|  |  |  | 

Fußball News vom: 13.09.2017 - 16:38

bet365_banner_468x60_new

Bundesliga Wetten Hamburger SV Hannover 96

Bundesliga aktuell: Hannover 96 – HSV Tipp & Wettquoten

Sowohl Hannover 96 als auch Hamburg haben einen erfolgreichen Start in die neue Bundesliga-Saison hingelegt. Nun haben beiden Teams sogar die Gelegenheit, für eine Nacht die Tabellenspitze zu erklimmen. Während der HSV hierfür am Freitag unbedingt siegen muss, reicht Hannover bereits ein einzelner Punktgewinn aus.

Bundesliga aktuell: Hannover 96 – HSV Tipp & Wettquoten
Mit einem Sieg wäre der HSV für eine Nacht Tabellenführer. (© Federico Gambarini/dpa)

Zwar ist es noch zu früh, um von einer handfesten Überraschung zu sprechen, dass Aufsteiger Hannover 96 und der HSV vor dem direkten Aufeinandertreffen am 4. Spieltag sieben bzw. sechs Punkte auf dem Konto haben würden, hätten im Vorfeld aber wohl nicht mal eingefleischte Fans für möglich gehalten.

So erfreulich die momentane Entwicklung auch sein mag, gewöhnen sollten sich die Anhänger an den Anblick lieber nicht, handelt es sich dabei doch letzten Endes bloß um eine Momentaufnahme.

Das weiß auch Trainer André Breitenreiter: „Alles unwichtig. Wichtig sind die 7 Punkte – und das mit zwei Auswärtsspielen.“

Manager Horst Heldt pflichtete ihm bei: „Jetzt nicht ausflippen!“ Und sogar der ansonsten eher über-euphorische 96-Boss Martin Kind bleibt ungeachtet des überragenden Saisonstarts auf dem Boden: „Unser Ziel bleibt, sicher den Klassenerhalt zu sichern.”

 

Hannover besticht durch Effizenz

Vorerst darf sich der Aufsteiger jedoch nach oben orientieren – besser gesagt in Richtung Platz eins. Diesen haben die Niedersachsen nämlich für eine Nacht inne, sollte ihnen am Freitag (20:30 Uhr) daheim gegen den HSV ein Punktgewinn gelingen.

Doch damit wollen sich breitbrüstige Hannoveraner nicht zufrieden geben. “Wir wollen gegen den HSV nachlegen”, kündigte etwa Martin Harnik an, der vor mehr als 30 Jahren in der Hansestadt das Licht der Welt erblickte.

 


Der fussballportal.de Tipp: Hannover gewinnt gegen Hamburg

Wetten zu Hannover 96 – HSV bei Tipico


 

Mit seinen beiden Saisontoren ist der Österreicher nicht nur Hannovers erfolgreichster Torschütze, er hat damit auch einen wesentlichen Anteil am momentanen Höhenflug seiner Mannschaft. Der Grund: In den bisherigen drei Spielen erzielten die Niedersachsen gerade mal drei Treffer.

 

“Mit den sieben Punkten sind wir absolut zufrieden. Es ist ein sehr guter Saisonstart.”

– Martin Harnik über den bisherigen Saisonverlauf.

 

Dass daraus gleich sieben Punkte resultierten, unterstreicht die enorme Effizienz, mit welcher der Aufsteiger derzeit agiert – ganz zur Freude von Trainer André Breitenreiter, dessen Stern nach einer eher durchwachsenen Zeit bei Schalke in Hannover wieder richtig aufzugehen scheint.

 

Drei Weg Wette Sieg Hannover 96 Unentschieden Sieg HSV Anbieter
Tipico Fussball Wetten 2,25 3,40 3,10 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 2,20 3,40 3,20 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 2,20 3,30 3,35 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 2,25 3,40 3,40 Bet3000
Betway Fussball Wetten 2,20 3,40 3,30 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 2,20 3,35 3,30 Sunmaker
Betfair Fussball Wetten 2,20 3,40 3,30 Betfair

 

Die Bilanz des 43-Jährigen kann sich jedenfalls sehen lassen: In den 13 Pflichtspielen, in denen der ehemalige Schalke-Coach bei den 96ern auf der Trainerbank saß, mussten die Niedersachsen nicht eine Niederlage hinnehmen; stattdessen konnten gleich neun Partien siegreich gestaltet werden.

 

Wann fällt HDI-Arena?

Ein Trend, den Breitenreiter und seine Mannen am Freitag natürlich fortsetzten möchten.

Die Chancen dazu stehen schon mal nicht schlecht: Abgesehen von den Buchmacher-Quoten, die Hannover als Favoriten ausweisen, spricht vor allem der Heimvorteil für die Breitenreiter-Elf.

In der heimischen HDI-Arena gab es in den letzten Monaten für die gastierende Konkurrenz nichts zu holen. Die letzte Heimniederlage setzte es im Februar, als Hannover im Achtelfinale des DFB-Pokals Eintracht Frankfurt knapp mit 1:2 unterlag.

 

Bundesliga Facts

 

Nun ließe sich natürlich einwenden, dass eine solche Serie nur wenig Aussagekraft besitzt, nachdem Hannover in der Vorsaison noch in Liga zwei anzutreffen war.

Der jüngste Heimerfolg über Schalke (1:0) zeigt jedoch, dass mit dem Aufsteiger daheim im Fußball-Oberhaus ebenfalls nicht allzu gut Kirschen essen ist.

 

Bundesliga-Dino rappelt sich auf

Doch auch der HSV ließ in den ersten Runden bereits anklingen, die Rolle des Prügelknaben endgültig abschütteln zu wollen.

Zwar setzte es am vergangenen Wochenende gegen Vizemeister RB Leipzig die erste Saisonniederlage (0:2), der Auftritt des fast schon chronisch kriselnden Bundesliga-Dinos konnte sich allerdings sehen lassen.

Auch in den vorangegangenen Partien wussten die Hamburger zu überzeugen. Ungeachtet des völlig vermasselten Pflichtspielauftaktes im Pokal gegen den VfL Osnabrück (1:3) legten die Rautenträger einen makellosen Bundesligastart hin.

Nachdem die Gisdol-Elf zunächst einen knappen Sieg gegen den FC Augsburg (1:0) eingefahren hatte, feierten die Hanseaten daraufhin auch beim 1. FC Köln einen vollen Erfolg (3:1).

Bemerkenswert dabei war vor allem die Tatsache, dass die Rothosen nach gut einer Stunde in Unterzahl agieren mussten. Hatte man in der Vorsaison derlei Spiele noch gerne aus der Hand gegeben, so brachten die Hamburger die Führung diesmal allerdings über die Zeit.

 

HSV feiert mit Fans; credits: Federico Gambarini/dpa

Das letzte Mal standen sich der HSV und Hannover im April des Vorjahres gegenüber. Damals hatten die Norddeutschen in der HDI-Arena mit einem klaren 3:0 die Oberhand behalten. Werden auch diesmal die mitgreisten Hamburg-Fans jubeln können? (Bild: Federico Gambarini/dpa)


 

Lange Verletztenliste beim HSV

Für Innenverteidiger Mergim Mavraj kommt all das jedoch nicht von ungefähr. „Ich sehe eine Mannschaft auf dem Platz, die sehr, sehr gut zusammenarbeitet“ erklärte der Albaner im Gespräch mit der Bild-Zeitung und fügte an:

„Während es in der vergangenen Rückrunde noch viel hü oder hott gab – wo du an guten Tagen mal Hoffenheim geschlagen und an schlechten gegen Darmstadt verloren hast – sind wir nun stabiler. Uns schlägt einfach keine Mannschaft mehr im Vorbeigehen.“

Dass es in dieser Tonart für den HSV wohl nicht die ganze Saison über weitergehen wird, dessen ist sich Mavraj freilich bewusst: „Natürlich wird es Ausschläge nach oben und unten geben. Unser Ziel muss es einfach sein, die nach unten möglichst gering zu halten.“

 


 

Einen kleinen Hinweis darauf, wohin die Reise für den HSV, aber auch für Hannover in dieser Saison gehen könnte, liefern wohl die nächsten anderthalb Wochen, innerhalb derer gleich drei Ligaspiele anberaumt wurden.

Icon Spital Besonders für den verletzungsgeplagten HSV eine echte Bewährungsprobe. Neben Aaron Hunt (Muskelfaserriss), Nicolai Müller (Kreuzbandriss) und Bjarne Thoelke (Innenbandriss) stehen nun nämlich auch noch Mittelfeldspieler Filip Kostic (Muskelfaserriss) und Rick van Drongelen (Knochenödem im Becken) auf unbestimmte Zeit nicht mehr zur Verfügung.

Ähnliche Fußballnews