|  |  |  | 

Fußball News vom: 06.09.2017 - 11:13

bet365_banner_468x60_new

Borussia Dortmund Bundesliga Wetten SC Freiburg

3. Spieltag: Freiburg – Dortmund Tipp & Wettquoten

Borussia Dortmund startete makellos in die neue Bundesliga-Saison – zwei Spiele, zwei Siege, 5:0 Tore. Und nun geht es für die Borussen am Samstag (15:30 Uhr) auch noch zum Lieblingsgegner – zum SC Freiburg. Die letzten 12 Duelle konnten allesamt gewonnen werden.

3. Spieltag: Freiburg – Dortmund Tipp & Wettquoten
Dortmunds Maximilian Philipp trifft auf seinen Ex-Klub Freiburg. (© Guido Kirchner / dpa / picturedesk.com)

Der Start in die neue Saison der deutschen Bundesliga verlief für Borussia Dortmund perfekt. Besser geht es kaum noch.

Aus den ersten beiden Spielen holten sich die Schwarz-Gelben mit einem 3:0 (in Wolfsburg) und 2:0 (zu Hause gegen Hertha BSC) insgesamt sechs Punkte und setzten sich damit auch an die Nummer-1-Position in der Tabelle.

Welch eine Wohltat nach den durchaus turbulenten Wochen und Monaten. Angefangen vom Bomben-Attentat auf den Mannschaftsbus im April, gefolgt von Diskussionen um Ex-Trainer Thomas Tuchel bis hin zum Wechsel-Theater von Ousmane Dembele.

Dennoch hat der BVB sportlich immer abgeliefert. Im Finish der letzten Saison wurde Rang 3 und damit die Gruppenphase der Champions League fixiert, nun folgten zwei überzeugende Auftritte zu Beginn des neuen Fußball-Jahres.

 


Der fussballportal.de Tipp: Dortmund gewinnt in Freiburg

Wetten zu SC Freiburg – Borussia Dortmund bei Tipico


 

Die sportliche Wiedergeburt des Nuri Sahin

Genau dort will Borussia Dortmund nach der Länderspielpause auch weitermachen. In Freiburg soll der dritte Liga-Erfolg in Serie gelingen – saisonübergreifend wäre das sogar der vierte „Dreier“ in Folge, da Bremen am letzten Spieltag der Vorsaison besiegt wurde.

Dass es auf Anhieb so gut unter dem neuen Trainer Peter Bosz klappte, hatte eigentlich niemand erwartet. Seine Auffassung unterscheidet sich jedoch deutlich von jener seines Vorgängers.

 

Drei Weg Wette Sieg Freiburg Unentschieden Sieg Dortmund Anbieter
Tipico Fussball Wetten 7,50 4,80 1,40 Tipico
Bet365 Fussball Wetten 8,00 4,75 1,36 Bet365
Interwetten Fussball Wetten 6,50 4,20 1,50 Interwetten
Bet3000 Fussball Wetten 8,00 5,20 1,40 Bet3000
Betway Fussball Wetten 7,00 4,75 1,44 Betway
Sunmaker Fussball Wetten 7,25 4,90 1,37 Sunmaker
Betfair Fussball Wetten 8,00 4,80 1,40 Betfair

 

Allerdings erinnert sie auch frappant an die von Ex-Ex-Trainer Jürgen Klopp – Gegenpressing und schnelles Umschaltspiel lauten die Vorgaben von Bosz. Einer fühlt sich mit dieser Spielanlage sichtlich wohl: Nuri Sahin.

Der Ur-Borusse blüht unter Bosz wieder auf, nachdem er unter Tuchel nur zwischen Tribüne und Ersatzbank pendelte. “Jeder Fußballer lebt davon, selbstbewusst zu sein und Vertrauen zu bekommen. Ich habe nun das Vertrauen meines Trainers und versuche das auf dem Platz zurückzugeben”, sagte er.

 
Dazu kommt, dass er erstmals seit Jahren konnte er auch wieder eine Vorbereitung komplett und beschwerdefrei mitmachen. “Man sieht auf dem Platz, dass ich mein Niveau wieder erreicht habe.“ Das zeigt sich jetzt auf dem Platz – sowohl in Wolfsburg als auch gegen die Hertha war er das Herzstück des Borussen-Spiels.
 

Gegen die Berliner krönte er seine Top-Leistung mit dem Treffer zum 2:0 – sein erstes Bundesliga-Tor seit Februar 2015. Davor bereitete er auch den Führungstreffer von Pierre-Emerick Aubameyang perfekt vor. Nun gilt es für Sahin und den BVB die bisherigen Leistungen zu bestätigen – am besten mit einem Sieg in Freiburg.

Die Reise in den Schwarzwald wird für BVB-Stürmer Maximilian Philipp die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte.

 

20170826_PD11571 (RM) Maximilian Philipp BVB Guido Kirchner / dpa / picturedesk.com

Foto: In den bisherigen zwei Bundesliga-Partien gehörte Neuzugang Maximilian Philipp zur Startformation des BVB – und spielte beide Male stark. Am Samstag trifft er nun auf seinen Ex-Klub Freiburg. (Credit: Guido Kirchner / dpa / picturedesk.com)


 

Im Sommer wechselte der Jung-Stürmer für fast 20 Millionen Euro aus dem Breisgau nach Dortmund. Zunächst belächelt, spielte sich der U21-Europameister still und heimlich in die Startelf – sowohl gegen die „Wölfe“ als auch gegen die „alte Dame“ durfte er von Beginn an ran.

“Ich habe in der Vorbereitung gute Leistungen gezeigt und mir meinen Platz verdient”, bilanziert der frühere Freiburger, und fügte selbtironisch hinzu: “Ich bin ja auch kein ganz Schlechter.” Das zeigte er gegen die Hertha: In den 78 Minuten, in den er bis zu seiner Auswechslung auf dem Feld stand, war er an acht der bis dahin 14 Dortmunder Torschüssen direkt beteiligt.

 

Das volle Dutzend – Freiburgs schwarze Serie gegen Dortmund

Beim SC Freiburg fehlt einer wie Philipp wie einem Durstigen ein Schluck Wasser.

Die Breisgauer sind nämlich nur ganz beschwerlich aus den Startlöchern gekrochen. Gab es zum Auftakt noch ein mühsames 0:0 gegen Frankfurt, setzte es am vergangenen Spieltag eine 1:4-Klatsche bei RB Leipzig. In beiden Partien fiel vor allem die harmlose Offensive auf.

Gegen die Eintracht gab es kaum nennenswerte Torchancen, gegen Leipzig gelang zwar ein Treffer, der sonst nicht mehr viel. Dieses Manko fiel allerdings auch schon in der 1. Runde im DFB-Pokal bei Regionalligist Halberstadt auf. Die Abgänge von Philipp und Vincenzo Grifo (Gladbach) dürften doch um einiges schwerer wiegen, als vermutet.

 


 

Freiburg-Coach Christian Streich wollte die Niederlage gegen Leipzig aber auch nicht weiter thematisieren. “Bei der Qualität von RB kann man den Jungs keinen Vorwurf machen. Das ist nicht unser Maßstab.“ Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch: Gegen Dortmund gibt’s auch nichts zu holen. So war es aber auch in der jüngeren Vergangenheit.

 
Von den letzten 12 Duellen zwischen Freiburg und Dortmund gingen alle 12 an die Borussen – mit einem unglaublichen Torverhältnis von 33:4! Drei dieser vier Tore gelangen dem Sport-Club allerdings nicht vor heimischer Kulisse, sondern auswärts beim BVB. Die letzten vier Heimspiele gegen Dortmund verlor der SC nämlich allesamt zu Null.
 

Bringen Freiburg und Dortmund die Leistungen der ersten beiden Spieltage wird es für die Schwarzwälder wohl die nächste Niederlage gegen den BVB setzen.

 

Freiburgs letztes Erfolgserlebnis gegen den BVB gab es 2010

Die Wettanbieter sind jedenfalls davon überzeugt, dass die Dortmunder abermals gegen Freiburg als Sieger vom Platz gehen wird. Die Wettquoten für einen BVB-Sieg sind eindeutig.

 
Den bis dato letzten Freiburger Heimsieg über die schwarz-gelbe Borussia gab es vor über sieben Jahren. Im Mai 2010 gewann der Sport-Club zu Hause mit 3:1. Seitdem gab es für die Freiburger gegen den BVB überhaupt nichts mehr zu holen. Nicht mal ein Pünktchen.
 

Etwas macht Freiburg aber Hoffnung, dass diese Negativ-Serie endlich ein Ende findet – und zwar die Heimstärke. In der vergangenen Saison konnten die Breisgauer 10 von 17 Heimspielen gewinnen und belegten am Ende Rang 7 in der Heimtabelle.

Dazu kommt: Dortmund war in der Vorsaison in der Fremde immer wieder für einen Umfaller gut, wie Unentschieden in Mainz und Ingolstadt sowie eine Niederlage in Darmstadt zeigten.

Ähnliche Fußballnews