|  |  |  | 

Fußball News vom: 09.09.2017 - 08:15

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten Hertha BSC Werder Bremen

Bundesliga 2017/18: Hertha BSC – Werder Bremen Tipp & Wettquoten

Nach zwei Spielen hält Werder Bremen nach wie vor bei null Zählern. Das könnte sich am Sonntag (15:30 Uhr) ändern, wenn die Norddeutschen in Berlin auf Lieblingsgegner Hertha treffen.

Bundesliga 2017/18: Hertha BSC – Werder Bremen Tipp & Wettquoten
Gelingt in Berlin der erste Punktgewinn? @ Anke Waelischmiller

Nachdem am vergangenen Wochenende den 18 Bundesligisten aufgrund der WM-Qualifikationsspiele eine kleine Pause gewährt wurde, geht es ab Freitag wieder munter weiter.

Vor allem jenen Teams, die sich einen Platz im Europacup gesichert haben, steht ein dichtes Programm bevor.

So hat Hertha BSC in den kommenden drei Wochen ganze sieben Pflichtspiele zu absolvieren, wobei zum Abschluss der große FC Bayern wartet.

Für Trainer Pal Dardai aber kein Grund zur Sorge: „Ich freue mich auf diese Herausforderung. Die Spieler sind auch froh, die wollen eh lieber spielen als trainieren. Wir haben letzte Saison für die Dreifachbelastung gekämpft. Jetzt nehmen wir sie auch an.“

 

Trotz ordentlicher Performance keine Punkte

Den Start macht das Heimspiel gegen Werder Bremen am kommenden Sonntag (15:30 Uhr).

Anders als die Berliner, die nach dem Erfolg am 1. Spieltag gegen Stuttgart bereits drei Punkte in der Tasche haben, warten die Norddeutschen nach den ersten beiden Begegnungen immer noch auf den ersten Punktgewinn.

 


Der fussballportal.de Tipp: Hertha gegen Bremen endet remis

Wetten zu Hertha BSC – Werder Bremen bei Sunmaker


 

Dennoch wäre es maßlos übertrieben, schon jetzt die erste Krise im hohen Norden herbeizureden. Zum einen, weil der Spielplan den Hanseaten mit Hoffenheim und Bayern München gleich zum Auftakt zwei schwierige Kontrahenten bescherte; zum anderen war die Leistung von Alexander Nouris Schützlingen in beiden Spielen recht ordentlich gewesen.

Insbesondere in der Defensive, der einstigen Schwachstelle Bremens, haben sich die Werderaner stark verbessert gezeigt.

So dauerte es im Spiel gegen Bayern München etwa satte 72 Minuten, ehe der Serienmeister erstmals die bis dahin sattelfeste Bremer Hintermannschaft überwinden konnte.

 

Drei Weg Wette Sieg Hertha BSC Unentschieden Sieg Werder Bremen Anbieter
Tipico Fussball Wetten 1,95 3,50 3,80 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 1,90 3,60 3,80 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 2,00 3,40 3,80 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 1,95 3,70 4,00 Bet3000
Betway Fussball Wetten 1,95 3,60 3,80 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 1,95 3,45 3,85 Sunmaker
Betfair Fussball Wetten 1,95 3,60 4,00 Betfair

 

Doch wie schon beim Auftakt gegen Hoffenheim, als die Hanseaten ebenfalls überzeugt hatten, standen Alexander Nouri und seine Mannen am Ende mit leeren Händen da.
 

Lieblingsgegner

Und so kommt es, dass Werder Bremen – zum erst zweiten Mal in der Bundesliga-Historie – trotz vielversprechender Performance nach zwei Spieltagen immer noch auf den ersten Punktgewinn wartet.

 

20170819_PD10705 (RM) Philipp Bargfrede; Anke Waelischmiller / dpa Picture Alliance

Foto: Bislang hat sich Bremen für seine guten Leistungen nicht belohnen können. (Credit: Anke Waelischmiller / dpa Picture Alliance)


 

Die Chancen stehen allerdings gut, dass der Negativtrend am kommenden Sonntag ein Ende nehmen wird. Grund dafür ist das bevorstehende Auswärtsspiel in Berlin.

Die „Alte Dame“ gehört schließlich zu den absoluten Lieblingsgegnern der Norddeutschen; dies zeigt bereits der Blick in die Statistikbücher. Demnach ist Bremen gegen kein anderes Team so lange ungeschlagen wie gegen Hertha BSC – sieben Spiele an der Zahl, wobei vier davon mit einem Bremer Erfolg endeten.

 


 

Bedenkt man, dass es in den vergangenen 15 Bundesliga-Spielen mit Hertha-Beteiligung immer einen Sieger gab, käme ein voller Erfolg Werders – zumindest statistisch betrachtet – somit alles andere als überraschend.

 

Berliner bauen auf Heimstärke

Bevor Bremer Fans nun jedoch in verfrühte Jubelstimmung verfallen, sei darauf hingewiesen, dass die Buchmacher sich von alledem gänzlich unbeeindruckt zeigen.


Mit Siegquoten knapp unter 2,00 ist Hertha zwar nicht unbedingt als haushoher Favorit zu bezeichnen, werden die Bremer Multiplikatoren (bis 4,00) zum Vergleich herangezogen, wird allerdings deutlich, welcher Mannschaft am Sonntag die Buchmacher-Sympathien zugutekommen.


Begründen lässt sich dies nicht zuletzt mit der Berliner Heimstärke. In der Vorsaison feierte Hertha zwölf seiner 15 Siege vor heimischer Kulisse.

Auch in der neuen Spielzeit konnte die Dardai-Elf ihr erstes Heimspiel (2:0 gegen Aufsteiger Stuttgart) siegreich gestalten. Bremen wiederum reist mit einer nur wenig erbaulichen Bilanz von fünf Liga-Niederlagen in Folge (saisonübergreifend) in die Hauptstadt.

Gerade die jüngsten (defensiv) Leistungen geben aus Bremer Sicht jedoch Anlass zur Hoffnung.

 

Bremen stärkt Selbstvertrauen, Hertha verliert “Derby”

Zudem haben sich Nouri und seine Mannen während der Länderspielpause mit einem 2:0-Sieg gegen den polnischen Erstligisten Korona Kielce neues Selbstvertrauen geholt.

Auch Hertha BSC hat das „International Break“ für einen Probegalopp genutzt, wenngleich unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

 


 

Obwohl es gegen den Stadtrivalen Union Berlin eine 0:2-Niederlage setzte, zog Trainer Dardai eine zufriedene Bilanz: “Für uns war das ein richtig gutes Trainingsspiel mit guten Zweikämpfen und vielen Läufen. Die Jungs, die zum Teil nicht so viel gespielt haben, mussten richtig ackern, deshalb sind wir zufrieden. Leider haben wir unser altes Manko gezeigt und keine Tore geschossen.“

Ein Problem, vor welches auch Herthas erster Anzug am Sonntag gegen defensivstarke Bremer gestellt werden könnte.

Ähnliche Fußballnews