstiegszone abzusetzen, wurde aber verpasst.

Deshalb steht der Bundesliga-Dino nun am Samstag im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg wieder unter Druck. Nicht nur Freiburg sitzt dem HSV im Nacken, sondern auch die wiedererstarkten Bremer kommen immer näher.

Das Gute ist: Der HSV hat, bis die Bundesliga in die Winterpause geht, von den letzten drei Partien zwei Heimspiele – und im heimischen Volkspark lief es für die „Rothosen“ zuletzt richtig gut: Die letzten beiden Heimspiele wurden jeweils gewonnen. Zuletzt gab es ein 3:0 gegen Hoffenheim.

 

Die “Wölfe” wildern recht gern in Hamburg

Die Wettanbieter tendieren in Anbetracht der Wettquoten zum dritten HSV-Heimsieg hintereinander. Die Hamburger gehen zumindest als leichter Favorit in dieses „Nord-Duell“.

 


 

Denn die Wolfsburger konnten im bisherigen Saisonverlauf in der Fremde nicht überzeugen. Nur ein Sieg aus sechs Auswärtsspielen steht zur Buche – und dieser gelang am 2. Spieltag bei Eintracht Frankfurt mit 1:0. Aus den anderen fünf Gastspielen gab es zwei Niederlagen und drei Remis.

Allerdings waren die Wolfsburger Auswärtsfahrten nach Hamburg in der jüngeren Vergangenheit immer recht ertragreich. Abgesehen von der Niederlage in der Vorsaison holten sie in den vier Saisonen davor drei Siege und ein Unentschieden.

Ähnliche Fußballnews

  • 17. Spieltag: Eintracht Frankfurt – Schalke 04 Tipp & Wettquoten

    17. Spieltag: Eintracht Frankfurt – Schalke 04 Tipp & Wettquoten

    Spannung pur im Stadtwald! Eintracht Frankfurt trifft am 17. Spieltag der Bundesliga auf den FC Schalke 04 und will mit einem Heimsieg den Sprung auf die Europapokalplätze schaffen. Kein leichtes Unterfangen, denn die Knappen sind seit zehn Liga-Spielen ungeschlagen. Allerdings spielt auch die Kovac-Truppe eine sehr gute Hinrunde.

  • Bundesliga 2017/18: Dortmund – Hoffenheim Tipp & Wettquoten

    Bundesliga 2017/18: Dortmund – Hoffenheim Tipp & Wettquoten

    Anlässlich des 2:0-Erfolgs in Mainz hatte Peter Stöger den BVB gleich bei seiner Premiere aus dem tiefen Tal der Tränen geführt. Paradoxerweise bekommt es der Österreicher nun trotzdem schon beim ersten Einsatz im Signal Iduna Park (Samstag, 18:30 Uhr) mit seinem potentiellen Nachfolger zu tun.

  • Bundesliga aktuell: VfB Stuttgart – FC Bayern Tipp & Wettquoten

    Bundesliga aktuell: VfB Stuttgart – FC Bayern Tipp & Wettquoten

    Im benachbarten Kraichgau hatte der VfB Stuttgart unter der Woche die dritte Pleite am Stück kassiert. Angesichts des nun noch zu absolvierenden Heimspiels gegen den FC Bayern (Samstag, 15:30 Uhr) müssen die Schwaben die benötigte Trendwende vermutlich auf das kommende Jahr verschieben.

  • 17. Spieltag: FC Augsburg – SC Freiburg Tipp & Wettquoten

    17. Spieltag: FC Augsburg – SC Freiburg Tipp & Wettquoten

    Trotz der 2:3-Niederlage am vergangenen Spieltag gegen Schalke hält der FC Augsburg den Anschluss an die Europapokal-Plätze. Mit einem Heimsieg am 17. Spieltag gegen den SC Freiburg (Samstag, 15:30 Uhr) könnten die Augsburger die Hinrunde im oberen Saisondrittel beschließen.